Intel 3450 auf 3600 oder 10400F

xammu

Commander
Registriert
Dez. 2008
Beiträge
3.016
Hallo

Beim Nachbarn meiner Eltern ist der LAN Anschluss seines Mainboard kaputt. (Baut keinen Link mehr auf, Kabel ist in Ordnung)

Leider ist er knausrig und dreht jeden Cent 2 Mal um. Das macht die Sache etwas schwierig.
Nach einigem Zureden wird es wenigstens ein Neukauf.
Als Budget habe ich maximal 400 Euro zur Verfügung und keinen Cent mehr. So wenig wie möglich.

Seine Vorgaben sind:
  • Toslink
  • 32 GB Arbeitsspeicher, mit der Option auf 64GB oder mehr.

Hauptsächlich mach er damit 2 Dinge, Cities Skylines und Videobearbeitung mit Sony Vegas 17.

Der Rest ist dann Minecraft, World of Tanks, Mech Warrior Online und Kleinkram wie Surfen und Co.
Garantie ist egal, Übertaktbarkeit ebenso wie PCIe4 oder RGB unnötig.

Ersetzt wird ein Intel i5 - 3450 auf einem MSI B75MA mit 16 GB DDR3.

Ich habe mehrere Möglichkeiten.
Die Idee mit einem 12nm 1600 und einem B450 ginge im Prinzip.
Da ich aber weiß das der Rechner nur bei einem Defekt ersetzt wird, wollte ich ein wenig mehr Reserve für die Zukunft haben.

AMD 3600 mit 32 GB DDR4 3000 Arbeitsspeicher auf einem Gigabye B550 Aorus Pro.

Allerdings weiß ich schon, dass er AMD nicht mag.
Daher bräuchte ich ein Totschlagargument.
Mit Preis - Leistung brauch ich ihm nicht kommen.
Alles was ich ihm hinstelle, ist schneller als sein Alter und er wird nur auf den Preis schauen.

https://geizhals.de/amd-ryzen-5-3600-100-100000031box-a2064574.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.de/g-skill-aegis-dimm-kit-32gb-f4-3000c16d-32gisb-a1798024.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.de/gigabyte-b550m-aorus-pro-a2310499.html?hloc=at&hloc=de

Intel I5-10400F Tray mit 32 GB DDR4 3000 Arbeitsspeicher auf einem Asrock B450M Steel Legend.

Kein AMD, sein Intel funktioniert seit Jahren und billiger.
Eventuell könnte ich mit dem Stepping etwas tricksen, das der AMD billiger wird. Und hoffen das er nicht selber nochmal nach den Preisen schaut.

https://geizhals.de/intel-core-i5-1...cm8070104282719-a2283969.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.de/g-skill-aegis-dimm-kit-32gb-f4-3000c16d-32gisb-a1798024.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.de/asrock-b460m-steel-legend-90-mxbdq0-a0uayz-a2306035.html?hloc=at&hloc=de

Für Cities Skylines wäre eigentlich ein Vielkerner ohne HT besser, aber das bezahlt er nicht.
Sonst wäre es ein 10 oder 12 Kern mit abgeschaltetem HT geworden. ( Cities Skylines läuft ohne HT besser. )

  • Gehäuse
  • Scythe Kama Cross 3 ( AM4 Kit vorhanden und passt auf Sockel 1200 )
  • Samsung 850 500 GB
  • zwei 4 TB SATA Festplatten
  • DVD Brenner
  • Radeon 7870
  • BQ System Power 8 500W (2 Jahre alt)
 
Warum nicht ne Netzwerkkarte kaufen und gut ist?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fujiyama, lkullerkeks, bananen_admiral und eine weitere Person
Netzwerkkarte kostet um die 15 Euro, damit dürfte doch schon geholfen sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Subjekt18
Hätte ich vielleicht noch erwähnen sollen.
Eine Netzwerkkarte hab ich in Erwähnung gezogen. Allerdings liegt er mir schon eine Weile in den Ohren.
  • Der Rechner wäre so langsam, könnte ich da nichts machen.
  • Aufrüsten oder Tauschen war bisher zu teuer, weil lief ja im Prinzip noch.
Jetzt hab ich ihn nun soweit, dass er eingesehen hat, das er doch mal Geld in die Hand nehmen muss.
 
