News Google und Microsoft betreiben Prism-Klage weiter

fethomm

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.595
Microsofts Chef-Syndikus Brad Smith teilt in einem Eintrag im Technet-Blog mit, dass beide Unternehmen, auch wenn sie ansonsten vieles trennt, in einer Sache zusammenstehen. Es geht um die Weigerung der Regierung, die Regeln zu lockern, unter denen Unternehmen die Öffentlichkeit über behördliche Datenabfragen informieren dürfen.

Zur News: Google und Microsoft betreiben Prism-Klage weiter
 

Alienate.Me

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.698
interessante entwicklung ist das. die beiden konzerne zusammen haben eine ungeheure macht und wer weiß, ob diese zusammenarbeit mit regierung ganz freiwillig geschehen ist. vorher durfte ja kein wort darüber verloren werden und nun ist die katze aus dem sack und man kann versuchen mehr transparenz in das ganze zu bringen.

mal sehen wo das noch hinführen wird und wer sich der sache noch anschließt. ich hoffe mal die apple-anwälte sind nicht zu sehr mit patentklagen beschäftigt und schließen sich noch an.
 

Smagjus

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.900
Macht ist relativ. Die einzige Macht, die die beiden Konzerne gegen den Amerikanischen Staat ausspielen können ist das Geld und evtl. noch Beziehungen. Es wäre aber eine amüsante Vorstellung, wenn die beiden Firmen die USA komplett boykottieren würden. Ganz ernsthaft, ich glaub dann hätten wir Griechenland 2.0.
 

Hagen_67

Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.378
Mann, Mann, Mann
Was für eine perverse Sache. Und ich meine "pervers" im wahrsten Sinne des Wortes - also verkehrt/ verdreht.

Da fangen Unternehmen an u.a. Interessen der Bevölkerung gegenüber einer Regierung zu vertreten, deren Aufgabe es in einer "Demokratie" wäre, die Interessen ihrer Bürger wahr zu nehmen, zu verteidigen und zu schützen.

Ich bin nicht so blauäugig zu denken, das Unternehmen, wie MS oder google etwas gelegen daran wäre die Interessen der Bevölkerung zu schützen. Aber dieser Vorgang zeigt doch, wie entartet und volksentfremdet die Regierungen unserer sog. Demokratien handeln, denken und entscheiden.
Und ich bin weniger auf den Ausgang dieser Geschichte gespannt, als das ich mehr Angst davor habe das Ende dieser Geschichte noch mit zu erleben. Wohin führt uns das ganze noch?

off topic: Und wenn ich mir dann noch die Aussagen unserer Politiker in den Wahlkampf- Sendungen anhöre wird mir noch schlechter.
Mein Sohn ist 16 Jahre alt. Was für eine Polit- Landschaft hinterlassen wir da unseren Kindern?
 

hadigali

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
260
Ach, das machen die doch nur, um sich reinzuwaschen :)

Entweder haben sie freiwillig das gebilligt und vielleicht etwas dafür bekommen, wie z.B. Vorteile bei Patentstreitigkeiten usw., oder da alles aus dem Sack ist können sie sich der NSA stellen, ohne auf Folgen zu fürchten.
Oder: Die NSA hat es organisiert, damit die Menschen denken "M$ und Google verteidigen mich, also kann ich auf sie zählen", damit die NSA weiterhin von ihnen mehr Daten saugt, weil keiner der NSA was antun kann, selbst Politiker :)
 

marcol1979

Banned
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
8.199
Schön wie versucht wird die Öffentlichkeit zu täuschen.
So wollen sich die Täter als Opfer darstellen, lächerlich!
 

savagemartin

Ensign
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
154
Nur verständlich und in Ordnung. Ich möchte gar nicht wissen, in wie vielen Millionen sich der Imageschaden bei beiden niederschlägt.
Nur wird so eine Klage leider nichts für den Verbraucher bringen. Das Ausspionieren wird weiter stattfinden ob mit Zustimmung der Konzerne oder ohne.
 

Waldheinz

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.053
Irgendwie verständlich das die Unternehmen sich nun dagegen stemmen was ihnen so vorgewurfen wurde. Nur hätten sie es gleich machen sollen und nicht erst wen es zu spät ist, bzw. nachdem es rausgekommen ist. Trotzdem erstunlich das sich ausgerechnet diese beiden zusammengetan haben wo sie doch sonst sogar um die blöde Youtube App in Windows 8 (Phone) streiten.

...Mein Sohn ist 16 Jahre alt. Was für eine Polit- Landschaft hinterlassen wir da unseren Kindern?
Das ist die Welt, in der ein Menschenrechtsverfechter vor einem Friedensnobelpreisträger flüchten muss. ...
 

Alienate.Me

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.698
Macht ist relativ. Die einzige Macht, die die beiden Konzerne gegen den Amerikanischen Staat ausspielen können ist das Geld und evtl. noch Beziehungen. Es wäre aber eine amüsante Vorstellung, wenn die beiden Firmen die USA komplett boykottieren würden. Ganz ernsthaft, ich glaub dann hätten wir Griechenland 2.0.
geld regiert die welt mehr als einem lieb ist und wenn es ans geld geht hört der spaß auf, da ist es egal, wer das gegenüber ist. ein gemeinsamer "feind" schweißt sogar google und M$ zusammen.

