Entscheidungshilfe/Beratung, alten RAM aufrüsten oder alten RAM raus und schnellerer rein?

Banger

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
23.924
Ich wage es mal, einen neuen Thread zu erstellen, da in einem anderen Thread, wo ich schon geschrieben habe, offenbar keine Antworten kommen.
  • Windows 10 64 Bit
  • Asus RTX2080S Strix OC
  • MSI GTX1070 Armor -> Notfallgrafikkarte
  • Intel 8700K @ 4,7GHz bei HT an, 4,8GHz bei HT aus @ 1,264V (mehr eingestellt wegen LLC-Drop) @ Scythe Mugen 2
  • Asrock Z370 K6
  • 16GB G-Skill Ripjaws DDR4-3200 -> F4-3200C16D-16GVKB
  • Crucial MX300 525GB + WD Black 1TB + WD Green 1TB
  • Seasonic G550
  • Corsair 600T
Ich habe mir für Transport Fever 2 mal eine Map neulich runtergeladen und möchte die auch spielen. Nun ist mit dieser Map, die viele Berge und Städte und Wald etc. hat, dieses Spiel absturzfreudig, während meine andere Map mit gleicher Größe, aber weniger Inhalt nicht abschmiert, die auch weniger Speicher belegt, egal ob Hintergrundmüll oder nicht. Der Speicher ist dann mit der runtergeladenen Map teilweise schon nach 10 Minuten gerammelt voll und das Spiel stürzt ab, da ~16.000MB erreicht werden und im OSD von MSI Afterburner angezeigt werden. Irgendwie murkst das rum, da wohl die Grafikkarte, derzeit die 1070* drin, Hintergrundmüll von Browser und Co vom Grafikspeicher in dem RAM schieben will, denke ich, dieser dann wiederum auch Hintergrundmüll entfernen will und dann sich das Spiel einen Strick nimmt. Klingt für mich alles nach einen Speicherkrüppel. Hier kann man es auch nachlesen!

Ich habe da zwei Überlegungen, was ich da machen soll! Die erste und billige Variante, ich kaufe nochmal diesen "Billig-RAM", der kein Samsung B-Die ist, sondern soweit ich mich erinnere, ist das D-Die von Hynix und dann Singlerank. Der RAM Kostet in meinem Shop umme Ecke 62€. Kostet mehr als bei MF, aber ist kein Versand fällig. Durch Dualchannel würde der RAM sozusagen auch Dualrank werden?

Meine andere Überlegung, ich schmeiße den G-Skill raus und installiere 2x16GB der höherangingen Sorte. Ich renne eh mit meinen Spielen ständig ins CPU-Limit. Ob es da noch was bringt, 3600 mit Dualrank und/oder B-Die zu nehmen? Sind da bestimmte Modelle zu annehmbaren Preisen empfehlenswert oder lohnt sich das immer noch nicht so sehr wie früher, weil Intel? Oder kann ich da nochmal 5-10% rausholen, um meine FPS und Frametimes im CPU-Limit leicht zu erhöhen/glätten? Zumindest damals vor ca. 2,5 Jahren konnte ich bei GTA5 im CPU-Limit einen Unterschied von rund 10% messen, so dunkel wie ich mich dran erinnere. Da hatte ich den G-Skill auf 2133 und 3200 verglichen. Für den Fall, falls es neuer RAM sein soll, möchte ich da nur XMP aktivieren und nicht endlos lang an Subtimings rumfummeln, habe ich keinen Bock zu. Die einzige erlaubte Änderung, die ich jetzt auch habe, 4 Nebenspannungen zu reduzieren, wenn XMP die zu hoch knallt, genauso wie vom G-Skill die zu hoch gestellt werden. Derzeit habe folgende reduzierte Werte:
VCCIO -> 0,95V, VCCST -> 1,0V, VCCSA -> 1,05V, VCCPLL -> Auto
Für VCCPLL war eig. auch 1V empfohlen laut meiner damaligen Notiz, meine aber, dass es das ist, was mit 1V nicht lief, deswegen Auto.
Aber von 4x8GB Dualrank und B-Die soll wohl auch abgeraten werden? Nach meiner Logik von oben, wo der Singlerank-RAM zum Dualrank wird mit Vollbestückung, wäre das sozusagen Quadrupelrank und in anderen Threads habe ich vernommen, dass das dann richtig hardcore für den Speichercontroller wird?

