GTX 550 Ti Wärmeproblem

Tokehyo

Newbie
Registriert
Feb. 2018
Beiträge
4
Hallo Leute,

ich habe gerade ein Problem mit meiner GTX 550 Ti, immer wenn ich ein Spiel spielen will, wird sie sehr heiß und schaltet sich bei 100 Grad automatisch ab und die Lüfter drehen durch, im Hintergrund läuft alles normal weiter. Das ist erst seit heute so, ich hatte bisher noch nie Probleme mit der Karte gehabt... :(

Das Problem tritt nur auf wenn die Karte belastet wird. Im Leerlauf hat sie um die 40-50 Grad. Unter Last 90-100 bis sie sich abschaltet.

Kann ich irgendwas dagegen machen? Danke im voraus ;)

Grafikkarte: GTX 550 Ti
Mainboard: Gigabyte GA-EX58-UD5
CPU: i7 920
RAM: 8GB
OS: Win 10
 
Es ist bestimmt der Kühlkörper verdreckt, Rechner (nach dem Runterfahren) am Netzteil ausschalten, Grafikkarte rausnehmen (nur am Slotblech oder Kühler anfassen, nicht an der Platine bzw. den Bauteilen) und auspusten.
 
Ok danke, werde die mal säubern..
Gebe dann wieder ein Update!:D
 
Und schau im Betrieb mal nach, ob der Lüfter der Grafikkarte überhaupt noch läuft.
 
Steffko schrieb:
Und schau im Betrieb mal nach, ob der Lüfter der Grafikkarte überhaupt noch läuft.

Der läuft ohne Probleme. Nur wenn man die Karte belastet wird sie zu heiß und schaltet sich ab.
 
kann auch sein das die Wärmeleitpaste so langsam eingetrocknet ist und erneuert werden müsste ( die von der GPU )
 
xxMuahdibxx schrieb:
kann auch sein das die Wärmeleitpaste so langsam eingetrocknet ist und erneuert werden müsste ( die von der GPU )

Ok, danke. Ich werde dann mal Morgen die Karte aufschrauben und ordentlich säubern + neue WLP drauf packen ;)
Ergänzung ()

UPDATE: Staub entfernt, neue WLP drauf und siehe da: Läuft ohne Probleme :D

Vielen Dank an alle die geholfen haben!
 
Zurück
Oben