News HTC: Vive Pro Eye mit Eyetracking und Vive Cosmos VR-Headset

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.469
Mit der Vive Pro Eye hat HTC zur CES 2019 eine neue VR-Brille mit Eyetracking vorgestellt. Durch dieses wird nicht nur eine blickorientierte Menüführung ohne Controller möglich, sondern auch das Rendering kann auf bestimmte Bereiche fokussiert werden, die der Nutzer gerade betrachtet.

Zur News: HTC: Vive Pro Eye mit Eyetracking und Vive Cosmos VR-Headset
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
9.334
2000€? Die normale Pro gibts ja auch nur 4-stellig :lol:
 

RaptorTP

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
11.914
Specs wären interessant ...

glaube aber das die Idee "Eye-Tracking" und nur dort hoher Qualität rendern kann ich mir nicht vorstellen.

Denke das es dann eine sichtbare Latenz geben wird ... was das ganze dann zu Nichte macht.
 

Blaexe

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
7.569
Mal aus dem anderen Thread kopiert:

Die Vive Pro Eye ist mMn ziemlich enttäuschend und besonders für bestehende Business-Kunden der Vive Pro ein Schlag ins Gesicht. Das Eye-Tracking Modul sollte (auch) als Add-On angeboten werden.

Ansonsten für Konsumenten irrelevant. Eye-Tracking und Foveated Rendering wird bei der Vive Pro Auflösung, 110° FOV und den Linsen mit kleinem Sweetspot nicht der große Wurf sein (schätze ich mal). Wirklich interessant ist daran nur zu sehen, ob Eye-Tracking immer und hochgenau funktioniert in einem Produkt was man auch wirklich kaufen kann.
Außerdem muss Foveated Rendering ja von den Programmen / Spielen explizit unterstützt werden. Und das wird wohl kaum ein Dev für die Vive Pro Eye machen.

Die Vive Cosmos ist da prinzipiell schon interessanter, allerdings ist leider noch sehr wenig darüber bekannt. Auch ausprobieren konnte man sie wohl nicht.
Bisher bekannt: Mindestens Vive Pro Auflösung, RGB Display, Touch-ähnliche Controller, Inside-Out Tracking mit 4 Kameras, primär als Einsatz am PC, alternativ auch per Smartphone zu befeuern. Nicht Standalone.

Also kein Quest-Konkurrent sondern viel mehr ein Konkurrent zu der vermuteten "Rift S". Oder auch eine (hoffentlich) verbesserte Odyssey+. Wie man HTC so kennt wird das Teil aber wohl nicht unbedingt günstig. Und scheint auch noch eine Weile auf sich warten zu lassen, gemessen daran wie wenige Infos es gibt.

Ansonsten ist eindeutig zu sehen wie sich HTC von Valve entfernen will um ihr eigenes Ökosystem aufzubauen. Wenn man Geld verdienen will kommt man eben nicht drum herum.

@RaptorTP

Das ist keine neue Idee und funktioniert schon. Unser Auge ist erstaunlich träge und der Sichtbereich in dem wir scharf sehen erstaunlich klein.
 

#basTi

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
4.384
Hmmm Infos bezüglich Auflösung wären interessant. Mit Foveated Rendering sollte man die doch locker noch pushen können. 2x4K oder 2x8K wäre schön :heilig:

Zudem ein wenig entäuscht. Irgendwie wirkt das alles wie VR 1.5 und nicht 2.0 worauf ich schon sehnsüchtig warte.
Will endlich ein neues VR Headset kaufen, das deutliche Vorteile zur VIVE (1.0) hat.
 

surtic

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.091
Gut, dass hier mal etwas bewegung in den Markt kommt mit Eye Tracking und somit die Dev's anregt Foveated Rendering in erwägung zu ziehen oder schonmal zu aktiveren. Einige Engines besitzen die Möglichkeit ja schon seit längerem.
 

Blaexe

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
7.569
Hmmm Infos bezüglich Auflösung wären interessant. Mit Foveated Rendering sollte man die doch locker noch pushen können. 2x4K oder 2x8K wäre schön :heilig:
While the Vive Pro Eye will largely be the same as the original Vive Pro, including the same resolution, the company said there are some minor tweaks here and there, including modified padding on the headphones to improve audio.
https://www.roadtovr.com/htc-vive-pro-eye-tracking-announcement-ces-2019/
 

DanyelK

Ensign
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
237
Gähn, ohne ähnliche FOVs wie die Pimax Modelle ist das einfach zu wenig Neues von HTC.
 

trane87

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.889
Wenn die Qualität genau so wie ist wie beider HTC Vive Gen 1, dann gute Nacht...

Zwei defekte Controller nach 6 Monaten, Pixel Fehler auf dem Display und Ausfall eines neue Controller. Und auf die Controller gibt es ja nur eine sehr kurze Garantie...
 

RichieMc85

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
893
Pimax hat aber kein Oled oder? Die Auflösung der Rift war mir jedenfalls auch zu niedrig um damit dauerhaft Spaß zu haben. Die Technik ist echt noch weit entfernt im Massenmarkt anzukommen.

Würde gern mal die Vive Pro testen aber der 3-fache Aufpreis schreckt dann doch ab.
 

Grestorn

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
949
Ich kann mich nicht beschweren. Knapp 200 Stunden auf meiner Vive (Controller und Basis), davon ca. die Hälfte mit der Pro. Und keine technischen Fehler. Die meiste Zeit in Fallout 4 und Skyrim.

