Test Moto Z3 Play & Nokia 7 Plus im Test: Zur UVP gibt es einen klaren Verlierer

Mahir

Schreiberling
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.357
#1
tl;dr: Moto Z3 Play und Nokia 7 Plus sind aktuelle Mittelklasse-Smartphones zweier traditionsreicher Namen. Die Unterschiede der in vielen Punkten vergleichbaren Smartphones zeigen sich im Test im Detail – und im Preis. Die UVP macht vor allem Motorola zu schaffen und ist für das Gebotene eindeutig zu hoch angesetzt.

Zum Test: Moto Z3 Play & Nokia 7 Plus im Test: Zur UVP gibt es einen klaren Verlierer
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.300
#2
Ich finde die UVP von beiden Geräten etwas zu hoch. Maximal 250€ wären angebracht.

Und wieso wird der Antutu Benchmark nicht mehr durchgeführt?
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.146
#3
Ich finde die UVP von beiden Geräten etwas zu hoch. Maximal 250€ wären angebracht.
Ist die UVP "gefühlt" nicht immer zu hoch?

Ich finde es klasse, wie die Marke Nokia hier mit "Qualität zum guten Preis" verarbeitet wird. Wenn ich mir anschaue, was mit einstigen großen Marken heutzutage gewurschtelt wird. Da kaufen sich Oma & Opa nen Grundig TV und wundern sich, das der nach 3 Jahren den Geist auf gibt.
 

dersuperpro1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
442
#4
Mittelklasse für 400-500€??? - Ne ne ne Leute. Verarschen kann ich mich selbst!
Mittelklasse hört ganz klar bei 300€ maximal auf. Vor ein paar Jahren waren die Topmodelle bei ~500€ angesiedelt.
Nur, weil die Hersteller jeden Tag tausende Lemminge abzocken, bedeutet es nicht, dass Ihr diesen Schwachsinn als gegeben hinnehmen sollt bzw. in Euer Vokabular übernehmt.

Darüber hinaus: ~158x78mm. Das sind keine Smartphones, sondern Tablets. Smartphones hören für meine Begriffe bei höchstens 155x75mm auf und das ist für mich mit großen Händen die absolute Schmerzgrenze. Da kann man nämlich schon eine Vielzahl an Funktionen nicht mehr einhändig bedienen.
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
712
#5
Die Motorola UVP sind meist zum Launch schon Makulatur, da völlig überzogen. Zu den realen Marktpreisen sind die Geräte aber fast immer konkurrenzfähig. Mein Moto Z gekauft zum halben UVP und mit Oreo empfinde ich immer noch als guten Kauf.
 

BuffyYasha

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.029
#6
Schade um das Moto Z Play - ich hab die erste Genersation und gerade die Akkulaufzeit ist einfach genial.
Hoffe sie merken dass sie bei der UVP einfach kein Zugpferd haben - nichts ist besonders an dem Handy.
Meine Hoffnung liegt darauf dass sie sich wieder besinnen und beim 4'er ein großen Akku verbauen.

Die Moto Mods Preise ist leider auch lächerlich hoch - wenn ich nochmal 200 € nur in Mods investieren soll - dann kann ich mir auch gleich ein 'Premium' Smartphone holen.

Stimme dersuperpro13337 aber zu - früher war Premium/Oberklasse bei 500 €.
 

pupsi11

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
11.353
#7
@dersuperpro1337
tja, dann sind DEINE hände wo doch nich sooo groß. kann mein 7 plus sehr gut mit einer hand bedienen und kommall hin.

PS: das 7 plus is sehr wohl mittelklasse - da die oberklasse ja mehr als 800 kosten
 

Cooder

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
874
#9
Ob jetzt Mittelklasse oder nicht. 500 Euro ist für das Gebotene einfach zu teuer.
 

eSportWarrior

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
297
#10
Entschuldigung aber was geht mit der Technik als ganzes eigentlich ab.

Schleichend wurde der Oberklassepreis zur Mittelklasse.

€200-€300 UVP Geräte sind das.
 
Dabei seit
März 2018
Beiträge
203
#11
Dann wird mein nächstes Handy wohl wieder ein Nokia. Hatte bis vor kurzem noch ein Lumia 950 XL.
 

Nolle

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.778
#12
Danke für den Test. Ich sehe gerade das BQ Aquaris X2 Pro in der Tabelle. Wird es auch einen Test für dieses Gerät geben? Ich selber besitze das BQ Aquaris X Pro und es würde mich sehr interessieren wie der Nachfolger bei Euch abschneidet.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.393
#13
Habe mir das Huawai Mate 10 Pro geholt. Einziger Wermutstropfen ist, dass es nicht AndroidOne ist, ansonsten auf jeden Fall die bessere Wahl. Für 470 EUR gekauft mit einer unglaublich herausragenden Kamera, wovon das 7 Plus und das Moto weit entfernt sind, und ein top Akku mit fantastischer Laufzeit. Da konnte ich auf AOne verzichten.