Variante 1 aus nur Speicherkrüppel entfernen, Variante 2 Speicherkrüppel entfernen und CPU-Krüppel abmildern. Wie sind eure Meinungen und Empfehlungen dazu?

Nun zu meinen Spielen, ich spiele sehr viel GTA5. Ich spiele ich auf optmierten Einstellungen, sodass ich oft an meinen FPS-Limitier komme, den ich immer im Bereich von 150 eingestellt habe. (Hat Gründe, warum hohe FPS.) Da erhoffe ich mir dadurch stabiliere FPS, vielleicht auch die Abmilderung von Lagspikes etc. Und in dem Spiel habe ich fast immer CPU-Limit, egal ob ich meine 1070* reinklatsche oder die 2080S, für beide Karten habe ich optimierte Einstellungen. Transport Fever 2 rennt auch oft ins CPU-Limit mit FPS im Bereich von 40-60, aber hier macht es dann wohl nicht so einen großen Unterschied, wenn ich 2-4FPS rauskriege, zumal hier der Speicherkrüppel zu behandeln ist. Da ist es bei GTA5 evl. besser spürbar, dass die FPS stabiler und dadurch die Frametimes stabiler sind und so. Bei G-Sync bekommt man auch jeden Mikroruckler mit, aber ist immer noch besser der ganze Müll mit festen Frequenzen und Tearing. Und dann gibt es noch Minecraft, welches auch im CPU-Limit hängt.

Und achja, eine neue CPU möchte ich nicht kaufen, auch kein neues Board, da sind diese 5-10% Leistungszuwachs im CPU-Limit dann noch teurer und das ganze Mehr an Kernen ist eh nutzlos für mich. Dann eher kaufen, wenn von Intel oder AMD die neue Serie rauskommt. Da kann man den RAM dann auch übernehmen, den man jetzt ggf. kauft. Außer die bauen DDR5, dann kommen wieder die Halsabschneider und verlangen 200€ für 16GB oder 400€ für 32GB.

*Die GTX1070 ist eig. Notkarte, die ich verkaufen wollte. Hatte sie eigentlich jetzt auch nur eingebaut, damit ich Bilder aus Spielen bei einer Verkaufsanzeige hinzufügen kann. Irgendwann beim Umstieg auf Ampere wird die 2080S die Notkarte, ist eh "wertlos" dank Ampere. Und man muss kein schlechtes Gewissen haben, weil man Hardware aus einem Gewinnspiel verkauft.

---------------

Falls mir noch Dinge einfallen, werde ich die im obigen Text an entsprechenden Stellen noch einfügen.
 

Burki73

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.450
Gehe doch in den Shop um die Ecke, nimm den Ram mit und baue ihn ein. Wenn es nichts bringt, bringst du ihn wieder zurück. SR Ram wird nicht zum DR Ram, das sind interne Spezifikationen der Ram Module.
Dualrank und Dualchannel sind 2 paar Schuhe.

Aber mal am Rande, deine CPU ist sicher prima für TF2, GTA V u.s.w. Denke die ist nicht das Problem. Deine GTX 1070 eher auch nicht. Ich habe TF 2 länger gespielt mit dem System aus meiner Signatur und keine Probleme. Aussser, das TF 2 recht anforderlich ist, für meine Verhältnisse.
 

Bonanca

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
1.779
Durch Dualchannel würde der RAM sozusagen auch Dualrank werden?
Dual-Channel und Dualrank haben nichts miteinander zu tun.

