Gibt Grafikkarte langsam den Geist aus?

Tamatebako

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
480
Hallo liebe Community,

ich bins mal wieder eure Nervensäge. Ich wollte nur einmal nachfragen, bevor ich mir eine neue Grafikkarte zulege. VORAB: Nein ich habe ganz bestimmt nicht meine Grafikkarte übertaktet. Ich weiß gar nicht wie das geht.

Die Probleme traten ganz plötzlich auf. Vorher konnte ich problemlos stundenlang/monatelang spielen. Eigentlich habe ich nur gespielt die Trilogie Dark Souls, ein bißchen Fallout IV und Videos geschaut in diesen Zeitraum. Nun während ich die Open Beta von Anno 1800 getestet habe und danach passiert folgendes: Nach einer halben Stunde wenn ich die o. g. Spiele gespielt habe und die beendet habe passiert folgendes. Nach ein paar Sekunden wird der Bildschirm schwarz und meistens startet der PC dann neu. Selten bleibt auch der Bildschirm nur schwarz. In 50 % der Fälle kommt es nach erfolgtem Neustart des OS auch dazu, dass er dann nach ein paar Sekunden/Minuten noch einmal von selbst neustartet. Danach ist dann aber erst einmal wieder Ruhe, bis ich die entsprechenden Programmte starten, die die Grafikkarte beanspruchen. Mit bluescreenview und der Windows-Protokoll-Ereignisanzeige-System kann ich mir die Fehlermeldung anzeigen lassen. Abwechselnd sind es die obligatorischen "nvlddmkm.sys funktioniert nicht mehr" und "dxgkrnl.sys hat einen Fehler verursacht". Merkwürdiger Weise treten diese Probleme erst mt der Open Beta von Anno 1800 auf. Und ich hatte eine Einladung von einem Freund für die Closed Beta erhalten. Da hatte absolut keine Probleme. Und danach auch nicht.

Was habe ich bereits unternommen: Registry gereinigt und auch Treiber gewechselt. Wobei ich nur zwischen 419.35 und 425.31 geswitcht bin, da ich in der stabilen Zeit mit 419.35 absolut keine Probleme hatte . Nun tauche bei beiden Treibern die Probleme auf.

Frage ist nun: Sind das Anzeichen dafür, dass die Grafikkarte langsame den Geist aufgibt? Oder kann es auch am Netzbeil (be queit! Dark Power Pro P8 750W) liegen? RAM habe ich noch nicht getestet. Davor scheue ich mich. Warum wieseo. Weil ich bereits am 29.08.2018 all banks auf G.Skill DIMM DDR3-1600 erneuert habe (insgesamt 12 GB). Wenn die schon wieder defekt sind raste ich aus.

Was meint Ihr dazu?

PS Der Blackscreen trat jetzt auch schon einmal auf beim beenden eines Videos. Ob da nvlddmkm.sys dran war oder dxgkrnl.sys kann ich leider nicht mehr sagen. Sorry.

PPS Besteht denn eigentlich die Möglichkeit, dass eine Software eine Grafikkarte für die die Software nicht so eignet ist bzw nur am unterem Rand mitspielt, so beansprucht, dass die langsam den Geist aufgibt?

Anlage
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
68.572
Wenn es nur in Anno passiert, dann ist es ein Problem von Anno.
Wenn es auch woanders passiert kann es der Treiber sein, es kann die Graka sein, es kann Dein Windows sein, es kann Dein RAM sein, es kann Deine CPU sein.
Das RAM kann man mit Memtest nen Weilchen testen lassen, wenn Du möchtest.

Kurzum: Noch ein bisschen Beobachten.
 

Snoopmasta

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
27
Da melde ich mich auch mal zu Wort. Ich fahre hier gerade Megafrust, weil an meinem Rechner das Gleiche passiert. Während des Spielens der Open Beta von Anno1800 schaltete sich mein 2. Bildschirm ab. Leider tat das dann im Windows auch der primäre Monitor.

Bei einem Neustart ders Systems werden jetzt immer beide Bildschirme kurz schwarz und gehen mit dem typischen "Gerät entfernt und gerät wieder hinzugefügt" Tönen wieder an. Dann erfolgt ein paar Sekunden später die langfristige Komplettabschaltung.

Ich muss die Monitore dann komplett trennen (Stecker an der Graka) und hoffen, dass es danach wieder geht. Jetzt laufen sie wieder seit 5 Minuten und ich tippe diesen Text hier rein.

