Bericht Im Test vor 15 Jahren: Eine Tastatur mit Bluetooth als Statussymbol

MujamiVice

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
335
Diese gesonderten Multimediatasten zum Lautstärke regeln die fand ich immer toll. Heute leider meistens nur in Kombination mit Funktionstaste aber dafür in RGB
 

Corros1on

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
6.241
Bei der Arbeit benutzte ich noch immer eine 3Dconnexion-3D-Maus für CAD, deren Design auf diese diNovo-Tastatur abgestimmt ist. 🙂
Die halten auch ewig, bevor die kaputt gehen gibt es keine Treiber bzw. Programmunterstützung mehr.
Die alten grauen (über die Jahre pissgelblich) Spacemäuse waren nicht 64bit kompatibel bzw. gab es keine Treiber oder so.
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.563
Vor gut 15 Jahren hatten drahtlose Eingabegeräte ihren Preis, vor allem die [vermeintlich] guten.

Vor gut 15 Jahren war die Technik aber bei weitem noch nicht ausgereift, in fast jeder Serie jedes Herstellers gab's da bekannte Probleme, Verbindungsabbrüche, Bluetooth- und Ladeprobleme.

Zu der Zeit wurde allerdings auch der Grundstein gelegt und wir können uns heute über die [teils] sehr ausgereifte Technologie freuen.

Immer wieder schön in Erinnerungen zu schwelgen, einfach eine tolle Rubrik!
 

Zebrahead

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
566
Die diNovo Edge hat mir auch sehr angetan, aber mit den viele Ladeproblemen und man sie während dem Laden nicht benutzen kann, war für mich einfach ein nogo und der Preis war ja auch heftig damals.
Habe die diNovo Edge heute noch im Einsatz. Ladeprobleme habe ich nie welche gehabt und der Akku der Tastatur hält sehr lange... ich muss so alle 3 - 6 Monate laden, je nachdem wie oft ich sie benutze. Und da die Tastatur über ein Batterie-Icon schon Tage vorher anzeigt, dass sie geladen werden muss, stellt dies eigentlich kein Problem dar.

Am Hauptrechner ersetzt habe ich sie dann, weil sie kein Anti-Ghosting hat - beim Fliegen in Battlefield 4 hat das tatsächlich zu dem ein oder anderen Crash geführt (fliege ohne Maus, nur mit Tastatur).

Eine MX700 hatte ich auch und nach 2 Jahren ebenfalls das Problem mit den Kontakten und der Ladestation, sehr ärgerlich.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.205

AlanK

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.189
Logitech. Ein Hersteller der Mal richtig gut war.
MX518 die beste Maus die es je gab.
In den späten 90er mit dem besten Kundenservice.
In den frühen 2000ern mit guten Produkten.

Seit einigen Jahren für mich unbrauchbar.
Der Tod der Marke fing spätestens mit Logi an.

Ich kaufe keine Produkte mehr von Logi(tech).
 

Fragger911

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.695
@AlanK
Zustimmung und heftige Nostalgie für eine ganz besondere Maus aus der 90ern:
Mouseman... in groß :) die war wirklich was für große Hände.
 

Kinman

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
205
Das ist ein Sammlerstück. Da sie keine mechanischen Tasten hat, wird sie wohl auch niemand ernsthaft benutzen, der so viel Geld für eine Tastatur übrig hat.
Ich gehöre zu den Leuten, die keine mechanischen Tasten mögen. Ich mag flache Tastaturen/Tasten. Die müssen natürlich ordentlich ausgeführt sein. Und ich tippe sehr, sehr viel.

lg Kinman
 

jenzmm

Newbie
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1
Ich habe meine vor einem Monat abmontiert, sie funktioniert aber immer noch.
Für mich Qualitativ die bisher beste Tastatur. Alles noch lesbar, und das noch über 10Jahren täglichen Büro Einsatz.
 

Corros1on

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
6.241
In meinen Augen markierte diese Tastatur bzw. Designserie den Anfang des Abstieges von Logitech.
 

Crabman

Lt. Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.045
Hübsch ist anders!

Bei einem Preis von damals 220 Euro könnte man erwarten das die Tastatur auch heute noch funktioniert.

Hat jemand diese Schönheit noch in Betrieb?
Letztes Jahr neuen Job angefangen und so ein Teil hingelegt bekommen. Hat noch gut funktioniert, manchmal hat es einen Tastendruck verschluckt und das Umschalten der Modi auf dem Numpad war hakelig. Aber sehr verranzt, deswegen habe ich mir was anderes gegriffen, außerdem fand ich persönlich es extrem nervig, dass der Ziffernblock separat ist, da er sich dadurch natürlich nicht mit der Tastatur bewegt und ich immer erst schauen musste wo er ist. Bei normalen Tastas kann ich dagegen blind wechseln. Ach und die Maße, das Teil nimmt viel zu viel Platz weg.
 

