Kaufberatung - AIO Wasserkühlung

Dabei seit
März 2014
Beiträge
194
#1
Hallo CB-Community,

ich würde gerne aus optischen Gründen eine Wasserkühlung in meinen Rechner verbauen. Dies wäre meine erste Wasserkühlung, somit existiert noch keinerlei Erfahrungen hinsichtlich dieser Kühlmethode. Daher würde ich erstmal klein Anfangen und eine AIO Kompakt-Wasserkühlung vorziehen. Derzeit liegt mein Augenmerk auf folgende Produkte:

Cooling Hydro Series H150i PRO Komplett-Wasserkühlung (3 Lüfter)
https://www.caseking.de/corsair-coo...pro-komplett-wasserkuehlung-rgb-wase-353.html


Cooling Hydro Series H115i PRO Komplett-Wasserkühlung (2 Lüfter)
https://www.caseking.de/corsair-cooling-hydro-series-h115i-pro-komplett-wasserkuehlung-wase-354.html


Für mich ist es sehr wichtig, dass die Pumpe an sich leiser läuft und man diese nicht störend wahrnimmt. Die Kühlung sollte ok sein, reicht aber wenn die Temperaturen gleich sind wie mit meinem beQuiet Dark Rock 3. Klar und wegen der Optik, RGB sollte die AIO Kühlung haben!

Was haltet Ihr von den o.g. Wasserkühlungen? Gibt es eine "leisere" Alternative?

Ich bedanke mich im Voraus für eure Mühen :)

GEHÄUSEFractal Design Define R6 Black TG
PROZESSORIntel® Core™ i7-8700k
MAINBOARDMSI Z370 GAMING PRO CARBON
ARBEITSSPEICHER16GB Corsair Vengeance LPX LP schwarz DDR4-3200
MONITORASUS PG279Q (WQHD, IPS, G-Sync)
GRAFIKKARTEASUS GeForce GTX 1080 Ti ROG Strix OC 11GB
SOUNDKARTECreative Sound Blaster Z
TASTATURLogitech G910 Orion
MAUSLogitech G900
INTERNETUnitymedia 400 Mbit/s
 
Zuletzt bearbeitet:

.uNited

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.373
#4
Die meisten AIO neigen zu Pumpengeräuschen und werden definitiv lauter sein als dein Dark Rock. Zusätzlich sind die beigelegten Lüfter meistens Mist und müssen ersetzt werden. Du bekommst für das gleiche Geld bereits sets die wesentlich mehr taugen und sich im Nachgang auch erweitern lassen.

Die AIO ist in jeder Hinsicht ein Rückschritt
 

Stefan.M1990

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2014
Beiträge
194
#5
@.uNited
Gibt es hierzu ein Referenzmodell für die Einsteigerklasse zum selber zusammenbauen?
Wie gesagt, leider habe ich von Wasserkühlungen noch kein Wissen.
 

Proppi

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
21
#6
Arctic liquid kann ich dir empfehlen. Hab die 120er seit 2Jahren drin und die läuft wie am ersten Tag. Die Pumpe ist nahezu unhörbar.
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
170
#7
Wenns nur um die Optik geht, könnten die kommenden AiO Kühlungen von Asus was für dich sein ;-)
Ich selber habe mir eine NZXT Kraken X62 gekauft, auch eher aus optischen Gründen.
Kühlleistung und Geräuschentwicklung ist echt gut, da hört man eher was anderes im Rechner rattern, als die Pumpe.
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
555
#8
Alphacool Eisbär, hab ich selbst und wäre sogar erweiterbar wenns soweit kommt..
Aber Lüfter tauschen, die sind Mist.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.350
#9
Gibt es hierzu ein Referenzmodell für die Einsteigerklasse zum selber zusammenbauen?
EK Water Blocks EK-KIT P280. Mit einer Magicool DCP450, einem Nemesis LS280, zwei Noctua NF-P12 Lüftern, einem Heatkiller IV, destilliertem Wasser aus dem Baumarkt und PUR 10/8 Schlauch mit Push/In Anschlüssen, bekommst du allerdings die gleiche, wenn nicht bessere, Kühlleistung bei gleicher, wenn nicht geringerer, Lautstärke und das für deutlich weniger Geld.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
136
#10
Wenns nur um die Optik geht, könnten die kommenden AiO Kühlungen von Asus was für dich sein ;-)
Ich selber habe mir eine NZXT Kraken X62 gekauft, auch eher aus optischen Gründen.
Kühlleistung und Geräuschentwicklung ist echt gut, da hört man eher was anderes im Rechner rattern, als die Pumpe.

Das sehe ich auch so . nutze sie auch ... und die rgb geschichte ist das coolste was es zur zeit gibt .... zu hören ist die pumpe auch nie ... der preis ist auch super nice ...
 

.uNited

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.373
#11
Das Wissen kann man sich anlesen. Ein Wasserkühlung ist wirklich keine große Sache. Für die CPU only kannst du mit ca. 250€ schon was anständiges kaufen. Das ganze lässit sich dann auch flexibel erweitern.
Die meistens Sets haben Laufwerksschacht Ausgleichsbehälter. Diese kommen bei deinem gehäuse nicht in Frage weil du keinen Schacht hast. Somit muss man selbst etwas konfigurieren.