Nur hätten sie es gleich machen sollen und nicht erst wen es zu spät ist, bzw. nachdem es rausgekommen ist.
irgendwo schon, aber für mich nachvollziehbar, warum die unternehmen das nicht gemacht haben. überlege mal, was snowden gerade durchmachen muss und davor hat man angst. steve ballmer auf der flucht ... eine sehr lustige vorstellung :D :D
 

kaan80

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
348
Erst nimmt man von der NSA Kohle und hinterher ist man ganz empört über die Spionage.
 

AMINDIA

Banned
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.382
kaan80, einfach nur eine haltlose Verschwörungsgeschichte von dir. Die Realität sieht doch ganz anders aus.

Die Realität ist der "Patriot Act". Natürlich ist der eine oder andere noch etwas jung um darüber bescheid zu wissen, aber die älteren unter uns, die den 11. Sep. 2001 erlebt haben, konnten dann mit erleben, wie die Bürgerrechte in den USA durch den patriot act ausgehebelt wurden. Da die USA aktuell einfach das Sagen auf dieser Welt hat, bleiben andere Länder wie zB Deutschland mit ihren Bürgerrechten auf der Strecke, oder anders ausgedrückt. Wir müssen uns dem Diktat der USA beugen. Alles natürlich im Sinne der Sicherheit für uns Menschen um dem Terrorismus zu bekämpfen.
Egal ob nun Kommunismus, Diktatur oder Demokratie. Jede Art dieser Regierungen wird immer versuchen sein Volk auszuspionieren, weil der Machterhalt die wichtigste Triebfeder für eine Regierung ist und sein wird.
Der Mensch ist eben noch lange nicht soweit, zivilisiert zu sein. Nur durch die Gesetze, Verordnungen und der ständigen Beobachtung der Menschen, erscheint das Bild, wir seinen zivilisiert.

Ich finde der Autofahrer zeigt es doch jeden Tag. Bei bekannten Blitzern wird die Geschwindigkeit auf die erlaubte gedrosselt und nach dem Blitzer wieder aufs Gas getreten. Also unter Beobachtung hält man sich an die Vorschriften und sobald man nicht mehr beobachtet wird, möchte ich bei einigen nicht wissen, was sie sonst noch so treiben.

Die Bestimmungen des Patriot Acts erlauben US-Behörden wie dem FBI, der NSA oder der CIA nicht nur den Zugriff ohne richterliche Anordnung auf die Server von US-Unternehmen. Auch ausländische Töchter sind nach dem US-Gesetz verpflichtet, Zugriff auf ihre Server zu gewähren; selbst dann, wenn lokale Gesetze dies untersagen.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/USA_PATRIOT_Act
Angezapft und abgehört - Sind wir machtlos gegen die totale Überwachung?
http://mediathek.daserste.de/suche/15476410_angezapft-und-abgehoert-sind-wir-machtlos-gegen?s=Presseclub&reiter=2
 
Zuletzt bearbeitet: (Nachtrag)

wop

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.555
...
Da fangen Unternehmen an u.a. Interessen der Bevölkerung gegenüber einer Regierung zu vertreten, deren Aufgabe es in einer "Demokratie" wäre, die Interessen ihrer Bürger wahr zu nehmen, zu verteidigen und zu schützen.

...
Die Regierungen in den westlichen Ländern sind lt. Verfassung Abgeordnete des Volkes. Leider gibt es in keiner Verfassung ein Gesetz, das Abgeordnete für ihr verfassungsfeindliches Handeln belangt werden können.
Noch nicht mal die US-Kriegsverbrechen können strafrechtlich verfolgt werden, auch davor schützt sie die eigene Verfassung.
 

joel

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.456
USA und Pleite ?
Geht doch garnicht, weiß doch jeder! :D

Aber grundsätzlich finde ich das Vorgehen von MS und Google der richtige Weg.
Wie will man sich ansonsten gegen die NSA wehren.

Eine Sauerei sondergleichen, aber wen wunderts nach 9/11, das gleiche haben die Franzosen nach dem 2. Weltkrieg auch gemacht.....gerüstet was das Land hergibt. Und Heuzutage rüstet man halt in und um das Netz.
Aber auch die Ami's werden eines Tages aufwachen und feststellen das sie nicht mal auf's Ko gehen können ohne das es die NSA mitbekommt und ggf. die Spülung blockiert.

:p :lol:
 
E

etheReal

Gast
Wie George Carlin schon lange treffend sagte: "Rights aren't rights if you can take them away! All we ever had in this country is a bill of temporary privileges, and every year the list gets shorter and shorter and shorter."
Quelle

("Rechte sind keine Rechte, wenn man sie dir wegnehmen kann. Alles, was wir in diesem Land jemals hatten, waren vorläufige Begünstigungen, und die Liste wird jedes Jahr kürzer und kürzer und kürzer.")


Man sieht, wie weit wir gekommen sind, wenn jetzt schon Google und Microsoft gegen den Staat klagen müssen, weil sie ihre Kunden wenigstens ein bisschen über die Verletzung ihrer Bürgerrechte benachrichtigen wollen.

Hallo, Google und Microsoft sagen "Moment, so können wir das nicht machen, wir brauchen mehr Transparenz!"
Ausgerechnet die beiden Datensammler schlechthin sind im Vergleich zur amerikanischen Regierung jetzt schon Bürgerrechtler geworden! Unglaublich!
 

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12.592
Die Datensammler leben eben vom vertrauen des Kunden und dieses wird durch die aktuellen Enthüllungen massiv erschüttert. Natürlich hat die klage keine ideellen Hintergründe aber aber immerhin haben sich zwei schwergewichte zusammengetan.
 
Top