Erinnert an den schwachen Witz vom Neuwagenkauf, weil der Aschenbecher voll ist...

defekten Teil ersetzen, billiger und einfacher geht es doch gar nicht.
 
Hat er den ne SSD eingebaut? Wenn nein wäre die schnell nachgerüstet, und kann im nächsten PC weiter verwendet werden. Bzw. wo ist es ihm Langsam?
 
Coca_Cola schrieb:
Hat er den ne SSD eingebaut? Wenn nein wäre die schnell nachgerüstet, und kann im nächsten PC weiter verwendet werden. Bzw. wo ist es ihm Langsam?
Cities Skyline ruckelt. Was klar ist, wenig RAM und nur 4 Kerne. Bei größeren Städten klappt das dann halt nicht mehr so. Cities Skylines verbraucht aktuell 13GB RAM. Viele Assets und Mods.
Und SSD ist schon drin.

Knobi Wahn schrieb:
Und wieso willst du dir die Aufrüstung unbedingt antun?
Weil meine Mutter so nett gefragt hat, die sind seit Jahrzehnten befreundet. :(

Die Frage ist nun halt, welches Argument zieht bei jemandem, der wenig Ahnung von Technik hat, aber nicht doof ist und nur aufs Geld gucken wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich finde es klasse dass du dem Nachbarn deiner Eltern hilfst, aber wenn er besser weiß was er benötigt (bzw. Deiner Auswahl nicht vertraut), dann lass ihn doch aussuchen...
Beide Konfigurationen sind ok
 
Ich würde mir drei mal überlegen ob ich für irgendwelche fremde Leute (auserhalb der Familie) einen PC zusammenbaue. Wenn irgendwas ist bist du immer der Depp und darfst die Probleme lösen.
Ich persönlich tue nur noch fertig PCs hinstellen, alles andere tue ich mir nicht mehr an.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mrcoconut
Fujiyama schrieb:
Wenn irgendwas ist bist du immer der Depp und darfst die Probleme lösen
Mach ich so oder so. Egal ob Fertig PC oder nicht.
 
Beim fertig PC kann man die verantwortung abgeben, bei dem PC den du zusammen gebaut hast bleibt dir nix anderes übrig.
Aber musst du wissen....
 
Fujiyama schrieb:
Beim fertig PC kann man die verantwortung abgeben
Diese Diskussion wäre jetzt OT :)

Ok, da keiner DAS Argument für den AMD bringen konnte, bestell ich heuten Abend den Intel. :)

Edit: Ich habe gerade noch eine Idee, muss dazu aber nach den Stromverbräuchen schauen. Damit sollte ich eigentlich Punkten können, wenn der AMD nachweisbar sparsamer ist.

Edit 2: Der AMD ist nur unter Volllast sparsamer
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei AMD köntest du auch noch einen Zen-3 Ryzen auf das Mainboard pappen, wenn diese auslaufen und abverkauft werden. Bei Intel, naja genau den besten Prozessor der Generation, weil alle neueren einen anderen Sockel haben werden.

Beim RAM würde ich keine Aegis nehmen, lieber Ballistix mit 3000/CL15 oder 3200/CL16. Die laufen auch stabil mit XMP Profil (und höher, wenn man etwas Zeit investiert)
 
Bei Intel gibt es halt das Problem, dass du RAM nur mit mehr als 2666 Mhz nutzen kannst, wenn du ein Z490-Board kaufst, das mehr als 150€ kostet. Daher würde ich mir zweimal überlegen, ob ich nicht doch 3600 und B460 10400F und B460 vorziehe.
 
SJAFNWEIF schrieb:
Warum Tray und nicht Boxed? Der Preis ist praktisch gleich, aber bei Tray bekommst du keine Garantie von Intel.
Wozu? Wenn ich beim Einbauen Mist baue, ist auch die Intel Garantie weg.
Ansonsten gibt's die 2 Jahr Gewährleistung und nach 6 Monaten ist es eh schwer, zu beweisen, dass die CPU einen Herstellungsfehler hat.

Blackwidow23 schrieb:
RAM nur mit mehr als 2666 Mhz nutzen kannst,

Ist in diesem Fall egal. Den 3000 hab ich rein genommen, weil's keinen billigeren 2666 gibt.
 
Zurück
Oben