Neuanschaffung um die 1000€

Sebastian M.

Ensign
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
177
Hallo Jungs,

ja ich schon wieder :p. Also erstmal nochmal Danke für die Anregungen für mein System, bin hellauf begeistert von dem Teil :love:
Diesmal solls ein Computer für einen Kommilitonen werden.

Zitat: "Ich will eigentlich alles machen.. Sprich auch aktuelles gaming auf guter Grafik." ;)
Seine Überlegungen/Wünsche:
- Xeon 1230v3 oder i7
- gerne die Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC
- SSD fürs System
- 8-16GB RAM
- das ganze für 1000€ (max 1100€)​

Hab mir anhand meines eigenen Systems mal sowas überlegt:
Intel Xeon E3-1230 v3, 4x 3.30GHz
Arctic Cooling Freezer 13
ASRock B85M Pro4
Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600
Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC
Samsung SSD 840 Pro Series 128GB
Seagate Barracuda 7200.14 1TB
Samsung SH-224DB
be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4
Fractal Design Arc Mini
~1050€

Was meint ihr? Her mit den Anregungen ;)
mATX war jetzt nur ein Einfall. Eine ATX ist vielleicht besser, da die GraKa ja schon ein ziemlicher Broken ist.

Grüße und vielen Dank
Sebastian
 

Joko678

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
748
Hey schau mal in meine Signatur. Die GPU einfach mit der 290 tauschen und und ein be quiet E9 500W ;)
 

Makoce

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.278
Im Grunde sieht es gut aus.

Was ich aber beim besten Willen nicht verstehe, ist warum überall in diesem Forum jene schrecklichen Arctic Kühler auftauchen. Das ist doch einfach nur der billigste Schrott...
Ich habe einmal so ein Ding verbaut und werde es definitiv nie wieder tun. Wenn man 1100€ in die Hand nimmt, kann man da auch noch ein paar Euro für was vernünftiges drauflegen.
So billige Mainboards verbaue ich auch grundsätzlich nicht, aber wenn Anschlüsse und sonstige Features reichen, geht das wohl.
 

Butz

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.812
Passt so @TE, kannste so kaufen. Luftkühler reicht doch, wieso!
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.453
Schau Dir auf der Hauptseite mal den Vergleich der Gehäuse an und welche Auswirkungen diese auf die Graphikkarten haben. GPUs der Größenordnung einer R290 sind so heiss, ich hätte arge bedenken bei dem gewählten Gehäuse.

Gott, was würd ich dafür geben wenn es mal einen anständigen Triple-Slot-DHE-Kühler gäbe - aber die Referenzkühler von nVidia beschränken die 780er und von HiS gibt es nichts oberhalb der 280X mit DHE. Dabei ist DHE mit Ausnahme einer WaKü die beste Lösung um dem Problem der miesen Wärmeabfuhr einer GPU gemäß dem derzeitigen ATX-Standard entgegenzuwirken...
 

cust0m

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
798
Ich würde vielleicht auch ein Gehäuse mit etwas mehr Platz nehmen bei der Grafikkarte. Die macht das Arc Mini zum Brutkasten.
 

Mr.Zweig

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
5.276
Brutkasten... Nu übertreibt mal nicht. Das Mini ist offen wie ein schweizer Käse und hat zwei Fans integriert. Dazu lassen sich die Drivebays entfernen. Da brütet nichts. Ich finde MikroATX ne gute Idee und das Mini eignet sich sehr gut für das Vorhaben. Ausserdem lassen sich noch drei weitere Fans integrieren, falls das nötig sein sollte.
 

SoLLy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
401
Ich hätte auch noch einen Vorschlag inklusive Xeon (~895 Euro):

1 x Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x Samsung SSD 840 EVO 120GB, 2.5", SATA 6Gb/s (MZ-7TE120BW)
1 x Intel Xeon E3-1230 v3, 4x 3.30GHz, Sockel-1150, boxed (BX80646E31230V3)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24
1 x Sapphire Radeon R9 280X Dual-X OC, 870MHz, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11221-00-20G)
1 x ASRock H87 Pro4 (90-MXGPA0-A0UAYZ)
1 x LG Electronics GH24NS95 schwarz, SATA, bulk (GH24NS95.AUAA10B)
1 x Thermalright True Spirit 120 M (BW) Rev.A (100700558)
1 x BitFenix Shinobi schwarz mit Sichtfenster (BFC-SNB-150-KKW1-RP)
1 x be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 (E9-CM-480W/BN197)

Ich denke, dass ist ein gutes System, mit einem guten und kompakten Midi Tower. Ich habe die Samsung SSD drin, weil diese in der Größe von 120GB einfach die schnellste ist. Wenn man sparen möchte wäre hier die Crucial M500 120GB (12 Euro günstiger als die Samsung) eine sehr gute Option.

