Mac Mini als surf PC

Zocker311

Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.675
Hallo
das mein MacBook Projekt leider gescheitert ist ich aber trotzdem gern iwas mit MacOS hätte dachte ich mir vielleicht einen Mac Mini zu holen als Rechner zum arbeiten und Surfen, weil mein Rechner braucht ja zum surfen und youtube kuggen etwas unnötig viel strom.
was Kostet denn ein Brauchbarer Mac Mini für diese aufgaben?
und wie betreibt man sowas am einfachsten Parallel zum PC?
 

Toms

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
6.603
Was ist denn dein Budget? :)
 

holdes

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.476
MacMinis kann man je nach Alter recht günstig immer mal schießen. Zum Surfen und diversen leichten Arbeiten reicht das Teil auch vollkommen aus, aber was meinst du mit parallel zum PC? Meiner ist aus late 2012.
 

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.857
für diese quasi nicht vorhanden "Anforderungen" (das kann jedes handy) tuts der kleinste aktuelle mini oder eben ein gebrauchter älterer. älter als 2014 würde ich aber nicht mehr gehen, wegen dem os support.
 

IBISXI

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
4.035
Surfen und YT kannst Du mit allem.

Dafür reicht selbst ein Raspberry Pi.

Was MacOS bringt wenn man nur einen Browser verwendet erschließt sich mir auch nicht.
(Du drückst ein Icon an und ein Browser startet)

Oder läuft das dort anders?
 

Zocker311

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.675
sollte so güntig wie möglich sein^^
und ja ich möchte aber das es ohne umstecken läuft, also ich mach mac an und nutzte den, mach mach ihn aus und schalte danach mein pc an und nutze den, ganz automatisch
 

TriceO

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
481
Du könntest ja erstmal gucken, ob du bei deinem i9 und der 2080 Ti noch etwas mit Undervolting einsparen kannst. Und dann einfach mal mittels Messgerät anzeigen lassen, was der Rechner bei Surfen und YT aus der Steckdose zieht. Oder extra für so 08/15-Aktivitäten einen sehr reduzierten Energiesparplan erstellen (scharfe CPU-Taktbegrenzung usw), den du dann für Gaming oÄ hin- und herswitcht.

Und dann mal suchen, was denn ein Mac Mini bei gleicher Last aus der Dose zieht. Die Differenz mal Strompreis im Verhältnis zum Kaufpreis des Mini zeigt dir dann, ob das ganze überhaupt etwas in puncto Einsparung/Amortisation nutzt.

Für die Parallelnutzung würd ich einfach in Richtung KVM gucken. Maus/Tastatur/Monitor anschließen und dann je nachdem den Schalter Richtung Mac oder PC.
 

o_dosed.log

Lieutenant
Dabei seit
März 2019
Beiträge
662
Dazu kommt, dass dein Rechner im IDLE auch nicht sooo viel Strom verbraucht, dass sich eine Anschaffung eines "sparsameren" Gerätes lohnen würde.
Also den Kauf musst du für dich selbst irgendwie anders rechtfertigen ;)

Edit: Da haben sich unsere Beiträge überschnitten.
 

Zocker311

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.675
Gut will Hauptsächlich was mit macOS und das sinnvoll nutzen, hackingtosh hab nicht hinbekommen
 

TriceO

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
481
Falls du gebraucht kaufen willst, ist Everymac ne gute Anlaufstelle, um dir anzeigen zu lassen, welche Minis noch welche macOS Version beziehen, wie ihr geschätzter (US) Wert ist und wie die Upgrademögichkeiten aussehen.
 

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.962
"Kosten" spart man wohl kaum, aber es geht ja auch um das Prinzip...

hier mal reale (gemessene) Zahlen von meinem Quadcore i7 2,3GHz MacMini mit 16GB RAM, 1TB HDD + 256GB SSD als Fusion Drive und 4TB 2,5" externer HDD.
im Ruhezustand (aus dem die Kiste sofort wieder da ist und aus dem er auch bei Netzwerkzugriff (ohne explizites WoL) aufwacht liegt der bei 2W
im Idle mit Docker und etwas Kleinkram im Hintergrund liegt der Verbrauch im Mittel zwischen 12 und 20W, halt je nachdem was da so läuft.

von der Geschwindigkeit her reicht mir der kleine für alle Fälle mehr als aus. Wie gesagt, da läuft immer Docker im Hintergrund und man kann auch locker mal ein Windows oder Linux per VirtualBox oder VMware Fusion/Player laufen lassen.
 

