Kommentar Kommentar: Die Pole von Forza 7 gehört strafversetzt

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
7.748
#1
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
4.417
#2
Mikrotransaktionen sind eine Pest und gehören ausgerottet! Unglaublich, dass sich Publisher das immer noch trauen und noch unglaublicher, dass sie immer noch damit durchkommen und Leute dafür Geld auf den Tisch legen. Ich sag nur: Save us, Jim fucking Sterling son!

https://www.youtube.com/watch?v=opAdcRAvt6I
 
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.344
#4
Diese Systematik, die vor wenigen Jahren nur eine Horrorvorstellung war, wird 2017 Realität.
Ja, damals schrien die Firmenverteidiger noch "es sind doch nur kosmetische Sachen!" aber viele Spieler wussten halt auch, dass sich die Publisher das Geld von den Dödeln nicht entgehen lassen und irgendwann das Spiel für die Lootboxen etc. anpassen.

Bei Spielen, die bereits zum Release zu einem reduzierten Preis angeboten z.B. oder gar ganz gratis sind, sind ingame Transaktionen nicht per se etwas schlechtes, da es gut gemacht auch einfach nur zur Finanzierung beitragen kann.
Aber in Vollpreisspielen hat das natürlich gar nichts zu suchen, unter keinen Umständen.

@Müs Lee; Einer der wenigen Spielejournalisten, die das schon vor Jahren kommen gesehen haben. Viele andere Magazine und Webseiten haben das in den Anfängen leider völlig ignoriert und trotzdem 80er und 90er Wertungen gegeben und die Leute Geld für die Masche ausgegeben.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.214
#6
Wäre ja schön, wenn man mal Zahlen erfährt. Populistisch kann jeder.
Um welchen Faktor gibt es im Spiel weniger Autos zu kaufen als in F6 oder FH3?
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.353
#7
Ich habe da von Anfang an nicht mit gemacht und werde es auch diesmal nicht. Danke für die Warnung.

Am Rande: Indie-Spiele machen auch Spaß, aussehen ist nicht alles.
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
986
#10
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
909
#11

v_ossi

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.043
#12
'Wir' sind doch die Dummen. MS oder Turn 10 kann man nicht vorwerfen, dass sie Geld verdienen wollen, das müssen sie als Firma sogar. Schön wäre es, wenn die Spielerschaft mal geschlossen auftreten und ein Exempel statuieren würde, aber das ist quasi unmöglich...

Wir haben inzwischen das Niveau von Rauchern erreicht. Wir wissen, dass es schlecht ist, machen das Spielchen aber trotzdem mit.

[...]jede spieletest Redaktion sollte solche games direkt um mindestens 33% abwerten.
agreed.
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
917
#13
Naja.

Es gibt wirklich nur ganz wenige Spiele die ich mir wirklich zu Release hole (ratchet and clank zum Beispiel)... um bei competitive games was zu erreichen fehlt mir die Zeit die man dafür investiert werden muss. Deswegen Kauf ich die schon gar nicht mehr. Beim Rest wird halt ein Jahr gewartet und ne goty geholt. Meist mit doppeltem Umfang zum halben Preis. Man kann sich drüber aufregen, ändern wird sich nichts (solang es funktioniert und Gewinn bringt)... deshalb hab ich mich für eine günstige und sehr praktikable Lösung entschieden.... die super funktioniert. Vor allem: die Masse an guten Spielen ist so groß das es einfach ist über ein Jahr zu warten...
 
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
216
#14
Egal ob ich es benutzen muss oder nicht wenn eine Firma absichtlich Dinge aus einem Spiel entfernt um die Leute dazu zu bewegen Extra Geld auszugeben ist dieses Spiel für mich nicht mehr kaufbar.
Egal wie gut das Spiel ist absichtliches beschneiden von Spielen darf nicht unterstützt werden.
 

