News Gaming-Zentrale: GOG Galaxy 2.0 bündelt erfolgreich Steam und Co.

raidenone

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
48
Das hört sich wirklich gut an! Hoffentlich kommen EA Valve usw nicht irgendwann mit ner Klage daher...
 

thepusher90

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.273
Sieht gut aus - da könnte Steam selbst sich auch mal ein Beispiel nehmen oder auch andere Stores aufnehmen. Man verschläft aber dort eher zunehmend wichtige Trends.
Jap...Steam scheint derzeit seltsame Prioritäten zu setzen:

Scheinbar möchte Steam weg von Windows langfristig, wie vorher...aber jetzt scheinen sie ernst zu machen...ob das gut geht? Ich begrüße Linux Support zu verstärken, denn auch ich will demnächst in diese Welt eintauchen. Was mich allerdings sehr abgeschreckt hat: Jedes Mal wenn ich ein neues Bios installiere verschwindet mein Dual Bios Manjaro Bootloader (kann mir jemand der dieses Problem kennt mal eine PM dazu schicken, ob es dafür eine Lösung gibt? Bin noch sehr grün was Linux angeht).

Ich hoffe, dass GoG auch bald mehr Einsatz zeigt für Linux (oder überhaupt!).
 
L

leckerKuchen

Gast
Der Grund wieso ich praktisch alle Spiele in Steam "lade" ist schlicht und ergreifend Steams "In-Home Streaming". Leider bezweifle ich, dass dies mit dem GOG Launcher geht.
 

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.558
@AbstaubBaer
Besteht die Möglichkeit mehrere Steamaccounts einzupflegen oder ist man pro Plattform auf einen Account beschränkt?
Soweit ich sehen kann, lässt sich nur ein Konto verbinden.

Wie sieht das mit den obskureren Funktionen aus, zum Beispiel das Familien-Sharing bei Steam? Ich erwarte nicht, dass GOG in der Beta schon alles drin hat, aber gibt es Infos dazu, ob das in Zukunft unterstützt werden soll?
Nein. Je nach Implementierung könnte das aber jetzt schon gehen, wenn das geteilte Spiel einfach in der normalen Bibliothek hinterlegt wird. Die wird ja bereits ausgelesen.

Ich habe Bedenken, dass meine Frage wie ein Kalauer klingt, aber ist das jetzt ein "Launcher für Launcher"? Irgendwie denke ich an das Vergleichsportal für Vergleichsportale.
Jein. Ja, weil du andere Launcher damit automatisch starten kannst, nein, weil der Launcher nicht nur andere Launcher bedient, sondern auch der Client für Spiele von GOG ist. Er ist im Prinzip ein Client+.

Was für ein Schwachsinn!
Man installiert sich also ein Programm welches auf alle anderen zugreift und im Endeffekt nur Launcher X und Spiel X startet.
Da kenn ich ein viel einfacheres Verfahren, nennt sich Desktop Icon, oder Windows Kachel, das öffnet genauso das eigentliche Spiel inkl. dem Launcher.
Ist quasi das Äquivalent zu Ubisoft Titel die auf Steam oder im Epicstore veröffentlicht werden, bei dem am Ende auch wieder nur Uplay gestartet wurde.

Hätte das jetzt irgendein 0815 Anbieter gemacht wäre der Aufschrei vllt größer gewesen, aber da es GOG ist bleibt die Kritik klein.
Es gibt auch Menschen, deren Blick den Tellerrand des eigenen Horizonts mühelos verlassen kann. Nur zum Starten der Spiele brauche ich Galaxy 2.0 sicher nicht. Die Verwaltung einer größeren und auf fünf oder sechs Plattformen verteilten Spielesammlung wird aber deutlich leichter. Ich muss mir nicht merken, was ich wo besitze, sondern kann zentral an einer Stelle nachschauen. Das Prinzip eines Registers ist uralt, aber noch immer hilfreich. Warum ein Rad, wenn man sein Zeug auch über den Boden schleifen kann? Weil es bequemer ist. Warum habe ich ein Regal mit Spieleboxen und die Dinger nicht an sieben Orten verteilt? Damit ich sie wiederfinde.

