MBA Lion komplett neu aufsetzen

plipp

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
20
#1
Hi,

Ich würde gerne mein MacBook Air (neuste gen) komlplett neu aufsetzten, also zu dem Stand der Auslieferung.

Ich habe schon mehrere anleitungen gelesen doch die konnten mir nicht weiterhelfen z.b. auch nicht mit selbst gebastelten usb stick da ich lion nicht aus dem appstore laden kann, da ich es dort ja nicht "gekauft" habe da die mba's ja schon damit ausgeliefert werden.


Ich habe deshalb das MBA in den recovery modus gebracht, die festplatte gelöscht und dann in dem menü einfach installiert.

Doch irgendiwie habe ich das gefühl das dies nicht die "vollständige" neuaufsetzung sein kann, wo doch überall soviele anleitungen mit usbsticks etc exstieren.


Ich bitte um Aufklärung und evtl. hilfe^^

mfg
 

Aprilliaracer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
287
#2
Doch, es ist neu aufgesetzt.

Die Anleitungen für USB-Sticks exisiteren einzig, um es auf anderen Macs die ohne ausgeliefert wurden, einfacher komplett neu zu installieren. Ansonsten ist dort nur ein Upgrade von Snow Leopard möglich.
 

plipp

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
20
#3
ok

nur bei mir war das eine sache von ca einer halben std.
bei einem bekannten musste er erst ca 2std was aus dem internetbgeladen werden (grauer hintergrund und ein sich drehender erdball)
Er hat auch ein mba der neuen gen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Meriana

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.036
#4
Den Recovery-Modus gibt es zweimal:

-Die auf der Festplatte liegende Recovery-Partition sollte es in 99% der Fälle tun. Da werden afaik nicht gross Betriebssytemspezifische Daten gespeichert (wenn überhaupt). Wenn du von der Recovery-Partition Lion neu aufsetzt hast du nachher ein Jungfräuliches OS.

-Falls es mit der auf der Festplatte installierten Recovery-Partition aus irgendeinem Grund nicht klapt, kann die Firmware (EFI) sich die Recovery Partition auch von den Apple-Servern direkt über das Internet laden. Das ist das was dein bekannter gemacht hat.

Der Zeitunterschied kann auch daran liegen, das dein bekannter weniger schnelles Internet hat als du!

Die erste Variante ist meiner Meinung nach ausreichend, es sei den du hast anzeichen dafür gefunden das die Recovery-Partition beschädigt wurde? Wenn du natürlich ALLES machen willst, kansnt du auch den langen Weg gehen:

-Lion internet recovery starten in dem du direkt nach dem einschalten "alt"+"cmd"+"r" drückst. Wenn der drehende Erdball erscheint hast du's richtig gemacht.

-Oben im Menu das Festplattendienstprogramm auswählen und die Festplatte komplet neu formatieren. Wenn du das auslässt, bleibt die bestehende Recovery-Partition unangetastet.

-Lion neu installieren.

Natürlich dauert das auch länger, da mehr Daten heruntergeladen werden müssen.
 
S

Sponskonaut

Gast
#5
Da muss ich jetzt noch mal genauer nachfragen:

Du hast Lion über die Recovery-Partition neu installiert, also beim Starten die Alt-Taste gedrückt gehalten, um auf die Recovery-Partition zu kommen?

Dann sollte das System eigentlich komplett neuinstalliert sein.

Ich kann da nur aus eigener Erfahrung sprechen. Ich hatte mir (für meine "älteren" Geräte) Lion aus dem Store runtergeladen und mir davon dann ein Installationsmedium auf DVD erstellt.

Dieses Laden von "Zusatzkomponenten", das mehrere Stunde noch was runtergeladen hat, wurde mir auch präsentiert, allerdings hatte ich im Nachhinein festgestellt, dass wohl nicht alles auf die DVD gebrannt wurde. Als ich mir später noch mal ein neues Medium erstellt habe, konnte man auf der Unterseite des Rohlings sehen, dass die Scheibe komplett voll war - im Gegensatz zum vorherigen Rohling.

Die Anleitungen für USB-Sticks exisiteren einzig, um es auf anderen Macs die ohne ausgeliefert wurden, einfacher komplett neu zu installieren.
Oder aber, um einfach ein Backup zu haben, wenn die interne Platte mal abschmiert - denn dann nützt eine Recovery-Partition herzlich wenig... ;)
 
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.847
#6
Oder aber, um einfach ein Backup zu haben, wenn die interne Platte mal abschmiert - denn dann nützt eine Recovery-Partition herzlich wenig... ;)
Eine interne Festplatte oder die Recovery-Partition ist nicht notwendig um die Lion-Installation anzuschmeißen. CMD+R funktioniert bei allen Geräten die mit Lion ausgeliefert wurden und bis hin zu Mid 2010-Geräten runter. Sofern das Firmware-Update durch den User installiert worden ist.
 
S

Sponskonaut

Gast
#7
CMD+R funktioniert bei allen Geräten die mit Lion ausgeliefert wurden und bis hin zu Mid 2010-Geräten runter.
Ich war jetzt auch explizit von älteren Geräten ausgegangen, wie in meinem Fall von einem MacBook von Mitte 2007 und einem iMac von Ende 2008.

Allerdings bedeutet Lion für mich auch den Abschied vom Mac, aber das ist ein anderes Thema, das ich an anderer Stelle schon mal angesprochen habe. ;)
 
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.847
#8
Mid 2010 sind ältere Geräte. Ansonsten bitte nächstes mal gleich schreiben was gemeint wird.
 
S

Sponskonaut

Gast
#9
Na ja, ich denke, da kommt es auf die persönliche Definition von "alt" an... ;)

Ansonsten bitte nächstes mal gleich schreiben was gemeint wird.
Jedenfalls sollte nicht jeder, der Lion nutzt, davon ausgehen, dass eine Neuinstallation so ohne weiteres möglich ist - weil es eben von den genannten Faktoren abhängt. Aber in der Regel ist ein TimeMachine-Backup immer noch am empfehlenswertesten. Habe schon von genügend Usern gelesen, bei denen die Wiederherstellung übers Netz nicht so problemlos wie gewünscht funktioniert hat.
 

plipp

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
20
#10
also die recovery festplatte ist nicht beschädigt o.ä. jedenfalls weiß ich auch nicht wie sich das bemerkbar macht.

ich hab ein mba der neusten gen. was ich auch mehrmals gesagt habe ;)

habe cmd + r gemacht, festplatten dienstprogramm, ssd partition gelöscht, raus aus dem menu und auf lion neu installieren gedrückt.

musste nichts laden oder so
 
Top