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
7.748
#15
Wäre ja schön, wenn man mal Zahlen erfährt. Populistisch kann jeder.
Um welchen Faktor gibt es im Spiel weniger Autos zu kaufen als in F6 oder FH3?
Das Angebot an Autos hat sich von 460 auf 700 erhöht. Falls du das Einkommen meinst: Schwer exakt zu quantifizieren. Forza-Rewards, Drivatar-Credits, Fahrhilfen, Länge des Rennens, in Teil 6 gab es noch Level-Ups mit zufälligen Belohnungen und separate Hersteller-Affinitäten mit ebenfalls Credit-Belohnungen beim Aufstieg - da spielt eine Menge rein. Ich glaube es gab zudem ziemlich viel Startgeld, der erste "Spin" war, wenn ich richtig erinnere, immer eine Million Credits. Intransparenz ist halt Geschäftsmodell, weil Vergleiche unerwünscht sind.

Die reine Kohle fürs Fahren ist, so sich das abschätzen lässt, etwa gleich geblieben, nur entfallen die Boni für das Abschalten der Fahrhilfen. Der Basissatz ist etwa gleich, das Drumherum wurde zurechgeschnitten. Auf Reddit wird schon gerechnet.
 
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
909
#16
'Wir' sind doch die Dummen. [...]
Wir haben inzwischen das Niveau von Rauchern erreicht. Wir wissen, dass es schlecht ist, machen das Spielchen aber trotzdem mit.
+1

Mal ehrlich, war doch bei fast allem so:

Sache XY gefällt einem nicht, wollte man nicht hinnehmen, wie auch immer.
(XY - beliebig ersetzen mit Onlinebindung der Wahl/ Pay to Win/ etc.)

Die Folge, großes Gebrüll wie doof das doch ist und als Folge wollte man das Spiel nicht kaufen.
Das Ergebnis nach kurzer Zeit ist aber eher ein:
"oh Mist, dann kann ich Titel "ABC" ja nicht zocken, dann kann ich nicht mitreden... na gut was solls."

Meist fehlt es schlicht an Konsequenz und diese wird mit jeder neuen Idee eben auf die Probe gestellt.
Allzu oft scheitern dann viele daran, die Dinge, die sie sich eben nicht gefallen lassen "wollten", eben nicht zu erwerben oder sonstwie zu unterstützen.

Als ob einem irgendwas wichtiges entgeht, nur weil man eben nicht beim nächsten "Call of Clones" oder "Battle-wft-new skin X" dabei ist.


Mindestens Mittelerde - Schatten des Krieges lässt sich zumindest die Staffette von Forza 7 dieses Jahr noch überreichen. Mal sehen wohin das führt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
35.190
#17
Ich hasse ja schon dies übermäßige Freischalt-Politik in Games das man sich erst ewig mit Dingen rumquälen muss die einem keinen Spaß machen... fand ich schon bei GT5 so langweilig. Aber das jetzt das ganze noch extra verlangsamt und mit Ingame-Käufen garniert wird setzt dem ganzen echt die Krone auf.

Mein GT4 kann ich noch direkt in die PS2 einlegen und sofort mit nem dicken Schlitten um die Nordschleife heizen. So muss ein Game sein, ansonsten gibt's kein Geld von mir.

Ein Karriere-Modus darf gerne zusätzlich noch vorhanden sein, aber bitte nicht als Voraussetzung fürs freie Fahren.
 

GUN2504

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.569
#18
Ich habe da von Anfang an nicht mit gemacht und werde es auch diesmal nicht. Danke für die Warnung.

Am Rande: Indie-Spiele machen auch Spaß, aussehen ist nicht alles.
Oder Retro. Neulich Siedler 2 Gold rausgepackt, so viel Spaß wie lange nimmer gehabt. Vor allem "Gemütlich" in meinem Alter und dem allgemeinem stressigen Alltag!

An Forza find ich die riesige Auswahl an Fahrzeugen wirklich gut (glaube über 700??), aber seit ich als Jugendlicher GT1 auf der PS intensiv gezoggt hab, hat mich fast jedes andere Rennspiel kalt gelassen!
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.469
#19
Letztendlich sind es aber noch immer die Kunden, die sich entscheiden können, ob sie diesen Mikotransaktionen Mist mitmachen, oder eben nicht. Und so wie es aussieht, machen einfach genügend Kunden mit und es lohnt sich für die Spielehersteller, solcherlei Dreck in ihre Spiele einzubauen.
Die Kundschaft (bzw. ein eherblicher Teil dieser) ist also selbst schuld an den aktuellen Zuständen.
 
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
909
#20
Top