netzteil für neue graka zu schwach?

Registriert
Sep. 2006
Beiträge
176
servus.

habe mir jetzt die 1950gt geleistet.

und jetzt gibt es ein problem:


bei 3D anwendung ab dem punkt wo das bild sich aufbaut bzw. spätestens wenn sehr helle szenen sind , klingt sich meine maxtor aus(versucht immer wieder an zu gehen und dann wieder aus, schreckliche geräusche:freak:), die an am selben kabelstrang wie die karte(2anschlüsse) ist. als vorher die kabel mit einer anderen platte an einem strang waren ging es mit der genauso.

ist ein Levicom 350 , 15A auf der 12v

ich schätze es ist zu schwach? wenn ja , welches ist zu empfehlen? lautstärke ist mir nicht soo wichtig. die kosten sollten sich aber in grenzen halten ..

gruß

:freak:
 
Also ich hab' jetzt auf die Schnelle keine exakten Angaben zur empfohlenen Mindestleistung des Netzteils auf der +12 V-Schiene für diese Graka gefunden, aber da der Stromverbrauch etwa auf 1900 GT-Niveau liegen dürfte und ein System mit dieser GRaka beim CB-Test nur ca. 10 % weniger Leistung unter Last benötigte als eine X 1900 XT, für die ATI mind. 30 A @ 12 V empfiehlt, bin ich eigentlich zu 99 % sicher, dass Dein NT jedenfalls auf der +12 V-Schiene zu schwach für Deine Graka ist :( - zumal die Levicom-Netzteile, zumindest die preisgünstigeren, auch nicht zu den stabilsten und hochweertigsten gehören :rolleyes:

Du hast jetzt zwei Möglichkeiten: Entweder, falls es eine PCIe-Karte ist, Du kaufst Dir zur Unterstützung Deines NT das separate Grafik-Netzteil von Thermaltake, wofür Du allerdings vorne im Gehäuse einen freien 5,25"-Schacht benötigen würdest; oder Du steigst gleich auf ein stärkeres Netzteil um, das sollte dann aber mind. 25 A an +12 V leisten! Mit am günstigsten und bestimmt sehr empfehlenswert wäre da z.B. das ganz neue Corsair VX 450 W , mit dem Du sogar noch Leistungsreserven für eine noch stärkere GraKa (bis hin zu 8800 GTX oder HD 2900 XT) und/oder CPU hättest :)

LG N.

edit: gehört aber eigentlich in den Sammelthread ;) !
 
Zuletzt bearbeitet:
oh vielen dank für die ausführlich antwort. werde morgen losgehen und mir ein neues besorgen (das sind leider ungeplante ausgaben) .

weitere anschaffungen sind nicht geplant , mein system ist wie du sehen kannst bald richtung auslauf-model.

___

sorry hatte nicht drauf geachtet auf das sammelthema :/
 
Zuletzt bearbeitet:
noch so zur information: levicom , lc-power , etc. stellen "minderwertige" netzteile her...
deswegen stimmen die angegebenen 350 watt garantiert nicht, ganz zu schweigen von den wahrscheinlichen spannungsschwankungen dieser guenstigen netzteile.
kauf dir lieber ein markennetzteil und lies ein paar reviews und tests ;)
wuerde bei nem netzteil nicht unter 65euro ausgeben

liebe gruesse
benni

EDIT: was ich eigentlich sagen wollte :D ... --> eigentlich sollten 350watt schon reichen, aber es kommt halt auf die leistungsfaehigkeit auf dauern an und die ist bei so guenstigen teilen meist nicht so richtig
 
Zuletzt bearbeitet:
benni87 da bist du flasch gewickelt, Levicon stellt sehr gute NTs her.

also am NT kann es eigentlich nicht wirklich liegen, kumpel hat auch eine X1950GT mit einem billigen PCE 350W nt oder wie das heisst im betrieb.
 
@Nobbi56 eine X1900XT brauch mit Sicherheit keine 30A auf der 12V.
Das hast du auch in deinen eigenen Post schon erkannt ? als du von einen neuen netzteil von mind 25 A geredet hast?!.

Ich kann nur sagen ich hab 24A auf der 12er und die X1900XT sowie der Rest fühlt sich sehr wohl,selbst wenn der Opteron sich noch 100Watt mehr gönnt (wenn Übertaktet bis zum Anschlag xD).

@Topic ich denke auch das ein 350Watt Netzteil hier zu schwach ist , zu empfehlen sind Markengeräte 400-450Watt sollten dicke reichen.
 
Levicom kann man durchaus mit LC-Power vergleichen.

Gut, es kommt vor allem auf die Serie an, aber von Levicom ist momentan nur abzuraten.

http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/35nts/32.shtml
http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/35nts/34.shtml

Vielleicht täusche ich mich, weil ich noch nicht so sehr viel über den Hersteller gelesen habe, aber wenn gleich bei 2 Modellen die 3,3V und 5V Schiene einbricht und die von 66% Effizienz sprechen bei 80% Auslastung, weiß ich nicht, wie man das gut finden kann.
 
also ich habe Levicom schon oft verbaut, vorteil war komplett modulare kabel, man konnte alles abstecken, man kann an das NT eine Fan Controll Pannel anschliessen, verarbeitung top und stabil.

vieleicht gibt es ein paar günstige serien von den die nicht gut sind.

die letzten die ich verbaut habe waren die 450W für 100€ genau bezeichnung weiß ich gerade nicht.

naja aber 350W reichen, das zieht ja gerade mal mein system.

edit: diese hier sind recht gut, von denen hatte ich auch gerade gesprochen http://www.levicom.de/m-power.html dazu die M Controll dran http://www.levicom.de/m-control.html ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Hmm, was waren das denn für Serien von Levicom, die Du verbaut hast?
Bzw. da Dir der Name nicht einfällt, hast Du vielleicht eine genauere Beschreibung?
 
