Leiser GamingPC (keine Budgetgrenze)

Papierschnitzel

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
26
Hallo zusammen,

ich verkaufe meinen aktuellen PC an einen Bekannten. Er ist mir zu laut und die Spieleleistung reicht mir nicht mehr aus.
Ich habe ihn mir vor 2 Jahren zusammenstellen lassen.
Ich nutze zwei 24-Zoll-Bildschirme, jeweils mit FullHD-Auflösung. Ziel ist es alle Spiele auf Hoch/Ultra spielen zu können. Das ist mit meinem aktuellen PC nicht mehr möglich. Das merke ich zum Beispiel bei Assassins Creed 4.
Ein Umstieg auf 1440p ist nicht geplant.

Grundsätzlich habe ich keine Budgetgrenze, aber ich möchte nicht unbedingt mehr bezahlen als nötig ist.

Alter PC:
Gehäuse: Zalman Z9
Mainboard:Asus M5A97 LE Rev. 2.0
Prozessor: AMD FX 6300
CPU-Kühler: Arctic Freezer Xtreme Rev. 2
Arbeitsspeicher: GSkill Ripjaw 8gb, 1600MHZ DDR3 (2x)
Grafikkarte: Nvidia GTX 650 Ti Boost Golden Sample (2GB)
Netzteil: ModX 700W

Neue Zusammenstellung:

Gehäuse: Fractal Design Define R5
Mainboard:Gigabyte Z170-HD3P Aktualisierung: Asus Z170 Pro Gaming
Prozessor: i5 6600k
CPU-Kühler: Thermalright HR-02 Rev. B
Arbeitsspeicher: HyperX Fury DDR4 2133 DDR4 16GB
Grafikkarte: ? Aktualisierung: Sapphire R9 390 inkl. Backplate
Netzteil: Be quiet! 500W CM Modular 80 Gold

Es wird mein erster selbst zusammengestellter PC sein.
Ich habe mir schon viele Threads durchgelesen, möchte aber trotzdem nochmal nachfragen ob das soweit passt.
Bei der Grafikkarte bin ich mir noch unsicher. Die Tests der R9 380x werde ich auf jeden Fall noch abwarten. Vielleicht reicht sie ja für Hoch/Ultra-Einstellungen aktueller Spiele. Die R9 390 verbraucht schon ziemlich viel Strom... Da nehme ich auch gerne Vorschläge entgegen. Bezüglich der Grafikkarten habe ich mich auch gefragt, ob ich auf die Idle-Temperaturen achten sollte. Nicht dass ich neben mir eine Heizung stehen habe. Im gedämmten Gehäuse könnte es dann schnell warm werden.

Ich habe bis jetzt noch nicht übertaktet (weiß auch gar nicht ob das bei meinem aktuellen System geht). Ich habe jetzt einfach mal die K-Variante des Prozessors genommen. Ich muss mich da nochmal ein bisschen einlesen. Wenn mir das zu kompliziert wird, werde ich wohl den normalen i5 6600 nehmen. Bin aber auch hier für Vorschläge offen.

Ansonsten frage ich mich, ob ich noch zusätzliche Kabel, Wärmeleitpaste oder Lüfter brauche?
Kann ich irgendwo noch sparen ohne an Qualität der Einzelteile einzubüßen?
Lohnt es sich bis Weihnachten zu warten, um eventuelle Rabatte mitzunehmen? (Asus hat ja z.B. schon eine Aktion)

Nachtrag: Von meinem alten PC übernehme ich meine SSD (120GB) und eine HDD (1TB) inkl. Win7.

Danke schon mal für die Rückmeldungen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Acemonty

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
303
Finde die Zusammenstellung ganz passend :) Also die Idletemp ist echt egal, solange sie nicht über 60° liegt, ist alles ok. Mit niedrigeren Temps, das ist nix als ein Schwanzvergleich :D

Zur Grafikkarte hast du ja selbst schon alles gesagt. Dem kann ich gar nicht soviel hinzufügen. Falls du halt mehr Geld ausgeben willst und n bissl mehr Effizienz und Leistung magst, ist eine Fury, Furyx, GTX980, GTX980ti ja auch nicht falsch. Aber halt deutlich teurer.
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.184
Hallo,

beim Board würde ich etwas mehr ausgeben, das HD3P ist nicht wirklich gut ausgestattet und dazu sehr schmal wodurch der CPU Sockel sehr weit links sitzt was wiederum zu Problemen mit dem Kühler führen könnte:
http://geizhals.de/asus-z170-pro-gaming-90mb0md0-m0eay0-a1306324.html

Bei der Graka würde ich hier zur 390 greifen, reicht für FullHD vollkommen aus:
http://geizhals.de/sapphire-radeon-r9-390-nitro-backplate-11244-01-20g-a1326323.html

Gehäusealternative:
http://geizhals.de/nanoxia-deep-silence-1-rev-b-schwarz-nxds1bb-a1239380.html

Ansonsten sieht das recht gut aus, aber wo ist die SSD?
 

