News iOS: WhatsApp-Update bringt Face- und Touch-ID-Sperre

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.604
Ein Update für WhatsApp für iOS bringt die bereits zuvor angedeutete Möglichkeit, den Zugriff auf die App bei entsperrtem iPhone zusätzlich mit Face ID und Touch ID zu sperren. Die Option für die biometrische Zugriffsbeschränkung ist ab der Version 2.19.20 der App enthalten.

Zur News: iOS: WhatsApp-Update bringt Face- und Touch-ID-Sperre
 

knoxxi

Captain
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
3.124
Läuft seit gestern 👍🏻
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.896
Ist nichts für mich. Ich habe viel zu viel anderen Dreck auf dem Handy um das Jemandem in die Hand zu drücken :daumen:
 

Klosteinmann

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
257

Frank

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.604
Die Fotos werden aber erst nach dem Aufrufen von WhatsApp in Fotos abgelegt, oder? (Zumindest in meinem Test gerade, aber auf die Schnelle von Allgemeingültigkeit zu sprechen, wäre gewagt..) Insofern können sie dort daraufhin jederzeit angesehen werden, da die Speicherung und das Betrachten unter Fotos unabhängig von der Speicherung und eine Sperre in WhatsApp ist.
 

stadtrix

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
35
Da wirds bei dem ein oder anderen ein unangenehmes Beziehungsgespräch geben :D
 

mackenzie83

Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.390

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.672
...wäre mir trotzdem zu heikel. Kann ja sein, dass WA, wenn die Freigabe für Fotos und Gesichtserkennung bzw. Fingerabdruck erteilt wurde, sich eine Kopie zieht, bzw. auch Zugriff auf das gescannte hat!?!
Ist es erstmal digitalisiert, sind es auch nur noch Bits und Bytes.
Wäre interessant zu wissen ob das möglich ist?
Rein vom Sicherheitsaspekt heraus wäre mir das zu riskant, wenn ich Gesichtserkennung oder Fingerabdruck nutzen würde.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.429
Die Fotos werden aber erst nach dem Aufrufen von WhatsApp in Fotos abgelegt, oder?
Hier kommt es auf die Definitionsfrage an.
Die App speichert es erst beim Aufruf und auch nur, wenn man dies für den jeweiligen Chat eingestellt hat!
Das Bild, Teil der Push, kommt dagegen sofort. Hier muss man also der Push den Inhalt deaktivieren.
wäre mir trotzdem zu heikel. Kann ja sein, dass WA, wenn die Freigabe für Fotos und Gesichtserkennung bzw. Fingerabdruck erteilt wurde, sich eine Kopie zieht, bzw. auch Zugriff auf das gescannte hat!?!
Du hast es nicht ganz verstanden. Für WA ändert sich gar nichts, es kommt nur die API Anfrage zur Autorisierung dazu. Das können andere Apps schon seit Erfindung von TouchID und zuvor des Passworts.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
16.505
Die Fotos werden aber erst nach dem Aufrufen von WhatsApp in Fotos abgelegt, oder?
Folgendes Phänomen konnte ich zumindest unter Android beobachten. Zu Backup-Zwecken synchronisiert Resilio als App das ganze Telefon auf einen NAS. Jemand schickt eine Nachricht mit Foto und löscht diese Nachricht, bevor man das Telefon anrührt. In WhatsApp ist nichts zu sehen, "Diese Nachricht wurde gelöscht". Das Foto wurde allerdings sofort auf den Server geladen und ist dort zu sehen.

Je nach Einstellung zeigt WhatsApp doch Nachrichten auf dem Sperrbildschirm, bei Bildern mit Mini-Vorschau, also müssten die Bilder doch schon geladen worden sein. Edit: Ja, wie estros sagt, bei iOS ist es vielleicht nur nicht in der Galerie. Edit2: Ah, Frank sagt "in Fotos abgelegt". Ja, das könnte sein.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
26.176
Damit landen nun die biometrischen Daten direkt auf irgendein Server von Facebook!
Nein das ist nicht der Fall. Selbst wenn es so wäre würde Facebook nur ein Hash bekommen der ohne den passenden Algorithmus völlig wertlos ist.

Insofern können sie dort daraufhin jederzeit angesehen werden, da die Speicherung und das Betrachten unter Fotos unabhängig von der Speicherung und eine Sperre in WhatsApp ist.
Dachte ich mir schon fast. Also ein wirklichen Vorteil bringt das dann nicht außer für Textnachrichten.
 

iSight2TheBlind

Rear Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
6.133
@Lars_SHG
@Corros1on
Die Sperre wird allein auf Betriebssystemebene umgesetzt, die App bekommt natürlich (!) keinen Zugriff auf Fingerabdruck- oder FaceID-Daten.
Die App fragt das OS ob der Nutzer authentifiziert ist, das OS startet Face ID und erkennt den Nutzer als die erlaubte Person, gibt an die App das "Joah, passt schon" und die App öffnet sich bzw. lässt den Nutzer weiter in der App fortschreiten.
 

.dbs.n

Ensign
Dabei seit
März 2011
Beiträge
128
Bezüglich der Bilderproblematik - wenn das automatische Ablegen von WA-Bildern in der Foto-App aus ist, sollte doch alles "sicher" sein?

Persönlich ist das Feature für mich eher uninteressant. Wenn jemand an meiner Passwortsperre vorbeikommt, kann er dann nicht dasselbe in WA nutzen? Oder gibt es dort eine separate Pin?
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
16.505
Es geht doch darum, dass das Telefon sich erst nach Minuten sperrt oder man jemanden das Telefon zur kurzen Benutzung in die Hand drückt. In diesen Situationen ist WhatsApp jetzt zusätzlich hinter einer weiteren Sperre.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
26.176
Bezüglich der Bilderproblematik - wenn das automatische Ablegen von WA-Bildern in der Foto-App aus ist, sollte doch alles "sicher" sein?
Ja das ist der Fall.

Wenn jemand an meiner Passwortsperre vorbeikommt, kann er dann nicht dasselbe in WA nutzen?
Korrekt. Ich kann das Feature auch noch nicht so recht einordnen warum man es brauch. Aber in der Theorie ergibt sich dadruch schon etwas mehr Sicherheit.
 
Top