News Intel-Roadmaps: Bis 2022 ist keine 10‑nm‑CPU für Desktop in Sicht

DarkInterceptor

Captain
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
3.767
Wenn AMD das nicht in Marktanteile zu verwandeln schafft, verdienen die es zu failen.
den arschvoll marktanteile hat intel auch großteils nur weil sie durch illegale absprachen bei allen systemhäusern drin sind.
AMD hat mit bulldozer scheiße gebaut und bluten müssen. jetzt muss halt intel mit der fertigungstechnik bluten.
wenn beide auf 50% marktanteil kommen bin ich glücklich genug. es muss keiner den anderen vom Thron stoßen weil das passt dann auch keinem.
 

reallife-runner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
300
Das wird auch Dell, HP und wie sie alle heißen ein Dorn im Auge sein. Ein Konjunkturprogramm für Workstations sieht definitiv anders aus. :D
 

TheUngrateful

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
320
Oha, das wäre aber sehr bitter für Intel!
Sollte das so stimmen, stehen die ja noch schlechter da als AMD es mit dem FX gegenüber den Core CPUs tat.

Ryzen 7nm, 7nm+ und 5nm gegen Intel 14nm
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
873
Was solls, wenn 10nm drauf steht ist ja eh nicht viel davon drin...
 

Botcruscher

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.147
@Botcruscher: Wenn Intel tatsächlich keine konkurrenzfähigen Produkte liefern kann und AMD die Preise ordentlich anzieht, wird es für die Kunden nicht schön.
Das bedeutet schlicht Preiskampf. AMD will Marktanteile Gewinnen und Intel diese irgendwie halten. Bis 22 existiert sicher kein AMD-Monopol.

Ist das der Untergang der westlichen Welt in punkto Chipfertigung?
Passt zumindest zur heutigen Meldung über Samsung. Da kann sich ja jeder denken auf welchem Level sich Deutschland bewegt.
 

Ned Flanders

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.082
Kann die erste Iteration überhaupt so optimiert sein, dass sie besser als 14nm+++ wird?
Und genau da liegt eben der Knackpunkt. 10nm wurde ziemlich sicher komplett noch einmal neu aufgelegt nachdem der 'alte' Prozess nie wie konzipiert zum laufen zu bringen war. Und dieser neue 10nm Prozess muss erstmal gegen den voll ausoptimierten 14nm Prozess antreten. Low Power geht das... High Performance dauert das noch sehr lange.
 

Rockstar85

Captain
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
3.228

craxity

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.484
@Botcruscher: Es braucht doch kein Monopol für höhere Preise. Wenn AMD bessere Produkte liefern kann, werden sie mehr kosten als die von Intel
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.465
Besonders das Rocket Lake-S erst im 2. Quartal 2021 und zudem noch immer mit maximal 10C/20T in 14nm auf der Roadmap steht, ist ein Zeichen dafür, dass das erste Lebenszeichen einer Intel Desktop CPU in 10nm wohl erst frühestens Mitte 2022 zu sehen sein wird.

Das ist alles schon ganz schön übel gelaufen für Intel.
 

xsodonx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
314
Das Spielt AMD hoffentlich in die Karten. Ich hoffe auch für die Zukunft, auf ein besseres Gleichgewicht der Plattformen. Für den Endkunden könnte das natürlich nicht besser kommen wenn die Produkte stärker Konkurrieren und die Preise sinken.
Könnte auch anders kommen, wenn AMD davon zieht.
 

SaschaHa

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.366
Mittlerweile wird Intel inside ja zur Warnung, statt zum Qualitätssiegel. Das übersteigt wohl alle noch so negativen Erwartungen. Dann hoffe ich, dass AMD sich nun endlich auch den Notebook-Markt zu eigen und Intel weiter Marktanteile streitig macht :)
 

MaexxDesign

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
994
Zuletzt bearbeitet:

Rockstar85

Captain
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
3.228
@Botcruscher: Es braucht doch kein Monopol für höhere Preise.
Nein, denn AMD braucht Marktanteile... VWL 1tes Semester. Wenn man keinen Kundenkreis hat, kann man eben NICHT mal eben die Preise diktieren. AMD wird also weiterhin diese P/L Strategie fahren, bis man ggf die nötigen Marktanteile hat, auch Selbstbewusster Preise zu gestalten.. Ich denke so ab 30-40% wird Su das beenden. Derzeit sind AMDs Margen sehr solide. Und man kann Schulden abbauen und R&D betreiben. Klar, mehr geht immer, aber da ist AMD mal eben noch 5 Jahre entfernt. Das passiert eben, wenn man Monopole zulässt.
 

(-_-)

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.590

Ned Flanders

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.082
Intel ist jetzt wirklich unter Feuer im Vergleich zu tsmc und Samsung. Wenn die ihre riesige Fertigung nicht mehr mit hochpreisigen Produkten auslasten können, frisst die ihnen über kurz oder lang die Haare vom Kopf.

Das Intel Modell mit teuren Premium Produkten aus führender Fertigung ist nicht nur in Gefahr... Es ist praktisch vorbei. Jetzt müssen sie echte Innovationen bringen.

Gut für alle Kunden! Auch Intels!
 

Botcruscher

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.147
Warum nicht für ~1,60€ pro Stück? War doch sehr lange dafür erhältlich...
@Botcruscher: Es braucht doch kein Monopol für höhere Preise. Wenn AMD bessere Produkte liefern kann, werden sie mehr kosten als die von Intel
So funktioniert der Markt aber nicht. Ob AMD die besseren Produkte liefert ist zweitrangig. Da gehört überwiegend Image dazu. Intel wäre sonst schon mit dem Pentium 4 baden gegangen und NV hätte gegen Polaris nicht unendlich mehr 1060 verkauft.
 
Top