News LibreOffice 7.1 Community: Die freie Office-Suite wird mächtiger und anpassbarer

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
16.177
F

froschmeister

Gast
Hmm, ob es da jetzt endlich auch mal eine Option gibt mit der man den Cursor in Farbe und Grösse ändern kann? (Das fordern die Anwender schon seit vielen Jahren.)
 

katz3

Ensign
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
151
Sehr gut. Jetzt kann ich endlich ordentliche Briefe schreiben.
 

so_oder_so

Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
2.525

UhrenPeter

Ensign
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
155
Ich sehe weiterhin keine kokunrenzfähige Alternative zu Microsoft Office, da noch immer Welten dazwischen liegen.
Das Erstellen, Erweitern und Ändern von automatisch sortierbaren und farblich unterteilten Tabellen in Excel ist schneller und einfacher.
Das Platzieren von Objekten, Text, etc. ist in Powerpoint schneller, einfacher und präziser, unter anderem dank zahlreichen automatischen Hilflinien.
Und bei Writer funktioniert die Übernahme von Formatierungen anderer Programme, Webseiten, etc. auch nicht so gut wie in Word. Im Writer wird plötzlich alles zerstört, verschoben oder gar nicht erst übernommen.

Vielleicht habe ich zu hohe Ansprüche, aber wenn etwas möglichst schnell und professionell sein soll, dann steht Microsoft Office alleine da.

Aber als kostenlose Alternative bietet LibreOffice trotzdem sehr Vieles und sollte für 90% der Nutzer reichen, könnte ich vermuten.
Ich nutze LibreOffice gerne auf Linux und sogar auf Windows habe ich es parallel installiert.
Um Lernunterlagen zu erstellen, "Tagebücher", Protokolle, etc. ziehe ich LibreOffice vor, weil ich mir bei Microsoft Office nicht sicher sein kann, ob es nach 5 Jahren noch immer funktioniert. Wenn Microsoft wie von Office 2000 auf 2007 plötzlich alles ändert oder es in 5 Jahren nur noch eine Abo Version gibt, vielleicht sogar nur online, nutze ich lieber LibreOffice und hebe den Installer auf, falls ich irgendwann eine alte Version installieren müsste.

Hmm, ob es da jetzt endlich auch mal eine Option gibt mit der man den Cursor in Farbe und Grösse ändern kann? (Das fordern die Anwender schon seit vielen Jahren.)

Aha.. das fordern "die Anwender"...
Nur um dein persönliches Verlangen zu vestärken, solltest du nicht grundsätzlich von irgendwelchen Anwendern sprechen, die du dir ausdenkst.

Das hat nichts mit einem Programm wie LibreOffice zu tun... völlig andere Baustelle.
 
Zuletzt bearbeitet:

KitKat::new()

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
1.390
Was hat das Betriebssystem damit zu tun, wie der Textcurser angezeigt wird?
1612369254514.png
 

Bigfoot29

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.919
Moin @SV3N, LibreOffice läuft schon seit Jahren nativ auf "ARM-Plattformen". Um genau zu sein, schon dessen Vorgänger OpenOffice. Der Satz ist etwas "ungünstiztsch". ;)

Regards, Bigfoot29
 

Mickey Cohen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.928
Ich finde LO wirklich gut, nur leider gibt es keinen vernünftigen reader für android und keine cloudintegration (zuletzt aufgerufene dateien), weshalb ich jetzt wieder zu office zurückgewechselt bin.

Und nein, collabora ist kein vernünftiger reader ;)
 

Bigfoot29

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.919
@KitKat::new() : Das gilt aber nur für systemnahe Anwendungen bzw. solche, die diese Einstellungen auch verwenden. Das MUSS keine Anwendung tun. Ich kann ohne Probleme einen hüpfenden, grellpinken Cursor verwenden, wenn ich ein Programm schreibe. - Oder ich greife auf Systemstandards zurück (, die ich dann unter Umständen auch in den Systemeinstellungen ändern kann). Aber das obliegt dem Programmierer.

Regards, Bigfoot29
 

pseudopseudonym

Commodore
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
4.521
Nett, was sich auch da in den letzten Jahren tut. Schön wäre noch, wenn man endlich mit dem Mausrad durch die Ribbons scrollen kann.
 

