Test LG 49WL95C im Test: Gebogenes 32:9-Display mit 5.120 × 1.440 Pixeln und USB-C

DeathShark

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.064
In Anbetracht dessen dass man einen Monitor meistens viele Jahre nutzt, finde ich es vom Preis her schon gerechtfertigt, man sitzt meist jeden Tag davor, mehrere Stunden. Habe auch eher die 1300 in die Hand genommen für den Samsung, statt so ein halbgares Teil wie den Philips zu kaufen. Aber ist natürlich Geschmackssache.
Hast du ihn ausprobiert oder warum bezeichnest du ihn als halbgar?

Von PRAD hat er immerhin ein "sehr gut" bekommen - wenn das dieser Tage auch weniger bedeuten mag als früher einmal.

Jedenfalls bleibe ich dabei, mehr als 1000 Euro für einen Monitor ist zu viel - gerade weil ich eben nicht jeden Tag mehrere Stunden davor verbringe, gerade im Sommer - da reichen mir die Bildschirme im Büro oft als Tagespensum xD

Irgendwo muss man jedenfalls die Grenze ziehen. Aber ja, jedem das seine.
 

thrawnx

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
809
Ich habe den Prad Test gelesen, aber bei so einem Monitor und der Preisklasse, wünsche ich mir doch mehr als 60 Hz (und permanent Overdrive wird sicher nicht gesund sein) und HDR ist nice to have zumindest. Habe lange Zeit auf den Dell geschielt, aber 1. war mir die Reso/DPI zu gering (das Problem hat der Philips ja nicht) und 2. waren mir die 60 Hz zu wenig.
Aber wie gesagt, ist einfach persönliche Präferenz. Schlecht ist der Philips sicher nicht.
 

Silencium

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
758
Bei meinem LG34um95 ist jetzt der Joystick komplett in den Fritten. Der Monitor ist nicht mehr zu gebrauchen, da ich immer Quellen wechseln muss. Hat mich sowieso seit Anbeginn genervt, dass sie EINEN Knopf für alles nutzen. Jetzt das - zwischendurch unfassbaren „ServiceKrieg“ wegen dem Austausch des Panels. Nie wieder LG für einen Monitor. Dann eben kein ultrawide - auch wenn ich das Format wirklich liebe. Aber sowas nicht nochmal. Als nächstes wieder Eizo, NEC oder etwa ähnlich hochwertiges!
Der Preis von 850€ war jetzt auch nicht geschenkt.
 

thrawnx

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
809
Das mit dem Stick nervt mich auch beim Samsung, obwohl er erst 3 Tage alt ist. Joystick = Powerknopf, bin gespannt wie lange es hält. Anderen Weg den Monitor einzuschalten gibts nicht.
 

Phoenixz

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
523
@thrawnx: Beim Samsung muss man aber auch in einigen Punkten Abstriche machen. Hab mich erst vor einer Woche zwischen dem Samsung und dem Philipps entscheiden müssen (da das derzeit die einzigen Monitore mit einer Auflösung von 5120x1440 und einem Wölbungsradius von 1800R sind). Geld spielte bei der Entscheidung absolut keine Rolle und die Entscheidung fiel tatsächlich auf den Philips. Aber wie du auch schon selbst gesagt hast hängt es von der persönlichen Präferenz ab. Folgende Punkte haben mich beim Samsung gestört:
  • Kein USB-C DisplayPort (Sorry, aber bei dieser Preisklasse ist das ein NoGo!)
  • Keine Lautsprecher
  • Höherer Stromverbrauch
  • Keine Windows-Hello-Webcam (Ok, das ist weniger ein Kontrapunkt für den Samsung sondern eher ein Pro-Punkt für den Philips, da sowas alles andere als normal ist)
  • Kein KVM-Switch
Ich verwende meinen Monitor 99% zum Arbeiten und 1% zum spielen. Kann mir aber sehr gut vorstellen, dass die Wahl für jemanden der mehr Spiel ganz anders ausfallen würde wie man z. B. bei deiner Wahl sieht. Hinsichtlich des Prad-Tests kann ich mich aber dem Testergebnis voll und ganz anschließen. Insbesondere die Verarbeitungsqualität ist (wie ebenfalls im Test gelobt) wirklich über jeden Zweifel erhaben. Alleine der Fuß ist unfassbar wertig verarbeitet. Da tut es mir fast schon leid, dass ich den direkt mit einem Ergotron HX Monitorarm ersetzt habe. Aber wenn jemand zufällig auf der Suche nach einem Monitorarm ist, der das Gewicht solcher Monitore tragen kann und bereit ist etwas mehr Geld auszugeben, dem kann ich diesen Monitorarm nur empfehlen. Aber um den Monitorarm soll es in diesem Thread nicht gehen.
 