Papierschnitzel

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
26
@PCTüftler: Danke für den Hinweis, das habe ich vergessen zu schreiben.
Von meinem alten PC übernehme ich meine SSD (120GB) und eine HDD (1TB) inkl. Win7.

Wenn ich die R9 390 nehmen sollte, reichen dann die 500 Watt beim Netzteil?
 

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.247
Ein gutes 500W reicht für jede Grafikkarte, Dual GPU Karten wie 295X2 und Titan Z mal aussen vor
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.184

Pennerschwert

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.124

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.247
Ja kann man definitiv, aber wie du schon sagst nicht empfehlenswert. Hab auch schon ein 770er SLI mit nem 580W Straight Power betrieben, ist alles kein Problem. Aber empfehlen würde ich es nicht, zumindest nicht über Jahre

Man sollte seine Welt allerdings nicht nur auf bequiet Netzteile beschränken (grade hier im Forum). Bei mir sind zwar 2 von 3 Netzteilen auch von denen aber sie sind nicht unereicht
 
Zuletzt bearbeitet:

Papierschnitzel

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
26
@PCTüftler: Vor 2 Jahren waren SSDs auch noch doppelt so teuer :D. Mehr war damals nicht drin. Ich komme bis jetzt aber auch gut mit 120GB klar.

Nehmen wir an ich nehme die R9 390 von Sapphire: Fehlen mir dann noch Kabel die ich dazu kaufen muss?
Soll ich eine Extra-Wärmeleitpaste bestellen? Momentan tendiere ich eher zum i5 6600.
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.184
Kabel brauchst du bei der momentanen Konfig nicht extra.

Bevor du den 6600 ohne K nimmst würde ich lieber auf einen Haswell Xeon (i7 4770 nur ohne iGPU) setzten.
 

Mr.Smith84

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.811

Aldeguerra

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
23
Worauf keiner eingegangen ist:
Für ein paar Euros mehr (bis zu 10€) bekommst du RAMs mit 2666/2800 MHz!! Die auf jeden Fall mit rein nehmen!
 

mesohorny

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
790
Vergiss bitte ganz schnell die Semi oder passiv PSU´s, so gut wie ALLE PSU´s der Oberklasse sind auch unter Last unhörbar und nebenbei ist der Luftstrom extrem wichtig für die Langlebigkeit der Komponenten.

Eine 390 Nitro kannst du locker mit einem 500W betreiben, habe die Karte selbst mit einem 2500k an einem BQ 450W und ich kam sogar mit Peaks noch nicht mal ansatzweise in den kritischen Bereich.
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.184

Papierschnitzel

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
26
@Aldeguerra: Bei Geizhals ist nur der DDR4-2133er genannt. Deswegen habe ich die 2133er genommen. Vorher hatte ich 2600er. Außerdem soll der Leistungsunterschied nicht so groß sein.

PC-Tüftler
beim Board würde ich etwas mehr ausgeben, das HD3P ist nicht wirklich gut ausgestattet und dazu sehr schmal wodurch der CPU Sockel sehr weit links sitzt was wiederum zu Problemen mit dem Kühler führen könnte:
http://geizhals.de/asus-z170-pro-gam...-a1306324.html
Ich habe gerade mal nach dem Board gegoogelt, da gibt es doch einige negative Erfahrungen/Rückmeldungen. Gibt es noch andere Empfehlungen?
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.184
Die da wären?
 

R4sh

Commander
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
2.762
nur weil es wie bei geizhals eine negativ bewertung gibt( die du eigentlich getrost vergessen kannst, weil das einfach ein simpler fehler ist bzw. war), ist das mobo nicht scheiße. Sonst würden das PCTüftler nicht empfehlen ;)
 

Papierschnitzel

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
26
Ich hatte bei Mindfactory geguckt. Paar Leute haben wohl Probleme mit dem BIOS. Ist aber die Minderheit.
Ihr habt schon recht, das passt so.

Ich hab die Zusammenstellung nochmal aktualisiert.
Wäre dann soweit alles i.O.?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top