Habe also das gleiche Problem und keine Ahnung, was ich dagegen machen soll - und ich hab echt schon viel Mist gesehen.

Bisher getan:
Grafiktreiber runter und neu drauf
Bildschirme umgesteckt (unzählbar oft und unter fluchen)
Mich gewundert, dass die Anzeigeneinstellung sporadisch die Monitore nicht mehr findet
Kopf am Schreibtisch eingehaun
BIOS Update von Nvidia für die Displayportausgänge der GTX 1080 gemacht
Virencheck
Spybot Scan

Wenn jemand irgednwo eine offizielle Lösung findet, dann bitte gern eine Info hier rein.
Meine Grafikkarte ist sicher nicht defekt. Hab jetzt nur mal wen gebraucht, der das auch direkt seit Anno1800 hat.
 

Tamatebako

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
480
Also ich habe dohc einmal Memtest genutzt. Dieser Kelch ist an mir vorüber gegangen. 2 Passgänge, no errors.
 

Häschen

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
6.709
Memtest sollte man eher 24 stunden durchlaufen lassen damit alle Pattern oder zumindest einige abgescannt werden
 

Tamatebako

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
480
Einigen wir uns auf 12h ? Ja ? Bitte. Danke schön. 24h halte ich ein bißchen für übertrieben. Zumal bei meinem Test zu defekten RAM die Errors schon nach 15 min. kamen.

PS So ich habe nochmals jetzt ganz genau wie hier beschrieben den Treiber gewechselt. Das Problem besteht immer noch. So ca. 1 h Dark Souls III gespielt. Dann nach paar Sekunden nach Beenden des Spieles wurde der Bildschirm schwarz + Neustart. Bei Bluescreenview war diesmal dxgkrnl.sys dran. Im Stack war aber auch nvlddmkm.sys markiert.

Ich habe jetzt übrigens doch eine neue Grafikkarte bestellt, obwohl ich es nicht wollte. Hilft ja alles nichts. Mal sehen, ob das das Problem löst.
 
Zuletzt bearbeitet:

SirCorso

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2019
Beiträge
10
Einigen wir uns auf 12h ? Ja ? Bitte. Danke schön. 24h halte ich ein bißchen für übertrieben. Zumal bei meinem Test zu defekten RAM die Errors schon nach 15 min. kamen.

PS So ich habe nochmals jetzt ganz genau wie hier beschrieben den Treiber gewechselt. Das Problem besteht immer noch. So ca. 1 h Dark Souls III gespielt. Dann nach paar Sekunden nach Beenden des Spieles wurde der Bildschirm schwarz + Neustart. Bei Bluescreenview war diesmal dxgkrnl.sys dran. Im Stack war aber auch nvlddmkm.sys markiert.

Ich habe jetzt übrigens doch eine neue Grafikkarte bestellt, obwohl ich es nicht wollte. Hilft ja alles nichts. Mal sehen, ob das das Problem löst.
Hey! Habe ein ähnliches Problem...

bei meiner GK Asus Strip Radeon RX 580 O8G stürzt der PC auch ab und bleibt schwarz, GK läuft aber auf Hochtouren.

Komischerweise tritt das bei mir nur bei Anno 1800 auf, hoffe daher auf ein Beta Bug. Der es aber in sich hat, wenn das ganze System down geht.

Genervt habe ich mir aber gerade eine ne neue GK Vega 64 bestellt.

Abwarten ....
 

Tamatebako

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
480
Merkwürdiger Weise trat das Problem ja auch erst bei Anno 1800 auf und hat sich dann generell bei ausgeweitet. Das ist ja das merkwürdige in meinen Augen. Und ich bn mir jetzt relativ sicher, dass es an meiner Grafikkarte liegt. Aber wieso sollte die gerade beim Finalen Testen von Anno 1800, ein paar Tage vor Release schadanfällig werden. So als ab die Software dafür gesorgt, dass es zu diesen Ausfallerscheinungen kommt. Das klingt doch nach Paranoia oder Verschwörungsttheorien.
 
Zuletzt bearbeitet:

Snoopmasta

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
27
Ich sage immernoch, dass es an Anno liegt. Meine Graka ist nicht defekt.
Ich tippe stark darauf, dass auch eure nicht defekt sind.
Habe nun durch umstecken der Monitore wieder einen Stand erreicht, an dem alle 3 Monitore HDCP fähig laufen und erkannt werden. Das war zwischendrin nicht so. Der Primäre Monitor hängt jetzt an HDMI und nciht mehr auf dem Displayport. Aktuell sind die Probleme im Windows und mit anderen Spielen komplett weg.

