Massive Performance-Probleme - Problem mit Festplatte?

Kamikatze

Captain
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
3.703
Hey... ich betreue derzeit ein Notebook, das seit kurzem massive Performance-Probleme hat:

So kam es dazu:
  • Das Notebook wurde normal ausgeschaltet und beim nächsten Start blieb es beim Windows-Logo hängen. Danach einmal neu starten (im abgesicherten Modus), wieder in den normalen und alles war langsamer.
Probleme:
  • Die Festplatte arbeitet anscheinend nur noch mit ca. 1/3 oder 1/4 der Geschwindigkeit.
  • Wenn z.B. der Windows-Anmeldungssound abgespielt wird, erfolgt dies auch ziemlich "ruckelnd" und der Ton selbst ist ca. doppelt so lang.
Auffälligkeiten:
  • Die Festplatten-LED deutet trotz der langsamen Geschwindigkeit auf ständigen Festplatten-Zugriff hin (leuchtet voll durch, wenn auf die Festplatte zugegriffen wird).
  • Beim Installieren der Windows-Updates war das Notebook komplett ausgelastet - sowohl CPU als auch HDD.
  • Dabei ist mir aufgefallen, dass über 90 % der CPU-Auslastung laut Sysinternals Process Explorer auf Interrupts fielen - laut Hilfe ist das ein Zeichen für entweder ein Treiberproblem oder Hardware-Defekt.
Das hab ich bereits gemacht:
  • Das Notebook ist auf dem neuesten Stand (SP2 + Winfuture Windows XP Update Pack 2.16).
  • Viren/Spyware sind ausgeschlossen.
  • Rootkit-Scans.
  • Treiber-CD neu installiert.
  • Ultimate Boot CD: Festplatten-Check (allerdings mit dem Hitachi/IBM-Tool bei einer Toshiba-Festplatte, weils für Toshiba nix gab). Test ließ sich trotzdem durchführen und war erfolgreich.
  • ZZ bin ich gerade dabei sfc /scannow auszuführen.
  • Wenn das auch nichts hilft, werde ich wohl ein Image machen, Windows komplett neu installieren und sehen, ob es sich um ein Windows- oder Hardware-Problem handelt.
Was mir nämlich ein wenig komisch erscheint, ist, dass dieses Problem gerade erst seit diesem Windows-Start-Crash auftritt.


Hat vllt. noch jemand ein paar Tipps, was ich noch machen kann bzw. woran das Problem liegen könnte?

Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.501
Schon mal nachgesehen ob die Platte im Pio Mode läuft?
 

Kamikatze

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
3.703
Was ist das, wie kann ich das? Im BIOS/CMOS?

EDIT:
Im BIOS hab ich nichts gefunden, da gibts bei diesem Notebook sowieso kaum Konfigurationsmöglichkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.501
Das kannst Du auch im Gerätemanager sehen, beim IDE Controller nachsehen. Siehe Bild.
 

Anhänge

Kamikatze

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
3.703
Ja ist sie... (übrigens hab ich grad auch selbst den Weg dorthin gefunden! Und das ohne irgendwo nachzuschaun! :) ^^)

Aber OK... was heißt das jetzt?

(Wär übrigens recht gut, wenn man das Problem jetzt so irgendwie beheben könnte, weil Image machen funktioniert leider nicht.)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.501
Schalte mal auf PIO Mode um, starte den Rechner neu, dann schalte wieder auf DMA um. Sollte das nichts nutzen, solltest Du die Chipsatztreiber neu aufsetzen. Welcher ist denn drauf, kann sein das es auch einen speziellen Treiber für IDE gibt.
 

Kamikatze

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
3.703
Wie es ausschaut, hab ich das Problem gerade lösen können, vielen Dank für die große Mithilfe!

PIO/DMA Umstellung hat nichts gebracht.

Alle Treiber hab ich ja vorher schon neu installiert.

So hab ich jetzt den Treiber des Primären IDE-Kanals einfach deinstalliert. Systemneustart. Treiber wurden wieder installiert. Weiterer Neustart, alles scheint wieder zu laufen! :)
 
Top