Notiz Gratisspiel: Epic Games verschenkt Alan Wake und For Honor

Orcon

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
935
Alan Wake hatte ich mir mal auf Steam gekauft. Ist ein sehr schönes Spiel kann ich nur empfehlen.
For Honor gab es auch schon mal gratis auf Steam, habe ich in der Bibliothek, aber nie gespielt da man zusätzlich einen Ubisoft Account braucht.
 

r4yn3

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
7.465
Wäre es nicht erwähnenswert dass For Honor eine Verknüpfung zu Uplay verlangt? Eine Möglichkeit, den Key auszulesen um das Spiel direkt in Uplay zu aktivieren wird es ja nicht geben oder?
 

Phear

Commodore
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.255

DagdaMor

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
938
Habe auch schon beide,
aber trotzdem Respekt an Epic,
dass zwei (wirklich) recht gute Spiele verschenkt werden.
Grafisch sowie spielerisch gut :daumen:
 

engineer123

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.993
Top Epic!
Weiter frohes Bolzen :schaf: :jumpin::cheerlead:
 
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
447
Wenn sich zwei (Publischer) streiten, freut sich der Gamer. :D

Also mir persöhnlich ist der Epic Store viel lieber als Steam. Wesentlich übersichtlicher, wesentlich einfach in der Bedienung, schon allein die freie Wahl des Installationspfades empfinde ich als Segen. Ich möchte halt alle meine Games in E:\Spiele\ haben und nicht in E:\Steam\SteamApps\Common. Auch der Umfang ist kleiner - der Steamordner ist bei mir (ohne den Steamapps Ordner) über 1,2GB groß, der Epic Launcher ca. 390MB. Und wer den nicht mag kann ihn nach starten des Spiels einfach beenden und gut ist.

Ich verstehe einfach nicht warum die Leute hier einen Monopolisten so die Stange halten.
 

Otsy

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.571
Die Aktionäre wird es freuen, dass der Plan aufgeht.
 

Syrato

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.601
Ich kann mir For Honor nicht holen, steht zwar Kostenlos, ist aber nicht anklickbar.
 

eLdroZe

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.396

mibbio

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
615
Wenn sich zwei (Publischer) streiten, freut sich der Gamer. :D

Also mir persöhnlich ist der Epic Store viel lieber als Steam. Wesentlich übersichtlicher, wesentlich einfach in der Bedienung, schon allein die freie Wahl des Installationspfades empfinde ich als Segen. Ich möchte halt alle meine Games in E:\Spiele\ haben und nicht in E:\Steam\SteamApps\Common. Auch der Umfang ist kleiner - der Steamordner ist bei mir (ohne den Steamapps Ordner) über 1,2GB groß, der Epic Launcher ca. 390MB. Und wer den nicht mag kann ihn nach starten des Spiels einfach beenden und gut ist.

Ich verstehe einfach nicht warum die Leute hier einen Monopolisten so die Stange halten.
Bei Steam kann man doch schon Ewigkeiten beliebige zusätzliche Installations-Ordner festlegen und einen davon als Default setzen. Dann kannst bei jeder Spielinstallation auswählen, in welchen es installiert werden soll.

Und der Steam-Ordner ist nur auf den ersten Blick größer, weil Steam und Epic Cache-Daten an unterschiedlichen Orten speichern. Steam direkt im Programmordner (und damit immer auf dem Laufwerk, wo Steam installiert ist), Epic getrennt davon im Windows-Nutzerverzeichnis unteer "%localappdata%\EpicGamesLauncher" (der zwangsweise Platz auf Systemlaufwerk einnimmt).
 
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
447
Bei Steam kann man doch schon Ewigkeiten beliebige zusätzliche Installations-Ordner festlegen und einen davon als Default setzen. Dann kannst bei jeder Spielinstallation auswählen, in welchen es installiert werden soll.
Das ist schlichtweg falsch. Bei Steam kannst Du eben nicht den Installationspfad festlegen, sondern nur das Installations-LW wählen. Der Anfang des Pfades ist immer festgelegt mit "Laufwerk:\Steam\SteamApps\Common".

Mit der Cache Sache hast Du allerdings Recht. Der nimmt bei mir nochmal ca. 256MB ein.
 

mibbio

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
615
Gerade selber nochmal ausprobiert und man ist bei Steam nicht nur auf das Festlegen eines anderen Laufwerks begrenzt. Da kann man auch einen genauen Ordner auswählen. Der Unterschied ist dann nur, dass Steam da drin dann trotzdem nochmal die SteamApps-Struktur anlegt, also "Laufwerk:\ausgewählter Ordner\Steam\SteamApps\...". Hängt vermutlich damit zusammen, wie Steam (Update-)Downloads & Workshop-Daten zu den jeweiligen Spielen auf der Platte organisiert.
 

new Account()

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
7.166
Und der Steam-Ordner ist nur auf den ersten Blick größer, weil Steam und Epic Cache-Daten an unterschiedlichen Orten speichern. Steam direkt im Programmordner (und damit immer auf dem Laufwerk, wo Steam installiert ist), Epic getrennt davon im Windows-Nutzerverzeichnis unteer "%localappdata%\EpicGamesLauncher" (der zwangsweise Platz auf Systemlaufwerk einnimmt).
Wie amateurhaft ist das denn bitte?
Der Programmordner ist der letzte Ordner wo Steam irgendetwas speichern sollte, geschweige denn den Cache dort anzulegen :freak:

Braucht Steam dann eigentlich Adminrechte beim Starten?
Ergänzung ()

Wer Epic nutzt, nutzt ziemlich sicher auch alle anderen 74 Launcher, also kein Problem hier.
Falsch geraten - mein einziger Launcher, den ich nutze, ist der Epic Launcher.
Habe aber trotzdem immerhin einen Steam und Origin Account ;)
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.577

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.141
Wie amateurhaft ist das denn bitte?
Der Programmordner ist der letzte Ordner wo Steam irgendetwas speichern sollte, geschweige denn den Cache dort anzulegen :freak:
Für mich klingt das erstmal besser, warum sollte man seine Dateien nicht da speichern, wo das Programm installiert ist?
Dann muss man sich z.B. beim neu installieren des Systems auch nicht darum kümmern, irgendwas aus dem AppData Ordner vorher zu sichern, weil alle Dateien an einem Ort sind, der eben nicht das Systemlaufwerk ist.
 
Top