HP pavilion DV9266eu Ram aufrüsten oder doch lieber warten?

kaeferblattler

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
84
Hallo.

In meinem HP Pavilion dv9266eu Notebook sind 2x512MB Speicher verbaut. Es werden bis zu 2GB unterstützt. Laut Datenblatt handelt es sich um DDR II SDRAM. Weitere Informationen habe ich leider nicht.
Eigentlich dachte ich, dass 1Gb erstmal reichen würde, aber da habe ich die Rechnung ohne Vista gemacht. Schon nach Systemstart sind über 50% des Ram voll.
Da ich Vista eigentlich gar nicht so schlecht finde und von XP nur eine OEM Version von meinem alten Desktop habe, scheidet ein Systemwechsel aus.
Nun ist die Frage, ob sich momentan ein Speicherwechsel lohnt. Die Preise sind ja wieder gestiegen habe ich gehört. Das Problem ist, dass ich keinen freien Slot habe. Würde bedeuten, dass der alte Ram dann bei ebay reinkommen würde.
Könnte ich nur einen einzelnen Riegel austauschen, also 512er raus und 1024er rein und den zweiten 512er drinlassen? Was für ein Ram wäre z.B. geeignet?
Wie sieht es eigentlich mit der Garantie aus wenn man den Speicher aufrüstet und ist das kompliziert? Also am Desktop habe ich mittlerweile praktisch alles schonmal ausgetauscht- Grundkenntnisse sind also vorhanden. Nur bin ich nicht mehr ganz Up to date und Notebook ist auch Neuland für mich.

Edit: Habe nun rausgefunden, dass es sich um PC-5300 667Mhz Ram handelt.

Gruß, kaeferblattler
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Sethur

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.941
Beide 512er raus, dafür 2*1024 rein, dan hast du Dual-Channel. Speicher tauschen ist bei einem Notebook auch nicht viel anders. Einfach umdrehen, dann müssten mehrere Klappen sich per Schraubenzieher öffnen lassen. Aufmachen, Module tauschen, zumachen.
Ob die Garantie erhalten bleibt weiß ich nicht, frag am besten beim Händler an.
Die Preise sind zwar gestiegen, aber primär für die Chips, beim Endkunden kommt die Preiserhöhung (fast) nicht an.

Hier zum Beipsiel eine Möglichkeit: http://geizhals.at/eu/a262112.html
 

julik

Newbie
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2
Hallo, kann da nur zustimmen, die Dualchannelfähigkeit sollte man ausnutzen.

Habe aber nun selbst 'ne Frage. Und zwar spiele ich mit dem Gedanken, mir das Teil auch zuzulegen. Ich lege aber großen Wert auf Laufruhe. Daher würde mich interessieren, ob der Lüfter vom Notebook dauernd läuft, auch mal abschaltet, leise oder laut ist usw.

Grüße

Julik
 
K

Korsar 2

Gast
Die Frage ist dich die: Was bezeichnest Du als "voll"? Die Anzeige in der Sidebar sagt Dir das oder hast Du im Taskmanager genauer nachgesehen, welche Prozesse wieviel Speicher veranschlagen?
Vista "reserviert" sich jede Menge Speicher, was zum Großteil dann oft fälschlicher Weise fehlinterpretiert wird.

Wenn, dann solltest Du, wie die Vorredner schon sagten, auf 2x1GB aufrüsten, um den Dual-Channel (falls das Nb dies überhaupt unterstützt - ein kurzer Check mit CPUZ und Du bist sicher) zu behalten.

Die Garantie wird von einem Speicherupgrade nicht beeinflusst.
 

kaeferblattler

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
84
Danke für die Antworten.
Ist Dualchannel denn so viel schneller? Ich meine irgendwann mal gelesen zu haben, dass das nicht so viel ausmacht. Momentan läuft es im Dualchannel sagt CPU-Z.
Mit 50% voll meinte ich das, was der Taskmanager als Auslastung anzeigt- stimmt ja mit der Sidebar überein. Wenn ich die laufenden Prozesse aufsummiere, ist das tatsächlich wesentlich weniger. Heißt das, mehr Speicher würde nicht viel bringen?


@julik: Der Lüfter läuft eigentlich meistens. Schaltet nur selten mal ab, selbst im Energiesparmodus. Mit Notebooks habe ich nicht so die Erfahrung- ich habe aber schon einige definitiv leisere gehört- allerdings auch mit wesentlich weniger Leistung, vor allem was die Grafik angeht.
 

julik

Newbie
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2
Ich persönlich würde sagen, Dual Channel macht sich in einem gescheiten System durchaus bemerkbar. Dies gilt ebenso für die Menge an Speicher. Ob man aber wirklich was davon hat, entscheiden in erster Linie die Anwendungen, die man benutzt. Beim Surfen, Videos gucken oder schreiben wird sich nichts verändern. XP und die üblichen Anwendungen kommen meiner Erfahrung nach gut aus mit 1GB. Vistaerfahrung habe ich nicht, aber Vista MIT den ganzen Grafikeffekten ist sicher nicht ohne was Speicherverbrauch angeht. Ohne das Ganze Klickibunti dürfte sich das auch in Grenzen halten. Für Bild- und Videobearbeitung, wenn man virtuelle Maschinen einsetzt oder bei modernen Spielen ist mehr Speicher natürlich besser. Auch 50 gleichzeitig geöffnete Anwendungen werden profitieren. Aber nur weil man 2GB reintut heißt das nicht, daß Programme auch jedes MB davon belegen (können). Windows ist nicht gerade dafür berühmt, den ganzen, verfügbaren Speicher auch effizient zu nutzen. Ich persönlich würde so oder so XP draufmachen. Die meisten der OEM-CDs (Recovery) kann man in richtig installierbare umwandeln (http://www.winfuture.de/xpisobuilder3).

Kleine Anmerkung: Wer wirklich oft am Rechner sitzt merkt durchaus ob sich Fenster ein paar Millisekunden schneller oder langsamer auftun. Und im Zweifelsfall legt er/sie auch großen Wert auf diesen Unterschied. :-)

Um wie viel sich die Arbeitsgeschwindigkeit durch den Einsatz von Dual Channel steigert, hängt jedoch von den benutzten Programmen, den Speicherzugriffsmustern und der CPU ab (siehe Cache und Prefetching), wobei eine Leistungssteigerung von ca. 5% gegenüber dem Singlechannelbetrieb erwartet werden kann. Die Leistungssteigerung bei aktuellen Athlon 64 und gerade bei Pentium 4 Systemen kann um einiges höher ausfallen und im Bereich von bis zu 20% liegen.
-> http://de.wikipedia.org/wiki/Dual_Channel

Na denn... Ciao!

julik

PS: Hmm, das mit dem Lüfter hört sich für mich jetzt nicht so gut an. Er sollte schon auch öfter mal ausgehen finde ich. In 2D und mit gedrosseltem CPU-Speed sollte das auch kein Problem sein. Viele Hersteller schenken aber der Temperaturüberwachung nicht genug Beachtung und dann laufen die Lüfter eben sinnlos... ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top