News Intel: Neuer 3,06 GHz schneller Mobilprozessor

Volker

Ost 1
Teammitglied
Registriert
Juni 2001
Beiträge
18.326
Offiziell soll der Prozessor wohl erst zur Computex erscheinen, doch Intels Webseite ist in diesen Tagen selbst den Pressereferenten einen Hauch zu schnell. Und so kündigt eben jene offizielle Präsenz den zukünftig schnellsten Dual-Core-Prozessor für den mobilen Markt mit dann 3,06 GHz an – der Core 2 Duo T9900.

Zur News: Intel: Neuer 3,06 GHz schneller Mobilprozessor
 
Also der Verbrauch ist sehr nett wenn das stimmen sollte :)
perfekter kleiner rechner ohne das die stromkosten in die höhe schießen

50watt pc ich komme :D
 
Äh...
Ich will ja nichts sagen, aber dieser T9900 kostet so viel wie ein ganzer Performance-Gaming-Desktop-PC.(Performance>Midrange) 50Watt sind beim Desktop gut möglich mit einer sparsamen CPU (100€) und Hybrid-SLI (Beim Kauf der Komponenten drauf achten, GeForce 9 und GTX2x0 in 65nm, passendes Board).
 
@dorni

Jo, aber die Anschaffungskosten sind extrem. Bis man das durch den geringeren Stromverbrauch wieder raushat vergehen Jahre. :D
 
Hmm hört scih rchtig nett an... aber ob und wie schnell die ganzen Hersteller die COU in ihre NBs aufnehmen ist halt die andere Frage.
Kommt mir jetzt natürlich gelegen wenn ich mir in den nächsten Wochen mein neues Notebook zuleg.
Aber jetzt komm ich wrklich ins wanken zwischen T9900 und Q9100 (für den ich mich eigentlich entschieden hab)
Na mal schaun wieviel die NBs von Acer und Co dann kosten werden.
 
edit:hier stand nonsense -> sockel p =/= sockel 775 :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Meiner Meinung nach ist die Produktpalette von Intel im mobilen Markt, vor allem für weniger gut informierte User, recht unübersichtlich.

MfG Pantherfibel
 
Kann ich nicht nachvollziehen - umso höher die Nummer, umso leistungsfähiger die Produkte. T = 35W, P = 25W.

Was ist daran unübersichtlich? (vllt hab ich hier auch nen Denkfehler)
 
Ah, die Leute mit einem AMD-Logo im Avatar haben doch immer was zu Meckern an Intel, und wenn es nicht die Produkte sind, dann sind es die Namen oder die "Übersichtlichkeit"....

BTW, hier eine Tabelle zur noch besseren Übersicht, wie es bisher im Markt aussieht:
http://www.hardware-infos.com/news.php?news=2808
 
Ich finde vor allem die neuen P Modelle interessant, mit 10 Watt weniger und auch einem guten Preis sind das einfach Top CPUs.

Einer muss ja immer Meg, die Produktpalette von Inte ist sehr übersichtlich wie ich finde, für unerfahrene Leute gibt es ja bei Intel auch das Bewertungssystem mit den Sternen, welches für solch Leute ganz nett ist.
 
phelix schrieb:
@dorni

Jo, aber die Anschaffungskosten sind extrem. Bis man das durch den geringeren Stromverbrauch wieder raushat vergehen Jahre. :D

ja das stimmt, aber vor 5 jahren konnten notebooks bei weitem nicht mit desktops mithalten, auch nicht zu einem extrem hohen preis
 
Na ja, das Wahre ist dieses Bewertungssystem aber auch nicht. Und auch wenn diese CPU sehr interessant klingt, sind 500+€ für mich doch zu happig, kann sie daher für mich als nicht existent betrachten.
 
War ja klar das eine solche Antwort kommt. :rolleyes: Die Namensgebung der Desktop-CPUs finde ich z. B. sehr gelungen. von Intel! (Damit auch keiner in die Versuchung kommt das falsch zu verstehen)
"T = 35W, P = 25W" Nun erstens wird der normale Käufer dies nicht wissen und zweitens bleibt es ja nicht bei den Bezeichnungen es gibt ja noch SU, SP, SL...

MfG Pantherfibel
 
hm.... lecker .... mal schauen wann die ersten bei ebay auftauchen.
 
waren vor ner woche schon auf ebay aus taiwan halt aber sehr günstig engineering samples halt ;-)

grüße flode
 
sind Notebooks nicht eigentlich für office-Saachen bzw. multimedia Anwendungen gedacht oder muss man damit jetzt auch zocken oder was oO?
son Notebook lässt grüßen 18" und 6KG ;D
 
dorndi schrieb:
ja das stimmt, aber vor 5 jahren konnten notebooks bei weitem nicht mit desktops mithalten

so ein nonsense.

vor 5 jahren gabs den Pentium M welcher pro takt effektiver war als jeder andere desktop prozessor zu der zeit und so gut mithalten konnte.

KLICK MICH

Nicht umsonst gab es sogar adapterplatinen für desktop boards.


Heute ists eher das gegenteil. Man ist jetzt im mobilen segment gerade mal dort angekommen wo man 2006 bei den desktops war, auch noch zu ähnliches preisen versteht sich.

die tdp ist niedriger, was auf den produktionsprozess und völlig überhöhte Spannungen bei den Desktop-CPUs zurückzuführen ist.

Leistungsmäßig sind die dinger schlichtweg alt, ganz zu schweigen von der Kernanzahl.


Lustig finde ich allerdings das Intel immer wieder neue CPUs mit gleicher tdp nachschiebt obwohl doch mittlerweile klar ist das

a) entweder die neuen diese nicht einhalten

b) oder die alten deutlich darunter liegen

bsp : der T9900 verbraucht mindestens 45% mehr als der T8100, warscheinlich sogar noch mehr wegen höherer spannung, trotzdem haben beide eine 35W tdp.


Nun darf man sich fragen was warscheinlicher ist :

Das der T9900 in 35W liegt und der T8100 trotzdem Verbrauch von warscheinlich unter 20W die 35W tdp trägt was sicher sehr Werbeträchtig wäre :rolleyes:

Oder das der T9900 schon weit darüber liegt, man aber aus Marketinggründen die tdp bei 35W belässt.
 
Zurück
Oben