Dual-Channel kommt von deiner CPU im Zusammenspiel mit dem MB und sagt quasi, dass 2 Channel (in welchem jeweils 1-2 RAM-Module stecken) gleichzeitig angesprochen werden können.
Grob gesagt: Dual-Channel verdoppelt deine Bandbreite.
Dualrank hingegen ist der Aufbau der Speichersteine auf einem einzelnen Riegel. Befinden sich die Bauteile nur auf einer Seite des Moduls, handelt es sich um Singlerank. Auf beiden Seiten -> Dualrank.
Dualrank schafft i.d.r. geringere Taktraten aber hat dafür bei gleicher Taktrate die bessere Performance.
8GB Module sind AFAIK alle Singlerank, 16GB Module die deutliche Mehrheit Dualrank.


Nach meiner Logik von oben, wo der Singlerank-RAM zum Dualrank wird mit Vollbestückung, wäre das sozusagen Quadrupelrank und in anderen Threads habe ich vernommen, dass das dann richtig hardcore für den Speichercontroller wird?
"Richtig Hardcore" klingt jetzt etwas übertrieben.
Zum 1.: Du hast nach wie vor Dual-Channel und je nach Modulen Singlerank oder dualrank (oder beides.)
2.: Die sogenannte Vollbestückung, welche du dann hättest, stellt eine höhere Belastung für den IMC in deiner CPU dar. Dies führt wohl "oft" (mir ist leider keine Wahrscheinlichkeit dafür bekannt) dazu, dass der RAM-Takt um ein bis zwei Stufen reduziert werden muss.


Wie sind eure Meinungen und Empfehlungen dazu?
Alternative Varianten:
1x 16GB oder 2x 16GB Riegel kaufen die mindestens die Spezifikationen deiner jetzigen Riegel packen und einfach dazustecken. (Dies würde ich machen).
1x16GB schont den Geldbeutel und ist quasi eine andere Möglichkeit deine Variante 1 umzusetzen. 2x16GB ermöglicht dir, deine Variante 2 noch umzusetzen.


Ansonsten:
Auch bei vollem RAM sollte das Spiel nicht abstürzen. Brechen deine FPS ein? Wenn nein, wie groß ist deine Auslagerungsdatei?
 

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
9.227
Mehr als etwa 5% Leistungserhöhung wirst Du durch RAM OC auch nicht hinbekommen.
Ich würde erst mal schauen, was bei Dir in Sachen RAM OC geht.
Wenn Du den mit 3400 zum Laufen bekommst, ist es ziemlich irrelevant, ob Du Dir 3600er neu kaufst.
 

Banger

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
23.924
Aber mal am Rande, deine CPU ist sicher prima für TF2, GTA V u.s.w. Denke die ist nicht das Problem.
Limitieren tut sie trotzdem.

Die fliegt aber auch wieder raus, damit die 2080S benutzt wird.

Ich habe TF 2 länger gespielt mit dem System aus meiner Signatur und keine Probleme. Aussser, das TF 2 recht anforderlich ist, für meine Verhältnisse.
Mit 32GB RAM hast du auch keinen Speicherkrüppel.

Dualrank hingegen ist der Aufbau der Speichersteine auf einem einzelnen Riegel. Befinden sich die Bauteile nur auf einer Seite des Moduls, handelt es sich um Singlerank. Auf beiden Seiten -> Dualrank.
Dualrank schafft i.d.r. geringere Taktraten aber hat dafür bei gleicher Taktrate die bessere Performance.
8GB Module sind AFAIK alle Singlerank, 16GB Module die deutliche Mehrheit Dualrank.
Mir war ja so danach, dass die schlechtere Leistung von Singlerank mit Vollbelegung und Dualchannel kompensiert wird, sodass es ähnlich wie bei 2 Riegeln mit Dualrank ist. Naja, wie gesagt, ich bin da nicht mehr so drin im Arbeitsspeicher-Fachchinesisch. Wo ich Anfang 2018 aufgerüstet habe, war Speicher so geisteskrank teuer und da wollte ich aber trotzdem keine lahmen 2133-Gurken oder 2666 und da war der noch der billigste 3200er, immer noch 170€ oder. Hammerhart. Ich habe sogar schon ein Fehlkauf-Einzelmodul zurückschicken müssen.

