Notiz Neue Browser: Mozilla Firefox 91 und Firefox 91 ESR sind erschienen

bluedxca93

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
1.249

Serana

Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
2.546
Zitat von DevPandi:
Nur das keine Veränderung bei Firefox in den letzten Jahren um ihrer selbst durch geführt wurde, sondern weil man den Anschluss an Chrome vollkommen verloren hat. Viele Änderungen der letzten Jahren waren der Versuch den Anschluss zu finden.
Aber die Frage ist doch dann:
Wenn Firefox versucht so zu sein wie Chrome, warum soll ich dann noch Firefox benutzen? Wenn ich Chrome will werde ich mich wohl kaum mit einer mehr oder weniger gelungenen Kopie begnügen, sondern nehme gleich das Original.

Am Anfang wechselte ich nicht nur aus Neugierde von Chrome zu Edge, sondern auch um Google nicht alle Daten zu geben. Geblieben bin ich bei Edge weil es eben nicht einfach nur eine Chrome-Kopie ist sondern ein paar Dinge anders macht.

Deshalb auch die Frage wo Firefox eigentlich hin will. Wer ist die Zielgruppe? Denn im Moment habe ich den Eindruck, daß man bei Mozilla selbst nicht wirklich weiß was man mit diesem Browser anfangen will und welche Zielgruppe im Fokus steht.
 

DevPandi

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2021
Beiträge
953
Zitat von Serana:
Wenn Firefox versucht so zu sein wie Chrome, warum soll ich dann noch Firefox benutzen?
Du musst an der Stelle noch mal zwischen zwei ebenen, eigentlich sogar drei Ebenen unterscheiden: technische Basis, Funktionen und UX.

Viele Nutzer sind vom Firefox nicht wegen den Funktionen oder UX weggegangen am Anfang, sondern wegen der technischen Basis. Der Firefox war langsamer, hat mehr Ressourcen verbraucht und war ebenso schwerfälliger als der Chrome. Die Leute sind nicht wegen den Funktionen gewechselt - da hatte der Chrome weniger - die Leute sind auch nicht primär wegen der UX gewechselt, sondern einfach weil die technische Basis nicht mehr passte.

Mozilla musste also technisch zum Chrome aufschließen, das ging aber mit Ghecko und SpiderMonkey zu der Zeit nicht ohne dass man sich von Altlasten und Komplexität in Ghecko und SpiderMonkey befreit.

Mozilla hat aber auch wegen der Altlasten und Komplexität weiterhin "Fans" gehabt, die aber nun eben anfangen zu meckern, weil diese Altlasten beseitigt werden.

Bei der UX als auch bei den Funktionen hat sich Google immer auf das Minimum beschränkt, während Opera, Vivaldi und eben auch MS nun mit Edge dadurch sich von "Chrome" differenzeiren. Alle sind aber technisch auf einem ähnlichen Level. Firefox musste hier technisch aufholen was sie auch getan haben.

Nur - und das ist halt der Punkt: Chrome, Vivaldi, Opera, Edge sind alle gute Browser, die technisch auf dem gleichen Level - oder noch leicht - über dem Firefox sind.

Der Wechse vom Firefox zu Chrome und Chrom-Derviaten war technisch begründet, weil Firefox technisch im Rückstand war, weniger durch Funktionen oder UX. Der Wechsel vom Chrome ist aber nicht technisch begründet, sondern oft von Funktionen oder von der UX und da kämpft Firefox halt heute mit Vivaldi, Opera, Edge und Co und sticht da auch nicht mehr besonders heraus.
Zitat von Serana:
Wenn ich Chrome will werde ich mich wohl kaum mit einer mehr oder weniger gelungenen Kopie begnügen, sondern nehme gleich das Original.
Firefox hat eigentlich viele tolle Funktionen heute, nur ist das Problem, das Mozilla diese Funktionen nicht wirklich verkaufen kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hibbelharry, Gelöscht 510290, SilentEYE und 2 weitere Personen

Serana

Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
2.546
Zitat von DevPandi:
und da kämpft Firefox halt heute mit Vivaldi, Opera, Edge und Co und sticht da auch nicht mehr besonders heraus.
Wenn ich Firefox vergleichen sollte, dann würde mir, vom Konzept her, noch am ehesten Chrome/Chromium einfallen. So viele Einstellungsmöglichkeiten wie unbedingt nötig, aber gleichzeitig so wenige wie möglich.

