Mediamarkt PC

captain_balu99

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
28
Ich wünsche euch erstmal noch ein frohes neues Jahr.

Ich bin ja auf der Suche nach einem neuen Rechner für mich. Im aktuellen Mediamarktprospekt ist mir dieser Rechner aufgefallen. Was haltet ihr davon. Ich möchte die Kiste überwiegend zum zocken nutzen. Über ein paar Meinungen wäre ich dankbar. Was mich besonders interessiert ist die Grafikkarte. (gut/schlecht)

http://www.mediamarkt.de/multimedia-prospekt/flyer_kw01/html/ (Seite3)

Packard Bell iMedia X 7600
Intel® Core ™ 2 Quad
Prozessor Q8300
(2,50 GHz, 4 MB L2 Cache, 1333 MHz FSB
6.144 MB DDR2 Arbeitsspeicher, 2 x 1.000 GB Festplatte mit 7.200
Umdrehungen/Min., DVD-Multinorm-Brenner mit Double-Layer-Funktion,
NVIDIA® GeForce® GT 130 Grafikkarte mit 1.536 MB TV-Out, DVI- und
HDCP-Unterstützung, Kartenleser, USB 2.0, 10/100 Mbit/s Netzwerkkarte
(auch für DSL), Tastatur & Maus, 24 Monate Herstellergarantie.
Preis: 799€
 

Platinumus

Captain
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
3.210
Wenn das stimmt was hier in post #16 steht ist das eine lausige Karte zum Zocken.
In solchen Komplett PC's von MM und Co stecken selten wirklich gute Karten oder Mainboards.
Hier etwas im gleichen Preisrahmen aber mit guter Ausstattung, zwar nur ein DualCore aber zum Zocken wesentlich besser geeignet.
 
Zuletzt bearbeitet:

ahgeprof

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.514
Sag uns mal was du mit dem Computer planst.
Lässt sich mit Sicherheit ein besseres System für dich finden.
Das erwähnte ist nichts halbes und nichts ganzes.
 

Suggarx

Newbie
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1
Hm, ich hatte den auch ins Auge gefasst. Allerdings sogar den kleineren Bruder. AUch zum zocken. Sicher wird da kein Qualitativ hochwertiger Speicher drin stecken und auch kein super Motherboard, aber das ganze System an sich sollte doch relativ gut laufen oder?

Sind die Komplettrechner denn wirklich so schlecht? Ich hab leider nur wenig Ahnung von PCs. Ich bekomm zwar einen zusammengebaut (was ich bisher auch eigentlich immer getan habe), aber ich hab echt einfach mal wieder Lust nicht selber zu basteln und zu suchen. Und wenn man in den Preis noch die Software mit einrechnet und seinen alten PC dafür nicht zerflücken muss (Brenner und co) kann man den alten sogar eventuell noch verkaufen und damit ein wenig Geld wieder reinholen.

Aber gut ... ich bin mir eben auch nicht soo sicher, ob man sich ein solches "no-Name" System antun muss. Suche ja deswegen auch ein wenig Rat und surfe durch Netz um Tips zu suchen. Ach mist ... vielleicht sollte man doch eher zu Atelco gehen. Weiss denn jemand was in den MM Produkten so verbaut wird an Kompos?
 
Top