Lohnt sich der Sprung von C2Q auf SB?

SavageSkull

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
11.420
Hi,
ich habe schon einen Thread in dem "Zusammenstellung" Bereich, über ein neues System eröffnet, allerdings ist es für mich noch nicht klar, ob es wirklich ein neues System wird.

Ich habe derzeit (siehe Signatur) einen Core2Quad 6700, der derzeit bei Standard Spannung auf 300Mhz FSB läuft (3Ghz).
Das ganze sitzt auf einem Asus "Angeber" Board mit X48 Chipsatz, gekühlt von einem Scythe Mugen2.

Ich habe bis zu diesem System noch nie Hand an den Takt der CPU angelegt. Erst als ich vor einem halben Jahr (das System ist gut 2,5Jahre alt) eine Nvidia GTX470 eingebaut habe, wurde mir empfohlen, doch mal an dem Takt der CPU zu drehen.

Was zwar in der Theorie recht einfach aussieht: höherer FSB -> mehr Wärme -> bessere Kühlung -> noch höherer FSB -> mehr Spannung,
sieht in dem Bios schon wesentlich abschreckender aus, da hier zig Spannungen, Load Line Calibration und dutzende kryptische Optionen die wie Offset noch reinwirken und Stromsparmechanismen sowie Schutzschaltungen die Spannungen wieder beeinflussen.

Ich habe damals an allem probiert um zu schauen, was passiert und bin dann letztlich irgendwo bei 333Mhz*10 @1,4V bei Deaktivierung aller Stromsparmechanismen angekommen (siehe Signatur).
Nur ist das imho nicht wirklich befriedigend, da der Takt absolut immer noch nicht wirklich hoch ist und Board und CPU nun wirklich warm werden und der Rechner deutlich mehr Strom braucht, als ohne diese Hammer Methode.

Nun kam jetzt die Sandy Bridge Reihe auf den Markt und ich wurde im Bekanntenkreis nach einem neuen Rechner gefragt und bin derzeit am grübeln, ob es lohnt. Das System (ohne die Sahnestücke natürlich) abzutreten und es mit der SandyBridge neu zu versuchen.
Übertakten wäre hier in einem übersichtichen EFI Bios nur die Anhebung des Multis ohne da umständlich an der Spannung zu drehen.

Da der Spaß aber sehr viel Geld kostet ist jetzt die Frage, ob ich nachher Leistungstechnisch wie auch Stromtechnisch etwas davon merke.

Derzeit spiele ich häufig mit Freunden Starcraft 2 3vs3 und dabei geht mein PC spürbar in die Knie. Liegt das an meiner CPU oder bremsen die alten Raptor Festplatten, der DDR2 800 RAM oder sogar die Grafikkarte eher?

Ich will so oder so ein neues Gehäuse kaufen (LianLi PC-8N) ein neues Netzteil (FSP Aurum 400W, das alte BeQuiet hat keine 80+ Zertifizierung, da es soetwas damals nicht gab und liegt wahrscheinlich auch dank dem Alter unter 80% Wirkungsgrad) sowie eine SSD (wahrscheinlich wird es eine Intel SSD320 160GB, die Raptoren machen zuviel Krach und die 36er haben nach 6 Jahren ihre Rente verdient).

Lohnt sich für mich der Sprung auf Sandy Bridge (2500k/2600k), oder tut sich beim Spielen dabei nicht wirklich etwas, so dass die 350€+ für Board, Ram und CPU sich ökonomisch nicht rechnen?

Übrigens Benchmarks der Sandy Bridge kenne ich, nur wird dort der alte Q6600 unübertaktet verglichen und Benchmarks sind in der Regel FlyBys, die sehr wenig vergleichbar mit der echten Auslastung beim Spielen vergleichbar sind.

Danke für eure Hilfe.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
79.617
ist ganz einfach. Hast Du CPU-Limitierte Spiele bringt es was, sonst nicht.

testen auf cpu-limit ist ja nicht so schwer. Kurzanleitung in meiner sig.
 

