News Intel: USB 3.0 im neuen Mainboard-Referenzdesign?

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.200
Nach wie vor ist unklar, ob Intel den neuen USB-3.0-Standard in seine zukünftigen Chipsätze integrieren wird. Neue Informationen besagen nun, dass Intel auf dem IDF 2010 in der nächsten Woche voraussichtlich die Aufnahme von USB 3.0 in das Referenzdesign neuer Mainboards ankündigen werde.

Zur News: Intel: USB 3.0 im neuen Mainboard-Referenzdesign?
 

DiamondDog

Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
2.772
wird wirklich zeit. denn erst wenn die mainboards sowas standardmäßig drine haben werden die anderen geräte doch erst interessant. ich habe zB keine lust auf extra hubs und karten bzw. irgendwelche onbaord chip von silicon valley oder sonst was... also ich bevorzuge alles nativ von der NB/SB
 

Bestseller

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
760
ich hab usb 3.0 auf meinen AMD 880 Board, aber noch nie verwendet. Wird aber zeit das Intel hinterherkommt dann werden die Komponetten billiger
 

astrix

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
838
Ja wird Zeit. Die Geräte dafür sind ja da und teilweise schon billig. 2 TB HDD mit USB 3 gibts für 99 €
 

Olunixus

Commodore
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
4.474
ein absolut logischer entschluss.... wundert mich dass es so lange gedauert hat
 

jusaca

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.873
Naja, so wie ich das verstanden habe, geht es nicht darum, dass Intel USB 3 nativ in dem Chipsatz integrieren will, sondern lediglich einen Standard festlegt, wie die Mainboardhersteller Third-Party-Chips (z.B. von NEC) anzubinden haben. Vermutlich auch fürs Frontpanel - da fahren einige Hersteller ja derzeit ihre eigene Schiene mit solchen riesen Steckern.
Wenn erstmal alles vereinheitlicht ist, wird das USB 3 mit Sicherheit trotzdem nach vorne helfen, auch wenn es nicht nativ angebunden ist.

Was USB 3 hinten bringt, ist mir allerdings noch ein Rätsel... USB-Sticks will ich vorne anstecken und Festplatten kommen via Sata ins Gehäuse ;)

Grüße
jusaca
 

AMDprayer

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
827
Was USB 3 hinten bringt, ist mir allerdings noch ein Rätsel... USB-Sticks will ich vorne anstecken und Festplatten kommen via Sata ins Gehäuse ;)
Unpraktisch ist das schon abe es gibt ja verlängerungskabel und Externe platten will man vielleicht dran lassen, dann ist es ehh egal. Ich habe bei meinem im Februar gebauten PC speziell auf USB 3 geachtet. Mittlerweile habe ich ein USB 3 gehäuse gekauft und eine 2TB platte reingesetzt. 95MB/s mit HDTune im lesetest. 110 waren es als sie intern am SATA hing. An USB 2 gehängt waren es nur 25. Interessant wird es wenn man SSD platten als 2,5 Zoll extern verwenden möchte. USB3 Sticks mit entsprechender Geschwindigkeit gibt es hoffentlich auch bald. USB war schon immer genial, ein Stecker für alles. eSata und co sind eher notlösungen da die Sache bei Speichermedien schon kritisch war. Ich versteh nicht warum Intel und AMD sich da so haben und nicht endlich auf die Tube drücken mit USB 3. Mein Dank geht hier an Nec, sie haben die Verbreitung ein gutes Stück voran getrieben.
 

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.912
Ja, bitte Intel.