2.: Die sogenannte Vollbestückung, welche du dann hättest, stellt eine höhere Belastung für den IMC in deiner CPU dar. Dies führt wohl "oft" (mir ist leider keine Wahrscheinlichkeit dafür bekannt) dazu, dass der RAM-Takt um ein bis zwei Stufen reduziert werden muss.
Daher es nützt nichts, die RAM-Spannung und Nebenspannung zu erhöhen?

Alternative Varianten:
1x 16GB oder 2x 16GB Riegel kaufen die mindestens die Spezifikationen deiner jetzigen Riegel packen und einfach dazustecken. (Dies würde ich machen).
1x16GB schont den Geldbeutel und ist quasi eine andere Möglichkeit deine Variante 1 umzusetzen. 2x16GB ermöglicht dir, deine Variante 2 noch umzusetzen.
Ich dächte, das ist Schwachsinn, wenn man im Dualchannel-System 3 Riegel betreibt? Siehe auch oben, wo ich ein Einzelmodul zurückgeschickt habe.

Wenn Du den mit 3400 zum Laufen bekommst, ist es ziemlich irrelevant, ob Du Dir 3600er neu kaufst.
Das habe ich irgendwie verdrängt, dass ich den RAM tatsächlich mal auf 3400 gestellt habe. An den Timings habe ich natürlich nicht gefummelt und die sind auch wie von XMP vorgegeben, nur von 1600/3200 auf 1700/3400. Aber wenn die CPU, bzw. dessen Speichercontroller, 3400 mit 2 Riegeln schafft, sollten 3200 mit 4 auch gehen? Wäre ja dann auch nicht so vorteilhaft, wenn ich auf 3000 stellen muss. Wenn ich jetzt aber mit 2 Riegeln 3500 mache, funktioniert das nicht mehr und die Kiste schmiert ab. Da kann ich aber nicht einschätzen, ob die Chips schlecht sind oder der Speichercontroller analog zur Taktgüte schlecht ist. Mit Prime habe ich damals ermittelt, dass die Krücke 1,264V ohne LLC für 4,7GHz braucht, mit HT an. Ohne HT laufen auch 4,8GHz.

Also lohnt sich das überhaupt nicht, was mit Samsung B-Die und Dualrank auf das Board zu knallen und alten RAM mit den gleichen Riegeln erweitern ist besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonanca

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
1.779

Bonanca

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
1.779
Ich dächte, das ist Schwachsinn, wenn man im Dualchannel-System 3 Riegel betreibt?
Du musst sie nur richtig stecken.

Für Dual-Channel ist es egal, wieviele Module in welchem Channel stecken. Du kannst sogar unterschiedlich viel GB in beiden Channel haben, es läuft dann nur so lange im Dual Channel wie auch in beiden Channeln noch "Speicher frei" ist.

Wenn du also 1x16GB im Channel A und 2x8GB im Channel B hast, laufen ganz normal 32GB im Dualchannel.

Daher es nützt nichts, die RAM-Spannung und Nebenspannung zu erhöhen?
Soweit ich weiß nützen diese Spannungen nur, wenn der RAM nicht mehr mitmacht. Bei Vollbestückung ist das Problem aber der IMC, sodass mehr RAM Spannung nichts bringen dürfte.
Es darf mich aber gerne jemand korrigieren wenn dies nicht korrekt ist.


Da kann ich aber nicht einschätzen, ob die Chips schlecht sind oder der Speichercontroller analog zum Takt schlecht ist.
Das ist stets die große Unsicherheit bei OC.
 

Banger

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
23.924
Bei coffee lake sind durchaus 10% beim Sprung von 3200 auf 3600 mit entsprechenden Timings drin.
Wenn ich so die Tabelle überfliege, wäre ich dann mehr oder weniger in der Mitte von P2 und P4.

Wo dann 4 Riegel mit Dualrank dann trotzdem besser sind als 4 Riegel mit Singlerank.

