[Hinweis] HDD auf SSD klonen

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
AW: [Hinweis]HDD aud SSD klonen

Das ist völliger Quatsch und wird in 99% aller Fälle nichtmal funktionieren.
Es gibt nicht mehr viele ~250GB Festplatten aber kaum jemand kauft sich eine größere SSD als 250GB. Merkst du was?
Sobald du eine Festplatte größer als die SSD hast gibt es eine dicke Fehlermeldung. Falls die SSD größer ist (wann kommt das schon mal vor?) dann verschenkst du viel teueren SSD Platz.
dd(1) funktioniert nur dann völlig korrekt falls die Festplatte und SSD exakt bis aufs Byte gleich groß sind. Von Feinheiten wie Alignment, Defrag Einstellungen, etc wollen wir erst gar nicht reden.

Bitte lass das Anleitungen erstellen, du richtest zuviel Schaden an.

Als Tip: nutze clonezilla. Das macht solche Kleinigkeiten schon automatisch, auch ohne gparted (obwohle es im Hintergrund natürlich parted nutzt). Ist wahrscheinlich auf diesesr Rescue CD schon drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

solmk

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.182

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.275
AW: [Hinweis]HDD aud SSD klonen

hab noch nie Probleme mit Clonezilla gehabt, der verlinkte Fall wird ne Ausnahme und ein seltener Bug gewesen sein (und der Beitrag ist ja nun auch schon alt)
 

solmk

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.182
AW: [Hinweis]HDD aud SSD klonen

Das Problem ist, dass auf solche Tools fast jeden Tag erneut hingewiesen werden muss. Klar gibt es genügend Alternativen zu dd, jedem das seine. Aber ich denke wir müssen eine Allgemeine Lösung finden, indem wir ein Tutorial anpinnen oder ähnliches. Ich wollte mit meiner Anleitung ja nicht böses bewirken, im Gegenteil. Bitte versteht mich da nicht falsch, wir wollen ja alle nur helfen ;)
 

Motorrad

Captain
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
3.577
AW: [Hinweis]HDD aud SSD klonen

Und auf deine Anleitung muß dann auch immer wieder hingewiesen werden!

Kommt so eigentlich aufs selbe raus!
 
Zuletzt bearbeitet:

solmk

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.182
AW: [Hinweis]HDD aud SSD klonen

Deswegen irgendwas oben anpinnen. muss ja nicht die Anleitung von mir sein.
Ergänzung ()

Kurze Frage an euch: Denkt ihr es wäre gut wenn ich diesen Beitrag hier der glücklicherweise angepinnt wurde so abändere, dass eine Anleitung daraus wird? Die Anleitung halte ich ganz einfach mit AOMEI Backupper? :) Ich würde mich dazu breit erklären eine einfache Anleitung zu schreiben! :)
Ergänzung ()

Habe die Anleitung angepasst.
@Mods: Vorherige Kommentare und meine Anleitung im Anleitungen-Bereich können gelöscht werden.
Danke an alle Beteiligten, dass ihr mir die Augen geöffnet habt! :)
 

Johannes66

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
508
AW: [Hinweis]HDD aud SSD klonen

Info:
Klon mit Samsung Data Migration SW und einer 500GB 850 Evo.
Mein älteres Sharkoon USB 3.0 - Sata Quickport, mit dem ich schon 840, 840 pro und 840 mSatas mit Adapter geklont habe, hat mit der 850 evo nach einiger Zeit immer einen Schreibfehler beim Klonen von einem Acer Notebook gebracht. Nach drei Versuchen mit Fehler an verschiedenen Stellen, Kabel Tausch, SSD Test, etc. , hab ich dann mein neueres Fantec MR-U3e versucht. Mit dem ist der Vorgang Problemlos durchgelaufen. Es zeigt sich also wieder einmal eine mögliche Inkompatibilität der SSD mit älteren Sata Bausteinen oder der FW (USB). Der Acer hatte noch USB 2 Schnittstellen, weshalb ich eher nicht glaube, das es an der Verbindung zum Sharkoon lag.
 

