News „Mega Sale“ im Games Store: Zwei Spiele zurückgezogen, eines wird teurer

Shio

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
2.387
Kleinere Krankheiten die mit der Zeit auch ausgebügelt werden.
Scheint nämlich so als ob noch nicht alle Prozesse laufen wie geplant.

bzgl des Epic Games Stores:
Habe die Tage 5€ Gutschrift bekommen, da der Preis von Operencia rückwirkend angepasst wurde. Recht löblich wie ich finde.
 

Fragger911

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.342
@AbstaubBaer

"Paradox Interactive hat nach Start der Angebote hat Paradox Interactive das noch nicht veröffentlichte..."

Bitte, wie bitte, sehr? Noch einmal drüber bügeln, bitte.
 

phoenixtr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
307
@AbstaubBaer
Danke für die News :)
Kleiner Hinweis:
Dass Spiele von Ubisoft nicht auffindbar sind, hat hingegen technische Gründe; die Shopseiten von The Division 2 und Co sind nach wie vor online, müssen aber über Google direkt aufgerufen werden.
Hier würde ich mir eine neutralere Formulierung wünschen, da es nichts mit Google zu tun hat:
782832
 

Sturmwind80

Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
2.978
Gut das ich gestern schon zugeschlagen habe und geklappt hat auch alles. :daumen:
 

Phear

Captain
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.330
Andere Plattformen werden preisliche Parität gerne sehen, um ebenfalls eine Chance auf Verkäufe zu haben.
Auch wenn das nur ein spekulierter Grund ist. Es stände doch Steam (und Co.) frei ebenfalls den Rabatt zu gewähren und somit gleichzuziehen? Gerade bei Plattformübergreifenden Titeln wäre das ja interessant, um Preiskampf zu gewähren.
Wenn das jetzt jedes mal so endet, dass sich die Publisher in die Hose machen und dann Spiele temporär entfernen oder teurer machen, gewinnt ja niemand.
 

mercsen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.526
Aber nicht jeder hat die Bargeld reserve wie epic sie hat.
Habe ich das richtig verstanden das es ein Rabatt ist den sie komplett selber zahlen und der publisher bekommt alles abzgl. Die epics Gebühren??
Ist das überhaupt legal? Da kann doch fast niemand mithalten, wer verkauft denn unter dem "Einkaufspreis"
Bei einem 20€ Spiel bekommt epic 2.40 (oder so, weiß den genauen Satz Netz), der User zahlt aber nur 10€, dennoch bekommt publisher 17.60?

Wir haben mal krass eine vorn Latz geknallt bekommen als wir ware unterm ek verkauft haben....
Oder wie ist hier die Regelung?
Kann ich die anderen einfach zu Tode wirtschaften?

oder macht Steam das auch so?
Dachte immer dort ist es mehr oder weniger in Rücksprache mit den publishern.
 

Cohen

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.541
Habe ich das richtig verstanden das es ein Rabatt ist den sie komplett selber zahlen und der publisher bekommt alles abzgl. Die epics Gebühren??
Ist das überhaupt legal? Da kann doch fast niemand mithalten, wer verkauft denn unter dem "Einkaufspreis"
Warum soll das nicht legal sein? Bei rabattierten Guthabenkarten (Steam, iTunes/AppStore, Google Play, PS Store, eShop, Xbox Marketplace) oder Rabatten für Abonnenten von PS+, XBL Gold, Humble Monthly wird der Rabatt auch von den Plattform-Inhabern finanziert; die Spieleanbieter bekommen trotzdem den vollen Preis.
 

Gamefaq

Commodore
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.902
Ist das überhaupt legal? Da kann doch fast niemand mithalten, wer verkauft denn unter dem "Einkaufspreis"
Bei einem 20€ Spiel bekommt epic 2.40 (oder so, weiß den genauen Satz Netz), der User zahlt aber nur 10€, dennoch bekommt publisher 17.60?
Genau so habe ich das auch verstanden. Sie verkaufen absichtlich günstiger als alle anderen , Zahlen aber dem Publisher oder Entwickler (wen kein Publisher dazwischen ist) den Gewinn des ursprünglichen VK Preises aus.
Sprich EPIC macht absichtlich Minus um mehr Käufer anzulocken damit Ihr Kundenkreis wächst.
 

Andreas_

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.507

vascos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
466
mir wäre mal wichtig die angepriesenen AAA spiele preiswerter zu bekommen wie sie es versprochen haben.
metro hab ich im shop um die ecke günstiger bekommen.
und der launcher von epic bietet ja garnix an funktionen an.
 

mercsen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.526
danke, sehr interessant.

Warum soll das nicht legal sein? Bei rabattierten Guthabenkarten (Steam, iTunes/AppStore, Google Play, PS Store, eShop, Xbox Marketplace) oder Rabatten für Abonnenten von PS+, XBL Gold, Humble Monthly wird der Rabatt auch von den Plattform-Inhabern finanziert; die Spieleanbieter bekommen trotzdem den vollen Preis.
na deshalb frage ich ja :D
Mir kommt das Spanisch vor. (wenn man das noch sagen darf, nicht das die PC Polizei kommt).
Wie soll denn Shop X, Y und Z der kein weiteres einkommen hat da gegen konkurrieren? Epic hat mit Fortnite so viel verdient das die ohne probleme jeden außer den Big Playern im Zweifel alles wegrabattieren. Siehe doch jetzt schon mit den Exklusivtiteln. Das dient doch nur dazu den anderen zu Schaden, als den Spielern zu nutzen.
Wenn das jeder machen würde? Was wenn Apple anfängt iPhones zu verschenken um so Android vom Markt zu kloppen? Leisten könnten sie es sich sicher.
Ich finde diese Brechstangenmethode ausgesprochen unsymphatisch >: (
 

RYZ3N

Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
7.371

Moep89

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.635
In so einem Fall gibt es doch gar keinen Einstandspreis. Der Publisher verkauft ja nicht an Epic und die dann weiter an den Kunden. Die Spiele werden nur über den Store verkauft und Epic erhält eine Provision. Und welcher Preis für den Hersteller das Minimums wäre ist unmöglich festzulegen.

Die Geschichte zeigt aber wunderbar wie gierig die Publisher und Steam sind. Obwohl Epic den Rabatt übernimmt zieht man die Spiele zurück, nur damit man künstlich die Preise oben halten kann und Käufer gar nicht erst denken, dass man auch mal was günstiger kriegen kann. So wird Wettbewerb auch verhindert. Die ganze Bande ist überall gleich. Echten Wettbewerb und einen freien Markt will man nicht. Der Kunde soll überall zum gleichen, hohen Preis kaufen und keine Wahl haben. Stink bestialisch nach unlauteren Absprachen.
 
Top