Ich habe den Speicher derzeit in 2. und 4. Steckplatz vom Z370 K6. Ist auch in der Anleitung so vorgesehen.

Das ist stets die große Unsicherheit bei OC.
Ob Durchschnittswerte bekannt sind, wieviel die meisten Speichercontroller schaffen?

Müsste ich also mal testen, ob 3600 dann laufen, wenn ich die Spannung oder Nebenspannungen erhöhe. Wenn es dann klappt, wäre dann der Speichercontroller gut genug.
Ergänzung ()

Ich kurzteste mal bisschen. 3500 bootet, 3600 steigt im Anmeldebildschirm aus. Spannungen nicht verändert.

Das VCCPLL kriegt auf Auto 1,2V, das war dann wohl das, was nie mit 1V funktioniert hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Banger

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
23.924
3500MHz könnte sogar funktionieren, zumindest ist mir der Rechner mit Transport Fever beim Laden und 5 Minuten auf der Map rumgammeln nicht abgestüzt. Das Spiel lief jetzt aber in dem Fall auch nicht in seinem Speicherkrüppel.

Wenn sie dann mit dem gleichen Takt funktionieren, wie SR Module.
Bin ich auch von ausgegangen, dass die Speicher die gleichen Einstellungen haben, wo ein Speichercontroller 4x3200 mit Singlerank schafft und 4x mit Dualrank.

Edit: GTA läuft auch scheinbar, hatte ich jetzt 15 Minuten an. Nutze ich gleich mal die Gelegenheit, ob es Unterschiede gibt. Eine Stelle habe ich gefunden, wo CPU-Limit herrscht und die hoffentlich reproduzierbar ist:

3500: ~133FPS (1920*1080 und 1680*1050)
2133: ~115FPS
3200: ~136FPS
3400: ~136FPS (manchmal auf 140, bei 3200 kam das nicht vor)
nochmal 3500: ~140FPS (manchmal auf 142)
nochmal 2133: ~124FPS

Naja, dann lohnt sich 3600-RAM wohl nicht, wenn von 2133 auf 3200 ~12FPS mehr gehen, aber bei 3500 nur 16.

Da kommt mir die Frage, ob durch Bandbreitenzuwachs mit Vollbelegung auch noch was geht, sodass dann vielleicht 150FPS gehen, wenn Vollbelegung mit 3200 läuft.

Edit: 3600 bootet ums Verrecken nicht, selbst wenn die DRAM-Spannung auf 1,39 ist und die 4 Nebenspannungen von weiter oben alle auf Auto lasse, daher höher. Deutet wohl darauf hin, dass der Speichercontroller am Ende ist? Wie gesagt, bei den Subtimings will ich nicht rumfummeln. Dann gehe ich wohl den gleichen RAM kaufen und stecke den dazu. Hoffentlich schafft der Speichercontroller dann 3200 mit Vollbelegung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Banger

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
23.924
Was ich mich jetzt noch frage, warum die Kiste mit der funktionierenden 3400er-Einstellung nun eingefroren ist, während das Spiel geladen wurde? Ist auch mal bei der 2133 passiert.
 

Banger

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
23.924
Soooo.

Ich habe jetzt eben mal den RAM gekauft und reingestopft. Rechner ist hochgefahren und hat gleich auch die 3200 vom bestehenden RAM angenommen, da CPU-Z im RAM-Reiter 1600 sagt. Diese alten Speicher von Herstellungsdatung 9/2017 hat tatsächlich Hynix, die neuen von 9/2020 haben Samsung drin. Mal sehen, ob der Speichercontroller den RAM auch beim Zocken frisst und nicht einen Strick nimmt.
  • Hynix C-Die
  • Samsung ______ (verrät Taiphoon Burner nicht)
 
Zuletzt bearbeitet:

Banger

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
23.924
Bisher funktioniert der RAM. Transport Fever 2 ist nicht mehr abgeschmiert, obwohl inkl. Hintergrundkrinte die RAM-Auslastung beim Laden der Map auf ~18.500MB ging und beim Scrollen über die Map auch ~16000 bis ~17.500MB. Bisher auch keine spontanen Freezes beim Starten von GTA5, wo ich immer noch nicht nachvollziehen kann, warum das mit funktionierender Einstellung passierte, ja selbst mit der 2133er-Jedec-Einstellung.

