Multimedia PC für 800-1.000 €

peter378

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
13
Achtung: Nachdem mein altes Thema geschlossen wurde, hab ich hier mal den ersten Beitrag reinkopiert - die anderen Beiträge kommen dann gleich unten...
https://www.computerbase.de/forum/threads/vorschlag-desktop-multimedia-pc-1-000-eur-so-in-ordnung.1532595/


Hallo,

ich hatte schon mal versucht, einen PC zusammenzustellen, leider kamen aber keine Antworten mehr. Deswegen hier ein neues Thema, vielleicht haben die vielen Änderungen abgeschreckt?

Nachdem mein aktueller Laptop viel zu lahm wird, bin ich auf der Suche nach einem neuen Rechner. Da ich nun nicht mehr so mobil sein muss, würde ich mir gerne einen normalen PC anschaffen anstatt eines Laptops.

2. Preisspanne?

Anfangs weniger eingeplant. Weil ich den PC dann jedoch wieder 5 Jahre verwenden will, liege ich mit ~1.000 € wahrscheinlich etwas realistischer bzgl. meiner Erwartungen...
Wichtig ist auch, dass ich ihn für Österreich kaufen will und er dementsprechend hier gekauft / günstig bestellt werden soll.

3. Verwendungszweck?

a) Bild-/Videobearbeitung (Adobe Lightroom, GoPro Software für Videos, diverse HDR Programme)
b) Büroarbeiten (Office)
c) Speicher

Spiele derzeit nicht, sollte evtl. einfach nachrüstbar sein, falls mir doch mal danach sein sollte (aber eher unwahrscheinlich)

4. Was ist bereits vorhanden?

Vom PC selbst nichts, da ich in den letzten Jahren nur Laptops hatte.
Maus + Tastatur + Monitor + externe 4TB-WLAN Festplatte wird weiterverwendet.
Lautsprecher werden von 5.1 System verwendet - hierfür Bluetooth notwendig.

5. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?

Nutzungszeit etwa 5+ Jahre. Geplante Aufrüstung nach ein paar Jahren im Idealfall nur mehr RAM bzw. zusätzliche Festplatte.

6. Besondere Anforderungen und Wünsche?

PC sollte leise sein, da er im Wohnzimmer steht.
Monitor verwende ich nur einen, falls ein 2. noch möglich wäre, kann das natürlich auch nicht schaden.
Marke etc. ist egal, sollte eher unauffällig sein (schwarz?), steht unter dem Tisch und soll nicht auffallen - Farbe aber kein Kriterium.
Anforderungen: Bild- und einfachere Videobearbeitung, Datenablage, Internet, evtl. Musik abspielen.

Mindestanforderungen:

250 GB SSD
Mind. 2 TB Festplatte für Daten
16 GB RAM
4 Core
Slots für Speicherkarten (SD etc.)
Blu-Ray oder DVD Brenner
Bluetooth
WLAN



7. Zusammenbau/PC-Kauf?
Mittlerweile aufgrund des Preisunterschieds wahrscheinlich Zusammenbau.

-------------------------------------


Hier mal mein aktueller Vorschlag bzgl. Zusammenstellung (inkl. leider schon etwas über den € 1.000):
http://geizhals.at/eu/?cat=WL-605702...6e2b53fed0f09c

Was haltet ihr von dem Vorschlag?

Ein Kollege hat mir auch noch einen Vorschlag zusammengestellt - einige Dinge davon hab ich bereits übernommen:

http://geizhals.at/eu/?cat=WL-606411...d92283e66cc716
(Achtung: Hier fehlt Windows + ein DVD-Brenner)

Was sagt ihr hierzu?
Ist eine SSHD Festplatte den Aufpreis wert?
Und ist die 4x so schnelle SSD den kleineren Speicher wert?
Welche Prozessorgeschwindigkeit ist auch in einigen Jahren noch ausreichend?
Und benötige ich wirklich so ein teures Motherboard oder kann ich Bluetooth + Wlan nicht einfach über Adapter dazunehmen?
Welcher Lüfter ist empfehlenswert und welche Stärke + Zertifizierung fürs Netzteil?


Wie ihr seht, bin ich relativ weit weg von den aktuellen Entwicklungen und würde mich über etwas Input von euch freuen Wichtig ist mir aber wie gesagt, dass berücksichtigt wird, dass ich mir nicht in 2-3 Jahren einen neuen PC kaufen will, sondern dass der etwas hält (deswegen zB evtl. 64 GB RAM Kompatibilität für Motherboard, Prozessor etc.). Und natürlich, dass die Teile alle zusammenpassen - das kann ich auch nur schwer beurteilen.