Bluescreen

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
1.466
wenn ich mich nicht irre ist die SB schon 40% schneller wie der alte i5/i7 bei gleichem takt. und dieser is schon ne ecke besser wie der c2q. daher denke ich auf alle fälle das sich ein sprung auf SB lohnt. oder du wartest noch 2monate. und schaust was der BD so bringt..
 

stockduck

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.371
Meiner Meinung nach lohnt sich der Umstieg nicht.

Da anscheinend auch mein Q9650 in kombination mit einer GTX 580 nichts ausbremst, sehe ich auch einer aufrüstung gelassen entgegen. Viel wichtiger ist heute eine potente grafikkarte.

Jedenfalls komme ich auf _sehr_ ähnliche ergebnisse bei den tests von CB mit einer GTX 580.
 

bambule1986

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
Finde den Leistungsprung zu gering das sich ein Aufrüsten lohnt. Anstatt von Quadcore auf Quadcore aufzurüsten würd ich lieber noch ein halber bis 1 Jahr warten und dann nen 6 oder 8 kerner kaufen und von nem richtigen Leistungsschub profitieren.
 

SwissGTO

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
27
Ich bin von Q9550@4GHz auf 2600K@4.8GHz umgestiegen.
Bei Spielen merke ich absolut keinen Unterschied.
Strom braucht die SB bedeutend weniger.
Der Vorteil der neuen CPU sind mM die neuen Chipsätze und Boards mit USB3, Sata6GB...
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
79.617
wenn denn seine games mehr als 4 threads können^^
 

SavageSkull

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
11.420
Ich kann höchstens testen ob es einen Unterschied macht, wenn ich die Grafik runterdrehe. Tut es das nicht, liegt das Problem irgendwo im Restsystem und nicht an der Grafikkarte. Auf die CPU kann man es ja nicht automatisch schieben, oder?
Ich kenn auch deinen Beitrag in deiner Signatur und es ist klar, dass jede Anwendung jede Hardware unterschiedlich fordert und irgendwo letztlich limitiert wird.
Abgesehen von Spielen reicht mir der C2Q dicke. Ich könnte mir auch vorstellen, das der alte DDR2 mit "nur" 800Mhz bei Starcraft Massenschlachten eine Bremse darstellen könnte...

€dit:
Anscheinend in der Signatur vergessen:
Ich habe 2 2GB Kingston HyperX Module @400Mhz Realtakt und den per SPD ausgelesenen Timings, die das Board eingestellt hat (Tatsächlich weiß ich gar nicht mehr, was das nun genau für Speicher ist und welche Timings der könnte. Kann man das nachträglich rausbekommen? Ausbauen ist ja kein Thema)

Da HisN indirekt nach meinen Spielen fragt:
Ich spiele vorwiegend AAA Spiele, also die "High End" Games. wobei ich zur Zeit nur FarCry2 draufhabe und die Leistung eigentlich nur bei StarCraft 2 (und das eigentlich auch nur bei 3vs3) einbricht.
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
79.617
Wenn Du den AA-Faktor hoch drehst und die fps bleiben gleich niedrig limitiert die cpu.
sorum wird ein schuh draus. brechen die fps noch weiter ein ist es die graka die am ende ist.
 

Arluin

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
590
ob 400W reichen, bin mir da nicht sicher

zum cpu: von 4kern auf 4kern würd ich nicht umsteigen. wart noch ein bisschen und schau was amd rausbringt oder auf ivy bridge
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
38.149
Zitat von stockduck:
Jedenfalls komme ich auf _sehr_ ähnliche ergebnisse bei den tests von CB mit einer GTX 580.
CB misst schließlich auch keine Minimalframes und nur auf diese kommt es an. Übertrieben formuliert lieferten in etwas älteren Tests steinalte Zweikerner fast dieselben Frames wie ein damals aktueller Highend Vierkerner. Dass das nicht stimmen kann wird klar, wenn man anders misst.

