News Netzabschaltung: 2025 spielen 3G und 2G kaum noch eine Rolle

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.389
#1
Im Zuge der Markteinführung von 5G werden ältere Mobilfunktechnologien wie 3G und 2G nur noch eine untergeordnete Rolle spielen. Bei den Mobilfunkanbietern ist davon auszugehen, dass die bisher belegten Netzkapazitäten für LTE und 5G freigegeben werden. Bis 5G 2G eingeholt hat, wird es aber noch rund acht Jahre dauern.

Zur News: Netzabschaltung: 2025 spielen 3G und 2G kaum noch eine Rolle
 

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.496
#2
Tja, mit Verteilung von flächendeckendem Glasfaser inkl. Passendem WLan bräuchte man in Städten nicht mal mehr LTE und könnte das auf die ländlichen Gegenden fokusieren ;)
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.519
#3
in der schweiz wird 2G/3G 2018-2020 komplett abgestellt.... da die kapazitäten für 4G gebraucht werden, telekom wills laut nem letztjährigen artikel auch 2020 machen.
 
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
4
#4
Hm bedeutet also das ich mein Handy Spätestens 2025 wieder Wechseln müsste wen nicht flächendeckend LTE verfügbar wäre weil 5G kann mein Top aktuelles S8+ nicht.
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.023
#5
Da bin ich ja mal gespannt, bei mir im Kaff hab ich mit Eplus viel 3G und teilweise nur E, mit Vodafone gar keinen Empfang und mit Telekom viel E und an manchen Stellen LTE.
Wahrscheinlich läuft es dann nach der Abschaltung so ab, das man nur noch E hat...
 

RedXon

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.060
#8
Genau das ist ja dann die Idee. Mit den freiwerdenden Frequenzen, die jetzt noch von 2G und 3G benutzt werden, kann mehr LTE geschaltet werden, welches dann hoffentlich grössere Reichweite errreicht und alles abdecken soll. In der Theorie, wie es dann aussieht wird sich zeigen müssen.
 

eRacoon

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.667
#9
Und wann kommen endlich die passenden bezahlbaren Tarife... da hängt DE immer noch Meilen weit hinter allen EU Ländern.
Wo man hier noch 20€ für 2GB zahlt bekommt man in anderen Ländern für 10€ 20GB einfach nur traurig.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.734
#10
3G wird ja durch LTE ersetzt, sollte also ein Vorteil für die Landbevölkerung sein.

Es müsste aber auch eine Technologie entwickelt werden, die LTE Telefonie einfacher möglich macht, für alle Geräte.
 

yast

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.790
#11
Hm bedeutet also das ich mein Handy Spätestens 2025 wieder Wechseln müsste wen nicht flächendeckend LTE verfügbar wäre weil 5G kann mein Top aktuelles S8+ nicht.
5G wird 2G/3G nicht ersetzen was großflächige Abdeckung angeht, stattdessen wird dort 4G zum Einsatz kommen. Stationen mit zurzeit 2G/3G only werden wohl im Zuge der Abschaltung auf 4G aufgerüstet werden.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
337
#12
Wenn es nicht mal klappt, ländliche Regionen ausreichend auszubauen und man teils innerhalb weniger Meter zwischen E und 3G hin und her wechselt, weil entweder Handy oder Mast nicht korrekt senden oder empfangen - dann besucht man erst gar nicht von 5G anfangen. Allein hier im Großraum um Bad Kreuznach ist nur bei der Telekom alles relativ gut abgedeckt. Bei O2/E+ ist alles mittelmäßig und Vodafone ist absolut schrecklich. Teils ganze Städte ohne Empfang. 4G ist bei allen Anbietern nahezu nirgends zu finden.
Werben lässt es sich mit Geschwindigkeit immer gut, aber mal mehr als 2GB in bezahlbaren Verträgen mit gutem Netz - das gibt es hier in DE nirgends.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
547
#13
Ich habe Angst!
Bei mir zu Hause in einer Stadt mit 60.000 Einwohnern habe ich im und um das Haus nur Edge.
Ich habe bei der Telekom ja so schon teils Funklöcher, die würden deutlich größer werden..
Vielleicht sollte Telekom erst einmal großflächig LTE ausbauen. Da wird mir übel.
 