Was ich lustig finde:
1 Test in dem ein Levicom grottig abschneidet von Planet 3D Now.
Hier ein Test, wo es durchschnittlich/mittelprächtig abschneidet (genanntes M-Power) und manche Userberichte, die sehr positiv sind.

Klingt sehr durchwachsen und scheint tatsächlich serienabhängig zu sein.

Edit: Wir haben den gleichen Test verlinkt.:D
 
Man muss wohk bei Levicom offenbar mehr wie bei anderen Herstellern in der Tat nach versch. Serien differenzieren bzw. auch mit einer beträchtlichen Qualitätsstreuung rechnen:

In diesem aufwendigen Mammut-Test von 105 Netzteilen waren auch 4 Levicom vertreten. In dem test wurd jedes NT mit einer Gesamtwertung von 0 - 5 Sternen beurteilt, einige bestanden die Belastungsprüfungen nicht oder versagten so katastrophal, dass sie sogar eine ausdrückliche Kaufwarnung erhielten, was also noch schlechter als 0 Sterne war. Von den 4 getesteten Levicom erhielten

- 1 Gerät (das M-Power!) immerhin 3 Sterne
- 1 Gerät 1/2 Stern
- 1 Gerät 0 Sterne und
- 1 Gerät eine Kaufwarnung (das Visible Power XP 450).

Das ist doch für ein- und denselben Hersteller eine beachtliche Bandbreite!

@Nobbi56 eine X1900XT brauch mit Sicherheit keine 30A auf der 12V.
Das hast du auch in deinen eigenen Post schon erkannt ? als du von einen neuen Netzteil von mind 25 A geredet hast?!.

Momentchen, erstens sprach ich von der ATI-Empfehlung, und die lautet für die X 1900 XT definitiv 30 A an +12 V (natürlich bezogen auf das Gesamtsystem!), das weiß ich genau, weil es auf dem Beipackzettel meiner Sapphire-Karte stand ;)

Und zweitens geht es hier ja nicht um die X 1900 XT, sondern um die schwächere X 1950 GT, deshalb denke ich, dass da wohl "nur" 25 A ausreichen müssten.

Mag ja sein, dass diese Angaben überzogen sind, aber ein - wie man anhand des Tests ja sieht - qualitativ eher nicht so hochwertiges Gerät mit lediglich 15 A für diese Karte ist zumindest ein Risikofaktor. Ob die Grafikstörungen wirklich am NT liegen, kann man natürlich nur dann sicher beurteilen, wenn man ein anderes (besser/stärkeres) ausprobiert hat, aber die Vermutung liegt jedenfalls nahe...

LG N.

edit: ich verstehe das eingangsposting auch so, dass die Störungen erst nach dem Wechsel der GraKa entstanden sind. Die alte GraKa war sicher schwächer. Das spricht auch dafür, dass das NT mit der neuen Karte überfordert ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
Levicom war wie gesagt früher mal ne gute Marke.
Selbst die M-Power serie ist schon (wenn ichn jetzt nicht total falsch liege) ein paar jahre alt.
Und vor ein paar jahren waren auch andere Hersteller nicht so effizient wie heute.
Heute würde ich keinesfalls mehr ein Levicom Netzteil kaufen, aber früher schon.
Einige meiner bekannten haben immernoch ihr levicom visible power Netzteil (PC:AthlonXP 3200 und 9800XT/6600GT) und die laufen jetzt schon seit ein paar jahren ohne probleme.

Zudem hat Levicom mehr schutzfunktionen als ein LC power, daher meinte ich das man es nicht vergleichen kann, die technik ist nunmal besser.
Das die serien durchwachsen waren kann sein, ich kenne nur zwei serien und die wahren im vergleich zu anderen Markenherstellern ziemlich gut.
Nur können die dinger mit ihrer für heutige zeit alten technik nichtmehr mit den heutigen netzteilen mithalten.
Levicom hat irgendwann aufgehört die technik zu verbessern/erneuern, leider.

Nein ich arbeite nicht für levicom, ich möchte nur berichten wie ich levicom von früher kenne;)
 
Ich denke mal, dass AthlonXP 3200 und 9800XT/6600GT ein Netzteil nicht ganz so sonderlich stark belasten (wobei ältere Systeme 5V und 3,3V natürlich etwas stärker belasten als moderne, heute ist es ja eher +12V). Wie gesagt haben diese *blink* Levicom PSUs "erst" ab 80% Auslastung den Toleranzbereich verlassen.

Ich meine, mal was gutes über das SPS-350XB gelesen zu haben, kann mich aber auch irren und war glaube ich auch nur ein subjektiver Userbericht.

(Werde übrigens bei der FAQ noch im Fazit ergänzen, dass man nicht nur auf die Marke, sondern auch auf die Serie schauen soll. Ist denke ich besser so.)
 
Zuletzt bearbeitet:
ich gehe jetzt bald los .. welche marken muss ich nun abwehnen ? be-quiet hat ja gute noten aber sie sind verdammt teuer.

ich muss also achten auf marke und 25A auf 12v?
 
Hoher Wirkungsgrad, Sicherheitsmechanismen, Leistung (genug Ampere auf 12V weil da moderne CPUs und GPUs dranhängen), Wertestabilität und eventuell noch die Lautheit.
Das sind die wichtigsten Faktoren.
 
Zurück
Oben