Lohnt sich ein wechsel ?

missliz1

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
56
Hallo zusammen,

zur Zeit bin ich bei Unitymedia und habe das 3Play Abo, sprich Dsl mit 60.000er Leitung (wovon effektiv 65.000) ankommen und noch das HD-TV abo, für Standardprogramme in HD. Ich zahle jetzt 35,-. Der Tarif wird allerdings jetzt um 5€ erhöht und ich bin am überlegen jetzt zu wechseln. Hauptsächlich auch deswegen, weil ich öfters mal Verbindungsprobleme habe und auch mal gar kein Internet, für X Stunden was wirklich nervig ist.
Die Alternative wäre ein Young-Tarif bei der Telekom mit Magenta TV. 50.000er Leitung mit Magenta Tv. Ab dem 13 Monat wäre ich da bei 50€, 10€ mehr als bei Unitymedia.
Gibt es hier welche, die auch mal so gewechselt sind und was sind eure Erfahrungen von Unitymedia zu Telekom ?
 

Nexarius

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.148
@ TE:

ich war früher bei der Telekom, auch dort gibt es mal für X Stunden kein Internet. Mit UM hatte ich eigentlich eher positive Erfahrungen, wenn man den HelpDesk von denen bemüht (teilweise hatte ich dort als Entschädigung eine höhere Bandbreite bekommen) . Bin jetzt bei der Deutschen Glasfaser und hatte dort auch schon einen Ausfall des Internets. Soll heißen, alle kochen nur mit Wasser und dass ein ISP ausfällt kommt immer wieder vor.

Greets

Nexarius
 

Nizakh

Captain
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.816
Wie gut ein großer Provider ist, hängt in der Regel von der Region ab. Es gibt Regionen da ist der eine besser als der andere oder alle gleich gut. Kann man nicht pauschalisieren.

Aber generell steht einem Wechsel bei dir zur Telekom nichts im Wege.
 

Forestarius

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
15
Ich bin seit 11 Jahren Kabel Deutschland Kunde (heute Vodafone) und hatte in dieser Zeit immer die bestellte Bandbreite und lediglich 3 Ausfälle. Davor Kunde bei der Telekom sowie 1 und 1 und nur Probleme, nie die bestellte Bandbreite, viele Ausfälle.

Aber wie der Vorredner schon sagt, alle Kochen mit Wasser. Ausfälle kann es überall geben.

Wenn dich lediglich die 5 Euro erhöhung stören, kündige doch einfach mal deinen Vertrag zum nächst möglichen Zeitpunkt, meist macht man dir ein gutes Angebot. Wenn du aber so massive Probleme mit deinem Anschluss hast, würde ich natürlich auch wechseln. (Ich gehe jetzt mal davon aus das dir Unitymedia deinen Anschluss über das Kabelnetz zur Verfügung stellt und du somit auch einen "Anschlusstyp" wechsel hast)

Grüße
Forestarius
 

Riddimno1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.735
Wenn du wechselst, dann würde ich über Check24.de oder Ähnliches gehen. Da gibts meist nochmal 150€ Cashback oder so...
 

Krie9er

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
58
Ich habe mit Unitymedia eher negative Erfahrungen gemacht.

Persönlich habe ich es im Ruhrgebiet und in Siegen(NRW) gehabt.

Ich bin wieder zur Telekom:

1. Weil die Unitymedia-Geräte, wenn du die normalen Horizon all in one Geräte hast, einfach nicht stabil bei mir liefen. Aus diesem Grund habe ich bei Unitymedia zum Telefonpaket gewechselt, da man dann eine FritzBox erhält. Ab dann gab es deutlich weniger Probleme. u.a. auch mit Portfreigaben und so.

2. Mac-Bindung der Geräte an dem Anschluss von UM, bei Gerätedefekt konnte ich nicht einfach die FB oder den Receiver tauschen, ich weis jedoch nicht, ob das heute noch so ist.

3. Upload-Geschwindigkeit + Ping. Für meine Nutzungsweise war es sehr vorteilhaft, dass die Telekom deutlich schnelleren Upload anbietet. In meinem Fall mit DSL 100mBit Download und 40mBit upload.

4. Flottere Telefonie, das kann auch an meiner Region liegen, ich habe jedoch das Gefühl, dass ich bei der Telekom deutlich schneller durchgestellt werde als bei UM.


Unter dem Strich, muss ich sagen, dass ich es nicht bereue zur Telekom gewechselt zu sein. Auch wenn das nicht alles rosig ist, bin ich doch deutlicher zufrieden als bei UM und das ist es mir wirklich wert. Für mich ist es auch ein Trostpflaster, dass man als Magenta 1 Kunde noch kleine weitere Vorteile erhält.
 

missliz1

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
56
Ich bin seit 11 Jahren Kabel Deutschland Kunde (heute Vodafone) und hatte in dieser Zeit immer die bestellte Bandbreite und lediglich 3 Ausfälle. Davor Kunde bei der Telekom sowie 1 und 1 und nur Probleme, nie die bestellte Bandbreite, viele Ausfälle.