Zitat von DevPandi:
Firefox hat eigentlich viele tolle Funktionen heute, nur ist das Problem, das Mozilla diese Funktionen nicht wirklich verkaufen kann.
Nehmen wir mal an du wolltest mich dazu bewegen von Edge zu Firefox zu wechseln. Das wird in absehbarer Zeit vermutlich eher nicht passieren, aber nehmen wir einfach mal an ich wäre prinzipiell nicht abgeneigt. Welche Gründe würdest du mir, abseits ideologischer Gründe, denn nennen?
 

DevPandi

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2021
Beiträge
953
Zitat von Serana:
So viele Einstellungsmöglichkeiten wie unbedingt nötig, aber gleichzeitig so wenige wie möglich.
Firefox hat da einiges mehr als Chrome/Chromium, es ist aber versteckt teilweise.

Zitat von Serana:
Welche Gründe würdest du mir, abseits ideologischer Gründe, denn nennen?
1. Mozilla/Firefox Lockwise. Sehr guter Passwortmanager, der im Firefox direkt funkioniert und als Plugin für eine Vielzahl von Geräten vorhanden ist.

2. Eine - auch jetzt noch - sehr flexible UI, die man seinen Wünschen anpassen kann. Du kannst über die Einstellungen, Anpassen, sehr viel machen. Ich konnte mir so eine für mich optimale Leiste zusammen setzten.

3. Allgemein Flexibel: Für manche Funktionen - Lesezeichen - gibt es immer noch einen Haupt- aber eben auch einen alternativen Weg. Ich mag Lesezeiochen nicht in der Leiste oben, also hab ich sie in der Sidebar, die ich einklappen kann oder nicht.

Das Problem ist, dass diese Flexiblität nicht sofort sichtbar ist für die neuen Anwender und auch nicht für die alten. Ich bin auf diese Funktionen auch erst durch einen bekannten gestoßen.

4. Ein sehr gutes Screenshot-Tool für Webseiten. Sehr flexibel, tolle Möglichkeiten von einzelnen Bereiche über das Fenster bishin zur ganzen Seite - also auch nichtsichtbare Bereiche.

5. Sehr gute Entwicklerwerkzeuge - immer noch, auch wenn Chrome da aufgeholt hat.

6. Datenschutztechnisch neben Brave der Browser, der da am besten abgeschnitten hat. Guter Private-Modus, entsprechende neue Container-Modi usw.

Firefox hat da schon ein paar Argumente, die für ihn sprechen, aber manche benötigen Einarbeitung, andere sind versteckt, wieder andere sind nur in besonderen Szenarien sinnvoll.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Termy, begin_prog, ComputerJunge und eine weitere Person

Bodennebel

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.377

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
34.897
Der Firefox ist halt der Browser für den Nerd. Es ist wie Android - du kannst extrem viel Anpassen auch wenn einige Sachen etwas versteckt sind. Ich fand den FF früher ebenfalls super. Ich komme noch aus der Netscape Zeit. Das war ein Fortschritt der nicht mehr schön war :D Am FF ist halt das coole du kannst ihn auf dich anpassen. Aber genau das ist auch das Problem.

Wie man ja schon hier im Thread gelesen hat haben die Leute einfach kein Bock CSS Dateien über Stunden wieder zu reparieren weil alles nun anders ist. Gleiche gilt für andere Funktionen wo man erst mal in die about:config rein muss. Das ist einfach nicht mehr Zeitgemäß weshalb ich beim Vivaldi bin. Ich habe FF verlassen als es die Addon Änderung gab und viele meiner Addons einfach nicht portiert worden sind. Ich habe FF nach wie vor allerdings nur für den Private modus für Webseiten die im Vivaldi nicht gehen weil mein Ad- und Skriptblocker die Seite nicht laden (lassen).