Bright0001

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.330
Hui, was ist denn da bei dem Feature-Video passiert? Ich mein; Keiner erwartet ne Apple-Präsentation, aber das Video wirkt schon ziemlich unprofessionell. Entweder der Inhalt ist matschig, voll mit Aliasing oder gar beides.
 

Bigfoot29

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.919
@Mickey Cohen : Okay, irgendwie passt an Deinem Text - für mich - recht wenig zusammen.
  1. Was ist am LibreOffice Reader nicht okay?
  2. Was erwartest Du von einem Reader stattdessen?
  3. Was heißt für Dich "Cloudintegration"? (Hinweis: Mit dem Feature "zuletzt bearbeiteten Dokumenten" hat das pauschal erstmal nix zu tun)
    Cloud-Integration übernimmt das OS und nicht jede Anwendung für sich. Alles Andere sorgt nur für multiple Sicherheitsrisiken, die man ansonsten OS-weit nur 1x abdecken muss.
  4. Welches "office" meinst Du?
  5. Und was ist an diesem Office sinnvoller, dass es Dir notwendig erschien, doch wieder dahin zurückwechseln zu müssen anstatt die bestehenden Probleme zu lösen?
Regards, Bigfoot29
 

UhrenPeter

Ensign
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
155
@Bright0001
Vielleicht weil es mit LibreOffice erstellt wurde. :lol:

Wenn ich versuche etwas Aufwändiges in LibreOffice zu erstellen, stoße ich auch immer wieder auf komische Eigenheiten die wie Bugs wirken. Vielleicht ist es meine Unfähigkeit hinter drei Ecken zu blicken und irgendwelche vergabenen Menüs zu aktivieren, die standardmäßig deaktiviert sind?

Ich habe auch schon oft bei Dateien, in denen ich viele Bilder eingefügt habe, plötzlich alle Bilder unscharf gehabt. Sogar neu eingefügte Bilder und Videos wurden automatisch extrem unscharf oder verpixelt.
Erst nachdem ich eine vollständig neue Datei erstellt habe, konnte ich wieder hochaufgelöste Bilder einfügen... bis erneut "zu viele" Bilder drin waren...
 
Zuletzt bearbeitet:

KitKat::new()

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
1.390

Mickey Cohen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.928
@Mickey Cohen : Okay, irgendwie passt an Deinem Text - für mich - recht wenig zusammen.
  1. Was ist am LibreOffice Reader nicht okay?
  2. Was erwartest Du von einem Reader stattdessen?
  3. Was heißt für Dich "Cloudintegration"? (Hinweis: Mit dem Feature "zuletzt bearbeiteten Dokumenten" hat das pauschal erstmal nix zu tun)
    Cloud-Integration übernimmt das OS und nicht jede Anwendung für sich. Alles Andere sorgt nur für multiple Sicherheitsrisiken, die man ansonsten OS-weit nur 1x abdecken muss.
  4. Welches "office" meinst Du?
  5. Und was ist an diesem Office sinnvoller, dass es Dir notwendig erschien, doch wieder dahin zurückwechseln zu müssen anstatt die bestehenden Probleme zu lösen?
Regards, Bigfoot29
1. der wirft alles furchtbar durcheinander, man kann keine schriftarten installieren

2. dass er die datei genauso wie das vollwertige edit-programm anzeigt

3. das programm soll mir geräteübergreifend anzeigen, an welchen dateien ich zuletzt gearbeitet habe.

4. die softwaresammlung, die gemeinhein als office bekannt ist und sich seit fast 2 jahrzehnten zum quasi-standard etabliert hat.

5. die tatsache, dass es für dieses "office" einen android-reader gibt, der die formatierung behält, die schriftarten kennt und die (auch an anderen geräten) zuletzt verwendeten dokumente aus der anwendung öffnen kann.
 

jusaca

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.979
KitKat::new(), Ha, kannte ich gar nicht, aber hat jetzt in einem ersten Test auch keinerlei Auswirkungen auf meinen Cursor gehabt? Zumal ich da ja keine Cursorfarbe verstellen kann.
 
Top