Nicht noch einmal so eine Nummer abziehen wie mit RDRAM als der Zug schon längst in Richtung DDR abgefahren war. Schön, Glasfaser habt ihr nicht durchsetzen können aber Lightpeak könnt ihr ja später immer noch als USB 4.0 verkaufen.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
51.761
hab usb 3.0 auf meinen AMD 880 Board, aber noch nie verwendet.
Was wird wohl zuerst eintreten, der Kauf einer neuen ext. Platte / USB Stick etc. oder eines neuen MB? Normalerweise erstes, dann will man doch gerne die Schnittstelle auf dem MB haben, oder?
Wo? Mal wieder so ein Fall, wo man eine Platte mit Gehäuse praktisch zum Preis der HDD bekommt und das Gehäuse damit eigentlich umsonst obendrauf bekommt. Bisher habe ich das nur bei MediaMarkt/Saturn mit USB2 erlebt.
Naja, so wie ich das verstanden habe, geht es nicht darum, dass Intel USB 3 nativ in dem Chipsatz integrieren will, sondern lediglich einen Standard festlegt, wie die Mainboardhersteller Third-Party-Chips (z.B. von NEC)
Das ist in der Tat unklar, aber wenn Intel selbst einen USB3 Controller anbieten wird, dann können sie denn einmal gleich in den Chipsatz integrieren und wenn nicht, dann werden sie wohl verlangen, daß die Boardhersteller einen Intel USB3 Contoller integrieren.
95MB/s mit HDTune im lesetest. 110 waren es als sie intern am SATA hing. An USB 2 gehängt waren es nur 25.
95 ist viel besser als 25, aber mit dem passenden SATA über USB3 Controller und Treiber sollten man dann den 110 deutlich näher kommen. Im Moment hat leider noch niemand einen Test gebracht, bei dem man die wahre Leistungsfähigkeit von USB3 ergründen konnte. Meißt wurden die USB3 Gehäuse nur mit HDDs getestet und nicht mit leistungsstarken SSDs. Der einzige Test mit einer SSD mit Sandforce hat keine 150MB/s über USB3 gebracht, wobei aber nicht angegeben war, welches MB bzw. welche USB3 Contollerkarte verwendet wurde.
Mein Dank geht hier an Nec, sie haben die Verbreitung ein gutes Stück voran getrieben.
Meiner auch, aber der größte Dank dürften die dicken Gewinne aus dem Geschäft sein.
 

Omega4

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
698
Klang als erstes so als würde Cougar jetzt Mainboard fertigen. ^^

Wie auch immer, finde es natürlich toll wenn Intel nun USB3 direkt integriert hat, kann sich ja für den Käufer nur lohnen!
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
51.761
Übrigens wird es höchste Zeit, daß die Gehäusebauer die I/O Panels endlich mal auf USB3 umstellen, Gehäuse kauft man bekanntlich noch seltener als Mainboards.
 

Dario

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.095
Glasfaser habt ihr nicht durchsetzen können aber Lightpeak könnt ihr ja später immer noch als USB 4.0 verkaufen.
Lightpeak ist Glasfaser ! ;)


Persönlich erwarte ich ja auch die Vorstellung von Lightpeak auf der IDF. Mehrere Quellen reden davon,
daß ein dementsprechender Controller noch dieses Jahr von Intel ausgeliefert wird.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Optisches-Highspeed-Netzwerk-Light-Peak-in-Aktion-900284.html
http://www.golem.de/1005/74921-2.html
 

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.912
Lightpeak ist Glasfaser ! ;)


Persönlich erwarte ich ja auch die Vorstellung von Lightpeak auf der IDF. Mehrere Quellen reden davon,
daß ein dementsprechender Controller noch dieses Jahr von Intel ausgeliefert wird.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Optisches-Highspeed-Netzwerk-Light-Peak-in-Aktion-900284.html
http://www.golem.de/1005/74921-2.html
Als ich erste Blicke auf USB 3.0 Entwürfe warf sah man Glasfaserkabel vor. Umso erstaunter war ich als die endgültige USB 3.0 Kabel eine Kupferlösung war woraufhin Intel sich mit ihrem Glasfaserentwurf unter dem Namen Lightpeak in die Schmollecke verabschiedete.
 

Dario

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.095
Als ich erste Blicke auf USB 3.0 Entwürfe warf sah man Glasfaserkabel vor. Umso erstaunter war ich als die endgültige USB 3.0 Kabel eine Kupferlösung war woraufhin Intel sich mit ihrem Glasfaserentwurf unter dem Namen Lightpeak in die Schmollecke verabschiedete.
Okay tut mir leid, hab dich nicht richtig verstanden. Gut, die werden wohl um Zeit gepokert haben, oder ?
 

Ycon

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.056
Das wäre schon ein starkes Stück, wenn USB3.0 nicht nativ kommt.
Bei Intel war man doch schon immer aus unerfindlichen Gründen stark daran interessiert, neue Standards so schnell wie möglich in den Markt zu boxen (bestes Beispiel das damals hoffnungslos unterlegene DDR2).
 

Faighter

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
162
Endlich ist es mal soweit, hat ja auch lange genug gedauert.
Zumal USB 3.0 Hardware inzwischen ziemlich erschwinglich geworden ist.
 
Top