Vivaldi nutze ich hauptsächlich weil vieles ab Werk kommt. Ich möchte keine 300 Addons haben, vor allem weil das einen auch besser trackbar macht. Gutes Beispiel dafür sind Mausgesten die bei Vivaldi ab Werk dabei sind und zu 95% schon korrekt auf mich abgestimmt sind. Das geht weiter zu Notizen, ab Werk im Browser. Web-Panels sind ebenfalls ein cooles Feature. Nutze ich zwar nicht soo oft aber durchaus ab und zu. Lesezeichenverwaltung finde ich im Vivaldi auch überlegen. "Speed Dial" ist da ab Werk dabei. Ich brauche also nicht viele Addons. Ich habe aktuell folgende Addons:

Channel Blocker
Cookie AutoDelete
ScriptSafe
SponsorBlock
uBlock Origin
Unhook

Wäre ich im Firefox wäre die Liste min. doppelt so lange, wenn es überhaupt etwas Vergleichbares gäbe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DevPandi

begin_prog

Banned
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
927
Zitat von pseudopseudonym:
während es früher vor allem Funktionalität war,
Ich vermisse nichts an der Funktionalität. Weder bei Firefox noch bei Chrome, daher spielen heute nunmal andere Unterschiede eine Rolle. Weiß auch nicht, was daran kritikwürdig sein soll, wenn man ein bisschen weiter denkt als nur von zwölf bis Mittag.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Termy und chartmix

DevPandi

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2021
Beiträge
953
Zitat von Bodennebel:
Die Lesezeichenleiste oben kannst Du doch auch schnell per Strg+Shift+B ein- und ausblenden.
Warum meinen eigentlich manche, jemanden ständig mit irgendwelchen und in so einem
Kontext auch ungewollten Ratschlägen zu belehren.

Bitte nicht in den falschen Hals bekommen, aber das ist mir schon klar, dass es da auch Tastenkombinationen gibt.

Nur ging es in meinem Beitrag eben darum, dass ich EXPLIZIT die Flexibiliät der UI erklären wollte, in dem ich eben auch mir eine Sidebar einstellen kann.

Da brauche ich dann keine Tastenkombination im etwas ein oder auszublenden, was ich nicht mag!
 

Bodennebel

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.377
Zitat von DevPandi:
Warum meinen eigentlich manche, jemanden ständig mit irgendwelchen und in so einem
Kontext auch ungewollten Ratschlägen zu belehren.
Inwiefern war das belehrend? Ich wollte Dir einen Tipp geben, weil Du ja selbst schreibst:
Zitat von DevPandi:
Ich bin auf diese Funktionen auch erst durch einen bekannten gestoßen.

Zitat von DevPandi:
Für manche Funktionen - Lesezeichen - gibt es immer noch einen Haupt- aber eben auch einen alternativen Weg. Ich mag Lesezeiochen nicht in der Leiste oben, also hab ich sie in der Sidebar, die ich einklappen kann oder nicht.

Ich habe überhaupt kein Problem damit, wenn Du die Lesezeichenleiste oben nicht magst und lieber die an der Seite benutzt. Ich nutze am 3:2-Laptop-Bildschirm z. B. lieber die obere Leiste, weil mir die Seitenleiste zu viel Platz wegnimmt. Und da ich ja nicht weiss, ob Du den von mir oben genannten alternativen Weg kanntest, habe ich ihn Dir genannt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: begin_prog

obama

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
15
Ich denke viele 08/15-User sind nicht von FF zu Chrome oder Co. gewechselt, weil die UX schlecht ist oder er paar Sekunden langsamer ist oder oder oder, sondern eher, weil damals viel Werbung für Chorme gemacht wurde und dieser sich bei vielen Installationen auch selbst installiert und als Standard gesetzt hat. Und dann blieben die 08/15-User einfach dabei. Ist ja von Google, kann ja nicht so schlecht sein ... So habe ich es jedenfalls im Bekanntenkreis damals mitbekommen. Die Werbung dafür war doch ziemlich penetrant und man bekam sie überall. Auch beim Edge war das so, nur nicht so extrem.
Deshalb denke ich, wobei ich mich natürlich auch irren kann, dass viele Leute gar nicht so absichtlich von FF weg sind, weil sie ihn nicht mochten oder damit unzufrieden waren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Termy, gaelic, Neronomicon und eine weitere Person

fej1965

Ensign
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
197
Zitat von Chetan:
Vielen Dank, aber damit kann ich nichts anfangen. Übersteigt meine Fähigkeiten. Ich weiß ja auch nicht, was eine CSS ist oder sonstiges Zeugs. Das interessiert mich nicht. Ich hatte beim letzten mal der Firefox-Änderung einfach "about:config" aufgerufen und irgendwo einen Wert von 0 auf 1 geändert. Das habe ich noch kapiert. Aber solche userchrome Angaben oder Werte, da hat bisher noch keiner geschrieben, wo man da irgendwo was eintragen kann.