In A1 und B1 sind die Samsung-Dies drin, in A2 und B2 die Hynix-Dies, der vorher dort auch war. Mit 3 Riegeln hätte Dualchannel nicht aktiviert können.

FPS bei GTA5 in der CPU-Limit-Ecke immer noch so bei 136 rum mit 3200.
 

Banger

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
23.924
Falls jemand noch mitliest und antworten will. Hatte vohin Absturz von DWM.exe im Dauerloop und in einem entsprechenden Thread geantwortet. Da stand auch was von Memtest benutzen. Habe ich angeschmissen und von 4 mal wiederholen auf 1 mal gestellt und gestartet. Im 8. von 13 Tests dann Error. Gleich abgebrochen und den Takt von 3300 auf 3200 gestellt und nochmal gestartet. Bisher hat er keine Error. Sind die neuen RAM-Chips für 3300 zu schlecht oder der Speichercontroller für Vollbelegung zu schlecht? Oder brauchen 3300 und 3400 doch Gefummel in den Subtimings?

https://www.computerbase.de/forum/threads/dwm-exe-stuerzt-ab.1954698/

IMG_20200927_190548.jpg


Edit:

Mit Stock-Settings lief der RAM durch, auch wo ich später nochmal wiederholt habe. Keine Fehler.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kirschgeschmack

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
25
Moin kann dir leider nicht helfen, aber was mich wundert ( ich habe auch die 16gvkb ), dass manche von hynix und dann wieder von Samsung sprechen obwohl bei mir im thaiphoon auch Samsung steht. Anscheinend hast du wohl die Antwort, dass ab einem bestimmten Produktionsdatum der Hersteller geändert wurde. :D
 

Banger

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
23.924
Die sind auf jeden Fall unterschiedlich. Die Hynix-Modelle haben die Chips weiter unten, die nicht komplett verdeckt sind. Produktionsdatum September 2017 und September 2020.

Schade, dass man nicht wie vor der Aufrüstung die 16-18-18-38 mit 3300/3400 betreiben kann. Muss man dann doch an Nebenspannungen und Subtimings fummeln. :confused_alt: Vielleicht braucht auch der Speichercontroller mehr Saft, zumindest habe ich da im Bios eine Spannung für diesen gesehen. Dann muss der RAM halt auf Stock laufen.

Hier noch der Fehlerbericht:
Zusammenfassung

Bericht Datum2020-09-27 18:36:16
Generiert vonMemTest86 V8.4 Free (64-bit)
ErgebnisDURCHGEFALLEN
System Information

EFI Spezifikationen2.60
System
ManufacturerTo Be Filled By O.E.M.
Product NameTo Be Filled By O.E.M.
VersionTo Be Filled By O.E.M.
Serial NumberTo Be Filled By O.E.M.
BIOS
VendorAmerican Megatrends Inc.
VersionP4.20
Release Date10/31/2019
Baseboard
ManufacturerASRock
Product NameZ370 Gaming K6
Version
Serial NumberM80-AA018200258
CPU TypIntel Core i7-8700K @ 3.70GHz
CPU Frequenz3734 MHz [Turbo: 4843.9 MHz]
# Logische Prozessoren6
L1 Cache4 x 64K (206721 MB/s)
L2 Cache4 x 256K (95121 MB/s)
L3 Cache12288K (42374 MB/s)
Speicher32709M (25093 MB/s)
DIMM Slot #08GB DDR4 XMP PC4-25600
G Skill Intl / F4-3200C16-8GVKB
16-18-18-38 / 3200 MHz / 1.350V
DIMM Slot #18GB DDR4 XMP PC4-25600
G Skill Intl / F4-3200C16-8GVKB
16-18-18-38 / 3200 MHz / 1.350V
DIMM Slot #28GB DDR4 XMP PC4-25600
G Skill Intl / F4-3200C16-8GVKB
16-18-18-38 / 3200 MHz / 1.350V
DIMM Slot #38GB DDR4 XMP PC4-25600
G Skill Intl / F4-3200C16-8GVKB
16-18-18-38 / 3200 MHz / 1.350V
Ergebnis Zusammenfassung

