Nach einer gewissen spielzeit fängt es an zu ruckeln (stuttering und Tearing)

nightl1fe

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
253
Hallo leute,

ich habe ein problem mit meinem selbst zusammengebauten PC.
Nach einer gewissen spielzeit fängt es an leicht zu ruckeln (stuttering), ungefähr nach 1-2 stunden. Und der Bildschirm flickert auch leicht. Spiele wie pugb, oder fifa 19.
Es ruckelt so, dass es nichtmehr spielbar ist. Aber wenn ich den PC neustarte, dann geht es wieder für 1-2 stunden lang, so wie es sein sollte.
Ich habe schon sämtliche Einstellungen versucht aber es hilft nichts. Ich habe auch verschiedene Kabel getestet mit HDMI oder Displayport, das Problem bleibt trotzdem.
Bei den Treibern meldet das Windows, dass die neusten Triber installiert sind.
Woran könnte es liegen, hat jemand irgendwelche Ideen?

Irgendetwas stimmt mit dem PC nicht.

Die infos zu meinem PC:
CPU: intel i7-8700k (auf standardeinstellungen)
Mainboard: Asrock z370 extreme4
GPU: Saphire pulse Radeon vega 56
RAM: G.skill Aegis 2x8 GB 3000MHz (xmp profil geladen)
CPU kühler: Thermalright HR-02 Macho rev. B
2 SSD's: 1. - 250gb auf der ist das Windows, 2. 1TB - auf der sind die spiele.
Monitor: HP 27xq (Einstellungen: 144hz, 1440p, game mode)
Netzteil: Seasonic Focus plus gold 650Watt
Windows 10 pro n

Temperaturen: 50-70°C und Auslastungen der CPU: ungefähr 50% und GPU: ungefähr 50-100 % .
 
Zuletzt bearbeitet:

L@Zy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
425
temperaturen im auge, klingt bei dem setup zwar nicht dannach das es probleme gibt aber mal überprüft?
gehäuselüfter verbaut? evtl hitzestau?

sind es vielleicht m2 ssd´s? die über der grafikkarte sitzen? evtl drosseln ja die, da diese sehr gern mal warm werden.. wenn nicht zu warm...
 

H3llF15H

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.376
Ich könnte schwören das selbe Problem vor ein paar Tagen hier schon mal gelesen zu haben. Der Text war ebenfalls sehr ähnlich geschrieben :confused_alt:
 

nightl1fe

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
253
@L@Zy Temperaturen: 50-70°C und Auslastungen der CPU: ungefähr 50% und GPU: ungefähr 50-100 % .
Das mit dem Hitzestau ist eine gute Idee. Das werde ich mal testen. Lüfter sind drinnen.

@H3llF15H Ich habe so einen Thread schonmal verfasst aber das war vor ein paar Monaten.

Sonst noch Ideen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
@H3llF15H jep das Problem gabe es so ähnlich die Tage 2 Mal:
PC laggt, trotz guter Komponenten und
Plötzlicher Leistungsverlust mit Core i5 3470

In beiden Fällen war es Überhitzung durch nicht richtig sitzende Kühler.
Um das im betreffenden Fall zu sagen haben wir aber ein wenig dürftige Infos.

Wurde das System in letzter Zeit mal transportiert oder auseinander und wieder zusammen gebaut?
Wie sind die Temperaturen im System? Welche Lüfter sind wie verbaut und funktionieren alle?
Funktioniert der CPU Lüfter überhaupt?


Edit:
@L@Zy Temperaturen: 50-70°C und Auslastungen der CPU und GPU: ungefähr 50 % .
Das mit dem Hitzestau ist eine gute Idee. Das werde ich mal testen. Lüfter sind drinnen.
Was für Lüfter? 50-70° im Idle oder unter Last? Wenn unter Last wie lange lief die Last?
 

