News Ghost Recon Breakpoint: Schon die HD-Auflösung will Leistung, UHD kaum mehr

Exit666

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.359
Wildlands läuft imho gar nicht so schlecht. Die Optik finde ich nach wie vor klasse. Ich habe ein paar Screenshots, da denke ich jedes Mal noch "wow".
 

Pisaro

Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
9.848
Bisher hat mein i5 8600K immer ausgereicht, da braucht es kein i7 8700K oder i9 9900K oder einen AMD 2700X und gegen einen i7 8700K ist meiner auch noch nicht abgekackt. Immer diese Panikmache und maßlose Übertreibungen! :rolleyes:
Stimmt halt dennoch das du mit einem reinen 4/6 Kerner in einigen Games aufgrund zu weniger Kerne stuttering hast.
 

Zitterrochen

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.561
Mag schon sein, will aber nicht so recht in meinen Kopf das die 1080Ti nun ja auch schon fast 3 Jahre auf dem Buckel hat.
Für mich sprechend bin ich wahrscheinlich mittlerweile zu verwöhnt,
Crysis hab ich seinerzeit mit hohen Einstellungen bei 1280x720(?) mit 25-30 Fps gespielt und fand’s klasse, nun mecker ich halt bei Wildlands wenn die Fps unter 50 fallen.
Mit Fps Limit und der Sync Variante vom Monitor läufts ja auch, nur halt nicht mit den Wunschzahlen.

Alles meckern auf hohem Niveau absolut.
Hauptsache es wird kein reiner Grafikblender.
 

thuNDa

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.478
@HisN
Wenn die GraKa-Auslastung auf >95% ist, aber die Leistungsaufnahme und FPS trotzdem niedrig bleiben, dann ist das für mich auch schlecht optimiert. Und genau das passiert mit dieser überforderten Engine.
 

Zotac2012

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
6.902
Stimmt halt dennoch das du mit einem reinen 4/6 Kerner in einigen Games aufgrund zu weniger Kerne stuttering hast.
Keine Ahnung woher Du Deine Informationen hast, aber ich hatte bisher noch in keinem Game stuttering! Meist lief es bei mir sogar besser als bei einem i9 9900K oder i7 8700K mit HT, was die Geschmeidigkeit betrifft. Das ein i7 8700K und ein i9 9900K ein paar FPS mehr generieren, damit kann ich mit meinem 144 Hz Monitor und Freesync / G-Sync Kompatibel wunderbar leben! :daumen:
 

alfi40

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
90
Also das stuttering bei wildlands war das kaputte vsync. Bei mir war es erst mit gsync behoben (mehrfacher hardwarewechsel (cpu, board, gpu) damals der keine besserung brachte, erst der neue Bildschirm).
Also für mich hört es sich gut optimiert an, habe einen i7 9700k 5.0 ghz oc und eine rtx 2070 amp. Freue mich auf das spiel. 4 Kerner dienen halt langsam aus. Ist halt jetzt wie dual cpu damals...
 

Linus9000

Ensign
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
189
Irgendwann kommt doch für jede Hardware der Punkt, wo man die Regler mal ein wenig weiter links lassen muss :) "Leider" hatte ich Wildlands offenbar erst, als es hinreichend gut lief (zumindest, wenn man den Kommentaren hier glaubt), daher bin ich einfach mal gespannt.
 

BxBender

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
36
Die Dunia-Engine wird nur exklusiv für die FarCry Reihe verwendet. Breakpoint nutzt, wie auch schon der Vorgänger oder die neueren Assassins Creed Titel, die AnvilNext 2.0 Engine. Da wird nichts unterhalb eines Hexacores samt HT/SMT laufen, um 60fps in den 99th Percentile erreichen zu können. War schon bei Odyssey der Fall. Da ist ein i5-8400 mit nur 6 Kernen komplett abgekackt gegen einen 8700K mit HT. Da hat Ubisoft auch schon einen 3770 als Empfohlen angegeben und der reichte halt nicht einmal für stabile 60fps aus. Bei Odyssey war bei AMD ein 2700X und bei Intel der 8700K Pflicht, wenn man mindestens die 60fps halten wollte. Das wird bei Breakpoint auf Basis der gleichen Engine nicht anders laufen. Außer, dass bei AMD jetzt wohl auch ein 3600(X) samt SMT dafür ausreichend sein dürfte.

Ich habe die Technical Version von Breakpoint spielen können dank Invite von Ubisoft. Die Version hatte noch sehr viele Bugs, auch die Performance war nicht wirklich atemberaubend. Beim Ultra-Preset war eine 2080Ti nicht in der Lage die 60fps in WQHD halten zu können. Das Reduzieren der Settings hatte aber nicht merklich mehr gebracht (70-80fps).