Für die Sapphire R9 290 wären, wenn man sie gegen die R9 280X nochmal 127 Euro zum genannten Gesamtpreis hinzu zu rechnen.

Ist eine Anregung, ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiter helfen.. ;)
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung...)

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.627
Ich halte bei der R9 290 das Arc Midi auch etwas zu klein, da sollte man lieber auf ein ATX System setzten, wie bei dem Gehäuse eins von diesen nehmen http://geizhals.de/?cmp=812617&cmp=860205&cmp=896216&cmp=1019036, da ich denke das da was dabei ist was dir gefällt, denn du hattest ja nicht umsonst das Arc Mini rausgesucht.;)

Beim Mainboard würde ich das GA-H87-HD3 nehmen.
 

Sebastian M.

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
177
Danke schonmal für die vielen Anregungen, echt klasse.

@Makoce: Ich kann nicht verstehen, was du gegen den Kühler hast. Ich hab ihn seit 2 Wochen in dem Arc Mini auf 'nem Xeon laufen und der ist bisher noch nie über die 40° raus gegenagen, geschweige denn lauter als die HDD gewesen. Hab mir halt auch gesagt, was brauch ich nen 40€ Kühler, wenn ich eh nicht übertakten kann.
@Mr.Zweig: Kann dir nur zustimmen und dich etwas verbessern. Es waren sogar schon drei Lüfter drin, jedenfalls in meinem R2.
Nach mehreren Stunden AC:Black Flag auf Ultra mit der Gigabyte GTX 770 Windforce war da wirklich nix mit Brutkasten :D
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.453
Lies Dir einfach den Test auf computerbase durch, dann wirst Du verstehen dass das Gehäuse nicht zum Brutkasten wird, aber zum einen entweder die Lautstärke steigt oder zum anderen die Leistung der Karte beschnitten wird. Lass eine halbe Stunde furmark laufen oder Crysis3 im Ultra-Modus bei zehn FPS, dann schau nach ob immer der maximale Boosttakt anlag. Und bitte vergleich den GK104 nicht mit Hawaii oder einem GK110. Die die-Fläche und Transistoranzahl ist sowas von komplett unterschiedlich, man braucht nun wirklich kein Abitur um nachvollziehen zu können dass der Stromverbrauch und auch die Wärmeentwicklung nicht identisch ist...
 

Mr.Zweig

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
5.276
aber zum einen entweder die Lautstärke steigt oder zum anderen die Leistung der Karte beschnitten wird.
Und das ist in anderen Gehäusen nicht der Fall, oder wie? Ist doch allen klar, dass die Radeons Hitzköpfe sind. Darum gehst hier doch gar nicht, sondern um das Gehäuse.

Zu den anderen:

Ach stimmt Computerbase hat wieder einen alles zerschmeternden Artikel hervorgebracht, der dann anstandslos von den hiesigen Forenjüngern übernommen wird. Mir tränen die Augen.

Gerade das Fractal Arc Mini ist, in allen Tests, mit guten Noten, bei Temperatur und Lautstärke, davongekommen. Aber hauptsache nachlallen, was man mal am Forenstammtisch aufgeschnappt hat: MicroATX bedeutet Temperaturstau und Computerbase hat immer recht.

Lest euch mal zwei, drei andere Tests durch und macht euch mal ein differenziertes Bild, dann wüsstest ihr, dass das Gehäuse vollkommen OK für den geplanten Zweck ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.627

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
7.948
Naja, er hat ein billigeres Gehäuse, Netzteil und Mainboard genommen ;) -60€ und dann doch die R9 290 draufgehaut. Find ich gut! Muss nirgendwo Abstriche machen und hat massive Leistung dazubekommen durch die 290.
 

Pennerschwert

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.128
Die Zusammenstellung von Ichieve sieht sehr gut aus.

+1 von mir ;)

Als SSD bitte die Crucial m500 nehmen und sich nicht von den Benchmarkwerten der Samsung Evo blenden lassen. Diese ist, sobal die 3 GB SLC Schreibcache voll sind, sogar langsamer als die m500.
 
Top