Butzi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
932
Bzw was hast du den für ein Netzteil? Oder überlese ich das
 

L@Zy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
425
jupp mind 2 gehäuse lüfter? vorn rein hinten raus? und evtl ja ssd kühler? sind es denn nun m2 ssd´s?
ist es unter last 50-70 grad?
bitte wirklich bissel mehr infos raus geben... helf ja gern :)

zum netzteil, unabhängig welches, würde ich es fast ausschliessen, da es 2 std rockstable scheint...
tippe wirklich auf temperaturen, denn wenn es ja 5 min dauert, bis die anwendungen zu sind, runter fahren, neu starten, dann wieder anwendung starten und dann ingame laden usw... da kann schon 5-10 grad unterschied entstehen der sich langsam wieder aufbaut... bzw bezüglich ssd merkt man es ja nur beim laden usw.. und halt dann wenn wirklich mal traffic ansteht...
Ergänzung ()

mal vielleicht hw montior 64 installieren, den laufen lassen, mal die zeit spielen bis das phänomen auftritt und dann mal die max temps von allen komponenten ansehen, also auch von den ssd´s und allem was eben so angezeigt wird... dazu vielleicht noch gpu z mal den monitor im hintergrund laufen lassen und da mal die temps und taktraten im verlauf ansehen...
 
Zuletzt bearbeitet:

nightl1fe

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
253
@Kombra Der PC wurde in letzter Zeit transportiert zum reparieren und anschauen. Wegen dem gerade oben erwähnten Problem. Aber das Problem ist immer noch da.
Lüfter sind diese: gehäuselüfter

@Butzi Netzteil: seasonic 650watt

@L@Zy es lüftet hinten raus. Was ich noch dazu sagen kann, die luft kommt mir wirklich sehr warm vor.
Wenn ich spiele wird es ungefähr 60-70°C
 

Butzi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
932
@Kombra das wurde dazu editiert.
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
@nightl1fe Na ja 1 x 140mm in der Front machen jetzt den Bock bei der Belüftung nicht fett.....

Da gehören mindestens 2 x 140mm in die Front und zwar solche die auch ein bissl Luft durchschaufeln. Schaut mir sowieso recht eng da vorne aus was die Belüftung angeht....aber das ist bei Silent Gehäusen ja leider öfter so. :(


P.S.: Zwei Noctua NF-P14 könnten da eventuell helfen.
 

nightl1fe

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
253
@Kombra okey, das werde ich morgen versuchen.

Kann ich vielleicht meine jetzigen einstellen, dass die besser oder höher drehen?
Weil ich kenne mich mit dem Fach nicht so aus.
 

Fuchiii

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.870
50 bis 70 Grad CPU vermute ich. Wie sehen die Temperatur von Grafikkarte und Mainboard aus?
Werden vllt die Spannungswandler heiẞ?
 

nightl1fe

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
253
Ich habe festgestellt, dass es mit dem Hitzstau zu tun hat. Ich werde mir einen 3. Lüfter dazukaufen und euch noch einmal genau bescheid sagen.

Danke euch schonmal für eure Antworten.
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
@nightl1fe meine persönliche Empfehlung wäre alle drei Lüfter rauszuschmeißen und diese durch 3 identische zu ersetzen. Bspw. 2 x Arctic F14 für die Front und 1 x Arctic F12 für den hinteren 120mm Platz
Oder 2 x be quiet! Pure Wings 2 120mm PWM für die Front und 1 x be quiet Pure Wings 2 120mm PWM für hinten.

Die sind kaum vergleichbar mit den Standardlüftern und sollten eigentlich einen guten Airflow im Gehäuse gewährleisten können.

Ich hatte in einem Gehäuse, das deinem sehr ähnlich ist, die Lüfter durch 3 x 120mm be quiet! Silent Wings 3 ersetzt und danach waren die Temperaturen mehr als in Ordnung.

Alternativ wäre ein etwas luftigeres Gehäuse zu überlegen. Oder du stattest die Vega direkt mit einer AIO Wakü aus......die Lüfter wären aber wohl die einfachste Lösung erstmal. :D
 

nightl1fe

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
253
Ich habe erstmal meine vorinstallierten Lüfter auf "volle Umdrehung" geschaltet im Mainboard Bios. Das hat schonmal sehr geholfen. Und den CPU Lüfter habe ich auf "performance" gesetzt, weil ich jeden Tag spiele.

Ich werde es mal versuchen, noch einen 3. Gehäuselüfter zu installieren. Dann sollte es schon funktionieren.

@Kombra Seitdem ich die Einstellungen im BIOS geändert habe für "volle Umdrehung und performance" musste ich heute kein einziges mal meinen PC neustarten.
 
Top