News IDF: SoC für Unterhaltungselektronik mit x86

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
Intel möchte mit seiner Hardware zukünftig auch in Geräten der Unterhaltungselektronik zu finden sein. Hierzu gehören insbesondere SetTop-Boxen im Wohnzimmer, die vom digitalen Videorecorder bis hin zum Internetterminal verschiedene Aufgaben erfüllen können. Der auf dem IDF Spring angekündigte Chip hat nun einen Namen erhalten: Canmore.

Zur News: IDF: SoC für Unterhaltungselektronik mit x86
 

dualcore_nooby

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
668
je breiter die produktpalette desto besser die chancen. die unterhaltungsindustrie und auch embedded industrie wächst gigantisch und die programmierer die dort einsteigen hatten meist vorher schon mit x86 zu tun und wollen bestimmt gern dabei bleiben. außerdem gibts dafür jede menge hochsprachen und ausgereifte compiler.
von daher macht der schritt wirklich sinn. im apple tv ist ja sogar ein normaler notebookchipsatz und ein core solo.
da hätte man theoretisch auch was anderes nehmen können.
 

R4yd3N

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
312
Warum wollen die alles nur mehr in x86 machen?
ist MIPS oder ARM nicht viel besser geeignet und Stromsparender als x86 Rechenknechte?


€: Hat sich soeben erledigt :D
 

_zej

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
568
der Newstitel ist imho ungüsntig, man weiß nicht was das heißen soll ohne die News zu lesen.....
 

dualcore_nooby

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
668
@ _zej ist doch gut, dann lesen die leute wenigstens mal den artikel bevor sie "erster" posten :)
 

Mike Lowrey

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.976
Das klingt durchaus interessant, noch interessanter wäre es wenn diese SoC auch für den Retail Markt kämen.
 

Aspirin_Bln

Banned
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
16
Au Klasse, da kann ich ja bald mit meiner Waschmaschine ins Internet gehen und die neusten Treiber laden... :-)
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.655
Naja, ich verstehe irgendwie nicht wirklich, wie die mit IA32 noch Code-Einheitlichkeit mit dem Desktop erreichen wollen, wenn der Standard beim Desktop beim Vista-Nachfolger AMD64 sein wird. Dann muss in vier Jahren doch wieder alles zweimal kompiliert werden, einmal für die Desktops in AMD64 und einmal für die Kleingeräte in IA32. Aber wenigstens wissen wir jetzt, für welche Geräte die Windows-7-IA32-Version gedacht sein wird. :D
 

Tommy

Chef-Optimist
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
AMD64 ist auch nur eine IA32-Erweiterung. Und wer sagt dir, dass das nicht unterstützt wird? Glaube nicht, das irgendwelche Hardware kommt, die keine 64-Bit-Erweiterung bietet.
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.655
@ Tommy

Dann lasst doch "IA32" in der News weg und schreibt nur x86, wenn ihr nur x86 meint, schließlich ist IA32 auch nur eine "Erweiterung" für x86 und nicht x86 allgemein - 8086 und 80286 sind jedenfalls nicht IA32. Schreibt ja schließlich auch keiner "IA16" wenn er von nem Pentium spricht. ;)
 
Top