Gaming PC 1500 - 1600 €

T.J.

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
1. Was ist der Verwendungszweck?
In erster Linie Spiele

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Ark Survival Evolved, Battlefield 5, Farming Simulator.
Auflösung: 1080p, eventuell später WQHD
Qualität: Sehr hoch - Ultra Settings
FPS: 60

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
-

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
-

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

2. Einen für Gaming und den zweiten für den Desktop ( YouTube, WhatsApp Web, etc. )

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU):
  • Arbeitsspeicher (RAM):
  • Mainboard:
  • Netzteil:
  • Gehäuse:
  • Grafikkarte:
  • HDD / SSD:
Nein

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

1500-1600€

4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?

2-3 Jahre

5. Wann soll gekauft werden?

Dezember2018

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?

Selbst


Hallo,
Ein Freund hat mich gebeten für ihn einen PC zusammen zu stellen. Allerdings habe ich mich schon länger nicht mehr mit dem Thema Hardware befasst und bräuchte deshalb selber etwas Rat.
Im Link findet ihr meine Auswahl.

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/aa191022169ad1dcda09d492db1472b12adce96092a884e4cd2
 

abulafia

Commodore
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
4.224
Netzteil ist ein veraltetet Modell, deswegen aber nicht schlecht. 500 Watt reichen.
Aktuell ist das BQ PurePower11
Ein paar Kabelbinder sind beim BQ Netzteil dabei.
Wärmeleitpaste liegt dem Kühler bei, die von BQ ist nicht schlecht.
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.990
Neben der Wahl auf evtl AMD zu switchen, würde ich einzig zwei Aspekt einwerfen
- lieber eine große SSD anstelle zweier kleiner
- Netzteil aktuelle Serie PP 11
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.315
grad der landwirtschafts simulator profitiert von schnellen kernen.leider hats giants noch nicht hinbekommen mehr als 2 kerne zu belasten. da wäre sogar ein dualcore noch gleich gut geeignet wie ein octacore.

für rund 40€ mehr gäbs einen 2700x falls amd für deinen kumpel eine option ist.

hab letztens bei amazon ein 100er pack klett kabelbinder gekauft. die sind vielseitiger verwendbar als die plastik dinger.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.293
soll übertaktet werden? wenn nicht ist der 8600K rausgeschmissenes geld, ist so oder so zu teuer. der kühler ist für OC ein schlechter witz. warum zwei kleine SSDs und nicht gleich ne große mit 1TB? das PP10 hat bereits nen nachfolger. WLP liegt dem kühler bei. FHD auf 27" ist mMn nicht so der knaller.

warum so ein hässliches MB wenn die optik wichtig zu sein scheint?
 

Naesh

Captain
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.937
Ich würde eher zum 8700er greifen. 6/12 Cores ist da eindeutig besser. Aktuellen Spielen reicht nen normaler 6 Core schon kaum noch. Schau dir mal Assassins Creed Odyssey an, besser wird es bestimmt nicht.

Daher würde ich mir jetzt keine CPU mehr kaufen, wo du jetzt schon weißt, dass diese kurz vor Ende ist.

6/6 Cores sind da schon langsamer als 4/8 Cores.

https://www.computerbase.de/2018-10/assassins-creed-odyssey-benchmark-test/2/#abschnitt_prozessorbenchmarks_auf_einer_rtx_2080_ti_fe_update
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.315
Aktuellen Spielen reicht nen normaler 6 Core schon kaum noch. Schau dir mal Assassins Creed Odyssey an, besser wird es bestimmt nicht
in der pcg-Hardware ausgabe mit einem test vom 9900k grad in AC:O hat sogar ein 2950x die augenhöhe mit
dem 9900k gehabt und das sind doch 2 total unterschiedliche prozessoren grad was die singlecore leistung angeht. achso beide cpu waren @stock
ich hoffe das mal noch viele weitere spieleschmieden auf den high core count zug aufspringen wie man bei AC:O so schön sehen kann.
 