Die Controller können es nicht ab, wenn man sie irgendwo gegen knallt (Tischplatte in meinem Fall). Was sehr leicht passieren kann. Dann verrutscht das Kontakt-Pad im Controller, was das Touch-Kreuz schwergängig oder funktionslos macht. Das lässt sich reparieren. Ich glaube nicht, dass das "einfach so" passiert. Den meisten wird eben genau das passiert sein, aber es natürlich immer einfach so "ganz von alleine" passiert.

Natürlich hätte man das besser konstruieren können/müssen. Das stimmt. Lässt sich aber wie gesagt reparieren, wenn auch mit etwas Fingerspitzengefühl.

Die Pro war vor kurzem für unter €500 im Angebot.
 
Zuletzt bearbeitet:

RichieMc85

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
893
Aber ohne Zubehör leider. Als Rift Nutzer ist ja nix kompatibel was einen kompletten Neukauf bedeutet.
 

Schnitzel128

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.438
Wenn die Qualität genau so wie ist wie beider HTC Vive Gen 1, dann gute Nacht...

Zwei defekte Controller nach 6 Monaten, Pixel Fehler auf dem Display und Ausfall eines neue Controller. Und auf die Controller gibt es ja nur eine sehr kurze Garantie...
Hab die Vive direkt vorbestellt gehabt. Ist somit nicht mehr die Jüngste. Ich habe noch kein Problem bisher gehabt. Auch wenn die Kontroller von diversen Leuten mal gegen etwas geflogen sind ;D

Aber ansich stimmt das schon, Qualität/Preis/Support ist bei HTC mehr als schlecht.

Deshalb hat wohl Valve mit SteamVR bessere Pläne. Auf die bin ich gespannt. Wird wohl noch einige Zeit dauern, aber da werde ich wohl zuschlagen. Die Knuckles sehen schon im Development richtig stark aus. Und die Leaks vom HMD sahen auch gut aus. Valve will dort aber natürlich das beste drauß machen, weshalb wir noch länger darauf warten können.
 

trane87

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.889
@Schnitzel128

Ich hab meine eigentlich gut behandelt, aber der eine Controller verliert immer die Verbindung nach 30 Minuten. Danach muss ich immer aus dem Stationen Sichtbereich raus und einen Reset via USB durchführen und wieder neu verbinden. Sonst kriegt man den nicht mehr verbunden. Die ersten beiden Controller ließen sich gar nicht mehr verbinden und reagierten nur sehr selten. HTC hatte auch anstandslos getauscht.
 

Grestorn

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
949
@trane87

Das klingt nach einem Funk-Problem. Wenn Du Störquellen in der Gegend hast, kann das die Ursache sein. Auch im Controller selbst ist nur ein kleines Metallplättchen als Antenne drin (nehme ich an zumindest), wenn das den Kontakt verliert, was leicht passieren kann, ist es auch vorbei mit dem Empfang.

Tatsächlich scheinen die Controller der größte Schwachpunkt des Systems zu sein. Keine Ahnung, warum gerade die intern so fragil aufgebaut sind.
 

cohrvan

Ensign
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
155
Hmmm Infos bezüglich Auflösung wären interessant. Mit Foveated Rendering sollte man die doch locker noch pushen können. 2x4K oder 2x8K wäre schön :heilig:

Zudem ein wenig entäuscht. Irgendwie wirkt das alles wie VR 1.5 und nicht 2.0 worauf ich schon sehnsüchtig warte.
Will endlich ein neues VR Headset kaufen, das deutliche Vorteile zur VIVE (1.0) hat.
dann kauf dir Pimax 5K+ ;) oder wen du 4 x 20180TI im System hast dann die Pimax 8K :D
Ergänzung ()

Pimax hat aber kein Oled oder? Die Auflösung der Rift war mir jedenfalls auch zu niedrig um damit dauerhaft Spaß zu haben. Die Technik ist echt noch weit entfernt im Massenmarkt anzukommen.

Würde gern mal die Vive Pro testen aber der 3-fache Aufpreis schreckt dann doch ab.
Pimax hat OLED das sind die "BE" modele :) kosten aber dann paar hundert Euro mehr.
 

#basTi

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
4.384
dann kauf dir Pimax 5K+ ;) oder wen du 4 x 20180TI im System hast dann die Pimax 8K :D
Die 8K wird soweit ich weiss mit derselben Auflösung befeuert wie die 5K. Die 8K macht dann upscaling.

Aber zum Thema: Ich sprach ja explizit von Foveated Rendering mit bezug auf die hohen Auflösungen, da Rechenleistung hier ja wirklich ein großes Thema ist.
Ich glaub Pimax will Eye Tracking als Addon aber da seh ich schwarz aus mehreren Gründen:
- Optionale Hardware bedeutet vermutlich nicht perfekte integration und eine noch kleine Userbasis
- Dadurch kaum Support durch Spiele

Gibt es schon einen Standard bzgl Eyetracking / Foveated Rendering? Wenn da jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht wird das ja nie was.
 

DanyelK

Ensign
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
237
Ich hab ehrlich gesagt auch kein gutes Bauchgefühl bei den Pimax. Die Firma ist mir einfach fremd und das bereits erhältliche Headset bei Amazon ist eher schlecht bewertet worden. Auch dass die Firma eher klein ist und genauso schnell verschwinden könnte wie sie aufgetaucht sind, sind für mich Gründe gegen die Pimax. Aber was Pimax zeigt ist, dass wir Anfang 2019 mehr FOV und mehr Pixeldichte haben können und das zu einem realistischeren Preis als bei der HTC. Wenn ich die 5K+ mal in einem Elektronikgeschäft ausprobieren kann und mich die Wertigkeit überzeugt, bin ich auch bereit 700 Ocken dafür hinzulegen, bei HTC bin ich das aus Erfahrung mit der Vive nicht mehr!
 
Top