Beispiel:

https://www.mindfactory.de/shopping...221c45659065ff807b928e26bd37c0ec7d99e09c92c27

Dazu noch Lüfter ( evtl hast du noch welche liegen) Destiliertes Wasser aus dem Baumarkt und G48 von der Tanke.
Dann liegst du bei ca. 250€.

Die Aufstellung kann man natürlich noch verfeinern.
 
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
136
#12
ist doch viel zu gross die kühlung für so eine kleine cpu ... und dann noch 250 scheine hinlegen, die er dann selber noch zusammen bauen soll ... das ohne erfahrung in dem bereich ... nimm die nzxt x62 ...
 

.uNited

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.373
#13
Wieso zu groß? Wenn der Platz da ist sollte man das maximale an Radiatorfläche nutzen. Je mehr Fläche da ist desto leiser wird die Geschichte. Diese AIOs sind mMn. reine Wegwerfware (Elektroschrott). Jeder halbwegs gute Luftkühler steckt eine AIO in die Tasche. Zusätzlich kann er die Wakü nach Belieben erweitern falls mal eine GPU dazu kommen soll.

Allein das bei AIO die Pumpen auf dem CPU Block sitzen ist zum Scheitern verurteilt. Jede Vibration wird aufs Board übertragen und erzeugt somit Geräusche.
 
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
136
#14

.uNited

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.373
#15
Dann kauft den Schrott und werdet damit glücklich. ICH kann eine AIO nicht empfehlen. Aber jeder hat andere Ansprüche an Qualität. Hauptsache is blinkt nachher bunt :freak::freak:
 
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
136
#16
was für ein blödsinn ... wenn die so kacke wäre hätte ich mir schon längst eine neue geholt .... die qualitiät ist hervoragend .... schau doch einfach mal was für eine cpu ich damit kühle ... sie ist nicht zu hören und vibrationen gibs auch nicht und das alles für 150 euro und oben drauf eine richtig gute rgb beleuchtung die richtig was her macht....
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
981
#17
Die meisten AIO neigen zu Pumpengeräuschen und werden definitiv lauter sein als dein Dark Rock. Zusätzlich sind die beigelegten Lüfter meistens Mist und müssen ersetzt werden. Du bekommst für das gleiche Geld bereits sets die wesentlich mehr taugen und sich im Nachgang auch erweitern lassen.

Die AIO ist in jeder Hinsicht ein Rückschritt
Kannst du das belegen ?

Ja, manche Pumpen können Geräusche machen aber nicht alle.
Ja, die mitgelieferten Lüfter sind meist nur durchschnitt. Aber kein Mist.

Hab meine Pumpe etwas gedrosselt und nen 140er eLoop davor verbaut. Kosten insgesamt : 110€
Ruhe und angenehme Temperaturen in jeder Situation.
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
518
#18
Kauf dir keine AIO, sondern baue dir gleich einen custom Loop.
Einstiegslösungen sind noch nichtmal großartig teurer und du hast viel mehr Möglichkeiten.

Ein großes Problem bei AIOs ist u.a. die fehlende Seonsorik und du hast i.d.R. auch keinerlei Einstellmöglichkeiten für den Durchfluss.
Um deine Kühlung aber optimal zu Konfigurieren (Lautstärke <-> Wärmeabfuhr) benötigst du nunmal die Informationen Durchfluß und Wassertemperatur.
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
170
#19
@.uNited
Mittlerweile sind die AiOs doch schon was besser geworden. Die ersten Lösungen, die damals auf den Markt kamen, waren wirklich nicht gerade ideal und im Vergleich zu einer Eigenbaulösung definitv schlechter.
Jetzt sind es halt "schicke" Alternativen zum Eigenbau für Anwender, die eher die Plug-and-Play Variante Bevorzugen. Daher würde ich die AiOs also nicht per se verteufeln :-)
 

Stefan.M1990

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2014
Beiträge
194
#20
Vielen Dank euch allen für eure Antworten.

Ich habe nun schon Lust bekommen endlich eine Wasserkühlung in meinen Rechner zu verbauen.

Hierbei stellt sich die Frage, wie dimensioniert muss diese eigentlich für meine CPU sein?
Welche nun doch sehr interessant aussehen sind diese hier: (hattet Ihr ja erwähnt)

KRAKEN X62 V2
KRAKEN X72


Die X72 sieht halt wesentlich größer aus und scheint das Nachfolgemodell zu sein. Benötige ich überhaupt so einen riesigen Apparat (ich werde nie übertakten!) Oder kann man die KRAKEN X62 V2 für mein System bedenkenlos empfehlen?

@.uNited
Ich gebe dir Recht. Selber gebaut ist meistens immer besser als Fertigware. Die Frage ist nur, wie viel Zeit und Kraft man in ein Thema stecken möchte. Wie bereits erwähnt, Erfahrungen habe ich keine, jedoch möchte ich mich auch nicht viel mit dem Thema beschäftigen, daher benötige ich eine "einfache Lösung die funktioniert". Mir ist klar, dass ich mit Custom-Wasserkühlsysteme mehr Leistung erhalte und ggf. dann auch einen leiseren Lauf-betrieb, jedoch kommt dies für meine erste Wasserkühlung nicht in Frage. Dennoch vielen Dank für deine Zusammenstellung :-)

Gerne würde ich mich daher mit den AIOs erstmal beschränken.
 
Top