Macbook Dateien Kopieren

JJ31

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.198
Hallo zusammen,

ich sitzte gerade vor dem Macbook meines Vaters und muss Dateien auf meinen PC übertragen

einige sind größer als 4gb

Meine 2 Festplatten sind in NTFS formatiert, ich habe noch 2 SD karten mit 16 gb in Fat 32

NTFS scheint das Teil ja nur zu lesen zu können... bei Fat 32 gehen die Dateien über 4gb nich drauf...


Was soll ich jetzt machen?

Ich klatsch das Teil gleich gegen die Wand... kompatibel zu gar nichts ist es :D

bitte helft mir :)

grüße JJ31
 

webmi

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
788
bin kein mac-user, würde die daten auf die schnelle, ohne große installationen mit einem packer splitten
 

JJ31

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.198
hmm ich hab an meinem PC nur LAN und keinen Server daheim stehen... Ich hab die Dateien jetzt gesplittet wird schon gehen, aber mittlerweile hasse ich Apple noch umso mehr als zuvor :D
 

Corristo123

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
772
Hmm, sogar Linux kann auf NTFS-Partitionen schreiben. NTFS-3G, oder etwas Ähnliches, sollte es auch für Mac OS X geben ^^
Aber so ist das halt mit Apple, alles für den Popo...
 

blablub1212

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
5.598

Straßdörfler

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.714
Gebe zu das es schon extem schwierig ist unter Win einen ordner frei zu geben. und noch schwieriger diesen dann per rechtsklick auf den finder nach dem hinzufügen des pcs per smb://ip. einzufügen und das zeug drauf zu kopieren, oder einfach NTFS-3G installiern und auf die NTFS platte kopieren ...
 

der dude

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
537
Geht hier wieder gut los! Ich würde mal google bemühen bevor ich hier..was solls :p Formatiere deine Speicherkarten mit exFat. Das ist erstens für Flashspeicher wie SD-Karten entworfen, kann sowohl von Windows, als auch von MacOS X gelesen, wie geschrieben werden und löst dein Problem. Zufrieden? Wenn sowohl das MacOS X aktuell ist, als auch das Windows 7, wird alles wunderbar funktionieren.
 

ripuli-6

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
273
Wie gesagt exFat ist die einfachste und bequemste Möglichkeit. Ich mache inzwischen alles, was zwischen den beiden Welten bewegt werden muss, mit exFat.
Übrigens bietet selbst Win XP über ein MS Plugin vollen Zugriff auf exFat.

aber immer erstmal schreien: "alles ist schei$e und apple sowieso!", wenn man keine Ahnung hat.
 

Andreas87

Admiral
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
7.547
Hätte auch exFAT empfohlen, ode rhalt auf dem Mac einen NTFS-Treiber installieren, dann dauerts zwar ein wenig, geht aber bei mir seit Jahren problemlos. Siehe NTFS-3G und Macfuse.

Ja, ich hasse auch fremdartige Technik, klingst wie meine Oma. Die will ihr Telefon auch immer am liebsten gegen die Wand klatschen, weil des durch Zauberei ungewöhnliche Fehler hat. Tzzz.
 

JJ31

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.198

stimmt ganz genau, wieso sollte es nicht auf ntfs schreiben können wenn es es auch lesen kann?:rolleyes:

Ja, ich hasse auch fremdartige Technik, klingst wie meine Oma. Die will ihr Telefon auch immer am liebsten gegen die Wand klatschen, weil des durch Zauberei ungewöhnliche Fehler hat. Tzzz.

Nur im Gegensatz zu ihr weiss ich was ich mache :p

ich habe auch gegoogelt aber das NTFS 3G war mir zuviel arbeit und die Festplatten umformatieren kommt nicht in Frage mit Terabytes an Daten
 
Zuletzt bearbeitet:

der dude

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
537
Apple "darf" quasi nicht auf NTFS schreiben. Es ist einfach ein proprietäres Dateisystem. Microsoft hat es nicht freigegeben. Also ist vielleicht ja auch MS das böse Unternehmen ;)
 

Andreas87

Admiral
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
7.547
Du regst dich hier seit 45min über Apple auf, selbst ohne zu wissen wie NTFS-3G heißt hab ichs damals schneller hinbekommen, und ich hab nicht gewusst was ich tu.

Naja, zwei Lösungen hätte man dir präsentiert, wenn dir die nicht zusagen, musst du die Daten per email schicken.

Oder du formatierst die SD-Karten in exFat.
 

GrinderFX

Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
2.249
Zitat von der dude:
Apple "darf" quasi nicht auf NTFS schreiben. Es ist einfach ein proprietäres Dateisystem. Microsoft hat es nicht freigegeben. Also ist vielleicht ja auch MS das böse Unternehmen

Das passt aber nicht in das Bild des Trolls! Die wissen ja nicht mal wirklich, dass NTFS von MS kommt und genauso auch Linux seine Probleme damit hat. Da bei Linux aber alles scheiß egal ist, geben die das Schreiben trotzdem frei, auch wenn die genau wissen, dass es zu Problemen führen kann. Dann sind halt mal alle Daten weg. Würde Apple das Schreiben gleich freigeben und es gäbe Fehler, wäre das Geschrei auch wieder groß.
 

Andreas87

Admiral
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
7.547
Da hast du recht, Apple hat das Bastel-Image schon abgelegt, das muss Linux noch schaffen. Ich fürchte aber, dass es dank Android und der Wirtschaftsmacht die dahintersteckt wohl nicht so bald dazu kommen wird.

Aber ich denke auch, dass es eine gewisse Grundintelligenz benötigt, um mit Linux klarzukommen, und wenn man die hat, dann gibts auch kein Geschrei.

Und wie gesagt, NTFS funktioniert bei mir problemlos am Mac, nur eben etwas langsamer als gewohnt.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

jodd

Gast
Da Apple exFat eingebaut hat, gibt es gar keinen Grund mehr sich zu "beschweren". Damit ist Kompatibilität in fast alle Richtungen gewährleistet. Und NTFS-3G arbeitet auch zuverlässig, nur halt etwas langsam.
 

calNixo

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.320
Ähm...ich weiß ja net wo hier das Problem liegt, aber wie wäre es mit:

PC und MacBook per LAN verbinden
die Daten auf dem MacBook per SMB freigeben
mit dem PC darauf zugreifen

oder habe ich was falsch verstanden?!
 
Top