"LiveKernelEvent" -> Grafikkarte kaputt?

M

Muhi90

Gast
Gute Nacht, liebes Forum!! Mein erster Post hier:) Zu euch gefunden habe ich übrigens über einem FAQ beim CHIP-Forum :)

Ich habe da leider ein kleines Problem und weiß nicht so recht, woran es liegt.
Also es geht darum, dass mein PC in letzter Zeit ohne erkennbare Regelmäßigkeit einfach einfriert und dann abstürzt.
Dabei friert einfach das Bild ein und es wird alles unkorrekt dargestellt. Nichts reagiert mehr und der Ton bleibt sogar auch hängen. Die einzige Möglichkeit, irgend etwas zu machen, ist den PC „per Hand“ aus- und wieder einzuschalten.
Dies passiert selten mal beim Surfen, schon öfter ist mir das passiert während ich einen Film gucke. Aber am Meisten passiert das beim Spielen. Mein Verdacht (Begründung später) liegt bei den Grafikkarten GeForce 9800GTX+ (, die ich im SLI-Modus laufen habe).
Mein PC ist schon ein wenig älter (2 ½ Jahre), hier die Daten (aus Everest):

System
Microsoft Windows Vista Home Edition
OS Service Pack -
DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)


Motherboard
CPU Typ 2x Intel Pentium III Xeon, 3000 MHz
Motherboard Name Unbekannt
Motherboard Chipsatz Unbekannt
Arbeitsspeicher 4096 MB
BIOS Typ Unbekannt
Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM1)
Anschlüsse (COM und LPT) Druckeranschluss (LPT1)

Anzeige
Grafikkarte GeForce 9800 GTX/9800 GTX+
Grafikkarte GeForce 9800 GTX/9800 GTX+
Monitor
PnP-Monitor (Standard) [NoDB] (LE9040054300)

Multimedia
Soundkarte Lautsprecher (Realtek High Defi
Soundkarte Realtek Digital Output (Realtek

Datenträger
IDE Controller Standard-Zweikanal-PCI-IDE-Controller
SCSI/RAID Controller ALWONC0W IDE Controller
SCSI/RAID Controller JMicron JMB36X Controller
SCSI/RAID Controller Microsoft iSCSI-Initiator
SCSI/RAID Controller NVIDIA nForce RAID Controller
SCSI/RAID Controller NVIDIA nForce Serial ATA Controller
SCSI/RAID Controller NVIDIA nForce Serial ATA Controller
SCSI/RAID Controller NVIDIA nForce Serial ATA Controller
Festplatte WDC WD15 00ADFD-00NLR SCSI Disk Device

Festplatte Laufwerk
Festplatte WDC WD64 00AAKS-22A7B SCSI Disk Device
Optisches Laufwerk ATAPI BD O DH4O1S SCSI CdRom Device
Optisches Laufwerk HL-DT-ST DVDRAM_GH15N SCSI CdRom Device
Optisches Laufwerk JMROZSP 1QVW1I3OLM SCSI CdRom Device
S.M.A.R.T. Festplatten-Status Unbekannt

Partitionen
C: (NTFS) 61302 MB (9895 MB frei)
D: (NTFS) 610477 MB (447949 MB frei)
E: (NTFS) 610477 MB (510334 MB frei)
F: (NTFS) 61302 MB (18228 MB frei)
Speicherkapazität 1312.1 GB (963.3 GB frei)

Eingabegerät
Tastatur HID-Tastatur
Tastatur HID-Tastatur
Maus HID-konforme Maus

Netzwerk
Netzwerkkarte Generic Marvell Yukon 88E8056 based Ethernet Controller (192.168.2.107)
Netzwerkkarte Generic Marvell Yukon 88E8056 based Ethernet Controller


Mein Verdacht liegt bei der Grafikkarte,denn bemerkenswert nach einem Reboot ist, dass die Grafikkarte nicht mehr erkannt wird. Also bei der NVIDIA-Systemsteuerung nicht („Sie verwenden momentan keine Anzeige, die an eine GPU von NVIDIA angeschlossen ist“) und bei Arbeitsplatz -> Rechtsklick -> Verwalten werden die Grafikkarten auch nur mit einem Warndreieck aufgeführt.