Test Startzeit2020-09-27 18:21:05
Laufzeit0:14:28
Getesteter Speicherbereich0x0 - 86F000000 (34544MB)
CPU AuswahlmodusParallel (Alle CPUs)
ECC PollingAktiviert
Bestandene Tests8/9 (88%)
Niedrigste Fehleradresse0x4298ADC60 (17048MB)
Höchste Fehleradresse0x4298ADC60 (17048MB)
Bits in Fehlermaske0000000000004000
Bits in Fehler1
Max zusammenhängende Fehler1
TestBestandene TestsFehler
Test 0 [Adressen Test, fortschreitende Einsen, 1 CPU]1/1 (100%)0
Test 1 [Adressen Test, eigene Adresse, 1 CPU]1/1 (100%)0
Test 2 [Adressen Test, eigene Adresse]1/1 (100%)0
Test 3 [Bewegte Inversionen, Einsen & Nullen]1/1 (100%)0
Test 4 [Bewegte Inversionen, 8-bit Muster]1/1 (100%)0
Test 5 [Bewegte Inversionen, Zufallsmuster]1/1 (100%)0
Test 6 [Blockbewegung, 64-byte Blöcke]1/1 (100%)0
Test 7 [Bewegte Inversionen, 32-bit Muster]1/1 (100%)0
Test 8 [Zufallszahlensequenz]0/1 (0%)1
Test 9 [Modulo 20, Einsen & Nullen]0/0 (0%)0
Test 10 [Test auf verblassende Bits, 2 Muster, 1 CPU]0/0 (0%)0
Test 13 [Hammer test]0/0 (0%)0
Letzte 10 Fehler
2020-09-27 18:32:09 - [Datenfehler] Test: 8, CPU: 5, Adresse: 4298ADC60, Erwartet: A06BC5CD, Tatsächlich: A06B85CD
Certification

This document certifies that the Tests described above have been carried out by a suitably qualified technician on the System described above.
Signed

___________________________
 

Kirschgeschmack

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
25
Probier doch mal, nur die neuen von Samsung hoch zu knallen in den empfohlenen slots
 

Müritzer

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.282
Mischbestückung in einem Kanal ist meistens nicht gut. Die Samsung scheinen ja die besseren zu sein, also die in den Kanal 1 (A1 / A2) und die anderen in Kanal 2 ( B1 / B2).

Dann nochmal die 3200 MHz probieren, die VDIMM auf 1,37 V erhöhen und die SOC spannung auf 1,1 V festlegen.

P.S. Stell mal bitte hier die Screenshot vom Thaiphoon Burner rein, von beiden RAM Kits.
 

Banger

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
23.924
Die Samsung scheinen ja die besseren zu sein, also die in den Kanal 1 (A1 / A2) und die anderen in Kanal 2 ( B1 / B2).
Woher die Annahme, dass die Samsung besser sind? Vor der Aufrüstung hatte ich nur die Hynix und die liefen beim Zocken mit 3400, mit den Timings aus dem XMP-Profil und mit den Nebenspannungen:
VCCIO -> 0,95V, VCCST -> 1,0V, VCCSA -> 1,05V, VCCPLL -> Auto (1,2V)
Diese entsprechen auch den Stock-Werten, außer VCCPLL. Allerdings habe ich vorher keinen Memtest gemacht und ich kann mich auch an keinen Absturz von DWM.exe im Loop erinnern.

Dann nochmal die 3200 MHz probieren, die VDIMM auf 1,37 V erhöhen und die SOC spannung auf 1,1 V festlegen.
Auf 3200 gehen die auch, Memtest hat keine Fehler gefunden. Der Fehlerbericht ist von 3300.
 
Top