BoardBricker

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.296
Ich kann mich noch sehr gut an mein MX5000-Set erinnern.
Einerseits fand ich die Funktionalität der Tastatur und die Ergonomie der Maus sehr gut, andererseits war die Ladestation der Maus ein Graus und die dauernden Verbindungsabbrüche trotz kurzer Distanz haben mich irgendwann dazu gebracht, wieder auf kabelgebundene Geräte umzustellen.
Und ganz ehrlich: die Auswahl ist gefühlt größer, die Preise niedriger und ich vermisse nichts.
 

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.723
Ich hatte vor 15 Jahren noch eine IBM Model M im Einsatz. Bin dann irgendwann auf die blau leuchtende Logitech G15 mitsamt integriertem Display umgestiegen, nur um schnell zu merken, dass Rubberdomes einfach nix für mich sind. Relativ kurz darauf kam dann eine einfache Cherry mit MX Blue Switches und keinerlei Schnickschnack.
Mit Schnurlosen Mäusen und Tastaturen habe ich mich irgendwie nie so richtig anfreunden können, lediglich fürs Dienstnotebook hab ich eine PerformanceMX für unterwegs.

Heute würde ich die diNovo nicht mehr so verteufeln, wie ich es damals tat, allerdings mehr, weil ich anerkennen kann, dass das Teil ein Stück weit Grundstein für ordentliche Bluetooth Periferie ist. Kaufen würde ich etwas Derartiges nach wie vor nicht, ist einfach nicht mein Ding.
 

Vendetta192

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
534
Logitech G15... erinnert mich an meine glorreichen Zeiten in BF Bad Company 2. Tolles Spiel, tolle Tastatur. Mit der G15 war ich echt zufrieden.

Danach habe ich meinen Gaming Rechner samt Equipment verkauft. Ein Fehler, den ich heute noch bereue 😂

Nach einigen Jahren X360, PS3 und PS4 (Pro), bin ich dann vor einem halben Jahr wieder auf den PC umgestiegen. Definitiv die richtige Entscheidung 😄

Ansonsten, wie immer ein toller Artikel. Freue ich mich jeden Samstag drauf. Glaube zu der Zeit hatte ich auch ne kabellose Maus/Tastatur Kombi von irgendeinen no-name Hersteller. Katastrophe, dauernd Verbindungsabbrüche und wenn es dann mal lief, war die Batterie leer 😅

Wie zuvor auch schon geschrieben, habe ich danach lieber immer ein paar Mark (oder Euro) mehr in die Hand genommen und was vernünftiges gekauft.
 

DaBzzz

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.476
Die MX518 wird ja gerade neu aufgelegt, auf eine neue MX900 warte ich noch. Lustigerweise hab ich in der Bucht eine Suche dafür laufen, da ich mir lieber eine alte, abgeranzte, aber ergonomisch einwandfreie Maus holen würde als den heutigen Mist - für mindestens hohe zweistellige Eurobeträge.

Gute drahtlose Technik (Blauzahn) war damals eben noch ein Novum und das hatte seinen Preis.

Kinnas!!! Wir reden hier über 15 Jahre in der IT-Branche, fast so als würde ich mit Opa über Preise (Lebensmittel z.B.) zu seiner Zeit reden.
Siehe auch xkcd #2055. Während Android und Linux mit aptX-Ohrstöpseln bestens zurecht kommen, ist Windows genau da, wo es vor 15 Jahren war. Nur war es da tatsächlich relativ neu auf dem Massenmarkt, hieß 2.0 EDR, man hatte die Wahl zwischen verschiedenen Senderstärken und brauchbare Audioprofile und LE-Modi gabs noch nicht. Fortschritt und so. Außer bei Windowstreibern...

Ich gehöre zu den Leuten, die keine mechanischen Tasten mögen. Ich mag flache Tastaturen/Tasten. Die müssen natürlich ordentlich ausgeführt sein. Und ich tippe sehr, sehr viel.
Thinkpad? Altes Thinkpad? Oder so hoch, dass zumindest eine Cherry MX 3.0 in Frage kommt?
 

Wector

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.480
Habe mehrere davon immer noch im Einsatz.
Funktionieren ohne Probleme.
 

Kinman

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
205
Es gibt auch flache mechanische Tasten ;-)
Habe ich noch nicht ausprobiert, aber soweit ich weiß, sind diese dennoch etwas höher als Scissor-Switches. Und ich bin obendrein auch kein Freund eines zu harten Anschlags.

Thinkpad? Altes Thinkpad? Oder so hoch, dass zumindest eine Cherry MX 3.0 in Frage kommt?
Nein. Ich hab eine Logitech Craft und die ist für meinen Geschmack vom Tastenanschlag her einfach perfekt. Die Tastatur hat zwar ein paar andere Schwachstellen (für den Preis), aber das Tippgefühl ist genau das, was ich will.

lg Kinman
 
Top