Aber am auffälligsten ist die Fehlermeldung von Windows:
Beschreibung
Aufgrund eines Videohardwareproblems ist Windows nicht mehr voll funktionsfähig.

Problemsignatur
Problemereignisame: LiveKernelEvent
Betriebsystemversion: 6.0.6000.2.0.0.768.3
Gebietsschema-ID: 1031

Dateien zur Beschreibung des Problems
WD-20080206-1923.dmp
sysdata.xml
Version.txt

Der neueste Treiber ist übrigens installiert.
Was meint ihr?
Im „Leerlauf“ zeigt SpeedFan folgende Temperaturen der Grafikkarten an: 68° & 64° Celsius, also denke ich nicht, dass es am Überhitzen liegt.
Angefangen hat das Problem übrigens überraschend ohne jeglichen Grund vor einigen Wochen, ich habe zu dem Zeitpunkt kein neues Update der Treiber oder so gemacht.
Zu guter Letzt möchte ich noch anmerken, dass ich bereits die Grafikkarten herausgeschraubt und, während ich die beiden Ventilatoren festgehalten habe, mit dem Staubsauger rangegangen bin.

Kann sich einer darauf einen Reim machen? Ich habe natürlich bereits gegooglet, aber daraus wurde ich auch nicht schlau... Ist jetzt die Zeit gekommen für eine neue Investition für Grafikkarten oder nicht?
Gibt es irgendwelche PC-Tools, womit man einige Tests mit der Grafikkarte durchführen kann, um festzustellen, woran es liegen könnte?


Ich bin gerade sehr verzweifelt und bedanke mich auf jeden Fall schon einmal im Voraus für Eure Mühen!
Mit den freundlichsten Grüßen,
Euer Muhi90!
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
13.603
hi & welcome @ CB !

- bau mal dein SLI aus & teste jeweils nur eine graka auf funktion.
deine idle temps (leerlauf) sind schon etwas hoch ... dennoch nichtssagend,
entscheidend sind die lasttemps - z.B. beim gamen oder benchen.

- was hast du genau für eine cpu ?
denke mal der wert wird falsch ausgelesen ... nutze mal cpu-z u. gpu-z
in der neuesten version - findest hier in der download-section.
lass die tools im hintergrund laufen & stresse ein wenig deine config
mit games oder benchmarks.
beobachte dabei die temps ... als auch taktverhalten, auslastungen etc. u. berichte.
ggf. bzw. am besten wäre es wenn du deine beobachtungen noch mit pics belegst.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
70.507
Oder das OSD vom MSI-Afterburner benutzen, da siehste beim Gamen
a) Wie die Grafikkarten ausgelastet sind
b) Wie warm sie werden

In den letzten Tagen ist es draußen wärmer geworden, nicht dass das Deinem PC zu schaffen macht weil er seit 2,5 Jahren nicht entstaubt worden ist. (Alles natürlich Vermutungen).

Wenns geht den Bluescreen (scheinbar gab es da ja einen) anschauen. Ist (für mich) einfacher zu deuten.
Wichtig dabei: STOP: 0x000CODE in Modul Name.

Beispiel fürs OSD vom Afterburner
 
M

Muhi90

Gast
Hallo!
Vielen Dank erst einmal für die schnelle Hilfe! Das gibt mir schon viel mehr Halt :)
Ich konnte leider nicht früher schreiben, komme von der Arbeit.

@HisN: Ja, es gab in der Tat einen BlueScreen! Der blieb aber nur für wenige Sekunden (ganz unten stand was von "Dumping blabla" und dann gab es einen Reboot.
Habe MSI installiert, werde mal bisschen rumprobieren. Hatte ich eben an, oben links waren mehrere Anzeigen wie auf deinem Bild. Aber er ist sofort wieder abgestürzt, bevor die Karte überhaupt irgendwie belastet werden könnte, also ist es vielleicht doch eher ein Fehler im Bereich des Speichers der Karte oder so?

@SuddenDeathStgt: Diesem Rat werde ich Folge leisten.

