News „Mehr Spaß, weniger Grind“: Fortnites Battle Pass wird ein Vollzeit-Job

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.974

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.813
Da Fortnite komplett an mir vorbei ging die Frage :

Was bekommt man durch erreichen der Ränge? Also wird man dadurch mächtiger, hat besseres equip etc oder ist es einfach eine Art Ziel was viele verfolgen?

Falls das Level keinen grundlegenden gameplayEinfluss hat, ist es doch "egal" wie hoch der Grind für maxLevel ist
 

GINAC

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
156
Ist doch mittlerweile ziel solcher Spiele den Grind künstlich hoch zu halten um Booster oder sonstigen mist (Ingame Währung) unter die Leute zu bringen. Wurde doch bei GTA über die Jahre auch immer schlimmer.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.184
Mich würde eher interessieren, was man (außer dem “Kellerkind in Platin”) für das Maximallevel bekommt..
 

DaRealDeal

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
340
Man wird also im Kinderhüpfburg-Simulator nur verarscht? Mensch, welch genialer Knallkopf ist auf diese famose Idee gekommen?
 

besseresmorgen

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
961
Für jedes Level gibt es einen Skin, Tanz oder solche Sachen. Man wird also nicht besser oder so.

Ein Großteil der Kids und Streamer die Fortnite spielen schalten die ersten 20(?) Level direkt frei (natürlich mit Geld) andere schalten sogar direkt die ganzen 100 Level frei.
 

Donnidonis

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.181
Trotz allem sind die Items zum freischalten alle nur optischer Natur. Niemand bekommt einen spielerischen Vorteil. Wer dafür Geld ausgeben will, der soll es gerne machen. Und wer unbedingt das höchste Level haben will, okay.
Wem das Spiel gefällt und keinen Wert auf das Aussehen des Charakters legt, der kann für lau echt viel Spaß haben
 

ReIex

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
96
Bin immernoch erstaunt, dass das Game so viel Aufmerksamkeit bekommt.

Denn mit nem BattleRoyale Shooter hat das nichtmal mehr im entferntesten was zu tun.
Habs mal zum Release damals angespielt, da wars ja noch ok, aber wenn ich heute auf Twitch schaue, dann seh ich nur noch leute, die mit dem herumgebaue so dermaßen am tryharden sind, dass ich nach 5 Minuten nen epileptischen Anfall bekommen würde.

Ich kapier auch nicht, was daran spaßig sein soll, da ständig mit fullspeed irgendwelche Wände wieder und wieder und wieder an der gleichen Stelle zu setzen, weil das eigentliche 1 vs 1 nur noch daraus besteht, wer seine Wände dicht halten kann, während der andere von außen draufballert. Richtiges ADHS game ist das geworden...
Und zum zuschauen ists auch sinnlos, weil der Videocodec durch das bunte geblinke nur noch Pixelbrei erzeugt.
 

ShaleX

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.215
Ich will auch einen vollzeit Job mit nur 5h am Tag :daumen:
 

Laphonso

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.134
Trotz allem sind die Items zum freischalten alle nur optischer Natur. Niemand bekommt einen spielerischen Vorteil. Wer dafür Geld ausgeben will, der soll es gerne machen. Und wer unbedingt das höchste Level haben will, okay.
Wem das Spiel gefällt und keinen Wert auf das Aussehen des Charakters legt, der kann für lau echt viel Spaß haben
Ich würde das mit der Optik nicht so runterspielen, auch wenn ich weiß, was Du meinsz und Dir zustimmte.
Aber:
Das psychologisch Geniale aus business Sicht dabei ist, dass diese "nur Optik" aber den Progress darstellt . Also etwas zu "erreichen" und freizuschalten. Das Klassensystem und die Waffen sind dem Grund nach ja alle balanciert, wunderbar. Also ist das die Alternative des Progressfakes.
Aber durch die Optik bekommst Du eben genau das: Die Unterscheidbarkeit, die Gimmicks, den Style und die optische Unterscheidung. Das reizt, und dann hast Du die Wahl der Ressourcen: Spielzeit und/oder Echtgeld.
Ergänzung ()

Ich will auch einen vollzeit Job mit nur 5h am Tag :daumen:
Als WoW Spieler in den letzten 15 Jahren ist mir bewusst geworden, dass es einfach sehr viele Leute gibt mit sehr viel Zeit. Das kann Arbeitslosigkeit sein, Rentner/Pensionäre, Alleinerziehende (mit Babys/Kleinkindern), Krankheit oder im sonstigen SGB Bezug, daneben gibt es noch die Schüler und Studenten. Das meine ich komplett wertfrei. Diese Gruppe hat weniger Geld, dafür viel, vieeeeeeeeeeel mehr Zeit als Erwerbstätige .
Dazu kommt dann die Frage des privaten Umfelds und der Verpflichtungen, welche die Spielzeit auch limitiert.

Die Zielgruppe dieser Mechanismen ist also genau die, welche die erfolgskritische Ressource Nummer 1 beim Gaming nicht in dem Umfang hat: Spielzeit. Abwer dafür die andere: disposable income = GELD
Wer 80 Stunden Hearthstone die Woche grinden kann und will, braucht auch niemals Packs zu kaufen.
Wer als Casuals die Erweiterung alle spielen möchte in kurzen Etappen, wird sich ausklinken oder oder Packs kaufen.

Es ist die Ressourcenbalance.
Dieser Fortnite Battle Pass ist für diejenigen, die das "Geld über haben" für ihr Hobby, weil sie weniger Zeit oder Nerv haben, das freizuspielen.
 
Zuletzt bearbeitet:

wern001

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.013
Irgendwie schade das sehr viele Spiele zu einem Abzocksystem nach dem kauf geworden sind.
 

Laphonso

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.134

Edelgamer

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
912
Ist inzwischen doch nichts neues. Man soll ja immer schön im Spiel drinnen bleiben und nichts anderes mehr zocken denn die Publisher sehen es nicht gerne wenn man was anderes zockt weil Geld was man in anderen Spielen ausgibt fehlt dann ja bei Fortnite. Das neues COD wird dieses Grinding System teilweise kopieren.
 

leprechaunwg

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
74
Zuletzt bearbeitet:
Top