Lüftertausch bei Thecus N8800Pro v2

lord-of-fire

Banned
Registriert
Okt. 2011
Beiträge
4.240
Ich habe ja kürzlich hier aus dem Forum ein gebrauchtes Thecus NAS gekauft, das wie im entsprechenden Suchthread schon von @K-eBeNe angekündigt in der Tat recht laut ist. Die Lüfter haben normale 3polige (Molex?) Anschlüsse. Allerdings konnte ich bisher nicht rausfinden, ob es vom System her irgendeine Art der Drehzahlregelung gibt. Aufgrund des Geräuschs, das nach dauerhaft Maximaldrehzahl klingt, gehe ich eher nicht davon aus.
Was möchte ich also kaufen, um die 4 80er Lüfter hinter den Platten und vor Board und Netzteil zu ersetzen? Muß nicht flüsterleise sein, da das Gerät eh in den Keller kommt. Aber ich möchte auch nicht unbedingt Gehörschutz tragen müssen, wenn ich den Kellerraum betrete, in dem mein Serverschrank steht.
Und wie hoch ist der Aufwand, die Lüfter in den beiden redundanten Netzteilen zu ersetzen?
Der CPU Lüfter ist schon ersetzt, weil der nicht gedreht und das System dementsprechend Fehler gemeldet hat.

[Ja, mir ist bewußt, daß sich die Frage eigentlich auf das Thema Luftkühlung bezieht. Es geht aber spezifisch um ein bestimmtes NAS, weshalb ich davon ausgehe, daß sie hier besser aufgehoben ist]

Edit bzgl der Verscheibung: Wie gesagt: Es geht hier in erster Linie um spezifische Details des genannten NAS und nicht um LuKü allgemein. Aber Entscheidungen der hiesigen Moderation darf man ja nicht in Frage stellen. :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
lord-of-fire schrieb:
Edit bzgl der Verscheibung: Wie gesagt: Es geht hier in erster Linie um spezifische Details des genannten NAS und nicht um LuKü allgemein. Aber Entscheidungen der hiesigen Moderation darf man ja nicht in Frage stellen. :rolleyes:
Im NAS-Bereich ist der Thread nicht gänzlich falsch, aber dir geht es um die Kühlung und du fragst explizit nach 80er Lüftern und ob sich die Lüfter vom Netzteil ersetzen lassen. Da ist es im Luftkühlungsbereich thematisch einfach besser aufgehoben.

Es wäre gut, wenn du einen der Gehäuselüfter ausbaust um herauszufinden was das Teil kann (Drehzahl, Durchsatz). Dein NAS ist ein Profi-NAS und daher per se nicht leise und die Lüfter sollte mit vergleichbaren getauscht werden. Mit normalen Gehäuselüftern in einem PC haben diese Lüfter kaum etwas gemein.

Groß geregelt werden Lüfter bei Servern in der Regel nicht. Was du machen kannst ist eine Platine einbauen um die Lüfter mit z.b. 7V laufen zu lassen. Ich habe jedoch meine Zweifel, ob das Temperaturtechnisch dann noch passt.
https://geizhals.de/inline-lueftersteuerung-4-kanal-33008-a1333602.html?hloc=at&hloc=de

Vom Austausch der Lüfter am Netzteil würde ich die Finger lassen.
 
Möglichst hoher Durchsatz ist klar, da 8 Platten gekühlt werden müssen.
Mir gehts aber vorrangig tatsächlich um die recht spezifische Frage, ob und welche Drehzahlregelung das Board überhaupt hat. Ob ich also bspw einen PWM Lüfter daran betreiben kann.
Sofern ich nämlich die Information bekommen sollte, daß boardseitig keine temperaturabhängige Drehzahlregelung vorhanden ist, würde ich dazu neigen, Lüfter kaufen zu wollen, die ihrerseits einen Temperatursensor haben - sofern es sowas überhaupt noch gibt.
Komplett drosseln halte ich ebenfalls für eine schlechte Idee, denn das dürfte die Lebensadauer der Platten verkürzen.

Vom Netzteil werde ich dann erstmal die Finger lassen.

Edit: Nach dem Motto "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte" ergänze ich gleich ein paar Fotos:
IMG_20191115_100842.jpg

IMG_20191115_100931.jpg

IMG_20191115_100915.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Du hast aktuell diese Lüfter drin
https://www.reichelt.de/axial-lueft...rML0c5C-Ebiuex7JWbncMjMfWegaAmLNEALw_wcB&&r=1

Hat das Board einen 4-PIN-PWM-Anschluss?

Ich fürchte leiser bekommst du das Teil nicht, weil für den benötigten Luftstrom werden bei 80mm mindestens 3.000rpm benötigt.