Pa_ol

Ensign
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
231
Würde dir auf jeden fall einen stärkeren kühler nahelegen, der pure Rock Slim ist eher was für Office Rechner.
Für den Preis der 2 SSDs kriegst wie schon gesagt auch z.b. eine mx500 mit 1tb.
Zu Preis/Leistung sollte dir bewusst sein, dass Intel der falsche Dampfer ist, gerade im Mittelklasse-Segment
 

Captain Mumpitz

Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
7.681
- bei AMD kriegst du für weniger Geld mehr Kerne und Threads
- der CPU Kühler ist zu klein. Da gehört schon was ordentliches rein, wie ein Mugen 5 oder ein Macho. Minimum wär für mich aber etwas in der Grössenordnung des H7
- Netzteil wie schon erwähnt grad bei der 11er Serie einsteigen, oder eine Alternative aussuchen
- 1TB SSD kostet dich weniger als 2 kleine, da erschliesst sich mir aber die Überlergung dahinter eh nicht
- eine aktuelle CPU, eine RTX2070 aber nur ein 170€ FHD Monitor? Why?! Man kauft sich doch auch keinen Maserati um danach mit 30km/h durch die Fussgängerzone zu fahren
- Der Tower ist Geschmacksache, aber... braucht dein Kumpel noch 5.25" Einschübe? Und dass der Airflow aufgrund der Front nicht der beste sein wird, ist euch bewusst? 120€ halte ich für dieses Modell für ziemlich viel, das geht besser und günstiger (einfach nur ein paar Beispiele in weiss: Corsair, Fractal, Fractal 2, Silverstone)
 

T.J.

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
Danke für die Anregungen.
Das Netzteil werde ich tauschen.
Ja, Tower ist Geschmackssache.
Die 2 SSD's sind eine persönliche Vorliebe von mir die ich im so weiterempfohlen habe, weil ich Windoof und Games halt gerne auf physisch getrennten Festplatten habe...
Der Sinn sei Mal dahin gestellt....
Monitor ist Budgetsache, ich habe einen 2k oder 4k nahegelegt aber das Budget ist jetzt schon um 100€ überschritten.
Kühler tausche ich aus.
Jetzt ist halt die große Frage nach der CPU. Wenn die jetzige nicht so toll ist, muss auf jeden Fall eine andere rein.
 

Captain Mumpitz

Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
7.681
Aktueller P/L Tipp wär eigentlich der R7 2700x. 8c/16t für weniger als den Preis des 8600k
Wegen den SSDs: nur weil du das so machst, brauchst du das ja auch nicht deinem Kumpel weiterzuvererben. Denn Vorteile hat man dadurch ja keine, nur höhere Kosten. Eine Crucial mit 1TB gibts für ~130€

Also ich sag mal, wenn vom Budget her nicht mehr als ein 170€ Monitor drin liegt, dann wär eher das Budget oder die einzelnen Teile zu überdenken.
Z.B. könnt man dann auch die RTX2070 durch eine Vega64 ersetzen (die 2070 ist für Raytracing eh zu schwach, wie schon gezeigt wurde), beim RAM geht man stattdessen auf den Aegis und Case holt man sich eines für weniger als 120€, was zusätzlich sogar noch besser wäre. Und schon hat man etwas mehr Budget für den Monitor, greift zu Freesync und ist glücklich.

Ich sehe es einfach nicht ein, dass man so viel Geld für eine GPU ausgibt, aber dann nur einen popligen 170€ Monitor mit 60Hz hinstellt.
 

T.J.

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
Der Monitor soll ja auch keine Dauerlösung sein. Er möchte sich noch einen 2. Zulegen der dann 2k oder 4k unterstützt.

Die Vega 64 finde ich keine gute Alternative. Die mag in der Anschaffung zwar billiger sein aber bei 75 Watt mehr Leistungsaufnahme rechnet sich das über 2 Jahre Nutzungszeit auch nicht mehr.
 
Top