News Motorola Moto Hint ist ein schlauer Knopf fürs Ohr

CaptainCrazy

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.161
Schon ein cooles Gadget, allerdings frage ich mich, ob man das Teil wirklich im Alltag benutzen würde. Die Selbstgespräche dürften doch für viele Menschen eine gewisse Hemmschwelle dartsellen.
 
N

N-rG

Gast
Das klappt doch eh nicht richtig. Solange dahinter keine KI ist, die auch den Kontext versteht, muss man immer unnormal sprechen. Abgesehen davon das Sprachbefehle immer noch nicht so verarbeitet werden, wie der Mensch das könnte.
 

ShelbyBoss

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.640
Klingt garnicht schlecht, wobei ich von Sprachsteuerung noch nichts halte, dazu ist wie N-rG schon erwähnte noch nicht ausgereift genug. Aber ansonsten ist das Ding bestimmt interessant, auch wenn es wie ich finde etwas teuer ist.
 

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.390
Schon ein cooles Gadget, allerdings frage ich mich, ob man das Teil wirklich im Alltag benutzen würde. Die Selbstgespräche dürften doch für viele Menschen eine gewisse Hemmschwelle dartsellen.
Sagen wir mal so, vor allem im Winter, wenn die Leute alle Mützen tragen, sieht man doch kaum noch ein Headset und auch viele kleinere Handys nimmt man nicht auf den Ersten Blick wahr. Zumindest von Fremden gibt es daher doch tendenziell immer weniger schräge Blicke, bei vermeintlichen Selbstgesprächen oder Missverständnisse das sich irgendwer angesprochen fühlt.... das war vor ein par Jahren ja noch ganz anders.

Und Selbstgespräche, nein warum, ob ich mein Handy ans Ohr, nur in der Hand oder gar nicht halte, ich denke das macht keinen Unterschied und Headsets sind ja auch nicht neu. Einzig immer bessere Sprachsteuerung, aber ich denke auch da gibt es keine Berührungsängste mehr.

@Redaktion
Der integrierte Akku kann das Moto Hint zweimal aufladen ... und dann ist das Teil Müll ? da war wohl eher die Kapazität des zusätzlichen externen Akkus gemeint.
EDIT: Ok, aber mit dem Bild dazwischen, ist das doch recht unglücklich formuliert/formatiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

grossmaul

Ensign
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
173
Die erinnern mich an die gefährlichen blinkenden Ohrstöpsel aus der Zukunft bei Doctor Who
 
H

highks

Gast
Und Selbstgespräche, nein warum, ob ich mein Handy ans Ohr, nur in der Hand oder gar nicht halte, ich denke das macht keinen Unterschied und Headsets sind ja auch nicht neu.
Also die meisten Leute, die ich mit Headset telefonieren sehe, halten ihr Telefon demonstrativ vor sich hoch, weil sonst eben doch jeder blöd hinguckt und erst mal denkt, da führt jemand laute Selbstgespräche :p

Aber das wird sich je nach Verbreitung solcher neuen Gadgets schon noch ändern - eine Person mit Handy am Ohr oder in der Hand war ja vor 15 Jahren auch noch fast eine Sehenswürdigkeit, während man sich heute schon wundert, wenn junge Leute kein Handy in der Hand oder am Ohr haben!
 

steve127

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
667
Hm, das ist vermutlich nicht so gesund die strahlungsquelle direkt im ohr zu tragen. Selbst bei ganz kleiner sendeleistung. Mal die Daten abwarten.
 

MilchKuh Trude

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.671
Also wenn ich mir so überlege wie "gut" die Sprachsteuerung so funktioniert sehe ich eine gewaltige Enttäuschung auf die Nutzer zukommen. Derzeit ist das so ungenau, vor allem bei Texten. Ich dachte, das wär super beim Autofahren. SMS Schreiben ohne zu tippen. Einfach Handy in der Halterung, Sprachsteuerung an. Aber schon beim "SMS an Andreas senden" steigt der Bock aus. Das sagste dann zehnmal, bis er es eventuell erkennt. Danach dann der Text. Auch mehrere Versuche. Nee, ich verzichte. Schick sieht es aus und wer meint, er kommt damit klar solls ruhig kaufen.
 

Hinde

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
57
Auto fahren ist auch schwieriges Terrain für Spracherkennung, da man immer das Rauschen von Straße und Motor im Hintergrund hat.
 

drago-museweni

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.587
Naja das ist nicht für mich ist mir zu Blöd mit Knopf im Ohr rumrennen, spreche nur für mich nicht das wieder jemand heult.

Hat Motorola keine infos zu evtel Tablets die vielleicht nächstes Jahr folgen sollten fände ich interessanter aber da scheint man nichts zu hören auf der IFA.
 
U

Uftherr

Gast
Zum Telefonieren ist das Ding praktisch, wenn man riesige Smartphones wie das Note hat und es nicht am Ohr halten will.
Aber dieses Google Now ist nicht mehr als eine nette Spielerei, das braucht doch keiner.
 

Falkenhorst92

Ensign
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
166
Google Now kann man auch erlernen. Es gibt im Netz Übersichten mit allen möglichen Sprachbefehlen. Ich nutze es ziemlich häufig um kurz eine Erinnerung für später zu erstellen oder einen Kalendereintrag zu machen.
Bis die Sache intuitiv ist und man einfach losbrabbelt ohne sich über die vorgesehenen Befehle Gedanken zu machen braucht es noch etwas.
Btw wurde im Artikel explizit die Motorola Sprachsteuerung erwähnt. Vielleicht kann die schon mehr.
 

setnumbertwo

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
879
Ich finds cool, dass hierfür der Grundstein gelegt wird, vor allem wenn die Rechner in der Hosentasche immer Laustungsfähiger werden, so wird auch die Sprachsteuerung immer ausgefeilter. Freu mich schon auf meine Scarlett Johansson im Ohr ;-)
 

tochan01

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.697
nette idee als reiseführer, navi usw. jedoch für ständig im ohr lassen nicht so dolle.... will man es bennutzen für ein telefonat was man bereits führt, stelle ich es mir etwas fummelig vor das teil mit einer hand aus der box zu bekommen. bei einem kabelgebundenen baumelt das ja meist schon neben dem kopf und man kann es einfach einstecken.

vor prüfungen müssen die schühler sich stopfen ins ohr stecken und sobald einer nach beginn entfernt wird, geht nen alarm an ;)
 
Top