News IBM tritt die Halbleitersparte an Globalfoundries ab

danny38448

Banned
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.330
hmmm

komisch..IBM will eine Sparte loswerden und muss auch noch Geld dafür bezahlen..damit sie einen Abnehmer finden....

:lol:
 

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Und was ist daran komisch? Wenn die Sparte IBM seit Jahren nur Verluste einbringt und nicht abzusehen ist, dass sich das ändert, dann drückt man diese eben jemand anderem aufs Auge und zahlt gern noch bisschen was dafür, dass man das Zeug loswird.

So sollte das viel öfter laufen. Für manche Produkte, die einem die Firmen dieser Welt andrehen wollen, sollten diese auch eher noch extra was zahlen, damit man ihnen den Dreck abnimmt.
 

danny38448

Banned
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.330
wenn die Sparte Verlust macht..wieso muss ich dann noch 1,5 MRD draufzahlen ??
wenn IBM wirklich Sparen will dann müssten sie die 1,5 MRD für sich behalten.....

ich bezweifel sehr stark das IBM Dreck herstellt in der Halbleiterbranche...das tun ehr die Chinesen mit ihren Billig Bauteilen...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (überflüssiges Zitat entfernt)

pstreiter

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
400
wenn die Sparte Verlust macht..wieso muss ich dann noch 1,5 MRD draufzahlen ??
wenn IBM wirklich Sparen will dann müssten sie die 1,5 MRD für sich behalten.....
Mit der Logik eines 5 Jährigen sollte man da nicht rangehen.
IBM sichert sich Produktionskapazitäten in allen wichtigen Fertigungsgrößen hin bis zu 10nm für 10 Jahre - wo viel passieren kann, gerade was Produktionskosten angeht.
Was an evnt. Vergünstigungen dazukommt, die IBM an den Endkunden nicht weitergeben muss, kann man auch nachdenken.
Von dem Know-How von Globalfoundries was Logistik und Fertigung angeht auch mal abgesehen.
 

berkeley

Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
2.481
Wahrscheinlich sind die Kosten (nicht nur Monetär) einer Auflösung in etwa gleich hoch oder gar wesentlich höher. Dann kommt noch der Image Schaden durch Schließungen und Stilllegungen, Entlassungen. IMB wird sich schon Kosten/Nutzen ausgerechnet haben :)

Es ist wohl eher eine langfristige Investition.
 
Zuletzt bearbeitet:

Floxxwhite

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.487
nana.... dafür erhalten sie immerhin chips ohne ende die nächsten 10 Jahre.

ich denke IBM wird eine menge sehr intelligenter mathematiker und computer darauf gesetzt haben um das beste für das Unternehmen herauszuholen...
 

SoilentGruen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.786
Schon irgendwie krass... WhatsApp ist 19 Mrd wert und IBm bekommt seine Chip-Sparte nichtmal für Lau verkauft?
 

psYcho-edgE

Admiral
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
7.566
@danny: IBM wird sich schon was dabei gedacht haben, wer weiß wie viel die Sparte pro Jahr schluckt. Sollte es nur 1Mrd/a sein sind sie bis 2016 schon mal raus, da keine weiten Schulden durch laufende Kosten mehr gemacht werden.
 

fanatiXalpha

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
13.094

Dr.Pawel

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.231
Schon irgendwie krass... WhatsApp ist 19 Mrd wert und IBm bekommt seine Chip-Sparte nichtmal für Lau verkauft?
Naja, ich denke das kann so ohne weiteres nicht verglichen werden. Ich glaube es hätte wahrscheinlich auch niemand sonst 19 Mrd $ für Whatsapp gezahlt als eben Herr A*****. Zudem sind die IBM Produkte halt nur für kleine Kreise bestimmt und nur darauf kommt es an, Whatsapp hat quasi jeder und die Daten dahinter sind für Facebook als Verkaufsgut halt richtig kohle wert.

Ich denke IBM hat sogar ein recht gutes Geschäft gemacht wenn man bedenkt das sie für 10 Jahr Chips bekommen! Die Frage ist und bleibt was halt ansonsten aus IBM werden soll, wird sich zeigen müssen ob sie auf Dauer überleben werden. Übel wird natürlich auf Dauer das es zunehmend in allen Bereichen nur noch einen gibt, nämlich Intel. Indirket wird das absolute Monopol von Intel im Servermarkt auf Dauer natürlich auch uns betreffen....

Mfg
PaWel
 

mfJade

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.308
klar.
weil heut zu tage viel über geschätze werte geht
oder wie kannst du dir vorstellen, warum apple so viel wert ist
an Hardware sicherlich nicht

glaube kaum, dass IBM davon nix hat
sonst hätten sie es ja nicht gemacht^^
Der Wert von Apple wird ja über die Börse festgelegt. Der Wert von WhatsApp war anscheinend mit nem Dartpfeil auf der Scheibe "berechnet" worden - Zum Glück ist er nicht in der tripple 20 hängen geblieben :D
 

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.645
Fertigungsstätten samt Personal und Technologien, darunter „tausenden Patenten“, sollen in den Besitz von Globalfoundries übergehen,
Was das bloß für GF bedeuten wird.