Aber da müsste mir erst geholfen werden: Wie benutze ich gezielt nur eine Karte von beiden? SLI kann man in der NVIDIA-Systemsteuerung ausschalten, das weiß ich. Habe ich übrigens auch schon versucht und auch mit ausgeschaltetem SLI stürzte er ab.
Soll ich jetzt einfach mal mit ausgeschaltetem SLI das Kabel in "die untere" Grafikkarte stecken? Werde ich mal versuchen.

Übrigens: Die CPU wurde wirklich falsch angezeigt. Hier die Daten aus CPZ-Z:
Name: Intel Core 2 Extreme QX9650
Core Voltage: schwankend; 1120-1200V
Core Speed: schwankend; 2000-3000 MHZ
Cores/Threads: 4

Zu guter Letzt möchte ich nur noch einmal zum Ausdruck bringen, dass ich es super finde, wie Ihr euch um die User bemüht! Dafür, dass ihr quasi "ehrenamtlich" Zeit investiert, um anderen zu helfen, zolle ich euch meinen Respekt!!
Ich halte euch auf dem Laufenden! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.337
@HisN: beim LiveKernelEvent ist es meist Bug Check 0x117: VIDEO_TDR_TIMEOUT_DETECTED, der Display-Treiber reagiert nicht zeitgerecht.

@Muhi90: schau doch bitte in %SystemRoot%\Minidump (meist C\Windows\Minidump) nach einer .dmp Datei, diese bitte verzippt hier als Anhang in deinen Post stellen.
 
M

Muhi90

Gast
@Inzersdorfer: Mache ich natürlich sofort.
Da sind sogar 3 Dateien, ich lade sie jetzt einfach alle verzippt hoch.


Ich habe übrigens eben erfolgreich eine VOLLE Runde StarCraft 2 gegen den AI spielen können und sogar gewonnen!! :) Ist das herrlich, so nach Feierabend mal abschalten zu können :evillol:

Dabei hat MSI-Afterburner oben links durchaus "akzeptable" Werte angezeigt, soweit ich als Laie das beurteilen kann. Temperatur war höchstens 80° C und die Auslastung ausgeglichen (70-95&). Aber wie gesagt, Abstürze erfolgen macnhmal selbst dann, wenn ich nur surfe oder mir einen Film angucke.


Hmmm.. Irgendwie schafft es meine internetverbindung nicht, die Datei anzuhängen :lol:

Geht es auch so?

https://rapidshare.com/files/3719679911/mini_.dmp__3_st__ck_.rar


Mit vielen Grüßen!
 

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.337
M

Muhi90

Gast
Hallo, Inzersdorfer.
Ich bedanke mich schon einmal für die Antwort. In deinem Post ist eine Anleitung beschrieben, wie man den Anzeigetreiber neu aufsetzt richtig?

Also, ich möchte mich nicht gerne auf Experimente einlassen und verstehe das jetzt bitte nicht falsch, ich zweifle keineswegs an dein Können und bin euch allen überaus dankbar für die Hilfestellung.

Ich wollte aber nur sagen, dass ich selbstverständlich die Treiber komplett deinstalliert (auch noch einmal mit driver-cleaner) und wieder neu aufgesetzt habe.

Soll ich trotzdem das tun, was in deinem Post beschrieben ist? Weil das ist ja im Endeffekt das Gleiche, oder?

// EDIT: @Inzersdorfer: Dieser Thread hier ist aktueller, scheint aber genau das Gleiche zu besagen, oder?

http://extreme.pcgameshardware.de/grafikkarten/113457-nvlddmkm-sys-problem-geloest.html

Soll ich mal so machen, wie es da steht?

// EDIT 2: Ich habe jetzt die ganze Nacht durchgemacht und alles befolgt, was geschrieben stand.
Also ich habe die Treiber gelöscht, alles was mit "nv" anfing gelöscht (wegen "nvlddmkm) - mir dafür für jede Datei einzeln die Rechte übertragen, 4 Reinigungs-Tools laufen lassen, damit auch ja alles beseitigt wird. Und das Problem ist immer noch da.