Aber wie der Vorredner schon sagt, alle Kochen mit Wasser. Ausfälle kann es überall geben.

Wenn dich lediglich die 5 Euro erhöhung stören, kündige doch einfach mal deinen Vertrag zum nächst möglichen Zeitpunkt, meist macht man dir ein gutes Angebot. Wenn du aber so massive Probleme mit deinem Anschluss hast, würde ich natürlich auch wechseln. (Ich gehe jetzt mal davon aus das dir Unitymedia deinen Anschluss über das Kabelnetz zur Verfügung stellt und du somit auch einen "Anschlusstyp" wechsel hast)

Grüße
Forestarius
Danke für die Antworten
Was bedeutet neuer „Anschlusstyp“ ? Ich habe von Um 2 Boxen. Das Kabel-Kabel kommt aus der Wand und geht in eine Art Verteiler, wo dann der HD-Receiver und auch der WLAN-Router angeschlossen ist. Von der Telekom würde ich ebenfalls einen TV-Router erhalten und wieder eine Art Fritzbox fürs WLAN.
Ist das ein Problem ? Der Vertrag ist zum 31.01. gekündigt. Müsste dann Mitte Januar mal schauen.
 

brainDotExe

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.443

jstar5588

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
524
War auch jahrelanger DSL 16.000 Kunde bei der Telekom, leider war in meinem Wohngebiet nicht mehr Bandbreite verfügbar weswegen ich zu Kabel Deutschland wechselte und nun mit 500.000 unterwegs bin.
Ich hatte während meiner Telekom-Zeit, ich will jetzt nicht lügen, aber ganz Sicherlich nicht mehr wie 2 Ausfälle.
Das sieht bei Kabel Deutschland in der kurzen Zeit von nem halben Jahr jetzt schon gaaaanz anders aus...
Service war von der Telekom auch immer zufriedenstellend!
 

Zokrace

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
863
einfach mal den support nerven :D
hatte mal ne weile immer wieder ausfälle wegen arbeiten am netz

musste nicht mal was sagen und bekam 2 monate umsonst
die regel ist wenn dich regst und bei problemen "aufmuckst" bekommst was dafür
frag mal nach ob UM grad öfter am netz rumbastelt weil du oft ausfälle hast

bei so kleinigkeiten diskutieren die normal nicht lange rum

UM is per fernsehkabel und telekom is per telefon DSL. heißt du musst erstmal deine verkabelung checken ob du dann die telekom sachen auch sinnvoll unterbringst im vergleich zu jetz
 

Forestarius

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
15
Danke für die Antworten
Was bedeutet neuer „Anschlusstyp“ ? Ich habe von Um 2 Boxen. Das Kabel-Kabel kommt aus der Wand und geht in eine Art Verteiler, wo dann der HD-Receiver und auch der WLAN-Router angeschlossen ist. Von der Telekom würde ich ebenfalls einen TV-Router erhalten und wieder eine Art Fritzbox fürs WLAN.
Ist das ein Problem ? Der Vertrag ist zum 31.01. gekündigt. Müsste dann Mitte Januar mal schauen.
Der Anschluss der Telekom läuft über den telefonanschluss, also Telefondose, Kabeldeutschland oder UM hingegen nutzen den Kabelanschluss (Fernsehanschluss)
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.643
Play Abo, sprich Dsl mit 60.000er Leitung (wovon effektiv 65.000) ankommen und noch das HD-TV abo, für Standardprogramme in HD. Ich zahle jetzt 35,-.
Du zahlst zu den 35€ nochmal zusätzliche Grundgebühr für den TV-Kabelanschluss. Das bezahlst du entweder selbst (ca. 21€), oder über die Mietnebenkosten.

Wenn du es selbst bezahlst fällt das in Zukunft weg (musst du aber extra kündigen, glaube ich) und der Telekom Tarif ist sogar günstiger als Unitymedia. Der Magenta Young läuft aber nicht ewig so günstig weiter, je nachdem wie alt du bist wird der plötzlich mal schlagartig teurer.

Wenn du den TV-Kabelanschluss weiterhin als Mietnebenkosten zahlen musst, ist das natürlich doof.
Dann würde ich an deiner Stelle erst mal bei Unitymedia kündigen und dann, sobald du die Kündigungsbestätigung hast, bei der Kundenrückgewinnung anrufen und nach einem speziellen Angebot Fragen. Die Angebote werden hier auch besser, je näher der Kündigungstermin rückt.
 
Top