Dennoch vielleicht nochmal: Gibt es eine Anleitung - irgenwo - die auch ein Laie versteht. Muss man da im Explorer eine Datei ändern, muss man da im Browser was ändern oder wo auch immer? Leute, ich bin 56, mich interessiert keine Computersprache, ich will nur den Mozilla wie früher mit alten Lesezeichen nutzen.
Ergänzung ()

Zitat von retho:
Also bei mir hat das folgende in userChrome.css geholfen:

Code:
.sidebar-placesTreechildren::-moz-tree-row {
  min-height: 18px !important;
}

Abgekupfert aus CustomCSSforFx welches mir dann doch etwas zu viel ist.
@slowmichael hilf dir vielleicht auch weiter

Und sonst könnte ich noch das Add-on Bookmark search plus 2 empfehlen, das hat noch die kleine Abstände. Seit ich das installiert habe benutze ich es eigentlich immer in der Sidebar, normale Lesezeichen benutze ich eigentlich nicht mehr.
Wo gibt man solche Codes ein? Ich kenne mich damit nicht aus.

Ich google schon die halbe Welt nach einer Erklärung für Laien. Wenn Mozilla das nicht in den Einstellungen zulässt, dann muss ich wohl oder übel nach gefühlt 100 Jahren auf einen anderen Browser wechseln.
 

slowmichael

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
1.749
Zitat von fej1965:
das ist ja grad unser problem 😺
die jüngeren die jetzt am designen sind haben eben noch fitte augen und eine fitte auffassungsgabe etc. und ehrlich gesagt ging es mir mit 20/30 ja genauso, also das mir shitegal war was so ein "alter sack" (wie ich mit 60) dazu meinte, wenn er mal versehentlich völlig verdutzt auf meinen damaligen atari-bildschirm starrte.
nur konnte der sich damals eben nicht, wie wir nun, in einem forum über die fehlende rücksichtnahme beschweren...ergo gehts uns gar nit so schlecht und wir müssen halt das beste draus machen und niemals sprachlos bleiben.

viva de revolution 👍
 

MotherPink

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
591
Zitat von fej1965:
Wo gibt man solche Codes ein? Ich kenne mich damit nicht aus.
1. Schritt
Friefox dazu überreden die css Datei überhaupt zu lesen.
about_config.png

In der about:config den angezeigten Wert auf true setzten.

2. Schritt
Den Ort ausfindig machen, in dem die css Datei hinterlegt werden muss.
about_support.png

Auf der about:support den von mir rot umrandeten Bereich ausfindig machen und auf Ordner öffnen klicken.

3. Schritt
In dem nun geöffneten Profilordner den Ordner chrome erstellen.
chrome.png


4. Schritt
In dem erstellten Ordner chrome die Datei userChrome.css erstellen.
userchrome.css.png

Rechtsklick->Neu->Textdokument und dann NeuesTextdokument.txt in userChrome.css umbenennen.

5. Schritt
Den gewünschten Code einfach in die userChrome.css kopieren und Firefox neu starten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bodennebel, Teeschlürfer, Termy und 5 weitere Personen

retho

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
384
@slowmichael was meinst Du mit fransig?
Kann mir jetzt gar nichts damit vorstellen.

Das das Add-on Bookmark search plus 2 bietet noch einiges mehr gegenüber den Standard-Lesezeichen -> viel, viel bessere Suche und lässt sich auch in den Einstellungen weiter anpassen.
 

bluedxca93

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
1.249
@MotherPink
fast genau so funkrioniert es auch unter linux. Super Anleitung.
 

slowmichael

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
1.749
deshalb hab ich das mit den 200% skalierung ja extra mehrfach erwähnt und wenn man eben mit 60 mit ner lesebrille der stärke x im abstand y vor dem monitor sitzt dann hilft eben nicht der tipp einfach ne doppelt so starke brille und dafür 100% skalierung zu nutzen, da dann y so sehr gegen 0 strebt das ich da streike.:pcangry:
nixdestotrotz hab ich den tipp natürlich beim umstieg auf win 10 gefühlte einhundertmal um die ohren gehauen bekommen.
 
Top