Es wird spannend, somit hat GF bald weit aus mehr Kapazität und dazu kommt noch die Partnerschaft mit Samsung (IBM, Samsung, AMD/GF haben ja damals schon eng zusammengearbeitet). Weiteres baut Samsung auch seine eigenen Kapazitäten weiter aus.

Bin gespannt, was das für zukünftige Prozessoren bedeutet, insbesonderes auch dickere Prozessoren wie eben IBM Prozessor oder AMD Prozessoren.
Dass Zen in 14nm Prozess kommt, wird somit nicht abwegiger.
Fire'fly
Naja, man macht das was AMD macht, nur falls ich mich nicht irre, IBM lizenziert ja auch Power8 an andere.
 
Zuletzt bearbeitet:

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.655
Schon irgendwie krass... WhatsApp ist 19 Mrd wert und IBm bekommt seine Chip-Sparte nichtmal für Lau verkauft?
Das sind rein fiktive Werte die nie in die Realwirtschaft übertragen werden, darum diese Phantasiezahlen die von Computer zu Computer verschoben werden, klingt aufregend, ist es aber nicht, passt nur gut zur Finanzblase (Finanzwerte übersteigen heute die Realwirtschaft um Einiges, teilweise völlig entkoppelt von realen Werten weil xfach gehebelt usw.).

Die Chipsparte von IBM allerdings ist ein Realwert dessen Transfer sich sehr wohl in der Realwirtschaft niederschlägt, ergo sind die Zahlen viel greifbarer. Da hängen Löhne, Hardware, Grundstücke, Patente (mit Rendite, nicht fiktiv) usw. dran.

Ist zwar grobschlächtig beschrieben aber für nen Eindruck warum diese Diskrepanzen da sind sollte es reichen.
 

BulliSabber

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
592
Wenn ich mich recht an den Inhalt einer älteren News von CB entsinne, sind die Fabs von IBM noch auf große Strukturbreite ausgelegt, als über 55 µm und noch größer, das umrüsten auf kleiner Strukturgröße würde Milliarden kosten.
Diese Investition um die Fabs auf den neuesten Stand zu bringen und gleichzeitig noch die Probleme bis die Umstellung wirklich wirtschaftlich arbeitet, spart sich IBM.
Sicher sich aber den Nachschub an neuen Chips, was wie wir an AMD, Nvidia, Sony, Micrsoft und Apple (Smartphones, Grafikkarten, Spielekonsolen,...) sehen, zu einem Problem werden kann, IBM bekommt also Garantien und muss nicht in die Röhre sehen, wenn die Fabs nicht schnell genug die neue Chips raus hauen können Großkunden versorgen zu können. Weshalb sich die Abnehmer darum schlagen/überbieten müssen um als erste ein neues Produkt auf den Markt bringen zu können um den Konkurrenten auszustechen.
GF sichert sich Lagerhallen in die sie die in anderen Fabs bereits entwickelte neue Herstellungstechnik unterbringen können, gleichzeitig bekommen sich bereits ausgebildete Fachkräfte, die sicherlich gerne beim neuen Arbeitgeber weiter arbeiten, da man nicht umziehen muss weil man als Fachkraft schauen muss wo man einen Arbeitgeber findet der das Knowhow braucht das man zu bieten hat.

Man redet zwar immer von (sozialer) Mobilität, aber eine Arbeitskraft hat auch Familie und Verwandte, die man nicht unbedingt zurücklassen will oder denen man einen Umzug zumuten will, weil man wegen des Jobs umziehen müsste, man ist auch sozial in sein Umfeld eingebunden (Vereine, Kultur- und Freizeiteinrichtungen die man zu schätzen gelernt hat).

Für ein paar Euro mehr zieht man nicht einfach um, da muss es schon zusätzliche Gründe geben.
Die Wissenschaft konnte auch schon nachweisen, das Mitarbeiter Beförderungen ablehnen, weil sie lieber weiterhin mehr Zeit für ihre Familie haben wollen und keine Lust auf den zusätzliche Stress auf der Arbeit haben.
 

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.645
Mr.Kaijudo
Wozu, damit Zen verschoben wird ? Da warte ich lieber noch bis 2016 auf Zen und 14nm FinFet mit neuer Plattform und Sockel ect.

Eher Carrizo noch in einem besseren Prozess, wobei 28nm bei GF bereits ein guter Prozess sein soll, der für eine Mischung CPU&GPU hervorrandend sein soll.
Es kommt eben drauf an, was man fertigt. Wenn man jetzt speziell an Desktop CPUs denkt, klar, sind die Prozesse nicht passend.
Heißt man muss nicht zwingend alles sofort aufrüsten und erneuern. Es kann genauso noch bestehende Verträge geben, die man weiter produziert, trotz Übernahme.

terraconz
Wobei man berücksichtigen muss, dass auch ältere Prozesse immer noch wichtig sind. Natürlich wenn man passende Produkte herstellt. Es gibt aber genug Hersteller die sogar noch mit 8 Zoll Wafer produzieren.

 
Zuletzt bearbeitet:
Top