Linux Meinecraft server

Haffke

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.501
Hallo liebe CB Gemeinde

Also ich und 3 Kollegen wollen einen minecraft Server machen betreiben etc. Momentan läuft er schon nur leider noch auf nem Laptop ist auch alles super soweit nur da er mit dem Laptop des öfteren unterwegs ist wollten wir uns einen fest stehen bauen . Ich habe auch schon alle teile dafür bei mir zu hause die sind noch aus alten Rechnern von mir .

Kurtz zur HW:

-Mainboard : AsRock 939A785GMH
-CPU: AMD 64X2 4400+ @2,4Ghz
-RAM: 2GB dual Chanel Kingston Hyper X @DDR400
-GPU: Onbord HD4200 ATI
-HDD: es werden wahrscheinlich 2 500GB Samsung platten werden .
-PSU: Sarkon SHA550-12A


Also die HW dürfte reichen für unsere Zwecke denke ich .

Meine frage ist jetzt aber noch das OS deswegen auch der Linux Cannel .
Ich habe mir gedacht das ich Ubuntu 10.04.3 nehme aber bin mir dabei noch nicht ganz sicher der Server sollte soweit ich das wies auf Linux laufen oder irre ich mich ? .


Meine frage ist jetzt ob ich das nehmen kann ja/nein ? und wenn nicht was würdet ihr nehmen ? . Gewisse Fähigkeiten im Umgang kann man sich ja aneignen .


MFG Haffke :)

P.S. Zerreißt mich nicht in der Luft für meine Rechtschreibung :D
 
D

DunklerRabe

Gast
Das OS spielt technisch gesehen kaum eine Rolle, nimm das was dir am meisten liegt.
Das kann ein Windows sein, aber natürlich auch ein Linux.
Ich würd dann Debian nehmen.
 

T.I.M.

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.168
meinecraft?!

b2t: es kommt stark drauf an wie viele leute auf eurem server gleichzeitig spielen wollen.
flaschenhals nr. 1 ist die uploadgeschwindigkeit des internetanschlusses.
nr. 2 ist die ram-menge des servers. 2gb sind dabei schon etwas dürftig. soweit ich mich erinnere braucht jeder spieler ca 300mb auf dem server.
das os ist relativ egal, die einrichtung unter linux ist m.E. schwieriger aber von der performance sollten beide gleich gut/schlecht sein...
 
R

Retro-Gamer

Gast
Ich würde gern helfen, aber bei der miesen Rechtschreibung und Grammatik musste ich leider nach der Hälfte aufhören zu lesen.
 

1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
324
Soll der öffentlich sein für mehr als ein paar Freunde? Weil dann reichen die 2GB RAM kaum aus, Minecraft frisst wie ein Schwarzes Loch ;)

Oh und wie T.I.M. schon gesagt hat is auch deine Netzanbindung wichtig. Wenn du nich grade ne 100k-Leitung hast wirds schnell eng.

Als Betriebssystem würd ich Linux wählen weils leichter zu handhaben is mit Updates, Skripten, sonstige Software (Web- / Mailserver, vll willste da ja auch was installiern).

Zum Vergleich mal unser öffentlicher Server (isn vServer), der packt ungefähr 40 Leute:
16 (theoretische) CPU-Kerne mit je 2,27 GHz, 8GB RAM und 150 Mbit/s Netzwerkanbindung. Läuft übrigens auch auf Debian.

Und die Einrichtung ist nicht schwer, wenn man sich bissl mit Computern auskennt. In die Permissions von Plugins oder so muss man sich sowieso erstma reinfinden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Haffke

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.501
@ Retro-Gamer Tutmir Leid für dich ;)

B2T: Also wir sind nur zu 4 und mehr werden es wahrscheinlich auch nicht vielleicht 5 aber hält sich in grenzen . Ja der ram das habe ich mir auch schon gedacht aber mal sehn wenns zu lahm ist oder net reicht werde ich neuen auftreiben . Das i-Net is nicht das Problem wie gesagt der kommt zu nem Kumpel und auch an die selbe Leitung wie der lapi momentan das sollte soweit passen .

Ja ich dachte halt an Linux weil ich persönlich die Erfahrung gemacht habe das es sparsamer ist und auch stabiler . Debian werde ich mir mal anschauen was mich dann noch interessiert wie kann ich den Server dann fern steuern ? also gibt es dafür Tools ?

P.S. Gibt es so was wie eine automatisierte Back up Software ? die automatisch bestimmte Daten sichert auf einer anderen platte und das dann halt nach nem bestimmten Rhythmus ?
 

1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
324
Also für 5 Leute würd ich gar keinen extra Server bauen, sondern wenn er unbedingt 24/7 verfügbar sein soll was kleines anmieten. Ansonsten würde ich den einfach bei mir lokal laufen lassen (dann ist er halt nachts oder wann aus), gesetzt natürlich den Fall du hast ne gescheite Kiste rumstehn, und spielst sowieso meistens mit.