Zuletzt bearbeitet: (Rechtschreibungsfehler verbessert)

squadric

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
298
"Schon bei 21:9 häufig auftretende schwarze Balken fallen bei 32:9 noch stärker ins Gewicht, so dass mitunter die Hälfte des Bildschirms schwarz ist. "

Mir ist noch kein Spiel untergekommen das keine 21:9 unterstützt. Hier von häufig zu reden ist nicht mehr zeitgemäß.
 

-Spectre-

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
1.328
Einzig und alleine ältere oder sehr kleine Indie-Spiele sowie richtig schlechte Konsolen-Ports laufen aktuell ab und an nicht in 21:9.
Fallout 4 kann man auch in die Liste aufnehmen...
Ergänzung ()

naja einen Sehschlitze wollte ich nicht haben.
Nun die Augen sind aber auch wie Schlitze konzepiert, sodass man in die Breite etwas mehr wahrnimmt als in die Höhe. Ich weiß zwar nicht wie es bei 32:9 ist, aber bei 21:9 wird mein peripheres Sehen beansprucht, sodass ich ein volleres Bild wahrnehmen kann. 16:9 ist für mich mittlerweile wie mit Scheuklappen zu sehen, es fehlt das Bild an den Seiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

MoonTower

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
47
Wer genug Platz auf und hinter dem Schreibtisch hat, sollte bei 32:9 auch mal ein größeres Setup in Erwägung ziehen: 2x 4K-Monitore je 42 Zoll. Wenn man hier die Standfüße durch Monitorarme ersetzt, bekommt man ein ergonomisches Setup hin – zum gleichen Preis. In meinem Beispiel mit 2 LG 43UD79-B (je ca. 540 Euro). Dazu dann noch passende Monitorarme. Je nach Nutzungsbedarf käme hier evtl. noch ein kleiner kalibrierter Profi-Monitor hinzu, aber gerade bei kreativen Arbeiten ist so ein "Big-Setup" nicht wirklich "erschlagend" sondern durchaus sinnvoll: bei dieser Gesamtpixel-Anzahl bekommt man nie Platzprobleme. Anders gesagt: der oder die Monitore sollten zu dem passen, was man überwiegend macht.
Grüße
795466
795467
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

Martinfrost2003

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.677
Ich weis immer noch nicht, was ich von dieser Art Monitore halten soll.
Zur Zeit habe ich an meinem Rechner zwei 27"er mit WQHD und einen 32" Monitor mit 4K angeschlossen.
Vor allem da diese 32:9 Monitore nur 60Hz können, ersetzen sie meiner Meinung nach keine zwei 27" Zoller
die 144 oder 165Hz beherrschen.
Halte auch meinen 4K Monitor für einen Fehlkauf. Spiele nur noch auf dem WQHD Monitor mit 165Hz.
Weis auch nicht ob diese 32:9 Monitore zum Spielen geeignet sind. Unterstützen die Spiele wie Civ 6 oder Anno 1800 überhaupt diese Auflösung?
Zum täglichen herum handtieren mit mehreren Fenstern erscheinen mir diese Monitore zu teuer. Da tun es auch mehrere günstige 27 Zoller.
Wie gesagt. Werde noch nicht Schlau aus diesen Dingern....

@MoonTower
Dein Setup mit den beiden 43 Zollern sieht auch nicht schlecht aus.....;)
 
Zuletzt bearbeitet:

SirSilent

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.149

thrawnx

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
809
Ist das Foto im Rotlichtbezirk gemacht? ;)

Ist der Monitor bei dir auch ziemlich wacklig, sprich dass er ganz gut wippt wenn man ihn aus- oder einschaltet?
 
Zuletzt bearbeitet:

1337404

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
39
Ist das Foto im Rotlichtbezirk gemacht? ;)

Ist der Monitor bei dir auch ziemlich wacklig, sprich dass er ganz gut wippt wenn man ihn aus- oder einschaltet?
Sozusagen, hab nen leichten Licht-Fetisch :p

Bei mir wackeln gar nichts, der Standfuß ist doch extrem massig.