Zocker311

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.675
Gut mir reicht ne 256gb ssd, hdd konnt nicht in frage, ja mein oh braucht halt beim YouTube schauen 100-120w laut meiner USV

will macOS einfach nur so, als Abwechslung zu Windows und weil ich Technik Fan und Sammler bin
 

robafella

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.974
Möchtest du ab Werk noch das neuste MacOS bekommen oder würdest du das per Patcher auch installieren oder mit HighSierra leben? Davon würde ich das ein wenig abhängig machen.

Hatte kürzlich mal nen Weilchen einen MacMini 3.1 (Modell 2009) im Einsatz, da gabs schon DDR3 und mit einer SSD war es auch ganz ok. Per Patch von dosdude geht sogar Catalina. Ist mit den Core2Duo aber doch schon ziemlich leistungsschwach für heute.

Für deinen Einsatzzweck würde ich aber eher nach 2011/2012er Modellen schauen, bevorzugt sogar die Quad-Core-Modelle mit i7 aber ohne die AMD-Grafik (für die 2011er gab es eine AMD HD6630M). Meines Erachtens sind die Quad-Core-Modelle sogar schneller als die 2014er Dual-Core-Varianten. Der 2011er geht bis HighSierra ab Werk, die 2012er bieten auch direkten Support bis Catalina. Fürs surfen und youtube sind die dann auf jeden Fall vollkommen ausreichend.
Günstige 2012er Dual-Core-Modelle liegen bei um die 250€, bei Quad-Core eher 350/400€ - kaufe von privat wenn möglichst mit Maus und Tastatur, die sind bei Apple ziemlich teuer und wenn du die wieder verkauft bekommst, kannst du den Preis noch gut drücken. 2011er Dual-Core liegen inzwischen bei um die 150€.

Wäre vielleicht für den Einstieg gar nicht übel, mehr kann man ja immer noch holen. Schau vor allem ob du direkt 8GB RAM und eine SSD bekommst, manchmal sind 30€ mehr bezahlt besser als selber nachzurüsten, es sei denn du hast die Sachen und/oder möchtest basteln.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zocker311

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.675
Mit Patchen hätte kein Problem wenn’s zuverlässig läuft und keine Nachteile hat, aber neuste macOS ist Entscheidend
 

robafella

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.974
Ich war damit sehr zufrieden. Man muss halt ein wenig mit Updates dann aufpassen, da bietet der Patcher selbst eine Lösung, die mit installiert wird. Musst dir sonst mal ein oder 2 passende Youtube-Videos dazu angucken. Gibt es von dosdude1 selber aber auch diverse deutsche Videos. Glaub beim Catalina-Patcher gabs nur Probleme mit AMD-Grafikkarten sonst nichts weiter.

Alternativ kaufst ein Modell aus 2012. Je nachdem was du da an Daten ablegst und wieviel du ausgeben magst, ist das Austesten mit einem 2011er Modell halt eine günstige Option. Du kannst ja im Zweifel immer wieder über das Online-Recovery die Kiste dann wiederherstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.962
ich habe mein 2011er Air13 per Patcher mit Catalina am Laufen.
das zickt aber z.B. mit aktiviertem SIP herum, das muss immer ausgeschaltet sein.
man kann es machen und es läuft, wirklich (mit gutem Gewissen) weiter empfehlen würde ich es allerdings nicht.

am Ende muss man sich überlegen:
a) System wird jetzt schon nicht mehr von Catalina unterstützt (<=2011)
I) für das alte OS wird es nicht mehr soo lange Updates geben
II) man installiert per Patcher ein neueres OS als offiziell supported
b) Catalina wird "gerade noch" unterstützt, das lassen sich Verkäufer aktuell natürlich noch gut bezahlen
- man bekommt noch eine Weile Updates
- nächstes OS wird wenn dann nur mit Patcher laufen
c) neues/aktuelles System, dementsprechend richtig teuer
- dafür hat man eine Weile Ruhe...
 

Zocker311

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.675
theoretisch brauch ich ja mindestens einen von 2014 ne? was muss man da denn so rechnen preislich?
ram ist egal wenn die gesteckt sind, ssd und so genauso
 

robafella

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.974
Wenn du Big Sur noch haben willst, brauchst du einen 2014er, richtig. Mit 250€ wärst du recht günstig, die Regel scheinen eher so um die 300€ zu sein, mit großer SSD/viel RAM gerne auch 350/400€.
 
Top