Weitere Symptome waren:
(1) Spielen und nebenbei Youtube führte zum Abschalten des Monitors mit Youtube
(2) DP Monitore wurden nach dem Systemstart direkt enfernt (raus aus der Systemsteuerung von Win10 und Nvidia) https://www.nvidia.com/object/nv-uefi-update-x64.html habe ich vorsichtshalber gemacht
(3) HDMI blieb konsistent anwesend
(4) Youtube ließ sich auf keinem der Drei Monitore mehr abspielen (Dauerladekreisel)
(5) einzelnen Monitoren wurde HDCP Unterstützung entfernt
(6) Öffnen von Geforce Experience schaltet Monitore ab

Die Symptome widersprechen sich nicht, da sie über einen Zeitraum von 3 Stunden Fehlersuche abwechselnd auftraten.

Nach dem Umstecken und dem Hauptmonitor nun an HDMI laufen alle 3 Monitore ohne Fehler. Es gibt keine Abschaltungen mehr, Spielen und Videos auf allen 3 Bildschirmen läuft problemlos.

Ich vermute hier einen Fehler in der Anforderung eines Fullscreens oder einer digitalen Signatur zum HDCP bei Anno 1800. Das verbockt dir auf irgendeine Art die Registry und nimmt die Bildschirme raus, zumindest bei mir.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tamatebako

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
480
Ich habe nur einen Monitor und der läuft nur über HDMI.

ABER nach längeren Überlegungen und nachdem der Fehler auch beim laufen eines weiteren Programmes, welches die Grafikkarte belastet, aufgetreten ist (nach ein paar Stunden) bin ich der Meinung (wie fest weiß ich noch nicht, aber so ziemlich), dass mein Problem daran liegt, dass der Grafikkartenspeicher defekt ist.

Aber mit Glück, kann ich das heute noch (oder zuminndest morgen) noch ganz genau überprüfen. Drückt mir die Daumen.



PS So liebe Leute, der PC ist innen geputzt, er glänzt wie ein nackter Babypopo. Es ist kein Stäubchen mehr zu sehen. Die alte Grafikkarte ist deinstalliert. Eine neue ist installiert. Nun werden wir in paar wenigen Stunden sehen, ob ich richtig lag mit meiner Vermutung oder jemand anders. Ihr dürft mir trotzdem alle die Daumen drücken.

PPS So habe ich eine 1h gezockt und danach ein paar Minunten gewartet. Und was soll ich was sagen. Es ist nichts passiert. Anscheinend lag ich also richtig mit meiner Vermutung. Aber ich warte etwas länger so 1h . Vielleicht teste ich auch noch einmal kurz Anno 1800. Wenn danach nichts kann ich ja noch einmal sicherer sein.

PPPS So noch ein bisschen Anno 1800 angezockt. Immer noch nichts passiert. Alles stabil. Ich höre aber heute auf. Bin hundemüde. Morgen mache noch einmal einen mehrstündigen Dauertest. Sollte dann alles stabil sein, melde ich mich noch einmal, und gebe das okay, dass mein Problem gelöst ist.

PPPPS So ich habe jetzt wie versprochen einen Dauerstresstest von ca. 2h unternommen. Keine Probleme mehr. Also Probleme gelöst. Allerdings frage ich mich immer noch: Warum haben sich Teile vom Grafikspeicher gerade beim Testen von Anno 1800 verabschiedet. Da kommt mir doch wie schon öfters von mir betont, doch die Verschwörungstheorie in den Sinn, die Software hat dei Karte beansprucht, dass sie Aufallsercheinungen erzeugt hat. Unschön. Oder aber auch nicht ganz schlimm. Der Speicher hat schon einen Knacks der aber noch nicht so offentlich hat und bei hoher Beanspruchung hat der sich dann verstärkt.

Ich wünsche allen hier noch ein frohes und gesegnetes Osterfest.
 
Zuletzt bearbeitet:

Snoopmasta

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
27
Ich freue mich, dass es bei dir jetzt funktioniert. :)
Bei mir läuft die Vollversion von Anno 1800 auch völlig problemlos (seit ca. 8h Spielzeit). Da gab es allerdings auch einen Patch direkt zum Start. Vielleicht hat der den Fehler ja schon adressiert.
Meine GTX 1080 ist also weder überfordert, noch defekt. Alles geht wieder, auch wenn ich die tatsächliche Ursache so nicht eingrenzen konnte.
 
Top