Für mich ist das Spiel nichts und es unterscheidet sich auch stark vom Vorgänger. Ist eher wie The Division als Loot-Shooter konzipiert, wofür auch der Raid in dem Game spricht. Gibts n Raid, gibts auch exklusiven Raid-Loot. Natürlich hat das Gear Level und die Gegner dementsprechend auch. Allerdings konnte man in der Testversion mit einem Headshot jeden Gegner töten, auch wenn der Gegner mit einem Totenkopfsymbol aufgrund eines viel höheren Levels ausgestattet war.

Hat mich persönlich direkt an The Divison erinnert, nur mit mehr Stealth-Anteilen und etwas mehr Realismus. Breakpoint verschmilzt mehr mit dem Divsion Prinzip und hat dann z.B. auch eine Community Area, wo sich die ganzen Spieler gegenseitig sehen können. Ist 1:1 wie mit den Social Areas in The Divsion, nur etwas umfangreicher.

Ich würde mir das Spiel höchstens für den RAID holen, sofern ich interessierte Mitspieler finde und der RAID nicht zu einfach gestaltet ist. Auf der anderen Seite, wenns halt mehr Loot basierend ist, darf man sich Gear für den RAID mit Sicherheit grinden und darauf habe ich bei Breakpoint keine Lust. Ist einfach nicht mein Ding das Game.

Nicht nur AC:Odyssey nimmts von den Armen.
Schaut mal in die aktuelle PCGH.
Ein alter 2500K kackt äh sackt in den aktuellen Spielen ab wie ansonsten nur erfolgsverwöhnte Parteien in Ostdeutschland.
Auch ein 7700K ist nicht mehr wirklich zeitgemäß.
Ich hab noch einen 3770k, der ist jetzt auch schon auf ein Drittel der Leistung aktueller Prozis zurechtgestutzt worden, sicherlich auch dank zahlreicher notwendiger Intel Patches gegen Sicherheitslücken so groß wie die in Trumps Mexikomauer.
Sogar reine 6 Kerner sind schon hart an der Grenze, wenn man z.B. Rage 2 genauer betrachtet (Auslastung 100%! bei Intel, während ein Ryzen 3600 Däumchen dreht).
Es wird wirklich Zeit für einen Ryzen 3700X oder mehr :-))
 

Langsuan

Ensign
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
210
Frisst schon Leistung das Spiel, aktuell läuft die Beta, oberes System aus der Sig: 75-85 FPS bei Ultra Settings.
 

shortex

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.447
Also ich habe genau einen 1700x und eine 1080. WGHD auf ultra mit 35 fps.... Also für mich so nicht spielbar.
AUf Sehr hoch gehts dann, 55 fps.
Werde wohl bald upgraden müssen
 

Langsuan

Ensign
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
210
WQHD, eine 1080 ist bei aktuellen AAA Games in der Auflösung und "Ultra" auch nicht mehr ganz zeitgemäß :)
 

th3o

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.838
Also ich habe nen i7 8700k@5ghz, 16GB, gepaart mit ner 2080ti und spiele auf einem 27" 1440p high refresh monitor.
Wenn ich alles auf Ultimate stelle mit eingeschaltetem Temporal Injection komme ich auf 65-90 fps je nach Umgebung tagsüber. Schalte ich Temporal Injection aus, was ich jedem empfehlen würde weils einfach wie mit Vaseline verschmiert sonst aussieht, dann 8-10fps weniger. Von Preset Ultimate auf Preset Ultra fängt es den fps Einbruch von TI fast wieder auf. Meine GPU ist aber nie voll ausgelastet. Pendelt immer zwischen 90 und 94%, bedeutet also CPU Bottleneck. Spiel ist auf ner SSD natürlich.
Fazit: Mies optimiert, aber das kennt man von Ubisoft Open World Titeln ja.
Ergänzung ()

Sehr schlecht optimiert.
Ghost Recon Wildlands verbraucht auch viel zu viel Leistung.
Nicht mal Metro Exodus oder Tomb Raider verbrauchen so viel.
Das sind aber auch Schlauch-Spiele, keine richtigen Open World. Kannst nicht so gut vergleichen. Die Viewing Distance ist krank bei Wildlands und Breakpoint.
 
Zuletzt bearbeitet:

Langsuan

Ensign
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
210

Brummelbär1984

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
985
Hab es auch mal angespielt und es frisst eine Menge an Leistung siehe Fotos

es ruckelt eigentlich nur.. außer ich stelle alles auf Low ^^
aber das ist nicht sinn der sache
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Top