News Google: Pixel 2 soll mit eSIM und Bildstabilisator kommen

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.399
#1
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4.673
#2
Die XL Speccs wären ja quasi ein Traum, wenn es wirklich so kommen sollte <3
​Take all my money :D
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.922
#3
+1 für eSim. Ich kann es gar nicht erwarten, diese altmodischen Plastikkarten loszuwerden und stattdessen einfach per Login / IMEI mein Gerät anzumelden.
 

DerPessimist

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
306
#4
Wow... eSIM wäre für mich damit der unumgängliche Ausschlussgrund.
Ich bewege mich in Deutschland zwar im Netz der Telekom, mein Tarif ist aber weder bei der Telekom noch von irgend einem anderen in Deutschland vorhandenen Provider erhältlich.

Würde ich also unbedingt ein Pixel 2 wollen, müsste ich auf meinen günstigen Tarif ohne Volumenbegrenzung verzichten und auf die teuren Tarife mit winzigen Datenvolumen setzen.
Das betrifft natürlich nicht nur mich, sondern Kunden im 6 stelligen Bereich, welche den selben Tarif nutzen. :freak:

eSIM in der Theorie ist zwar super, aber nur, wenn man bereit ist die Kontrolle an die Provider zu übergeben und somit bestimmte Tarife entweder gar nicht sehen oder nutzen kann/darf. Das würde bedeuten, dass man automatisch mehr zahlen müsste.
Dieser Nachteil wurde bereits einige Male aufgezeigt und kann von jedem nachgelesen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
4.912
#5
eSIM in der Theorie ist zwar super, aber nur, wenn man die Kontrolle an die Provider übergibt und somit bestimmte Tarife entweder gar nicht sehen oder nutzen kann/darf.
Du meinst, theoretisch ist es super, da es in der Praxis aber darauf hinauslaufen wird, dass mehr Einschränkungen sowie Kontrolle der Provider / Hersteller zum Nachteil der Kunden passieren, ist es am Ende vielleicht doch nicht mehr so toll...
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
960
#6
Uhh eSIM bin ich mal gespannt.
Kann das Gerät über einen Rahmenvertrag beziehen, habe selber aber einen anderen Anbieter.

Grundsätzlich finde ich den Gedanken eSIM auch nicht schlecht, aber es müsste halt gewährleistet sein, dass ich jeden Anbieter damit auch verwenden kann.

By the way: Google use this free space for MicroSD!*

* wird´s wohl nicht geben
 
Zuletzt bearbeitet:

RA_

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
89
#8
Wow... eSIM wäre für mich damit der unumgängliche Ausschlussgrund.
Ich bewege mich in Deutschland zwar im Netz der Telekom, mein Tarif ist aber weder bei der Telekom noch von irgend einem anderen in Deutschland vorhandenen Provider erhältlich.

Würde ich also unbedingt ein Pixel 2 wollen, müsste ich auf meinen günstigen Tarif ohne Volumenbegrenzung verzichten und auf die teuren Tarife mit winzigen Datenvolumen setzen.
Das betrifft natürlich nicht nur mich, sondern Kunden im 6 stelligen Bereich, welche den selben Tarif nutzen. :freak:

eSIM in der Theorie ist zwar super, aber nur, wenn man die Kontrolle an die Provider übergibt und somit bestimmte Tarife entweder gar nicht sehen oder nutzen kann/darf.

Wie kommt man zu dem Tarif?

Grüße
 
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.235
#10
Tja, nix mehr mit schnell mal die Sim in ein anderes billiges altes 0815-Schubladen-Handy stecken, weil das Haupthandy grad die Grätsche gemacht hat.

Für mich ists derzeit ein Ausschlußgrund, sofern nicht ALLE Handys die Möglichkeit der eSim haben.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.003
#11
Gleicher Akku...also wird er sich wohl in der Mitte mit den anderen Konsorten positionieren.

Irgendwie sehe ich den Mehrwert zum Vorgängermodell nicht.

Okay: IP67, OIS, SoC (den jedes Highend-Gerät hat), Bluetooth 5.0, eSIM(?)

Das wars, oder?
Ich weiß nicht ob die wirklich so gut ankommen werden. Sicherlich kosten die about 100€ mehr.

Ich warte mal die Tests ab.
Aber eSIM wäre für mich KO Kriterium. Wenn man mal im Ausland ist, hat man keine Möglichkeit eine andere SIM reinzustecken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
129
#12
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
602
#13
gibt es schon infos wie sich das ganze mit der e-sim verhält wenn man das handy rootet oder custom roms installiert?

funktioniert das überhaupt?

ich mein gerade die nexus / pixel handys bieten sich ja dafür an...
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
154
#15
Ich hätte gedacht auf einer Seite wie CB gibt es bisschen mehr Begeisterung für die eSIM. Wie ist denn das dann erst bei der restlichen Bevölkerung, wenn selbst die hälfte des CB-Forums einen auf Amish macht.
 