Im Prinzip ist dein Ubisoft-Steam-Beispiel korrekt. Hier spielt es aber keine Rolle, wo ich kaufe, das Prinzip gilt viel universeller. Nicht jedes Spiel von EA, Ubisoft oder Bethesda gibt es auf Steam, DRM einmal außen vor. Mit einer solchen Lösung kann man einfach beim billigsten Anbieter kaufen, der Launcher spielt dann keine Rolle. Wenn dann noch Freundeslisten zentral geführt werden, und zwar auf PC wie Konsole(!), verschwindet Steam als scheinbares "Äquivalent" im Rückspiegel.

Was soll man daran bitte kritisieren? Es ist ein Komfortfeature, das durchaus eine Daseinsberechtigung hat. Analog könnte man fragen: Wo war der Aufschrei, als Steam den Workshop eingeführt hat? Ein viel einfacheres Verfahren wäre, den Mod auf den entsprechenden Seiten runterzuladen und die Installationsanleitung zu befolgen. Oder als Steam Freundeslisten eingeführt hat. Man konnte doch einfach IRC/Instant Messenger nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

thepusher90

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.273
Hey GOG-Team! Wo bleibt meine Beta-Einladung?!
Ähm so wie ich das mitbekommen habe (Gerücht) haben sie englischsprachige GoG User bevorzugt eingeladen für Beta Reports etc. Ein Kumpel von mir hat sich nach mir angemeldet und hat Zugang...ich habe mich am Tag der Ankündigung direkt angemeldet für die Beta. Mein Kumpel schreibt viel in den GoG Foren (Ist da sehr umtriebig, schreibt Guides, etc.) und das meist im englischen Bereich. Ich habe ganze zwei Beträge dort verfasst, die sich mit SweetFX Support in Witcher 1 befasst haben, von daher nicht so ein prickelndes Portfolio das ich dort vorzuweisen habe.
Ergänzung ()

Und was macht der Gog-Launcher anders als z.B. Playnite? Das ist keine Kritik, ich finde den Gog-Client super! Aber es gibt eben schon eine (ähnliche) Lösung.
Eines der Ziele ist übergreifende Kommunikation zwischen allen Plattformen...das bietet Playnite leider nicht. Ich fänd es schon sehr cool mit meinen Freunden, die überwiegend Playstation 4 zocken über meinen Launcher chatten zu können. Ebenso mit Freunden, die nichts mit Games am Hut haben (Facebook,etc.), da ja diverse andere Clients mit eingebaut werden können.
 

Flossenheimer

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.695
Und wenn ich das mit meinem Account verknüpfe und spiele in der Bibliothek habe die auch im GoG Shop zu kaufen sind? Kann man sich dann die Kopierschutz freie Version bei GoG herunterladen?
 

DJMadMax

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.250
Außerdem kann Galaxy 2.0 noch nicht optimal mit doppelten Spielen umgehen, denn diese werden stets als separate Einträge angezeigt.
Das ist doch auch gut so. Woher will GOG denn wissen, welche Version von Spiel X ich starten möchte, wenn ich es auf drei Plattformen gleichzeitig haben sollte? Mir ist es lieber, von vorn herein drei Logos für ein und das selbe Spiel angezeigt zu bekommen, als jedes Mal beim Anklicken eines einzelnen Buttons explizit gefragt zu werden, welche Version ich denn nun starten möchte.

Das würde ich jetzt nicht zwingend der "Beta" zuschreiben, sondern es sogar als Intention ansehen.

Da wird Platzhirschen wie Launchbox, die in Premium-Ausführungen sogar Geld kosten, mal so richtig die Show gestohlen!

Ansonsten bleibt nur eins:
Runterladen, Ausprobieren!
 

Schredderr

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.364
Sieht gut aus - da könnte Steam selbst sich auch mal ein Beispiel nehmen oder auch andere Stores aufnehmen. Man verschläft aber dort eher zunehmend wichtige Trends.

Ist von GOG auf alle Fälle eine gute neutrale Art sich zu halten oder gar zu erweitern ohne ähnliche fragwürdige Methoden wie EPIC zu beschreiten.
Du wirst doch nicht etwa behaupten wollen, dass es andere Möglichkeiten als Exklusivdeals zur Spielergewinnung gibt? Das wird einigen aber gar nicht schmecken.

