Notiz Jetzt verfügbar: Apple iOS 9.3.4 schließt Sicherheitslücke und Jailbreak

Mahir

Schreiberling
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.632
Soviel zum Thema 9.3.3 ist das letzte Update.
Wegen dem einen unwichtigen Sicherheitsleck mache ich jetzt aber garantiert nicht schon wieder ein Update.
 
Mir geht diese dauernde Updater'ei mittlerweile total auf den S*ck!! Vor allem darf man ja nicht mehr selbst entscheiden, wann man das machen will, bzw. nur noch eingeschränkt. Mit ein paar iPads im professionellen Einsatz (Musik), wobei diese Micro-Updates auch noch völlig unwichtig sind, ist das einfach nur eine einze Belästigung. Dann kommt dazu, dass es Apple seit Jahren nicht hinbekommt, inkrementelle OTA Updates ordentlich zu machen, also lädt man für jedes Gerät gigabyteweise Firmware am Mac. Nee danke, Apple, macht lieber ordentlich Hausaufgaben und dann meinestwegen alle 3 Monate ein fettes Update. SO gefährlich sind diese angeblich geschlossenen 'Sicherheitslücken' nun auch wieder nicht!

UND VOR ALLEM: LASST MICH ENTSCHEIDEN, WANN ICH UPDATEN WILL, OHNE DASS ICH TÄGLICH EIN NERVIGES POPUP WEGKLICKEN MUSS!!!
 
Tja, das gibt es eben auch "Experten- User" die besser wissen on ein Update wichtig ist...:D
Und sich über Updates und Sicherheitsverbesserungen lautstark beschweren...

Übrigens: Die updates installiere ich immer, mit einer kleinen Verzögerung von 5 Tagen mauell.
Popups dazu kenne ich nicht...:)
 
ich habe mich eben auch gefragt, was passiert, wenn ich die news zu einem update mal nicht mitbekomme. aber scheinbar kümmert sich apple auch um diejenigen;)
 
Popups für Updates? Erscheinen bei mir auch nie.
Und das es echt leute gibt, die sich über Updates und vorallem Sicherheitsupdates beschweren? Krass :D
 
ich glaube die Leute regen sich dann über eine kleine rote 1 über den Einstellungsicon auf.

das kann man heute den Menschen nicht mehr zumuten. Es wird doch ständig gemeckert was das Zeug hält. Scheiß Updates! es kommen nie Updates! es kommen zu viele! das Icon nervt mich! die neuen Emojis sind scheiße! ich boykottiere iOS 10 deshalb! ich hasse Apple. Ich hasse Android. alles scheiße halt. in dem Forum hier kann man sich die Meckerkultur live anschauen.

Ich finde solche Updates gut und wichtig. Andersherum würden die Leute natürlich wieder über Apple herziehen, wenn rauskommt, dass apple eine Sicherheitslücke einfach so wochenlang nicht schließt. Im Endeffekt macht Apple im Prinzip eh alles falsch.
 
Zitat von Luthredon:
Mir geht diese dauernde Updater'ei mittlerweile total auf den S*ck!! Vor allem darf man ja nicht mehr selbst entscheiden, wann man das machen will, bzw. nur noch eingeschränkt. Mit ein paar iPads im professionellen Einsatz (Musik), wobei diese Micro-Updates auch noch völlig unwichtig sind, ist das einfach nur eine einze Belästigung. Dann kommt dazu, dass es Apple seit Jahren nicht hinbekommt, inkrementelle OTA Updates ordentlich zu machen, also lädt man für jedes Gerät gigabyteweise Firmware am Mac. Nee danke, Apple, macht lieber ordentlich Hausaufgaben und dann meinestwegen alle 3 Monate ein fettes Update. SO gefährlich sind diese angeblich geschlossenen 'Sicherheitslücken' nun auch wieder nicht!

UND VOR ALLEM: LASST MICH ENTSCHEIDEN, WANN ICH UPDATEN WILL, OHNE DASS ICH TÄGLICH EIN NERVIGES POPUP WEGKLICKEN MUSS!!!