Können wir nicht bitte zu dem Entschluss kommen, dass ich mir meinen Glück in Form einer neuen Grafikkarte erkaufen kann und die beiden alten wegschmeiße? Weil langsam wird das nicht nur nervtötend, sondern wirklich frustrierend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.337
Wie du ja in dem pcgameshardware thread lesen konntest, ist die Komplettentfernung der nvidia Treiber kein Allheilmittel (@simpel1970, der hier auch aktiv ist).
Da du anscheinend ja schon entschloßen bist, der Nervtöterei ein Ende zu setzen, wünsch ich dir mit deiner zukünftigen Grafikkarte mehr "Glück".
 
M

Muhi90

Gast
Hallo!

Ja, es sei denn natürlich, einer hat eine Alternative?
Ich bin ja nicht unzufrieden oder so etwas, würde nicht unbedingt geld investieren wollen. nur wenn es nicht klappt, es sich hier scheinbar um ein komplexeres Problem handelt und der PC mir mehr Kopfschmerzen als Freude bereitet, dann ist die zeit definitiv gekommen.

Wird denn das Problem mit einer neuen Grafikkarte beseitigt werden oder besteht tatsächlich die Möglichkeit, dass der Fehler noch bestehen bleibt?

Mit freundlichen Grüßen!
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Bau doch einfach eine Grafikkarte aus, um auszuschließen, dass eine der Karten im SLI defekt ist (um den Vorschlag von SuddenDeathStgt weiter zu verfolgen). Teste jede Karte einzeln.

Sollten beide Karten im Einzelbetrieb einwandfrei laufen (was ich eher nicht glaube), installiere folgenden Hotfix für den SLI Betrieb: http://support.microsoft.com/kb/2400157/en-us
 
M

Muhi90

Gast
Hallo alle zusammen und auch simpel1970!

Ich bin hier total am verzweifeln!

Ich habe jetzt beide Grafikkarten jeweils ausgebaut und einzeln laufen lassen.
Bei beiden passiert das Gleiche! Jetzt muss man doch leider ausschließen, dass die Grafikkarten an dem Problem Schuld sind und das Problem nun viel komplizierter zu lösen ist oder?

Ist der ganze PC jetzt hinüber, oder wie?

Was soll ich denn jetzt machen? Ich hatte mich so schön mit dem Gedanken abgefunden, dass mit dem Kauf einer neuen Grafikkarte dem Horror ein Ende gesetzt würde, aber dem scheint nicht so!

Mit freundlichen und zutiefst verzweifelten Grüßen!

//EDIT: Außerdem entschuldige ich mich für den etwas unrespektvollen Ton und den ein oder anderen Rechtschreibfehler in den letzten Posts. Hoffentlich könnt ihr das aber trotzdem verstehen, denn mir ist grad ziemlich zum Heulen zumute, vor allem jetzt noch, da der Fehler scheinbar NICHT bei den Karten, sondern woanders liegen muss.. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.337
Also ich weiß nicht. Weil bei beiden Grakas der Fehler kommt, vermutest du eine andere Ursache?
Ich würde eher einmal ältere Treiberversionen ausprobieren, weißt du zufällig, ob vor dem Auftauchen deiner Probleme ein Treiberupdate von Nvidia kam?
Unter:http://www.nvidia.de/page/home.html
kannst du bei "Download Treiber" auch "Betatreiber und archivierte Treiber" auswählen.

Edit: Möglicherweise kommt auch noch der Eine oder Andere Tipp von anderen Usern, also nicht zu schnell aufgeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Ich würde ebenfalls die Flinte noch nicht ins Korn werfen. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit grundsätzlich eher gering ist, dass beide Karten gleichzeitig den Löffel abgeben, treten die Karten in letzter Zeit häufig mit derartigen Problemen in Erscheinung.

Hast du denn die Möglichkeit eine andere Grafikkarte (z.B. von einem Bekannten), oder deine Grafikkarten in einem anderen System zu testen?