DerPessimist

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
306
#17
Du meinst, theoretisch ist es super, da es in der Praxis aber darauf hinauslaufen wird, dass mehr Einschränkungen sowie Kontrolle der Provider / Hersteller zum Nachteil der Kunden passieren, ist es am Ende vielleicht doch nicht mehr so toll...
Jetzt sehe ich es. Ich habe einen Teil meines Satzes nachträglich korrigiert und nun ergibt er genau das Gegenteil. Danke. :p

Ergibt irgendwie kein Sinn. Warum solltest du dein Tarif wechseln müssen wegen einem neuen Sim Karten Format?
Weil nicht jeder Provider eSIM unterstützt und somit nur die klassischen Karten ausgeliefert werden.

Es wurde bereits ein paar Mal auch auf Computerbase angesprochen, ich kann den passenden Link auf die Schnelle aber nicht finden. Und wer das geschrieben, weiß ich erst recht nicht. Ich könnte mich vielleicht an das Profilbild erinnern, wenn ich es sehen würde.

Es gibt aber nicht den Weg, sondern viele verschiedene Wege an solche Tarife zu kommen. Oft sind sie limitiert.
Zusammengefasst kann man sagen:
Entweder man besucht täglich die klassischen Seiten in denen ständig günstige Tarife angeboten werden oder man lässt sich einen Auslandsvertrag überschreiben oder man gehört in eine bestimmte berufliche Kategorie bzw. kennt jemanden von einer dieser Kategorien (Selbstständige, Beamte oder beamtenähnliche Angestellte, usw.)
Im Kern muss man einfach die Homepages der großen Provider und deren Partner oder Tochterunternehmen nicht beachten. Also auch nicht die zweite Klasse Anbieter wie Congstar, Blau, Aldi, Deutschland SIM, und wie die alle heißen.

Ich habe meinen Tarif ca. 2010 (+/- 2 Jahre) aus Frankreich überschreiben lassen und zahle heute knapp 30 Euro. Anfangs musste ich um den Dreh 80 oder 90 Euro zahlen.

Vor einigen Monaten habe ich entweder gelesen oder in einem Video gesehen, dass in Frankreich ein Anbieter "free" glaube ich 50 GB für 20 Euro angeboten hat. Ebenfalls überschreibbar. Solche Tarife findet man manchmal auch in deutschem Raum in sehr limitierter Anzahl, welche bereits überschrieben sind, dafür aber auf 1-2 Jahre begrenzt.

P.S:
Und das Wichtigste: Nicht Google nutzen, da alle Anbieter sehr viel Geld bezahlen um von Google weit oben gelistet zu werden. Ansonsten muss man 20, 30, xx Seiten blättern, bis man Ergebnisse findet.
Da hier alle auf Google schwören, würde es mich nicht wundern, wenn das der Hauptgrund ist, warum man noch immer die überteuerten Tarife bucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.913
#18
eSIM bei Apple nur in Deutschland nutzbar. Was mach ich mit so einem Gerät im Ausland?

eSIM-only Gerät wie das Pixel 2 wäre dann mit meinem Tarif in D sowie der EU nutzbar, aber was mach ich damit im Nicht-EU-Ausland?
Wo stecke ich dann die Prepaid-SIM hin?
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.922
#19
@Fragger911: Nirgendwo.
Das Pixel ist hier noch ein totales early-adopter Produkt, und bis alle Anbieter und Provider nachgezogen sind und auch eSim anbieten (vor allem im Prepaid Bereich) wird sicher noch was dauern. Später wird es dann so kommen, dass man auch für Prepaid Karten einfach den Aktivierungscode bekommt, damit das Profil aufs Gerät zieht. Pin eingeben, fertig.

Kein Warten mehr, bis die Sim per Post kommt, kein Aktivieren der Sim, was dann "bis zu 48h dauern kann" etc.

Sobald sich das Verfahren durchgesetzt hat, wird es wahrscheinlich sehr viel komfortabler sein als der Kram heute. Vertrag abschließen, Login Daten eingeben, loslegen. So wie es sein sollte. Das man heute immer noch einen antiquierten Chip durch die Gegend schiebt ist dagegen schon verwunderlich.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.344
#20
OIS hatte sogar das LG G2 aus dem Jahr 2013, dass Google erst jetzt das zweite Pixel damit ausstattet ist natürlich unverständlich.
Zum Thema eSIM bin ich persönlich noch relativ gespalten, einerseits spart es das lästige Rausfummeln des SIM Kartenschachts, andererseits wird das jetzt aktuell an Release wahrscheinlich zunächst nur mit teueren Neuverträgen funktionieren und nicht mit z.B. älteren Prepaidkarten wie ich eine besitze. Ob Bestandskunden mit klassischen SIM Karten das Pixel dann auch benutzen können wird mir persönlich aus diesem Artikel leider nicht deutlich. Also nicht bei Neuverträgen bzw. Neue Prepaidkarte (die relativ zügig auch mit eSIM kommen werden) sondern bei denen die jetzt schon existieren.
 
Top