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
3.840
#14
Erst mal sollten Sie 4G im D1 und D2-Netz auch außerhalb von direkten Vodafone und Telekom-Verträgen freigeben - Ich habe keine Lust zu O2 wechseln zu müssen um endlich einen LTE-Vertrag zu kriegen..
 
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.622
#16
Schon 2020 will Vodafone 3G abschalten?
Das sind ja nur noch 2 Jahre.
Was ist mit den ganzen Tarifen, die im D2 Vodafonenetz sind und nur 2G und 3G Zugang haben? Wie z.B. Klarmobil und otelo.
Die müssen ja dann zwangsläufig alle automatisch auf 4G LTE umgestellt werden.
Sollte man daher vorher noch einen günstigen Tarif bei denen abschließen?:rolleyes:
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.621
#17
Erst mal sollten Sie 4G im D1 und D2-Netz auch außerhalb von direkten Vodafone und Telekom-Verträgen freigeben.
Beide haben verlauten lassen, die Telekom und auch Vodafone, dass man sich dazu entschlossen habe, 4G nicht an die verbimmler frei zu geben. Wer 4G möchte, wird bei der Telekom und Vodafone auf Direktverträge angewiesen sein.

Der Zustand könnte sich mit der Abschaltung von 3G ändern aber dann vermutlich wohl über die Bandbreite geregelt. Ich könnte mir vorstellen, dass die Telekom den verbimmlern max 2-5 Mbit im LTE frei gibt. Bis dahin vergeht aber noch viel Zeit.

O2 macht es ja nicht aus Freundlichkeit. O2 macht es wegen den Vorgaben durch die E Plus Übernahme. Hier hat sich Drillisch einen wirklich guten Deal geangelt und jetzt an 1 und 1 verkauft, durch die Übernahme der Drillisch durch 1 und 1.

Dieser Vertrag ist aber auch begrenzt. Irgendwie 2025 oder so. Dann müssen die Kapazitäten auch bezahlt werden und ich denke nicht das O2 das dann billig abgeben wird.

Bin gerade hier in Frankfurt. Das O2 LTE ist hier an Bahnhöfen und Bürostädten doch recht stark. Speedtest ergibt 15-25 Mbit in den Hauptzeiten und über 50 Mbit in den Nebenzeiten ab 19 Uhr. Also da kann ich mich nicht beklagen.

Ich habe keine Lust zu O2 wechseln zu müssen um endlich einen LTE-Vertrag zu kriegen..
Musst du ja nicht. Kannst ja zur Telekom oder Vodafone direkt wechseln.

Verbimmler werden auch weiter kein 4G bekommen, bei den beiden. Ja, vielleicht mit Abschaltung aber vermutlich dann gedrosselt und das stark. So meine Vorhersage.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
3.957
#19
Die müssen ja dann zwangsläufig alle automatisch auf 4G LTE umgestellt werden.
Das ist eine sehr gute Frage! Ich selbst habe seit drei Jahren Jahren einen Vertrag bei Drillisch bzw. DeutschlandSIM. Da habe ich nur 2G und 3G im Paket. Was kommt dann? Bleibt es bei bis zu 21 MBit/s und mit EDGE ist man somit fein raus?

XShocker22
 
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
996
#20
Soso... was die alles machen wollen.
Dass die Investitionen aktuell auch nur in LTE und künftig dann in 5G fließen ist ja irgendwie klar.
Ich vermute dann mal, dass die Telekom die eigenen Verträge um 5G erweitern wird und Congstar
dann endlich mal Zugriff auf LTE bekommt - ansonsten kann man bei denen dann bald nur noch telefonieren. :D
 
Top