Zum Thema: Viele Probleme verteilter Bibliotheken bleiben leider trotzdem erhalten.
 

thepusher90

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.273
Das ist doch auch gut so. Woher will GOG denn wissen, welche Version von Spiel X ich starten möchte, wenn ich es auf drei Plattformen gleichzeitig haben sollte? Mir ist es lieber, von vorn herein drei Logos für ein und das selbe Spiel angezeigt zu bekommen, als jedes Mal beim Anklicken eines einzelnen Buttons explizit gefragt zu werden, welche Version ich denn nun starten möchte.

Das würde ich jetzt nicht zwingend der "Beta" zuschreiben, sondern es sogar als Intention ansehen.

Da wird Platzhirschen wie Launchbox, die in Premium-Ausführungen sogar Geld kosten, mal so richtig die Show gestohlen!

Ansonsten bleibt nur eins:
Runterladen, Ausprobieren!
Naja sie könnten ein Feature einführen, wo sie generell Fragen, von welcher Plattform man welches Spiel starten möchte...das richtet man einmal ein auf einer pro Spiel Basis und los geht es.
 

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.558
Und wenn ich das mit meinem Account verknüpfe und spiele in der Bibliothek habe die auch im GoG Shop zu kaufen sind? Kann man sich dann die Kopierschutz freie Version bei GoG herunterladen?
Nein. Das wäre auch viel verlangt. Du lädst sie dort herunter, wo du sie gekauft hast. GOG bietet aber immer mal wieder im Rahmen von Sales für ausgewählte Spiele an, eine DRM-freie Kopie kostenlos zu erhalten. Voraussetzung ist, das betreffende Spiel auf Steam zu besitzen.

Das ist doch auch gut so. Woher will GOG denn wissen, welche Version von Spiel X ich starten möchte, wenn ich es auf drei Plattformen gleichzeitig haben sollte? Mir ist es lieber, von vorn herein drei Logos für ein und das selbe Spiel angezeigt zu bekommen, als jedes Mal beim Anklicken eines einzelnen Buttons explizit gefragt zu werden, welche Version ich denn nun starten möchte.
Ich würde mir beim Installieren einfach eine Abfrage bezüglich der Plattform wünschen. Die Installationsoption in Galaxy wird dann einfach nicht ausgeblendet, sondern ergänzt den Start-Button. Wird das Spiel mehrfach installiert, kann man immer noch mehrere Einträge setzen, solange mehrere Kopien installiert sind.

Aktuell wird z.B. erst bei Mouseover überhaupt angezeigt, ob das Spiel nun auf Uplay, Steam oder sonstwo lizenziert wurde.
 

HexerGeralt

Ensign
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
217
Ähm so wie ich das mitbekommen habe (Gerücht) haben sie englischsprachige GoG User bevorzugt eingeladen für Beta Reports etc. Ein Kumpel von mir hat sich nach mir angemeldet und hat Zugang...ich habe mich am Tag der Ankündigung direkt angemeldet für die Beta. Mein Kumpel schreibt viel in den GoG Foren (Ist da sehr umtriebig, schreibt Guides, etc.) und das meist im englischen Bereich. Ich habe ganze zwei Beträge dort verfasst, die sich mit SweetFX Support in Witcher 1 befasst haben, von daher nicht so ein prickelndes Portfolio das ich dort vorzuweisen habe.
Hm ja das gibt Sinn. Ich bin da jetzt auch nicht sooo aktiv, muss ich zugeben...außer, dass ich die ganze Zeit meckere, wann Tropioc 6 endlich auf gog.com veröffentlicht wird ;-)

Nachdem sich der CB-Bericht aber recht vielversprechend liest, habe ich die Hoffnung, dass hier gute Quali abgeliefert wird.
 

fdsonne

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
399
Was heist denn "Änderungen werden dabei rechnerübergreifend gespeichert" genau?

Das ließt sich für mich, als würde ich mit Kusshand den Jungs von GoG die Account Informationen meiner möglichen Steam, Uplay, Origin und Co. Accounts anvertrauen, weil der Spaß ja schön über die Cloud auf allen meinen PCs - egal ob ich das jetzt brauch/will oder nicht - verfügbar sein soll??

Oder versteh ich den Satz nur einfach falsch?
 
Top