M2 SSD einbinden

Ferrari

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.128
Hallo,

ich habe mir für meinen neuen Rechner eine Samsung 970 Evo M.2 SSD geholt. Wie läuft das dann bei der Installation ab ? Die M2 ist ja praktisch noch Fabrikneu, kann ich diese dann einfach über die Widows Installation einbinden oder gibts da dann Probleme ?
 
X

xXSaintbosXx

Gast
Die wird in der Regel ohne Probleme erkannt (Windows 10).
Du solltest vor dem Installationsvorgang allerdings alle anderen Festplatten trennen.
 

nicK--

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.668
Ist eine ganz normale Festplatte und wird im Setup angezeigt.
 

Piak

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.357
Danke für die zahlreichen Infos zu deinem System ;)

Die wenigste Arbeit machst dir, wenn die Installation einfach drauf klonst, dass läuft sogar aus dem Windows raus
 

MYGAME_419

Ensign
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
128
nein das sollte ohne Probleme laufen
 

Friedulin

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.114
Vergiss aber nicht, die Samsung-treiber zu installieren falls es die NVME Version ist. Bekommst Du z.B. hier
 

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
15.975
Wie läuft das dann bei der Installation ab ?
Genau so wie bei ner normalen SSD oder HDD.
Man sollte da natürlich ein aktuelles Betriebssystem verwenden und ein Boards benutzen, wo der M.2 Anschluss auch PCIe NVMe SSDs unterstützt
Ergänzung ()

Ist es, denn eine 970 Evo gibt es nicht als SATA
 

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
7.918
Ist eine ganz normale Festplatte und wird im Setup angezeigt.
Eine SSD ist keine Festplatte.

Sie sollte nach dem Einstöpseln in der Datenträgerverwaltung angezeigt werden.
Einen Laufwerksbuchstaben musst Du selber vergeben.

Und bitte den Samsung NVME Treiber installieren. Ohne den lässt die Performance zu wünschen übrig (zumindest war das bei mir mit meiner 960er so)
 

Friedulin

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.114
@bisy

War mir gerade nicht ganz sicher und zu faul zum googlen :D

@Ferrari: Ist es auch nicht.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.231
Warum machst du aus der ollen M.2 solch ein Heckmeck? Die ist nichts anderes wie jedes andere LW bzw. SSD/ HDD auch. Die M.2 Karte einbauen, PC danach starten, ab ins UEFI/ BIOS und ggfs. entsprechende Einstellung(en)/ Korrektur(en) vornehmen, abspeichern und schon kann man die M.2 auch als System-LW nutzen

Bei einer SATA anschlossenen SSD/ HDD machst du doch auch nichts anderes, einbauen, anschließen, vom Installationsdatenträger (USB-Stick/ DVD) booten, im weiteren Installationfortgang später das unformatierte LW (SSD/ HDD) im Fenster 'Wo möchten Sie Windows installieren' auswählen, Installation fortschreiten lassen, etc. pp..

Aber auch hier in diesem Thread, ja nicht vorher mal die Suchfunktion benutzen ... das Thema hier ist nämlich auch zigfach besprochen ...
 

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
7.918
Nicht so kritisch, der Herr :)
Es gibt sehr viele Leute, die zum ersten Mal ein M.2 Laufwerk in den Rechner einbauen.
 

oemmes

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
10.480
Was passiert eigentlich, wenn ich zusätzlich zu meiner 960 EVO, die mit dem Samsung NVMe Treiber läuft, ne Crucial P1 in meinen Karton einbaue? Läuft der dann mit dem Samsung NVMe - was ich eher nicht glaube - oder nimmt er den vom System? Bei mir Win7 x64 ultimate.
Von Crucial gibt es keine NVMe Treiber.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.400
Bei einem Coffee Lake Refresh dürfte dann Windows 10 zu Einsatz kommen, die älteren Windows Versionen unterstützen diese Plattform ja nicht mehr. Damit gibt es keine Probleme, bei Win 7 wäre es anderes, da diese ab Werk noch keinen NVMe Treiber hat, diesen müsste man erst in die ISO integrieren.
 

oemmes

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
10.480
Das hieße aber, dass ich dann Win7 neu installieren müßte, oder? Das ist definitiv nicht der Plan.

Wenn sie nicht in der Lage sind nen Treiber zu liefern, der die Teile unter Win7 zum laufen bringt, dann sollen sie sich den Krempel in die Haare schmieren. Kommt eben noch ne Samsung rein.
 

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
7.918
Windows 10 ist halt das aktuelle (und inzwischen bereits 3,5 Jahre alte) Betriebssystem.
Warum sollte man da bei neuer Hardware noch Treiber für die fast 10 Jahre alte Vorgängerversion entwickeln?

Treiberentwicklung und -wartung kostet halt auch Geld.
Und der Kunde will immer ein möglichst günstiges Produkt.

Einen Tod muss man da sterben als Kunde.
 
Zuletzt bearbeitet:

oemmes

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
10.480
Samsung kann und macht es doch möglich - kaufe ich eben bei Leuten, die etwas weiter denken und die Hinterhofbuden a la Crucial können mir gestohlen bleiben.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.400
Crucial ist eine Tochter von Micron, über die Vertreibt Micron RAM und SSDs für Endkunden und sicher keine Hinterhofbude.
 

oemmes

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
10.480
Die Verbreitung von Win7 ist auch heutzutage noch nicht weit von Win10 weg. Es gibt also noch jede Menge Systeme, bei denen sich die Aufrüstung auf schnelle NVMe-SSDs lohnt.

Crucial hat es ja grade mal geschafft mehr als 2 Jahre nach Samsung überhaupt mal eine einzige NVMe-SSD auf den Markt zu bringen und ignoriert dann noch einen attraktiven Markt.

Also sehr weit von Hinterhof ist imo nicht weg.

Mir soll es Recht sein. Brauch ich mir künftig keine Gedanken mehr machen und kaufe gleich ne Samsung.
 
Top