Vielen Dank schon mal - wenn ihr noch mehr Infos braucht, gerne!
 
Zuletzt bearbeitet: (Anderes Thema wurde geschlossen)

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.878
Zuletzt bearbeitet:

Spawn182

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
615
Ich würde einen Skylake i5-6600K als Basis nehmen, diesen kannst du später, wenn das System zu langsam wird noch etwas übertakten. Beim Viedeoschnitt hilft eine schnelle CPU und auch beim RAM würde ich dann eher die 16 GB nehmen.

Skylake bietet bereits HDMI 2.0 Unterstützung also bist du Medientechnisch auch für die nahe Zukunft auf der sicheren Seite. Die IGP Leistung sollte für deine Zwecke erst mal reichen. Wenn es kompakt sein soll z.B. ein ASRock Fatal1ty Z170 Gaming-ITX/ac Mainboard, das hat schon einen HDMI 2.0 Anschluss. 2 x 4GB oder 2 x 8GB Ram und eine schöne SSD. Wenn es später dann doch mehr Grafikleistung werden soll steckst du ein Grafikkarte nach. Netzteil und Gehäuse nach deinem Gusto.

Insbesondere, wenn du Zukunft offen sein möchtest würde ich keinen Haswell mehr nehmen, die Plattform ist zu alt. Beim obigen Board hast du auch USB 3.1 und allen aktuellen Schnickschnack mit an Board. Wenn du flexibler sein möchtest nimm ein ATX Board.

Ich habe derzeit folgende Konfig am laufen... (kostet rund 850 EUR)
ASRock Fatal1ty Z170 Gaming-ITX/ac (Onboard HDMI 2.0 / USB 3.1 C / WiFi)
Intel Skylake i5-6600K 4 x 3,50 GHz
GeIL Dragon RAM white IC DIMM Kit 8GB, DDR4-3200, CL15-17-17-35 (GWW48GB3200C15DC)
240GB SSD SanDisk Extreme
Be Quiet Pure Power 430 Watt (völlig überdimensioniert, wenn keine Grafikkarte im System ist)
Lian Li PC-Q01B schwarz, Mini-ITX/Mini-DTX (Achtung es passt keine lange Graka in das Gehäuse)
Prolimatech Samuel 17 Kühlkörper + Noiseblocker NB-eLoop Fan B12-PS - 120mm PWM
 
Zuletzt bearbeitet:

peter378

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
13
Hallo,

zuerst mal vorab: Das andere Thema, in dem auch schon fleißig diskutiert wurde, wurde leider geschlossen. Hier hatte ich schon mehrmals geschrieben, aber es kamen keine Antworten mehr. Hab meine Antwort im 1. Post ersetzt mit der vom anderen Thema und auch die Antwort hier geändert.

Würde mich wieder über zahlreiche Beteiligung freuen!

Um noch hier die offenen Fragen aus dem anderem Thema zu beantworten:

@ WebLoBo: Monitor hat wie schon vermutet 1.920*1.080 Auflösung
@Na-Krul: Vielen Dank nochmal für deine Vorschläge - einige davon hab ich schon übernommen, über die anderen denke ich noch nach (siehe folgender Post :))



Aktuell überlege ich gerade zwischen den folgenden beiden Varianten:

Variante 1 (neuer i5 mit Motherboard + DDR4-Ram dazu):

1 x Western Digital WD Blue 3TB, SATA 6Gb/s (WD30EZRZ)
1 x Samsung SSD 850 Evo 500GB, SATA (MZ-75E500B)
1 x Intel Core i5-6600K, 4x 3.50GHz, boxed ohne Kühler (BX80662I56600K)
1 x Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-2400, CL14-16-16-31 (CMK16GX4M2A2400C14)
1 x ASUS Z170-A (90MB0LS0-M0EAY0)
1 x Samsung SH-224FB schwarz, SATA, bulk (SH-224FB/BEBE)
1 x Thermalright HR-02 Macho Rev. B (100700726)
1 x Fractal Design Define R5 Black, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R5-BK)
1 x Enermax Mighty Charger ECR501 (ECR501CU3E)
1 x Gigabyte GC-WB867D-I, PCIe x1
1 x be quiet! Straight Power 10 400W ATX 2.4 (E10-400W/BN230)
1 x Microsoft: Windows 10 Home 64Bit, DSP/SB (deutsch) (PC) (KW9-00146)