Mache bitte auch noch ein paar Screenshots von CPU-Z (Reiter Mainboard, CPU, Memory und SPD).
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.037
Zunächst würde ich dem Vorschlag von @simpel1970 folgen und die RAMs testen -mit "memtest86+" -
https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/memtest86-plus/

und / oder
das BIOS auf "default" setzen - Datum / Bootreihenfolge überprüfen / einstellen -

unter WIN ALLE NVIDIA-Treiber deinstallieren - ALLE - direcx9 ( Juni 2010) nochmals installieren -
https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/directx/

den Realtek-Soundtreiber deinstallieren -

danach den neuen Chipsatztreiber von NVIDIA installieren - so jedenfalls zu vermuten, da der SATA-Treiber ein NVIDIA ist -
http://www.nvidia.de/page/home.html -
hier den passenden Chipsatz / VISTA auswählen - genau erkunden, welcher CHIP auf dem MB ist - Nvidia /nForce 5/6/7/9

anschließend den Grafiktreiber installieren -
http://www.nvidia.de/object/win7-winvista-32bit-275.33-whql-driver-de.html

jetzt noch den Soundtreiber - Realtek
https://www.computerbase.de/downloads/treiber/soundkarten/realtek-hd-audio-treiber/

Testen

EDIT : von "everest" / "Aida" eine neuere Version nehmen - um die MB-Daten genauer zu erfahren oder das MB-Handbuch nehmen -
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Muhi90

Gast
[Na super, ich habe eben eine schöne Antwort verfasst, bin dann aber unten auf "Impressum" gekommen - muss jetzt wieder alles neu tippen -.- ]

Hallo alle!!
Ja, werde ich alles machen...

Genau auf den Vorschlag von simpel1970 bin ich gestern auch gekommen.
Mitten beim Spielen kam es wieder zu dem Freeze mit dem verzerrten Sound. (Hatte zu dem Zeitpunkt auch übrigens nur eine Graka drin, wegen dem Versuch von "früher").
Also ausgemacht und wieder Gedanken gemacht, ob der PC jetzt komplett hinüber ist.
Danach einen Kumpel angerufen, er möge doch bitte mit seiner Graka rüberkommen. Er seine 250GTS ausgebaut und war unterwegs.

Und jetzt das Komische: Ich habe die Seite von meinem PC schon einmal geöffnet und weil es gestern mal wieder so schön kühl war, alle Fenster aufgemacht.
Als er hier war, wollte er das Problem auch mal sehen. Und siehe da, obwohl mein PC ne halbe Stunde oder so zuvor diese Macke hatte, hat er die ganze Zeit danach wunderbar geklappt!
Auch gestern die ganze Nacht durch ging es ohne Probleme! habe 2 Stunden oder so StarCraft gespielt - Mit beiden Grafikkarten drin! Ab und zu kam es zu einem ganz kurzen Stehenbleiben, wo ich wirklich einen Schrecken bekam, weil danach normal immer der Freeze kommt, doch dann fing er sich wieder und lief normal weiter!

Also um es zusammenzufassen: Seitenklappe des PC auf & guter Durchzug führten dazu, dass ich keine Probleme mehr hatte.

Ich würde, bevor ich all das von euch Vorgeschlagene dankend befolge, diesen Aspekt gerne noch einmal in den Raum stellen: Kann da ein Zusammenhang bestehen? Dass es drinnen irgendwo einfach zu heiß wird und es nicht einmal zwangsläufig die GPU sein muss? Gibt es so Tools wie MSI-Afterburner, nur nicht auf Grakas beschränkt, sondern ausgeweitet auf Temperaturen jeder Komponente des PC's, sodass man alles beim Spielen alles gut im Überblick hat?

Mit den besten Grüßen!

//Edit: Und das mit Everest werde ich wohl jetzt sofort machen, das ist ja schon fast peinlich gewesen ._.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.037
Einfach ein neueres "everest" oder "AIDA64" nutzen - die dort angegebenen Temperaturen dürften annähernd stimmen - allerdings sollte man zusätzlich diese vom BIOS auslesen (CPU/MB) - diese sind maßgebend - aber um einen Gesamtüberblick zu bekommen, ist "everest" schon recht gut -


EDIT: Um auf den letzten Absatz einzugehen - JA, wenn die NB / SB zu warm wird, kann es so sein - zumindest ein Lüfter an der Rückfront vom Tower sollte so angebracht sein, dass die Innenraumluft nach außen befördert wird -
 
Zuletzt bearbeitet:

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Also um es zusammenzufassen: Seitenklappe des PC auf & guter Durchzug führten dazu, dass ich keine Probleme mehr hatte.
...
Kann da ein Zusammenhang bestehen? Dass es drinnen irgendwo einfach zu heiß wird und es nicht einmal zwangsläufig die GPU sein muss?
Ja klar kann da ein Zusammenhang bestehen. Hier könnte z.B. ein Chipsatz zu heiß werden (die halten zwar grundsätzlich viel aus, könnten aber durchaus derartige Probleme verursachen).

