Haben Ausländer Nachteile ?

  • Ersteller des Themas alpAsytLer
  • Erstellungsdatum
A

alpAsytLer

Gast
Ich bin Türke und besitze die Türkische Bürgerschaft,
wenn ich 18 werde, möchte ich Deutscher werden.
Aber ich möchte meine offizielle tükische Identität nicht verlieren,
hat es Nachteile wenn ich als "Ausländer" hier in Deutschland lebe,
obwohl ich hier geboren bin.

Hat das Nachteile wenn man später arbeiten geht.

Also hat das Nachteile allgemein [Bildung,..]

Gruß Alp
 

firexs

Admiral
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9.750
Es stehen dir alle Türen offen, besonders wenn du die Sprache beherrschst.

Du musst ja nicht deine Identität aufgeben, wenn du in einem Bildungsbereich wie zb IT weiterkommen möchtest, da dies Übergreifend und gleichzeitig nicht gebunden ist an Herkunft oder NAtionalität.
Ich habe schon viele IT-Fachleute gesehen, die aus dem osteuropäischen, bzw slawischen Bereich kommen und mich mit ihrem IT Wissen locker in die Tasche stecken.

Also zeig den Leuten was du kannst und begeb dich nicht auf die Tugenden Jugendlicher Schandtaten die irgendwie viele Jugendlichen ausleben.

lg fire
 

eulekerwe

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.971
Na ja, wenn Du hier geboren wurdest, dann kannste Dich ja wohl kaum als Ausländer bezeichnen; Deine heimat ist auf alle Fälle Deutschland qua Geburt !

Natürlich fände ich es vorteilhaft, wenn Du hier geboren bist und in Zukunft auch hier leben willst, auch die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen, denn Du lebst ja hier, zahlst Deine Steuern und Abgaben hier und solltest dann ja auch bei Wahlen usw hier mitbestimmen können.

Von Nachteil dürfte es nicht sein, wenn Du die deutsche Staatsbürgerschaft nicht hast, jedenfalls in den meisten Fällen nicht; wenn Du türkischer Abstammung bist, wird es in Deutschland vielleicht aber so manchen Schwachkopf geben, der was gegen Ausländer hat, aber ich hoffe, solche Typen findet man in Deutschland auch nicht mehr öfter als in anderen Ländern; Hohlköppe gibt es halt überall.

Wenn Du mal mit so etwas konfrontiert wirst und Du dann auch offziell ein Deutscher wärst, wäre das sicherlich nicht unvorteilhaft; letztlich muß Du aber für Dich alleine entscheiden, wofür Dein Herz mehr schlägt, für die Heimat Deiner Väter oder für Dein Heimatland, das ist halt schlussendlich Herzenssache !

ubi bene ... ibi patria !
 

pampelmuse

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.125
Alles hat Vor- und Nachteile.

Die Frage ist komisch.
 

willi42

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
764
Finde es schon naheliegend die Staatsbürgerschaft des Landes anzunehmen, in dem ich geboren und mein gesamtes bisheriges Leben verbracht habe. Wenn du allerdings in die Türkei auswandern willst, ist das was anderes.
 

te one

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.102
Also wenn du gut Deutsch sprechen/schreiben kannst, gibt es für dich würde ich mal sagen net wirklich nachteile.

wegen arbeiten:
natürlich wenn der chef der das vorstellungsgespräch leitet und "ausländer net mag" dann isses natürlich ein nachteil.
wenn der chef aber keine vorurteile hat und sieht wie gut du deutsch kannst etc. kanns durchaus auch ein vorteil sein.


abba im großen und ganzen würd ich sagen gibts da net wirklich mehr nachteile als vorteile. --> kann gut und schlecht sein

Und bildungsmäßig (also schule,...) steht dir sowieso des gleiche offen.



hoffe ich konnte helfen
mfg
 

MichaW

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
987
Von Nachteil dürfte es nicht sein, wenn Du die deutsche Staatsbürgerschaft nicht hast, jedenfalls in den meisten Fällen nicht; wenn Du türkischer Abstammung bist, wird es in Deutschland vielleicht aber so manchen Schwachkopf geben, der was gegen Ausländer hat, aber ich hoffe, solche Typen findet man in Deutschland auch nicht mehr öfter als in anderen Ländern; Hohlköppe gibt es halt überall.
Diese Leute gehen eh nach dem Aussehen.
Die fragen nicht nach der Staatsbürgerschaft.

Ich denke, als deutscher Staatsbürger stehen dir mehr Möglichkeiten offen in diesem Land.
Auch, da die Rechtschreibung in deinen Posts besser ist als bei manchem Deutschen hier.
Als Beispiel nenne ich die Verwaltungen hier, als auch die Politik.
Ist natürlich schwer zu sagen, welche Interessen du beruflich hast.
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.109
ich glaube nich dass man heute noch wirklich nachteile hat
außer den dass du bei einer einbürgerung etwa zivi machen musst oder zur bundeswehr musst
 

serra.avatar

Banned
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.448
hängt auch davon ab wie du auftrittst ... wie man in den Wald hineinschreit so schallt es zurück ... Arschlöcher gibt es in jeder Nation ... es liegt an dir Vorurteile zu bestätigen oder zu entkräften ... der Vorteil in Deutschland: Wer was kann, kanns auch zu was bringen ... Sozialschmarotzer haben wir selber genug ... wozu du nun gehörst? kannst nur du wissen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