Gesamtlink - SUMME: € 1.177

Variante 2 (älterer i7 mit DDR3-Ram und Motherboard dazu):

1 x Western Digital WD Blue 3TB, SATA 6Gb/s (WD30EZRZ)
1 x Samsung SSD 850 Evo 500GB, SATA (MZ-75E500B)
1 x Intel Core i7-4790K, 4x 4.00GHz, boxed (BX80646I74790K)
1 x G.Skill Ares DIMM Kit 16GB, DDR3-2400, CL11-13-13-31 (F3-2400C11D-16GAB)
1 x MSI Z97 Gaming 3 (7918-001R)
1 x Samsung SH-224FB schwarz, SATA, bulk (SH-224FB/BEBE)
1 x Thermalright HR-02 Macho Rev. B (100700726)
1 x Fractal Design Define R5 Black, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R5-BK)
1 x Enermax Mighty Charger ECR501 (ECR501CU3E)
1 x Gigabyte GC-WB867D-I, PCIe x1
1 x be quiet! Straight Power 10 400W ATX 2.4 (E10-400W/BN230)
1 x Microsoft: Windows 10 Home 64Bit, DSP/SB (deutsch) (PC) (KW9-00146)

GESAMTLINK - SUMME: € 1.250

Variante 1 ist halt später mal theoretisch erweiterbar auf 64 GB und wahrscheinlich für die Zukunft besser gewappnet, wenn man den PC länger verwenden will.
Variante 2 hingegen ist aufgrund der hohen Taktfrequenz anscheinend besser für Videobearbeitung etc.

Was ist eure Meinung dazu?
Geht besonders um Prozessor, RAM und Motherboard. Wenn euch aber noch was anderes auffällt, das absolut nicht zusammenpasst, bitte auch melden.
Und falls man doch noch ein bisschen was sparen kann, würde ich mich natürlich auch freuen - muss kein absoluter High-End PC sein! Und Richtung € 1.000 würde ich mich schon wohler fühlen :)

Vielen Dank schon mal an alle, die sich wieder an einer Diskussion beteiligen!
 
Zuletzt bearbeitet: (Variante 2 hatte noch doppelte Einträge)

Blastoise

Ensign
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
170
In deiner 2ten Variante hast du zwei Motherboards gelistet.
Einmal das MSI Z97 Gaming 3 und einmal das ASUS Z170-A. Der Intel Core i7-4790K (Sockel 1150) wird nicht auf das ASUS MoBo passen (Sockel 1151).
Falls beide Boards in die Rechnung deiner 2ten Variante eingeflossen sind, solltest du durch das Entfernen des Asus etwas sparen.

Edit:
Falls es nicht unbedingt eine Win 10 DVD sein muss, könntest du durch den "billigeren" Erwerb von Win 7 oder 8(.1) anschließend auf Win 10 upgraden.
 
Zuletzt bearbeitet:

peter378

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
13
In deiner 2ten Variante hast du 2x Motherboards gelistet.
Einmal das MSI Z97 Gaming 3 und einmal das ASUS Z170-A. Der Intel Core i7-4790K (Sockel 1150) wird nicht auf das ASUS MoBo passen (Sockel 1151).
Falls beide Boards in die Rechnung deiner 2ten Variante eingeflossen sind, solltest du durch das Entfernen des Asus etwas sparen.
Danke für den Hinweis - hatte ich vergessen rauszulöschen (ebenso den 2. RAM), da ich zuerst die Einzelliste kopiert hatte, bevor ich die Gesamtliste erstellt hatte . Preis war direkt von der Geizhals Liste - hat also leider zu keiner Reduktion geführt...
 

Blastoise

Ensign
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
170
Beide Systeme gefallen mir recht gut.
Habe hier oft im Forum gelesen, dass vor allem im Bild- und Videobearbeitugsbereich Hyperthreading vorteilhaft sein soll. Würde deswegen in deinem Fall eher auf den i7 setzen.
 