WTF, ich hab das Update z.b. auf 9.3.3 garnicht mitbekommen da wars schon Wochen herausen bevor ich es dann durch zufall auf mienen Iphone / iPAD endeckt habe

Außerdem war das update grade mal ~ 20 MB groß war mehr oder minder in 5 Minuten erledigt kann daher das von dir gesagt überhaupt nicht nachvollziehen. Verwendest du ein MDM für deine Geräte?
 
Ihr habt vergessen zu erwähnen das es euer IPhoen wieder ein Stück lähmt. :-) War bei mir auf jeden Fall immer so, nach zwei Jahren konnte ich meinIPhone kaum noch gebrauchen.
 
@Deleo
kann ein iphone 5S sowie ein ipad Air mit iOS 9.3.3 sehr gut und flüssig verwenden, an der jetzigen geschwidigkeit denke ich das ios 10 auch noch relativ gut laufen wird.

Aber ja je älter die Generation desto langsamer wird es und iOS 9 unterstützt noch z.b. das 4S
 
Apple hat heute (ich glaube zum ersten mal) auf der Black Hat USA gesprochen und danach auch Fragen zugelassen.

Ein Schelm wer böses dabei denkt, dass das Security-Update einen Abend vorher kommt.... so kann man halt schön sagen, dass iOS aktuell sicher ist... ;)
 
Zitat von getexact:
ich glaube die Leute regen sich dann über eine kleine rote 1 über den Einstellungsicon auf.

das kann man heute den Menschen nicht mehr zumuten.

Ich finde solche Updates gut und wichtig. Andersherum würden die Leute natürlich wieder über Apple herziehen, wenn rauskommt, dass apple eine Sicherheitslücke einfach so wochenlang nicht schließt. Im Endeffekt macht Apple im Prinzip eh alles falsch.

Die 1 ist wirklich nervig weil man sie nicht ausblenden kann. Überall kann ich die Benachrichtigungen deaktivieren, aber nicht hier. OK, Schönheitsfehler. Aber die penetrant nervenden Popups die zur Installation in der Nacht drängen müssen nun echt nicht sein. Einfach dem user überlassen ob er die Updates will oder nicht. Vor iOS9 war das kein Thema und unter OS X auch nicht. Vielleicht kommt das ja mit macOS? Hat Apple sich wohl auch von MS abgeschaut.

Wir haben hier in der Famile noch 2 4S, da dauert jedes Update eine Ewigkeit, zwischen 20 und 30 Minuten sind keine Seltenheit. Und jedesmal zu erklären das das heruntergeladene Update manuell gelöscht werden muss damit die nervige Meldung nicht kommt ist ein Graus. Das ist ja kein Problem wenn alle 3 Monate oder so mal ein wichtiges Update kommt (gut, bei einem iPhone 4S ist eigentlich nichtmal iOS9 wichtig weil man eh keine neuen Funktionen mehr bekommt), aber nicht wenn die jetzt alle paar Wochen wegen irgendeinem Dreck eine neue minor Version raushauen.
Das Apple die Updates bringt ist ja toll, aber diese dem user aufzudrängen ist eine Frechheit. Vor allem da es in letzter Zeit genug Meldungen über misslungene Updates gab die mal eben das Gerät zerschiessen :mad:

Aber sollen die mal machen, die werden schon sehen was sie davon haben. Ich bleibe jedenfalls erstmal bei iOS9 und El Capitan, es gibt keinen Grund zu wechseln. Bis die Software die Zusammenarbeit mit diesem System verweigert wird es noch lockere 5 Jahre dauern. Aber mal sehen was in 2 Jahren ist wenn das "echte" iPhone 7 kommt.
 
man kann natürlich nicht ausschließen, dass android-aussteiger, die bereits bei einer vagen ankündigung einer auf google handys längst veröffentlichten distribution wahre freude empfinden, hier zunächst einmal einen regelrechten update-druck verspüren.
 
Mir geht dieses Popup auch tierisch auf den Sack. Sowas penetrantes - ungewohnt. Mitten im real time online Spiel gewesen und dann dieses f****** Fenster. Aaaaaaaahhhhh...

Scheint so als würden Win10 und iOS in Penetranz gleichziehen.
 
Zurück
Top