liz02mo

Ensign
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
244
Du müsstest dich mal erkundigen, ob es zwischen der Türkei und Deutschland ein Abkommen gibt, bzgl. der Anrechenbarkeit des Wehrdienstes. Wenn du türkischer Staatsbürger bist musst du ja schließlich den Wehrdienst der Türkei durchlaufen und der dauert länger oder du kaufst dich frei (Kosten: ka, aber war glaub ich was mit 5000€). Evtl. kannst du als Türke auch den deutschen Wehrdienst durchlaufen und in der Türkei anrechnen lassen.
Wenn du deutscher Staatsbürger bist, musst du ja eh die türkische Staatsbürgerschaft ablegen (behälst aber Erbansprüche etc. durch die Pembe Karte der Türkei), und dann müsstest du den deutschen Wehrdienst oder Ersatzdienst leisten.

Aber wie gesagt, lies dich da mal schlau.
 

BartS

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.588
Naja es gibt für Deutsche sowie Ausländer Vor- und Nachteile in Deutschland...

Meist schauen die Leute einen im ertenmoment z.B. wegen des Namen blöde an (hoffe ihr versteht mich ;))

PS.: Bin zwar Deutscher, sehe aus wie einer werde aber duch meinen Nachnamen oft gefragt ob ich Ausländer bin :freaky: mich stört das aber nicht :D
 

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.948
Ich versteh das manchmal wirklich nicht, Sorry. Warum wirst du nicht einfach ein Deutscher Staatsbürger? Du bist sogar hier geboren! Dir würden wehsentlich mehr Türen offen stehen. Es gibt so viele, die auch sagen, ich bin ein Türke und werden irgendwann wieder in die Türkei zurückkehren... 30 oder gar 40 Jahre vergehen. Der Standpunkt ist immer noch der geiche und es ändert sich gar nichts.

Mach dir für später doch einfach nichts vor... Es hat alles nur seine Vorteile und wenn du immer noch irgendwann in die Türkei gehen willst, kannst du das auch mit einem deutschen Pass tun oder nicht? Und, dass man anfangs etwas komisch angeschaut wird, ist leider auch normal. Aber, es ist nur auf den ersten Blick. Wenn man dich besser kennen gelernt hat, wirst du auch nicht mehr blöd angeschaut und die Menschen hier akzeptieren dich. Wie war bzw. ist es denn in der Schule?

Gruß Andy
 
Zuletzt bearbeitet:

r0bsn

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
823
Wie sieht das denn mit Arbeitserlaubnis, Wahlen, öffentlichem Dienst aus... ?
 

BartS

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.588
@andy4
Wenn du die Frage jetzt an alle gestellt hast:
Kommt darauf an, wenn du in einem Dorf/einer Stadt wohnst wo es eine menge "NeoNazis" gibt kann es schon vorkommen das du in der schule nur blöde angemacht wirst und so..
..es kann aber auch sein das die "Ausländer" auf die "Normal" Deutschen losgehen und so.

Ich finde da jetzt kaum einen Unterschied mehr :) (PS.: Von meinen Türkischen Freunden höhre ich eig. nur das man halt auf Partys/Clubs etc. manchmal von den Neos und so blöde angemacht wird..)
 

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.948
Ja, das kann mir als Deutscher in einem anderen Land aber genauso passieren. Das ist leider normal. Es gibt in jedem Land irgendwelche Menschen, denen ein anderer Mensch nicht in den Kragen passt. So ist leider unsere Welt.

Gruß Andy
 

Jace

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.402
Ich dachte doppelte Staatsbürgerschaft wurde abgeschafft..

Über was reden wir hier genau, wenn du meinst du willst die deutsche Staatsbürgerschaft aber deine türkische Identität nicht aufgeben?


Da du nicht Deutsch aussiehst, wirst du aber früher oder später auf jeden Fall benachteiligt.
 
B

Bumbelbee

Gast
Also meiner Meinung nach Spielt es keine Rolle ob du die deutsche bzw. türkische Staatsbürgerschaft hast!

In Augen der Deutschen wirst du immer ein Türke bleiben und in der Türkei wirst du immer der Deutsche sein!

Schon alleine vom ''Südländischen Aussehen'' wirst du gleich abgestempelt!

Hört sich schlimm an ist aber so! Ich spreche aus Erfahrung im Bekanntenkreis.


Den einzigen Vorteil einer deutschen Staatsbürgerschaft sehe ich für dich darin, wenn du vorhast für immer in Deutschland zu bleiben auch ein Wahlrecht zu haben! Schließlich zahlst du deine Steuern und Krankenbeiträge genau so wie alle anderen!
 
Zuletzt bearbeitet:

BobbyBest

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.534
Muss Bumblebee und den vorhergehenden Postern Recht geben.

Wenn man allerdings nur die Einbürgerung betrachtet, wirst du wohl mehr Vorteile dadurch ziehen, ua da ein EU-Beitritt der Türkei nicht unbedingt in greifbarer Nähe liegt.
Andererseits weiß ich nicht inwieweit es laut türkischem Gesetz erlaubt ist, dass man als Ausländer (der du ja dann wärst) Besitz hat. (Haus, Wohnung, Grundstück....)
Das ist so das einzige was meine Erfahrung nach ein Problem sein könnte.
 
Top