Dennoch gehört natürlich ein Q9650 deshalb noch nicht zum alten Eisen. Einen Q6700 würde ich ebenfalls nicht einmotten. Der ist auf 3,4GHz nicht signifikant schwächer als ein i5 750 auf 2,67GHz. Und dass dieser Takt reicht, wurde hier belegt:
https://www.computerbase.de/2010-04...1/#abschnitt_wie_viel_cpuleistung_braucht_man
 
Zuletzt bearbeitet:

Windell

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.241
Sehe die 775er Quads auch nicht als altes Eisen an,im Gegenteil,finde die im Vergleich zu ihrem Alter noch recht potent!
 

SavageSkull

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
11.420
Also zu deutsch werde ich mich wohl noch mal durch das BIOS hangeln müssen um zu schauen, was da aus der CPU noch zu quetschen ist.
Ebenso schau ich mal ob noch ein paar MHz bei der GPU drin sind und das System nur um die drei Kleinigkeiten umbauen.
 

Pyradonis

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
635
Da anscheinend auch mein Q9650 in kombination mit einer GTX 580 nichts ausbremst,...

Selbstbetrug ist bekanntlich nicht strafbar, peinlich ist er aber allemal.

Wie es der Zufall so will, bencht CB CPUs mit ner GTX580 im Testsystem, z.B. Link

In 1680x1050 ist ein i5-2500 mal eben so rd. 50% schneller als der 775 C2Q Gammel. Die GTX580 wird massiv von der ineffizienten Quadkonstruktion (2 zusammengepappte C2Ds) behindert. Reine CPU Lasten lassen den C2Q ohnehin wie Altmetall aussehen.
Sicherlich: In 1920x1080 wird der Unterschied etwas geringer sein. Andererseits ziehen sich diese beachtlichen rel. Performanceschwächen eines Qxxxx Systems durch praktisch alle Arten von Games: FPS, RTS, DX9, 10, 11...

Wer sich nun gar nicht von seiner Opa-CPU C2Q trennen will (oder es budgetmäßig nicht kann), sollte die Graka entsprechend schwach wählen, um sich die Fehlinvestition durch kastrierte Performance zu ersparen. Mehr als z.B. ne GTX460 ist da nicht sinnvoll.
 

Effe

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.289
Zuletzt bearbeitet:

SavageSkull

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
11.420
Also so richtig scheint sich die Sandy Bridge nun nicht abzuheben, vorrausgesetzt man lässt den Core2Quad recht hoch takten.
Ich habe die Graka jetzt auf 770Mhz laufen, was sie noch ohne Spannungsänderung mitmacht und werde jetzt an der CPU noch etwas herumprobieren.
Wahrscheinlich werde ich im Overclocking Bereich nochmal nachfragen.

Das Geld was ich mir spare kann ich mir dann für einen neuen Fernseher ausgeben, sieht demnach erstmal nach mehr Nutzen für mich aus...
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
38.149
Läuft etwas unspielbar langsam? Wenn nicht, kauf dir etwas Anderes oder spare. Manche tun gerade so, als bräuchte man immer das Allerneueste um Spiele spielen zu können.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
35.280
Hatte ein Q6600 und nun ein 2600k. Ich bin mit dem neuen Board superzufrieden! OC habe ich noch nicht wieder gemacht aber denke mal das wird heute/morgen folgen.
 

SavageSkull

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
11.420
Wie gesagt StarCraft 2 ruckelt beim 3vs3
Andere Spiele sind spielbar, aber zum Beispiel Dawn of War 2 liegt auch "nur" bei 40fps.
Solange das um die 40fps sind ist mir das eigentlich ausreichend, wichtig ist mir, dass es nicht je nach Situation springt, also einmal 20fps, dann 80fps oder sowas.

Muß ja auch dazu sagen, dass ich bei 1920x1200@16fach AF HQ spiele, weshalb ich die auch nicht gerade schwache 470 ausgewählt habe.
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
12.752
Starcraft wird flüssiger laufen mit ner SB CPU, das aber schon mit nem i3 2100, weil SC2 einfach nur 2 Kerne nutzen kann.
 
Werbebanner
Top