Lohnt sich der Kauf eines Virenschutzes?

Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
70
#1
Lohnt sich der Kauf oder allgemeiner die Installation eines Virenschutzes für Windows 7, unter der Maßgabe, dass man Ahnung hat, wie man sich im Internet begeht und nur sehr bedacht Dateien herunterlädt? Oder reicht es, mithilfe eigener Kentnisse und eigener Vorsicht sein eigener Virenschutz zu sein?
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
136
#2
Gar kein Antivierenprogramm ist nicht empfehlenswert. Anscheinend soll aber der Windows Defender nicht schlecht und auf jeden fall ausreichend sein
 

Technikfreund

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
70
#3
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
6.376
#4
Auf Windows 7 gibts nur "Microsoft Security Essentials":
https://support.microsoft.com/de-at/help/14210/security-essentials-download

Würde einen Free Virenscanner nach Wahl ohne Schnickschnack installieren. Bei der Installation alles außer Dateischutz und vllt noch Webschutz abhaken.
Außer der MSE ist inzwischen besser als früher, der hat in dazumaligen AV-Tests kläglich versagt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.491
#5
Windows Defender ist ausreichend, zusätzliche Software frisst nur Geld und Leistung
 

AlanK

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.992
#9
Windows Defender reicht.
Wichtiger, anständiger Browser, ublock Origin drauf und Augen auf im Internet, die meiste Schadsoftware kommt von unerfahrenen Usern die jeden Scheiss anklicken.
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.491
#10
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.491
#14
Wer so wichtige Daten hat nutzt auch kein Windows Endgerät.
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.387
#15
Norton, Bitdefender, Kaspersky kann man alles nehmen, die Leistung wird dadurch auch nicht wirklich beeinträchtigt, das war vielleicht bei Ein Kern Prozessoren noch Thema.
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
18.683
#16
Was willst du mir damit sagen? Habe Win10 mit keinem Wort erwähnt. Es gilt für alle Programme. Und lies dir mal die Windows 7 AGBs durch, die sind auch nicht von schlechten Eltern.
Durch die Essentials Installation wird jedenfalls das Datensammeln nur unwesentlich berührt. Mögliche Infektionen werden vielleicht gemeldet, das wars.
 
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
847
#17
Und wenn man der Datensammelwut von Windowsprogrammen nicht vertraut? Seit Windows 10 ist Windows an sich im Prinzip ja eine einzige Spyware.
Wenn du Microsoft so wenig über den Weg traust solltest du überlegen, ob es wirklich so eine tolle Idee ist Windows zu benutzen. Keine Software dieser Welt kann dich wirksam vor der von dir befürchteten Datensammelwut schützen, wenn sie auf der gleichen Maschine läuft wie das Betriebssystem vor dem du dich schützen willst.

Ein entsprechender Schutz müßte, damit die Sache Sinn ergibt, außerhalb des Windows-Rechners, zwischen öffentlichem und lokalem Netz, laufen.
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
18.683
#18
Kaufen muss man kein AV Programm. Avira, Avira usw., habe ich alle benutzt, waren alle völlig OK. Bei gekauften Programmen bekommt man oft ungefragt jede Menge Unsinn dazu, den man nicht braucht, der einem dafür aber das System zerschießt. Ich sage nur "Zertifikate im Browser ersetzt" und schon funktionieren Webseiten nicht mehr.

Das darf aber jeder für sich selbst entscheiden.
Jedes AV Programm hat Stärken und Schwächen. Ob es einen Virus abfängt oder nicht ist pures Glück.
 

Technikfreund

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
70
#19
Wenn du Microsoft so wenig über den Weg traust solltest du überlegen, ob es wirklich so eine tolle Idee ist Windows zu benutzen. Keine Software dieser Welt kann dich wirksam vor der von dir befürchteten Datensammelwut schützen, wenn sie auf der gleichen Maschine läuft wie das Betriebssystem vor dem du dich schützen willst.

Ein entsprechender Schutz müßte, damit die Sache Sinn ergibt, außerhalb des Windows-Rechners laufen.
Das Problem ist nur leider, das Microsoft viele Spieleentwickler mit schlechten API's für ihr betriebssystem geknechtet hat, auch wenn das Spielemonopol zum Glück von plattformübergreifenden APIs langsam aufgehoben wird
 
Top