EDIT: Hab nochmal nachgeschaut - doch, wackelt und wippt, wenn man ihn bewegt.
Habe ich nur bislang nicht bemerkt, da ich den Monitor nie ausschalte.
Läuft bei mir über eine schaltbare Steckdose.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blood011

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
10.969
Also mir fehlts bei 21:9 einfach an Höhe beim zocken,weis nicht sieht einfach komisch aus.

Ist vielleicht ne gewohnheit aber zum zocken ziehe ich 16:9 vor.

Zum arbeiten ist 21:9 aber nice.
 

Fragger911

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.544
Dafür gibt es ja ersatzweise den Samsung mit 120 Hz.
Ergänzung ()

Ich habe kein einziges Spiel dieses Jahr und letztes Jahr gespielt, was nicht in 21:9 ohne schwarze Balken lief. Wenn, dann sind die Menüs nur in 16:9 aufgelöst aber sobald man im Spiel ist funktioniert 21:9 ohne Probleme.
Bethesda Games, auch die neusten, unterstützen 21:9/24:10/32:9 nicht nativ - da bedarf es immer Tweaks, Kniffe und Mods der Community. [eine der vielen Unrühmlichkeiten dieses Studios]
Die Engine kann es einfach nicht und weil diese auch noch für zukünftige Projekte wie TES VI herhalten soll, werden wir noch lange mit solchen Gräueltaten zu tun haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Klikidiklik

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.123
Habe für mich schon seit längerer Zeit den besseren Kompromiss gefunden. 32:10 mit 3840x1200, 120Hz, KVM und USB-C. Sowohl fürs Arbeiten als auch für die kleine Zockersession zwischendurch geeignet.
Vor allem brauch man auch nicht gleich eine 2080Ti auf Grund der geringeren Auflösung. Und er kostet dazu noch auch nur die Hälfte ggü. dem noch größeren von Samsung.

Müsste ich mich zwischen den 4 genannten entscheiden, wäre es aber definitiv der Samsung. Der LG mit der weißen Rückseite geht mal gar nicht. Der sieht irgendwann richtig schön gilbig aus und nein ich rauche nicht :kotz:
 

thrawnx

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
809
Habe ich nur bislang nicht bemerkt, da ich den Monitor nie ausschalte.
Läuft bei mir über eine schaltbare Steckdose.
Ist das nicht schlecht für den Monitor auf Dauer? Ich habe ihn auch an einer dran, aber mache die nie aus. Schon überlegt eine VESA Halterung zu kaufen wegen dem wippen, in der Hoffnung dass es dann besser ist, habe das Gefühl es kommt vom Übergang zum Fuß.
 

DonDonat

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.162
Bethesda Games, auch die neusten, unterstützen 21:9/24:10/32:9 nicht nativ - da bedarf es immer Tweaks, Kniffe und Mods der Community. [eine der vielen Unrühmlichkeiten dieses Studios]
Die Engine kann es einfach nicht und weil diese auch noch für zukünftige Projekte wie TES VI herhalten soll, werden wir noch lange mit solchen Gräueltaten zu tun haben.
Bethesdas Engine ist aber auch eine totale Katastrophe, da wundert mich schon dass 16:9 in mehr als FHD überhaupt funktioniert ;)

Starfield wird mit Sicherheit auch nicht gut werden und TES6... da darf man hoffen, dass Todd dann doch ein Erbarmen hat und endlich das Wrack ihrer Engine generalüberholen oder wechseln lässt, sonst wird das Ganze bei Release ein F76 Debakel (nur aus anderen Gründen).
 

Fragger911

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.544
Starfield wird mit Sicherheit auch nicht gut werden und TES6... da darf man hoffen, dass Todd dann doch ein Erbarmen hat und endlich das Wrack ihrer Engine generalüberholen oder wechseln lässt,
Es wird keine neue Engine geben für TES VI, das Mantra steht, denn der höchst wichtige Support durch die Käufer... ähm, ich meine, der flexible und einfach Zugang für die Mod-Community soll erhalten bleiben, damit die Modder nicht umlernen müssen :rolleyes: das sind die höchst öffentlichen Aussagen von Todd und Bethesda.

Bevor sich dort was ändert, wird Trump eher Humanist und/oder die Hölle gefriert.
 
Top