Ansonsten wäre es das Nokia 7 Plus geworden, aber ich verstehe nicht, warum man nicht 70 EUR mehr verlangt, was dann Straßenpreis um die 440 EUR gemacht hätte und eine bessere Kamera verbaut. Aber gut...so ist es halt. Bin nun gut bedient.
 

ZeXes

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
343
#14
Denke mein nächstes Smartphone wird das OnePlus 6 oder 6T werden.

Bei OnePlus stimmt eigentlich alles. Preis, Leistung, Display, Kamera und Design Top.
Dazu noch Klinke und 3 Jahre lang Updates..

Sehe aktuell kein besseres Smartphone für den Preis auf den Markt.
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.104
#15
Da hat wohl jemand gepennt, dass Apple noch gar nicht bei 2000€ für ein Top-Smartphone angelangt ist und wollte schon verfrüht die Mittelklasse überteuert anbieten...
 

Piep00

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
364
#16
Und wiedermal fehlen die Kritikpunkte Akku fest verbaut und kein Klinkenanschluß (Moto). Damit ist der Beitrag für mich nicht objektiv. Vielleicht sollte der Autor die Kriterien überdenken und diese Punkte nicht einfach übergehen, auch wenn sie wohl zum Standard werden. Nunja, da werden die Chinesen weiteren Boden gutmachen.

Edit:

Artikel-Zitat: "den direkten Nachfolger des Vorgänger-Prozessors"... Bitte? Was denn sonst? Ich bin auch der Nachfolger meines Vorgängers.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.238
#17
Das Nokia 7 Plus sieht schon echt gut aus, aber ich finde das Huawei P Smart für 190€ irgendwie besser, hauptsächlich wegen Preis/Leistung. Und Nokia sind doch auch China-Phones, da würde sicher am Preis was gehen. Siehe auch Xiaomi mit Snapdragon SoC´s.
 

pcBauer

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
876
#19
Habe das Nokia 7 Plus seit 3 Monaten meine ich.
Soweit super zufrieden, der große Akku hält sogar bei mir manchmal 2,5 Tage, auch wenn ich da jetzt keine Display-On-Time hab.
Hauptgrund waren eben der große Akku, die gute Leistung und das immer aktuelle Android :)

Die infragekommenden Geräte waren bei mir das Nokia 7 Plus, BQ Aquaris X2 Pro (damals gerade erst erschienen) und das damals noch etwas entfernte Xiaomi A2.
Um aufs Xiaomi zu warten, war ich dann zu ungeduldig.
Ärgster Konkurrent war das BQ Aquaris X2 Pro für mich, allerdings war mir dort wie beim Xiaomi der Akku etwas zu klein und dafür der Preis (noch) zu hoch.
Als dann das Nokia für 330€ zu haben war, musste ich doch zuschlagen. :D:freaky:
Ist halt echt groß, hat ja immernoch dickere Ränder als die meisten Konkurrenzgeräte, aber der Rest überzeugt halt.
Das OnePlus 6 hatte ich auch mal kurz überlegt, war aber einfach zu teuer im Verhältnis (im Anbetracht des Angebots fürs Nokia).
Dann muss ein Gerät schon ausnahmslos besser sein, was halt bzgl Akku und Updates nicht gegeben ist, wenn auch das Update-Thema besser geworden ist, aber da bin ich noch etwas gebrandmarkt vom OnePlus 2, daher sollte es eh Android One werden nach Möglichkeit.

Das was mich immer banalerweise mal wieder stört, ist dass der Fingerabdruck-Sensor auf der Rückseite ist, manchmal will man (ich) sein Gerät nunmal auf dem Tisch liegend entsperren, was dann jedes mal unnötig umständlich ist, das war bei meinem OnePlus 2 einfach deutlich komfortabler, wird aber auch Typsache sein, viele mögen den Fingerprint-Sensor ja auf der Rückseite :).
 
Zuletzt bearbeitet:

M4deman

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
980
#20
Ich hab mir das Nokia vorgestern bei der 10% auf alles eBay Aktion bestellt.
Ich komme von einem HTC U Ultra, also wird es sogar etwas kleiner :D

Ich habe eigentlich auf das Mi A2 gewartet, das hat allerdings keinen mSD Slot und war daher raus... bin mal gespannt wie das Nokia wird.

@pcBauer Ich persönlich finde den Fingerprint Scanner hinten besser. Da haben wir's also schon :D
 
Top