Na-Krul

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
14.908
Genau so sieht es aus. Die 5% die Skylake beim gleichen Takt schneller als Haswell ist reißen nix raus. Der 4790K ist schon deutlich höher getaktet und lässt sich meist auch besser übertakten. HT hingegen bringt noch mal 30% mehr Leistung, da kann der Skylake i5 nicht mithalten. Du musst also den i7-6700 als Gegenspieler nehmen, und der ohne "K" ist deutlich niedriger getaktet und daher langsamer, der mit "K" ist seit Wochen schlecht Lieferbar und das wird sich wohl dank der Schwierigkeiten die Intel mit der 14nm Fertigung hat so schnell nicht grundlegend ändern.
 

peter378

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
13
Hallo,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten! Der Trend geht wohl recht eindeutig Richtung Variante 2 :)

Was mich noch etwas zögern lässt: Ist das auch die ideale Variante für einen Horizont von 5-7 Jahren?
Also DDR3 statt DDR4 und das Motherboard, das nur bis 32 GB statt 64 GB RAM unterstützt?

Und: Was würdet ihr als Alternative vorschlagen, wenn ich eher Richtung € 1.000 gehen würde? Wäre das dann eine komplett andere Aufstellung oder wo würdet ihr sparen?

Aja, ich bekomme als Student jetzt wahrscheinlich eine gratis Windows 8.1 Version - die kann man ja dann auf Windows 10 upgraden, oder? Dann würde ich bei beiden Varianten nochmal sparen :)
 

WebLobo

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.680
Dammed - Glaskugel gerade in der Werkstatt :(

Ja - Upgrade wäre angebracht


32GB reichen auch noch in ein paar Jahren
 

Blastoise

Ensign
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
170
Du brauchst nicht zögern. Die gewünschte ideale Variante für einen bestimmten/gewählten Zeitraum, gibt es in dem Sinne nicht wirklich. Denn wie WebLobo schon schreibt, was in (naher) Zukunft reichen wird und was nicht, kann dir keiner genau beantworten. Was jedoch sicher ist, dass das System jetzt seine Arbeit gut verrichten wird und das sollte doch für's Erste genügen. (Es sollte mit der Zusammenstellung eigentlich schon die nächsten Jahre gut laufen).

Alternativ würde ich Zurzeit auch für 1000€ nicht viel ändern, da der "Mehrwert" nicht unbedingt viel spürbar ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

peter378

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
13
Danke für eure Antworten!

Dann wird's höchstwahrscheinlich Variante 2 werden - muss noch schauen, ob ich alles einfach bekommen kann.

Hier wäre dann die finale Liste um € 1.140.


Dann bleiben eigentlich nur mehr 2 Themen offen:
  • Hier passen jetzt alle Teile zusammen, keine fehlenden Plätze im Gehäuse etc.?
  • Benötige ich sonst noch irgendein Zubehör?
    Sind da alle Kabel etc. dabei? Hätte gerne gleich alles auf einmal bestellt, damit ich dann nicht erst beim Zusammenbauen draufkomm, dass was fehlt.
 

Captain R

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.973
Deine Zusammenstellung sieht gut aus so ;-)
 

peter378

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
13
Danke nochmal an alle für die Hilfe, Bestellung wurde soeben aufgegeben :)
 

peter378

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
13
Hallo,

hab mittlerweile die Teile erhalten und bin beim Zusammenbauen.
Jedoch hat das Mainboard nur einen USB3 Steckplatz - und ich würde sowohl für das Gehäuse als auch für das Kartenlesegerät einen Platz benötigen. Kann man das noch irgendwie erweitern?
 

Na-Krul

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
14.908
Falls du das Board nicht tauschen willst: Du kannst die Frontanschlüsse des Gehäuses mit einem Adapter an den Usb2 Anschluss anschließen: http://geizhals.de/inline-interner-pin-header-usb-2-0-usb-3-0-konverter-33449i-a1214222.html. Wenn du volle Usb3 Geschwindigkeit willst musst du eine Karte wie z.B. die http://geizhals.de/i-tec-pce22u3-a961049.html einbauen.
Falls du das Board tauschen willst hat z.B. das http://geizhals.de/asrock-fatal1ty-z97-professional-90-mxgue0-a0uayz-a1111277.html auch intern genug Anschlüsse.
 

peter378

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
13
Danke für die schnelle Antwort!

Die beiden USB2 Anschlüsse sind leider auch bereits alle belegt (Frontanschluss Gehäuse + Card-Reader).

Hab jetzt auch die WLAN-/Bluetooth Karte eingebaut und die braucht ebenfalls nochmal einen USB 2 Anschluss.

Gibt es auch eine Karte, die intern noch 1x USB 2.0 und 1x USB 3.0 hat? Die externen Anschlüsse sind egal, da habe ich genug.

Mainboard-Tausch will ich vermeiden, hat lange genug gedauert, das alles zu verkabeln und dann verliere ich wieder viel Zeit, bis alles geliefert wird :/
 
Top