EDIT: Da sich dein Serverschrank im Keller befindet sollte es dort nicht ganz so warm werden.
Wenn diese Lüfter es von der Kühlung her schaffen wäre das eine gute Alternative https://geizhals.de/noctua-nf-a8-5v-a1859207.html?hloc=at&hloc=de
Etwas weniger Drehzahl (2.200rpm), nur geringfügig geringerer Luftstrom, aber wesentlich leiser
 
Zuletzt bearbeitet:
burnout150 schrieb:
Hat das Board einen 4-PIN-PWM-Anschluss?
Nur die 3poligen je Lüfter. Die kleine Platine hängt am Lüfterträger und wird mit diesem rausgezogen. Auf dem Board gehen alle 4 auf einen Sammelstecker.
burnout150 schrieb:
EDIT: Da sich dein Serverschrank im Keller befindet sollte es dort nicht ganz so warm werden.
Wenn diese Lüfter es von der Kühlung her schaffen wäre das eine gute Alternative https://geizhals.de/noctua-nf-a8-5v-a1859207.html?hloc=at&hloc=de
Etwas weniger Drehzahl (2.200rpm), nur geringfügig geringerer Luftstrom, aber wesentlich leiser
Das klingt doch schonmal gut. Raumtemperatur wird selbst bei 40°C draußen nie mehr als 22°C. Notfalls kriegt der Kellerraum mit dem Serverschrank noch eine Lüftung, die nach draußen bläst.

Edit: 5V Lüfter? Dein Ernst oder Link verpeilt?
 
Ich habe auch sofort an Noctua gedacht. Allerdings ist der Sunon ein 12V Gleichstromlüfter und das Analogon von Noctua ist der NF-A8 FLX. Die Daten vom Noctua sind 16,1 dBA bei einem Luftstrom von 50,4 m^3/h.
Da der Lüfter aber das Volumen auch durch das "enge" Gehäuse pressen muss, ist der statische Druck nicht zu vernachlässigen. Ich persönlich habe deshalb in meiner NAS auf die Noctua IndustrialPPC Reihe gesetzt, die aber keine 80mm Lüfter hat. Vergleiche also auf jeden Fall auch diesen Wert. Was hilft dir ein Lüfter, der viel Luft schaufeln kann, aber nicht genug Druck entwickelt, so dass die Luft nicht durchs Gehäuse kommt?
 
Diesbezüglich hab aufgrund des Gehäusedesigns wenig Bedenken. Vorne ist seitlich geschlossen und die Luft wird nur über die HDD Bays angesaugt. Hinten ist das Gehäuse boardseitig gut perforiert, so daß die Luft auch wieder raus kann. Netzteilseitig ist eben dieses innen gezielt perforiert, um genug Luft anzusaugen, die dann hinten raus kann. Ich denke, da hat sich der Hersteller schon was dabei gedacht.
Und da ich das Teil mit WD Red (4x4; unterwegs zu mir) und WD RE (4x2; schon da und aktuell anderweitig im Einsatz; davon hab ich dann noch 2 in Reserve) betreiben will, sehe ich da keine allzu große Gefahr.
Sofern hier also keine noch besseren Vorschläge kommen, werde ich nicht nur 4, sondern min 6, weil Reserve, NF-A8 FLX odern.

Und bevor diesbezügliche Bedenken aufkommen: Der Schrank ermöglicht auch genug Luftzirkulation. Seitlich genug Platz, vorne&hinten perforiert.

Im Moment hab ich das Ding (also das NAS, nicht den Serverschrank) im Büro stehen bzw liegen und find die Geräuschkulisse nervig. Kann mir aber egal sein, wenn es im Schrank im Keller ist.
Trotzdem möchte ich - wie schon gesagt - den Raum ohne Gehörschutz betreten können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähm, so rein interessehalber: Wenn ich einen für 5V spezifizierten Lüfter an 12 V anschließe, werde ich ihn zwangsläufig grillen. Oder was übersehe ich dabei?
 
Achso, beides zusammen. Jetzt verstehe ich, wie du das gemeint hattest.
 
SRY wie sollst du das auch verstehen, wenn ich es nirgends hingeschrieben habe. Die 12V Noctua gibt es ja auch und ob 4-Pin oder 3-Pin ist egal, weil 4-Pin an einem 3-PIN-Anschluss funktioniert.
 
ich hatte in meinem Noctua NF-R8 redux 1800/3Pin verbaut, die Temps waren immer ok, eine Lüfterregelung gibt es eh nicht wirklich. die Netzteile habe ich nicht angefasst
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lord-of-fire
Aha, hab grad auf der Herstellerwebsite gelesen, daß der A8 der Nachfolger vom R8 ist. Dann werde ich den wohl bestellen.
 
Um euch nochmal Rückmeldung zu geben:
Ich hab mir jetzt auch die NF-R8 redux bestellt, weil die bei Mindfactory runde 5€ billiger zu haben waren als die A8. Für die CPU hab ich mir nen A4x10 FLX bestellt.

Bin schon sehr gespannt auf den Unterschied, denn momentan steht das NAS noch bei mir im Büro und nervt mit dem Geräuschpegel tierisch. Zum Telefonieren muß ich immer raus gehen.
In den Schrank will ich es aber erst bauen, wenn es komplett fertig ist...
 
Zurück
Oben