Mache bitte dennoch die CPU-Z Screenshots.
Ebenfalls die Bios-Einstellungen (sofern nicht auf AUTO) für diverse Spannungen (insbes. RAM, North- und Southbridge) posten.

Evtl. hat sich auch einer der Chipsatz-Kühlkörper gelockert?

Edit: Hanne hat es ja auch noch mal angesprochen...wie sieht den die Gehäusebelüftung bei dir aus? (Gehäuselüfter vorhanden, in welche Richtung befördern sie die Luft)
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Muhi90

Gast
Hallo!
Also, hier erst einmal die von euch geforderten Informationen:
Die sämtlichen Screenshots von CPU-Z habe ich hier ge"abloaded.de" ;)



Sooo... Dann war nach der Art des Drumherums und der damit verbundenen Kühltechnik gefragt.
Mein PC ist der hier:

http://alvin2020.files.wordpress.com/2008/06/acer-aspire-predator-2.jpg

Und so sieht er ohne Klappe aus:
http://www.clarkson.it/blog/wp-content/uploads/2009/03/acer-aspire-g7700-predator-trooper-7.jpg

Soweit ich das beurteilen kann läuft das ganze so ab: An der Seitenklappe ist ein Einlass (zu erkennen auf der 1. Abbildung bei dem Bild unten rechts das schwarze Dreieck da) und die Luft wird nach hinten weitergegeben. Von vorne geht gar nichts, auch wenn es so aussehen mag.

Jetzt gehe ich mal kurz off und lese die BIOS-Daten aus.

Bis gleich!

//1.EDIT: Noch zu sagen ist, dass der PC damals bei MM ein Ausstellungsstück war und ich ihn um 30% billiger gekriegt hab, weil eh ein neuer kam. Aber das ist jetzt natürlich viel zu lange her, als dass es irgendeine Bedeutung haben könnte.

//2.EDIT: Alles klar, habe BIOS abgecheckt.
Also grundsätzlich bei dem Menü "Voltage Control" war alles auf "AUTO" gestellt. bei DRAM & NB war sogar in rot noch angemerkt, dass man ja nichts verändern sollte.

Hier die Voltzahlen:
CPU Core - 1.200V
Chipset Voltage - 2.160V
+3.30V - 3.200V
+5.00V - 4.972V
+12.0V - 11.968V
5VSB - 5.026V
VBAT - 2.928V


Hier die Temperaturen:
CPU Temp. - 36°
System Temp. 1 - 54°
System Temp. 2 - 59°

CPU Fan Speed - 994 RPM
System Fan 1 Speed - ~1300 RPM (+- 20 RPM)
System Fan 2 Speed - NA
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.037
Es ist ein NVIDIA Chipsatz - ASUS und auch andere MB-Hersteller geben als Höchsttemperatur
für das System / MB von 45°C aus -

System Temp. 1 - 54°
System Temp. 2 - 59°

beide sind zu hoch - das MB schaltet sich ab -

der Grund hierfür ist, dass die Grafikkarten soviel zusätzliche Abwärme haben, dass sich dieses auf die NB / SB auswirkt - ca. 10°C zuviel -

Lösung bei mir - habe ein 1cm Blech mit zwei Löchern - eine Seite an die Festplatte geschraubt - am anderen Ende einen 120mm-Lüfter, der auf das MB die Luft befördert -

Ergebnis - das System / das MB in der BIOS Anzeige liegt bei geschlossenem Tower um 38°C -

http://www.nvidia.de/object/nforce-vista-win7-32bit-15.58-driver-de.html

und BIOS-Update könnte ein wenig die TEMPs senken -
 
Zuletzt bearbeitet:
Top