Ansonsten sind 2GB für 5 Leute denk ich ma noch ok, wenn ihr nich grade alle in unterschiedliche Richtungen lauft ;) Ansonsten brauchste halt echt einfach mehr.

Debian ist eine Linux-Distribution, aber das haste bestimmt schon rausgefunden. Fernsteuerung geht ganz leicht mit SSH, und solche Sachen lassen sich halt auf Linux-Systemen echt einfach einrichten.

Auf deinem Client kommste dann unter Windows z. B. mit PuTTY drauf.

Für dein Backup kann ich dir ein Skript anbieten, das läuft auch auf unserem Server für die Backups. Das kopiert einfach bestimmte Ordner (z. B. deine Map) in regelmäßigen Abständen an einen Backup-Ort und löscht überzählige Backups (Anzahl einstellbar).
Allerdings musste dir ein Plugin holen, dass immer mal nen save-all in die Konsole haut, sonst sind die Änderunge nur im RAM!

PS: Ich bitte mein heute sehr einseitiges Vokabular zu ignorieren xD
 
Zuletzt bearbeitet:

T.I.M.

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.168
kann ich den Server dann fern steuern ? also gibt es dafür Tools ?
unter windows ist die remotedesktopverbindung schon integriert, es müssen nur noch evtl ports weitergeleitet werden.
unter linux: stichwort vnc, bei den meisten distributionen ist das aber auch schon vorinstalliert.
Gibt es so was wie eine automatisierte Back up Software ? die automatisch bestimmte Daten sichert auf einer anderen platte und das dann halt nach nem bestimmten Rhythmus ?
windows: batch-datei selber schreiben und im taskplaner im bestimmten rythmus auführen lassen.
linux: keine ahnung :)
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Ja, aber wenn man schon ein Linux-System laufen hat, dann kann man auch dessen Vorzüge nutzen: rsync ROCKT!
 

Haffke

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.501
also da ich noch nie geskriptet und weis auch nicht wie das geht ;) . Aber wie schon gesagt wurde warum nicht die vorzüge von Linux nutzen :) .

könntet ihr mir vieleicht ne liste oder aufzählung geben was ich alles an SW brauche bzw. mit namen der programme ?

mfg Haffke und en schönen start in die woche :)
 

1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
324
- SSH-Server für die Steuerung
- FTP-Server fürs Dateien übers Netz hin- und herschieben
- MySQL, falls du Plugins wie LogBlock nutzen willst, die eine Datenbank brauchen
- Java

Skripte schreiben musste auch nicht können, das was du brauchst zum starten z. B. kannste googlen.
 

blackst0rm

Ensign
Dabei seit
März 2012
Beiträge
182
Für nen reinen Linux Minecraft server brauchts nicht viel:

  • Linux-Distribution nach Wahl(ich würde Debian/Ubuntu nehmen)
    Java Runtime (vermute ich mal allerdings weiß ich nicht ob der minecraft-server in java geschrieben ist)
    Zur Fernwartung währe noch OpenSSH zu empfehlen
    Und natürlich die minecraft server software

OpenSSH und JRE sind aus den repos von Debian/Ubuntu installierbar. Wie das geht steht in http://wiki.ubuntuusers.de/apt/apt-get?redirect=no
Z

- FTP-Server fürs Dateien übers Netz hin- und herschieben
Ftp Server ist unnötig da OpenSSH bereits sftp enthält:D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Beiträge zusammengeführt.)

1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
324
Ja, der Minecraft-Server is auch in Java geschrieben. Achte auf die Startparameter, da kannste dann nämlich auch den RAM zuweisen.
Stichwort für die Verwaltung des Minecraft-Servers via SSH: Screen
 

Haffke

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.501
Was mir gerade einfällt leuft hamatschi eigentlich unter debian ? . Weil darûber lassen wir das netzwerkt vom server laufen .

Okay dann noch eins ich habe mal im cb dowenload bereich geschaut aber da finde ich debian nicht kann man das nur von der entwikler page laden ? . Tschuldigung für die ganzen fehler aber aufem handy is das noch schriger als aufem pc für mich .
 
Zuletzt bearbeitet:

Haffke

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.501
Also der Server läuft jetzt mit Ubuntu 10.x.x LTS .

Ich denke das die SW Version okay ist für meine Zwecke .

Jetz muss ich nur noch die Treiber irgendwie Installieren ^^ wenn ihr mir da helfen könntet wäre das super .
 

Haffke

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.501
Naja die von der GPU z.b. und sonst ka muss man da nicht noch die ganzen Treiber vom Bord runter laden ?
 

Mike Lowrey

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.976
Es ist ein Linux... entweder der Kram ist im Kernel oder es wird aufwändig. Und für nen Server brauchst du keinen Grafikkartentreiber.
 
Top