Lupex

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.018
AW: [Hinweis]HDD aud SSD klonen

Frage: Funktionen alte Tools wie Drive Image oder Paragon BAckup & Recovery nicht mit SSDs?
Also: Betriebssystemimage von Satafestplatte auf neue SSD übertragen?
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.185
AW: [Hinweis]HDD aud SSD klonen

Wenn sie zu alt sind kann es sein das sie das Alignment der Partitionen nicht richtig anlegen (müssten aber dann quasi schon "antik" sein ;-) Ansonsten spricht nichts gegen anderen Clone-Tools, hab selber schon mit Paragon 2013 entsprechend umkopiert.
 

solmk

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.182
AW: [Hinweis]HDD aud SSD klonen

Danke für euer Feedback! :)
 

MartinLand

Newbie
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
1
AW: [Hinweis]HDD aud SSD klonen

Ich hatte ein Problem mit dem Clonen, denn meine Quell-Disk (NTFS) hatte nicht behebbare BadBlocks. Ich habe dann auch den AOMEI Backupper gefunden, und damit ging es ohne Probleme. AOMEI bietet auch den Partition Assistant.

Ein anderes gutes Tool ist DiskClone ...
Ergänzung ()

Samsung funktionierte bei mir auch prima, aber da hatte ich noch nicht das Problem mit den BadBlocks auf dem Quellaufwerk. Vielleicht wäre das auch gut gegangen. Mit Windows 10 hatte Samsung Data Migration Software gemäß einigen Foreneinträgen Probleme.
Ergänzung ()

Das ist völliger Quatsch und wird in 99% aller Fälle nichtmal funktionieren.
dd(1) funktioniert nur dann völlig korrekt falls die Festplatte und SSD exakt bis aufs Byte gleich groß sind. Von Feinheiten wie Alignment, Defrag Einstellungen, etc wollen wir erst gar nicht reden.
Ich fand die Anleitung von kuemmelkassel super gut erklärt. Genau so hat es auch bei mit funktioniert. Von dd hat er

Als Tip: nutze clonezilla. Das macht solche Kleinigkeiten schon automatisch, auch ohne gparted (obwohle es im Hintergrund natürlich parted nutzt). Ist wahrscheinlich auf diesesr Rescue CD schon drauf.
Jein guter tipp. Clonezilla funktionierte bei mir nicht richtig. Ich konnte damit gar keine Partitionen clonen. Außer Spesen nichts gewesen. Ich habe auch nicht gesehen, dass auf der Clonezilla parted drauf gewesen war. Parted war auch untauglich, denn es streikte bei den BadBlocks.
 

solmk

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.182
AW: HDD aud SSD klonen

@MartinLand Ich habe die Anleitung komplett neu geschrieben. Vorher war es eine Anleitung mit dd.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.580
AW: [Hinweis]HDD aud SSD klonen

dd(1) funktioniert nur dann völlig korrekt falls die Festplatte und SSD exakt bis aufs Byte gleich groß sind.
Oder größer ist, dann bleibt hinten unpartiotionierter Platz übrig und wenn man auf der Quellplatte hinten auch etwas unpartitioniert hat, dann darf die Zielplatte auch entsprechend kleiner sein. Also mit exakt aufs Byte stimmt es so nicht!
Von Feinheiten wie Alignment, Defrag Einstellungen, etc wollen wir erst gar nicht reden.
Wieso? Wenn man in einem Rutsch die ganze Platte mit dd if=/dev/sdx of=/dev/sdy klont, wird alles genau 1:1 übernommen, also auch das Alignment und der Defragmentierdienst hat damit keine Probleme, sobald der anläuft erkennt er die SSD selbst und bei Win 7 fliegt die sofort aus dem Zeitplaner, bei Win 8 und höher wird dann die Optimierung ausgeführt, was vor allem ein Batch-TRIM ist. Da muss sich keine Sorgen machen und defragmentieren zerstört SSDs ja auch nicht sofort, es kostet eben nur P/E Zyklen.

Bitte lass das Anleitungen erstellen, du richtest zuviel Schaden an.
Das trifft leider auch zu oft auf Deine Beiträge zu!
 
Zuletzt bearbeitet:

Bl4cke4gle

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
4.038
AW: [Hinweis]HDD aud SSD klonen

Der Link zum Samsung-Tool funktioniert bei mir nicht mehr richtig. Komme nur auf irgendeine übergeordnete Seite bei Samsung.
 

Serious_Sam

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.467
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top