News Gaming-Zentrale: GOG Galaxy 2.0 bündelt erfolgreich Steam und Co.

Telmur

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
269
Und was macht der Gog-Launcher anders als z.B. Playnite? Das ist keine Kritik, ich finde den Gog-Client super! Aber es gibt eben schon eine (ähnliche) Lösung.
 

DisOrcus

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
656
Also bei mir macht das uplay und steam schon imemr so das sie automatisch starten aber kein eigenes Fenster aufmachen bei windowsstart
Ich meine halt nicht "minimiert starten" - Das können alle, definitiv.

Ich meine komplett in den Infobereich, dass selbst in der Taskleiste nichts offen ist. Aber ich schau mir das die nächsten Tage nochmal an. - Wie gesagt vielleicht hab ich damals einfach nicht genau geguckt oder so...
 

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.863
Ich meine halt nicht "minimiert starten" - Das können alle, definitiv.

Ich meine komplett in den Infobereich, dass selbst in der Taskleiste nichts offen ist. Aber ich schau mir das die nächsten Tage nochmal an. - Wie gesagt vielleicht hab ich damals einfach nicht genau geguckt oder so...
Also bei mir scheint das dann nur unter ausgeblendete Symbole auf merke davon also 0,josef
 

BiGfReAk

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
279
Wie werden die Spiele aktualisiert? Über den Gog Launcher oder muss ich jedesmal trotzdem die anderen Launcher starten?
 

DisOrcus

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
656

Kasjopaja

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.649
Geniale Sache. Werd ich mal ausprobieren. Wie allerdings der Shop dann geregelt wird und wie weit die anderen konsorten wie steam uplay und origin dagegen vorgehen werden bleibt abzuwarten. Gerade letztere nutzten das ja auch noch fett als Werbezentrale.
 

DisOrcus

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
656
Wie werden die Spiele aktualisiert? Über den Gog Launcher oder muss ich jedesmal trotzdem die anderen Launcher starten?
Die anderen Launcher müssen aktiv sein, damit die Spiele gepatcht werden. - Das ist auch noch so ne kleine Frage die ich mir stelle wie das am Ende gelöst ist.

Wobei Steam, Orign, etc. mittlerweile ja eh bei jedem Start nach Updates prüft und diese dann vor Spielstart automatisch installiert.

Könnte also folgender Ablauf sein:

1. Bei GoG auf Spielen klicken
2. GoG startet z. B. Steam
3. Steam installiert das Update und startet danach direkt das Spiel
4. Ingame
 

DeusoftheWired

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
11.412

CB_KeinNameFrei

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
815
Wie sieht das mit den obskureren Funktionen aus, zum Beispiel das Familien-Sharing bei Steam? Ich erwarte nicht, dass GOG in der Beta schon alles drin hat, aber gibt es Infos dazu, ob das in Zukunft unterstützt werden soll?
 

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.733
Schön, dass es sowas gibt, gerade bei gog gehe ich davon aus, dass die Umsetzung auch brauchbar sein dürfte.
 

Zitterrochen

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.870
Kann meine Einladung kaum abwarten (im Mai angemeldet)

2.0 entschärft somit die Exklusivität, was mich derzeit am meisten stört.

Überrascht mich immer wieder positiv was alles im Bezug Spiele aus Polen kommt :)
 

snaapsnaap

Captain
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.090
Was für ein Schwachsinn!
Man installiert sich also ein Programm welches auf alle anderen zugreift und im Endeffekt nur Launcher X und Spiel X startet.
Da kenn ich ein viel einfacheres Verfahren, nennt sich Desktop Icon, oder Windows Kachel, das öffnet genauso das eigentliche Spiel inkl. dem Launcher.
Ist quasi das Äquivalent zu Ubisoft Titel die auf Steam oder im Epicstore veröffentlicht werden, bei dem am Ende auch wieder nur Uplay gestartet wurde.

Hätte das jetzt irgendein 0815 Anbieter gemacht wäre der Aufschrei vllt größer gewesen, aber da es GOG ist bleibt die Kritik klein.
 

Bccc1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
268
@snaapsnaap Wenn man so wenig Spiele hat, das alle Icons auf den Desktop passen, braucht man das wahrscheinlich wirklich nicht. Ich hab auf Steam ein paar hundert Spiele und verweigere mich aktuell uplay, origin und epic unter anderem weil ich keine Lust auf die Suche habe, in welchem Launcher mein Spiel ist. Mit GOG werden die für mich evtl tatsächlich zur Option.
 

CrazyWolf

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.781
Was mich bisher an GoG schon gestört hat, man kann nicht wie bei Steam eigene Kategorien anlegen. Gerade wenn man viele Spiele hat, wird es schnell unübersichtlich. In Steam hab ich alles schön geordnet und finde schnell Spiele da wieder, wo ich sie einsortiert habe.
Hoffe mit GoG 2.0 kommt sowas auch mal, bisher ist davon ja nichts zu sehen.
 
M

mambokurt

Gast
Was für ein Schwachsinn!
Man installiert sich also ein Programm welches auf alle anderen zugreift und im Endeffekt nur Launcher X und Spiel X startet.
Da kenn ich ein viel einfacheres Verfahren, nennt sich Desktop Icon, oder Windows Kachel, das öffnet genauso das eigentliche Spiel inkl. dem Launcher.
Ist quasi das Äquivalent zu Ubisoft Titel die auf Steam oder im Epicstore veröffentlicht werden, bei dem am Ende auch wieder nur Uplay gestartet wurde.

Hätte das jetzt irgendein 0815 Anbieter gemacht wäre der Aufschrei vllt größer gewesen, aber da es GOG ist bleibt die Kritik klein.
Welcher Aufschrei? Nutz es halt nicht und fertig....
 

cypeak

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.167
eine interessante entwicklung!
leider ist es so dass offenbar jeder publisher meint unbedingt ein gänzlich eigenes süppchen kochen zu müssen, in form einer eigenen plattform, eines eigenen lauchers/clients, eines eigenen chatsystems, cloud etc...
dabei verkennen sie das der kunde aber genau diese zersplitterung nicht haben möchte, zum einen weil es einfach aufwand und unübersichtlichkeit bedeutet, zum anderen weil es meistens nur dazu führt dass auch jeder einzeln die hand aufhält und es für den kunden letztendlich teuerer wird..

das ganze beobachtet man bei den streamingdiensten genauso; plötzlich gibt es eine zersplitterung welche dazu führt dass man als kunde potenziel mehrere abos abschließen muss...


bin mal gespannt wann und ob sich das ganze wieder konsolidiert, indem die publisher z.b. eine eigene server- und shopinfrastruktur betreiben, aber die schnittstelle für einen "gemeinsamen" client bereitstellen..
 

Skynet7

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
600
Ich habe bis jetzt Playnite als Multi-Launcher im Einsatz. Aber das hier werde ich sicher mal ausprobieren!
 

Shelung

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.786
Ich glaube UPlay und Battle.net werden wohl weniger dagegen vorgehen das sie sowieso nur eigene Produktionen anbieten.

Steam und Epic werden wohl entweder dagegen arbeiten oder im besten Fall einfach das selbe machen und hoffen sich durchzusetzen.
 
Top